stern-Nachrichten

5 unterschiedliche Tempur-Matratzen im Vergleich – finden Sie Ihre beste Matratze von Tempur – unser Test bzw. Ratgeber 2020

Guter Schlaf ist wichtig, damit Sie sich am nächsten Tag ausgeruht und frisch fühlen. Statistiken zeigen jedoch, dass jeder Dritte schlecht schläft, am Morgen mit Nackenverspannungen oder Kopfschmerzen aufwacht. Damit Sie entspannt in den Tag starten können, benötigen Sie die richtige Matratze. Im Jahr 1991 fusionierten ein schwedisches und dänisches Unternehmen und bildeten die Marke Tempur. Zehn Jahre lang wurde eine kostenintensive Forschung durchgeführt, um die beste Matratze zu entwickeln, die für einen gesunden und erholsamen Schlaf sorgen soll.

Tempur entwickelte sich schnell zum Marktführer und konnte bereits in 76 Ländern weltweit seine Produkte verkaufen. Forschung und Entwicklung wurden weiter ausgebaut und heute stehen Tempur-Matratzen für das Non-Plus-Ultra in der Matratzenwelt mit einem besonders hochwertigem Design. Auch durch die medizinische Eignung als orthopädische Matratze werden sie vielen Menschen mit Rückenproblemen empfohlen. Doch nicht nur Matratzen finden sich im Angebot, auch die passenden Kissen und Lattenroste können Sie dort erwerben.

Aufgrund der zahlreichen Modelle von Tempur haben Sie die Qual der Wahl, um die beste Tempur-Matratze für Ihre Bedürfnisse zu finden. Damit Sie leichter eine Entscheidung fällen können, welche Tempur-Matratze für Sie die richtige ist, haben wir uns 5 Tempur-Modelle genauer angesehen. Sie werden im Ratgeber erfahren, welche Modelle es gibt, wie Tempur-Matratzen aufgebaut sind, was es mit den Zahlen und den einzelnen Fachbegriffen auf sich hat und einiges mehr. Ebenso werden wir darauf eingehen, wie die Tempur-Matratzen bei der Stiftung Warentest in den letzten Jahren abgeschnitten haben und was Öko Test darüber schreibt.

4 verschiedene Tempur Matratzen im direkten Vergleich

Tempur-Matratze Sensation 19 151416
Maße
90 x 200 cm
Höhe
19 cm
Bezug waschbar
Bezug abnehmbar
Anzahl Liegezonen
Keine Zonen
Weitere Größen
Keine Angaben
Material
Bezug-Oberseite: 98 % Polyester, 2 % Elasthan, Bezug-Unterseite 100 % Polyester
Typ
Viskoseschaum
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
406,00€ Preis prüfen
Tempur-Matratze Sensation Breeze 22 152416
Maße
90 x 200 cm
Höhe
22 cm
Bezug waschbar
Bezug abnehmbar
Anzahl Liegezonen
Keine Zonen
Weitere Größen
80 x 200 cm, 90 x 190 cm, 90 x 210 cm, 90 x 220 cm, 100 x 200 cm, 100 x 210 cm, 100 x 220 cm, 120 x 200 cm 140 x 200 cm, 160 x 200 cm, 180 x 200 cm, 200 x 200 cm
Material
3D-Bezug: 100 % Polyester, Kopf- und Fußende 98 % Polyester und 2 % Elasthan
Typ
50 % Vis­co­schaum, 50 % Kalt­schaum
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
999,99€ Preis prüfen
Tempur-Matratze Cloud 19 104757
Maße
90 x 200 cm
Höhe
19 cm
Bezug waschbar
Bezug abnehmbar
Anzahl Liegezonen
Keine Zonen
Weitere Größen
120 x 200 cm, 160 x 200 cm, 170 x 200 cm, 180 x 200 cm
Material
Bezug-Oberseite: 98 % Polyester, 2 % Elasthan, Bezug-Unterseite 100 % Polyester
Typ
58 % Kalt­schaum, 42 % Vis­co­schaum
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
589,99€ Preis prüfen
Tempur-Matratze Cloud 25 108640
Maße
90 x 200 cm
Höhe
25 cm
Bezug waschbar
Bezug abnehmbar
Anzahl Liegezonen
Keine Zonen
Weitere Größen
80 x 200 cm, 100 x 200 cm, 120 x 200 cm, 140 x 200 cm, 160 x 200 cm, 180 x 200 cm, 200 x 200 cm
Material
Bezug-Oberseite: 98 % Polyester, 2 % Elasthan, Bezug-Unterseite: 100 % Polyester
Typ
56 % Vis­co­schaum, 46 % Kalt­schaum
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
315,00€ 1255,00€
Abbildung
Modell Tempur-Matratze Sensation 19 151416 Tempur-Matratze Sensation Breeze 22 152416 Tempur-Matratze Cloud 19 104757 Tempur-Matratze Cloud 25 108640
Maße
90 x 200 cm 90 x 200 cm 90 x 200 cm 90 x 200 cm
Höhe
19 cm 22 cm 19 cm 25 cm
Bezug waschbar
Bezug abnehmbar
Anzahl Liegezonen
Keine Zonen Keine Zonen Keine Zonen Keine Zonen
Weitere Größen
Keine Angaben 80 x 200 cm, 90 x 190 cm, 90 x 210 cm, 90 x 220 cm, 100 x 200 cm, 100 x 210 cm, 100 x 220 cm, 120 x 200 cm 140 x 200 cm, 160 x 200 cm, 180 x 200 cm, 200 x 200 cm 120 x 200 cm, 160 x 200 cm, 170 x 200 cm, 180 x 200 cm 80 x 200 cm, 100 x 200 cm, 120 x 200 cm, 140 x 200 cm, 160 x 200 cm, 180 x 200 cm, 200 x 200 cm
Material
Bezug-Oberseite: 98 % Polyester, 2 % Elasthan, Bezug-Unterseite 100 % Polyester 3D-Bezug: 100 % Polyester, Kopf- und Fußende 98 % Polyester und 2 % Elasthan Bezug-Oberseite: 98 % Polyester, 2 % Elasthan, Bezug-Unterseite 100 % Polyester Bezug-Oberseite: 98 % Polyester, 2 % Elasthan, Bezug-Unterseite: 100 % Polyester
Typ
Viskoseschaum 50 % Vis­co­schaum, 50 % Kalt­schaum 58 % Kalt­schaum, 42 % Vis­co­schaum 56 % Vis­co­schaum, 46 % Kalt­schaum
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
406,00€ Preis prüfen 999,99€ Preis prüfen 589,99€ Preis prüfen 315,00€ 1255,00€

1. Tempur-Matratze Sensation 19 151416 – mit High-Mobility-Schicht

Die Tempur-Matratze Sensation 19 151416 bietet ein vertrautes Gefühl einer herkömmlichen Federkernmatratze. Gleichzeitig wird dabei der Komfort und die volle Stützung des Tempur-Materials kombiniert. Eine 4 Zentimeter dicke, speziell entwickelte High-Mobility-Schicht sowie eine 11 Zentimeter starke, strapazierfähige Trägerschicht geben ein leicht federndes Liegegefühl. Darauf wird nun eine 4 Zentimeter dicke Tempur-Stützschicht gebaut, die Ihren Rücken entlasten soll und einen komfortablen Schlaf gewährleistet.

Der Hersteller Tempur bietet vier unterschiedliche Grundmodelle bei seinen Matratzen an. Sie können zwischen Tempur Original, Tempur Hybrid, Tempur Sensation und Tempur Cloud wählen.

Die wichtigsten Eigenschaften noch einmal in der Übersicht

Die Tempur Sensation 19 hat Maße von 90 x 200 Zentimetern. Zusammen mit dem Tempur-Systemrahmen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Schlaf aufzuwerten. Der Bezug, der zu dieser Matratze mitgeliefert wird, besteht auf der Oberseite aus 98 Prozent Polyester und 2 Prozent Elasthan. Die gesamte Unterseite besteht aus 100 Prozent Polyester mit der speziell entwickelten High-Mobility-Schicht. Sie können den Matratzenbezug jederzeit abnehmen und diesen bei 60 Grad in der Maschine waschen. Beim Kauf der Matratze sollten Sie darauf achten, dass Ihr Bettgestell gut belüftet ist und die gleichen Maße wie die Matratze aufweist.

Für wen eignet sich die Sensation-Matratze? Die Tempur Sensation Matratzen-Kollektion eignet sich für Menschen, die eine Memoryschaum-Matratze schätzen und gleichzeitig die Eigenschaften von Latexmatratzen nicht missen möchten.

FAQ

Aus welchen Materialien besteht die Matratze?

Die Tempur-Matratze Sensation 19 151416 besteht aus unterschiedlichen Schichten, wie die Trägerschicht, die High-Mobility-Schicht sowie die Tempur-Stützschicht. Es handelt sich hierbei um einen druckentlastenden Viskoseschaum.

Wie hoch ist die Matratze?

Aufgrund der unterschiedlichen Schichten bringt die Matratze eine Dicke von 19 Zentimeter mit.

Ist der Bezug der Tempur-Matratze Sensation 19 151416 waschbar?

Dank der Reißverschlüsse können Sie jederzeit den Bezug abnehmen und diesen in der Waschmaschine bei 60 Grad säubern.

Wie schwer ist die Matratze?

Der Hersteller gibt ein Gewicht von 31,5 Kilogramm an.

2. Tempur-Matratze Sensation Breeze 22 152416 – mit Druckentlastung und optimaler Feuchtigkeitsableitung

Bei der Tempur-Matratze Sensation Breeze 22 152416 vereinen sich ein softes Schlafgefühl mit einem innovativen Material. Als Grundlage wird eine 11 Zentimeter starke Tempur-Trägerschicht verwendet. Danach folgt eine 6 Zentimeter hohe Tempur ES-Schicht, die besonders weich ist. Danach kommt eine 5 Zentimeter hohe Tempur Climate-Schicht, die so einen Unterschied zu den Cloud-Matratzen herstellen soll. Zusammen mit dem 3D-Bezug ist für Luftdurchlässigkeit und Atmungsaktivität gesorgt. Zudem kann die Feuchtigkeit schneller abtransportiert werden und Sie fühlen sich beim Schlafen frisch, auch bei heißeren Temperaturen.

Hinzu kommt die Tempur DynamicSupport-Technologie. Diese soll Ihnen im Schlaf ein leichteres Drehen und mehr Bewegungsfreiheit ermöglichen. Die Kombination verschiedener Materialien soll zudem gewährleisten, dass das Körpergewicht ideal verteilt und Druckpunkte vermindert werden. Das wiederum sorgt für einen guten Schlafkomfort und erholsamen Schlaf.

Die meisten Tempur-Original-Matratzen sind härter, während die Tempur-Cloud-Matratzen weicher sind. Dagegen gelten die Modelle Hybrid und Sensation weder als hart noch als weich – sie liegen eher dazwischen. Daher sollten Sie den Liegetest machen, um herauszufinden, welche Tempur-Matratze für Sie die Richtige ist.

Weitere Eigenschaften der Tempur Sensation Breeze 22 im Überblick

Der Matratzenbezug besteht aus 100 Prozent Polyester und ist leicht abnehmbar. Mithilfe des vierseitigen Reißverschlusses können Sie den Bezug leicht auf die Matratze ziehen bzw. abziehen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, den Bezug bei 60 Grad Celsius in der Waschmaschine zu reinigen. Die drei Schichten der Sensation Breeze 22 finden Sie hier noch einmal im Überblick:

  • Unten befindet sich eine 11 Zentimeter dicke DuraBase-Technologie
  • In der Mitte folgt eine 6 Zentimeter dicke DynamicSupport-Technologie
  • Ganz oben finden Sie eine 5 Zentimeter Tempur Climate-Materialschicht
Können die Matratzenbezüge von Tempur gewaschen werden? Jede Nacht verliert der Mensch eine Menge Schweiß, der sich im Matratzenbezug festsetzt. Alle Tempur-Matratzenbezüge besitzen einen vierseitigen Reißverschluss und können somit von der Matratze entfernt werden. Sie können diesen bei 60 Grad Celsius Maschinenwäsche reinigen.

FAQ

Muss die Tempur-Matratze Sensation Breeze 22 152416 gewendet werden?

Es ist wichtig, dass Sie die Matratze nicht wenden. Der Hersteller arbeitet hier mit einem Drei-Schichten-System, sodass bei der Matratze die Climate-Materialschicht immer oben liegen sollte.

Ist die Matratze waschbar?

Der Bezug, der die Matratze umschließt, kann bei 60 Grad Celsius gewaschen werden. Möchten Sie eine Reinigung der Matratze vornehmen, sollten Sie eine Wäscherei dafür beauftragen.

Wofür steht Breeze 22?

Sensation Breeze steht für eine nicht zu harte Matratze, die vielen Ansprüchen gerecht werden kann. Die Zahl 22 gibt die Dicke der Schicht an. Hier wurden drei Schichten verbaut, die zusammen 22 Zentimeter ergeben.

Welche Maße hat die Matratze?

Wenn Sie sich für die Tempur-Matratze Sensation Breeze 22 152416 entscheiden, erhalten Sie eine Matratze mit den Maßen 90 x 200 Zentimeter. Auch Ihr Lattenrost sollte diese Größe besitzen. Es gibt diese Matratze aber noch in zahlreichen weiteren Maßen.

3. Tempur-Matratze Cloud 19 104757 – weiche Matratze für ein angenehmes Schlafgefühl

Möchten Sie ein weiches Liegegefühl erleben, entscheiden Sie sich für die Tempur-Cloud-Kollektion, die Sie wie auf Wolke Sieben schlafen lässt. Unterschiedliche Schichten sorgen dafür, dass Sie ein bequemeres Gefühl beim Liegen erhalten. Die oberste Schicht ist die sogenannte Komfortschicht und besteht aus einem speziell entwickelten Tempur Extra-Soft-Material. Das sorgt für sofortige Entspannung beim Liegen.

Das Zusammenspiel mit der Tempur-Komfortschicht garantiert eine Langlebigkeit der Cloud 19 und gleichzeitig ein angenehmes Schlafgefühl. Hinzu kommt eine 11 Zentimeter starke und strapazierfähige DuraBase-Trägerschicht sowie eine 4 Zentimeter dicke Schutzschicht. Sie ergeben zusammen die Cloud-Matratze, die nicht nur optimalen Liegekomfort bietet, sondern druckentlastend wirken soll.

Der Hersteller Tempur bietet unterschiedliche Varianten von Memoryschaum-Matratzen zu unterschiedlichen Preisen an. So findet sich auch für den kleineren Geldbeutel die richtige Matratze.

Die drei Schichten der Tempur Cloud 19 im Überblick

Wie schon erwähnt, besteht eine Tempur Matratze meistens aus drei Schichten. Bei der Tempur-Matratze Cloud 19 104757 wurden folgende Schichten kombiniert:

  • Oben befindet sich eine 4 Zentimeter dicke Tempur-Komfortschicht (ES)
  • In der Mitte folgt eine 4 Zentimeter dicke Tempur-Stützschicht
  • Ganz unten wurde eine 11 Zentimeter dicke, strapazierfähige DuraBase-Schicht verbaut

Zu der Matratze wird ein Bezug geliefert, der an der Unterseite aus 100 Prozent Polyester besteht. Am Kopf- und Fußende befinden sich 2 Prozent Elasthan und in der Mitte 98 Prozent Polyester. Sie können diesen Bezug jederzeit, dank des vierseitigen Reißverschlusses, abnehmen und bei 60 Grad waschen.

Wofür stehen die Zahlen hinter den einzelnen Serien? Jede Tempur-Matratze besitzt nicht nur einen Seriennamen, sondern auch eine Zahl. Die Zahl gibt die Dicke der Matratze an. Da diese aus drei Schichten oder mehr besteht, werden hier die Zentimeter zusammengerechnet und als Zahl hinter der Serie angegeben.

FAQ

Mit welchem Bettgestell kann die Tempur Cloud 19 verwendet werden?

Sie können die Tempur-Matratze Cloud 19 104757 mit jedem belüfteten Bettgestell nutzen. Möchten Sie ein besonderes Gefühl der Druckentlastung erfahren, können Sie ebenfalls die Tempur-Systemrahmen, wie Flex 1000 oder Flex 3000, dazu erwerben.

Ist der Bezug abnehmbar?

Der Bezug der Tempur-Matratze kann mit den vier Reißverschlüssen jederzeit abgenommen werden. So haben Sie die Möglichkeit, diesen zu reinigen.

Aus welchen Materialien besteht die Tempur-Matratze Cloud 19 104757?

Die Matratze besteht aus Viskoseschaum mit unterschiedlichen Komfort-Schichten. Somit wird gewährleistet, dass Sie einen angenehmen Schlaf genießen können.

Welchen Härtegrad hat die Matratze?

Die Matratze wird als weich bezeichnet und soll das Gefühl vermitteln, auf einer Wolke zu schlafen.

4. Tempur-Matratze Cloud 25 108640 – hohe Matratze für mehr Schlafkomfort

Mit der Tempur Cloud 25 werden Sie auf weichen Wolken gebettet. Die Weichheit entsteht durch die 25 Zentimeter hohe Matratze, die aus unterschiedlichen Schichten zusammengesetzt ist. Die 14 Zentimeter Tempur-Schicht wird kombiniert mit einem 7 Zentimeter speziell entwickelten Tempur-ES-Material, welches für besonderen soften Touch sorgen soll. Diese beiden ergeben zusammen die Oberschicht.

Darunter kommt die 7 Zentimeter dicke stützende Tempur-Komfortschicht und eine 11 Zentimeter dicke, strapazierfähige Trägerschicht. Zusammen erhalten Sie die in unserem Matratzen-Vergleich höchste Tempur-Matratze, die bequem und weich ist und für einen erholsamen Schlaf sorgen soll.

Alle Bezüge des Herstellers sind atmungsaktiv und verfügen über eine gute Klimaregulierung. Vor allem der CoolTouch-Bezug von Tempur hält das Gewebe frisch und sorgt dafür, dass die Hitze abgeleitet wird.

Die wichtigsten Details der Tempur-Matratze Cloud 25 108640 im Überblick

  • 25 Zentimeter hohe Tempur-Matratze aus unterschiedlichen Schichten
  • Bequeme und druckentlastende Matratze
  • Abnehmbarer Bezug mit vierseitigen Reißverschluss
  • Bezug bei 60 Grad waschbar
  • Bezug aus 98 Prozent Polyester und 2 Prozent Elasthan, die Unterseite jedoch aus 100 Prozent Polyester
  • Garantie für 15 Jahre
Für wen eignet sich die Cloud-Serie von Tempur? Die Tempur-Cloud-Matratze ist für Personen geeignet, die weichere Schlafunterlagen bevorzugen. Wer härtere Matratzen benötigt, sollte sich für die Original-Tempur-Matratze entscheiden.

FAQ

Gibt es einen Ersatzmatratzenbezug für die Cloud 25?

Sollte der Bezug der Tempur-Matratze Cloud 25 108640 einmal schmutzig werden, können Sie diesen anhand der Reißverschlüsse entfernen und in der Waschmaschine reinigen. Sie haben jederzeit auch die Möglichkeit, direkt beim Hersteller einen Ersatzbezug zu erwerben.

Muss beim Kauf der Tempur-Matratze Cloud 25 108640 etwas beachtet werden?

Sie sollten ein Bettgestell besitzen, welches gut belüftet ist. Zudem ist es empfehlenswert, die Tempur-Matratze bei einem Fachhändler auszuprobieren, ob die Weichheit für Ihren Rücken und Ihre Schlafgewohnheiten geeignet ist.

Muss die Cloud 25 gewendet werden?

Alle Matratzen des Herstellers Tempur müssen nicht gewendet werden. Das ist auch wichtig, denn die unterschiedlichen Schichten sorgen dafür, dass Sie wie auf einer Wolke schlafen können. Achten Sie daher beim Einbau der Matratze darauf, dass die richtige Seite oben liegt.

Wie viel Jahre Garantie habe ich auf die Tempur-Matratze?

Es gibt unterschiedliche Garantieleistungen, die der Hersteller Tempur seinen Kunden anbietet. Wenn Sie diese bei einem Fachhändler erwerben, gibt es für eine Matratze 15 Jahre Garantie. Sollte es eine gewerbliche Nutzung sein, verringert sich diese auf fünf Jahre.

5. Tempur-Matratze Cloud 21 H8-Y4KN-T61X – schlafen wie auf Wolken

Für sofortige Entspannung sorgt die Tempur-Matratze Cloud 21 H8-Y4KN-T61X. Drei Lagen wurden hier miteinander kombiniert, die dafür sorgen sollen, dass Sie entspannt einschlafen und durchschlafen können. 10 Zentimeter starke Tempur-Materialien werden hier aufgeteilt zu je einer Hälfte Tempur ES Komfortschicht und der Tempur-Stützschicht. Darauf folgt eine 11 Zentimeter hohe Aufbauschicht, die sogenannte Trägerschicht. Diese Schichten zusammen sollen es ermöglichen, dass Sie ein einzigartiges Softgefühl beim Liegen empfinden.

Verwenden Sie die Tempur H8-Y4KN-T61X Cloud 21 Matratze nur in einem gut belüfteten Bettgestell, wie einem Lattenrost. Die Tempur 21 empfiehlt sich für Menschen, die ein mittleres Körpergewicht aufweisen.

Die Matratze passt sich aufgrund des hochwertigen Memoryschaumes an Ihre Körperkonturen an. Dadurch wird der zu entlastende Druck auf der Matratze gut verteilt.

Die Vorteile der Tempur-Matratze Cloud 21 im Überblick

  • Gute Luftzirkulation durch offenporigen 3D-Bezug
  • Innovatives Belüftungssystem für optimales Schlafklima
  • Cloud-Komfortschicht sorgt für entspanntes Einschlafen
  • Drei unterschiedliche Schichten ergeben zusammen ein weiches Schlafgefühl
  • Das Tempur-High-Tech-Material ist besonders druckentlastend
Gibt es Unterschiede bei den Tempur-Matratzen? Sie unterscheiden sich im jeweiligen Aufbau, wobei die Tempur-Matratzen immer aus zwei stützenden Basisschichten bestehen. Danach folgen zwei Komfortschichten, die so die Matratze vervollständigen.

FAQ

Wird ein bestimmter Lattenrost für die Tempur-Matratze Cloud 21 H8-Y4KN-T61X benötigt?

Sie können grundsätzlich jeden Lattenrost für die Matratze verwenden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Maße 90 x 200 Zentimeter betragen. Zudem sollte es ein belüftetes Bettgestell sein.

Wofür steht die Zahl 21?

Die Zahl 21 hinter der Bezeichnung der Matratze steht für deren Dicke. Zuerst finden sich 10 Zentimeter starke Tempur-Materialien aus der Komfortschicht und der Stützschicht und danach folgt eine 11 Zentimeter starke Trägerschicht. Dies zusammen ergibt die Zahl 21. Somit erfahren Sie, dass die Matratze 21 Zentimeter dick ist.

In welchen Größen ist diese Matratze erhältlich?

Neben der Größe von 90 x 200 Zentimetern erhalten Sie diese Tempur-Matratze auch in den Maßen 90 x 220 Zentimeter, 100 x 200 Zentimeter sowie 140 x 200 Zentimeter .

Ist der Matratzenbezug mit dabei?

Bei der Tempur-Matratze Cloud 21 H8-Y4KN-T61X ist nicht nur die Matratze dabei, sondern auch der passende Matratzenbezug. Diesen können Sie mit einem Reißverschluss entfernen und in der Waschmaschine bei 60 Grad waschen.

Für wen eignet sich diese Tempur-Matratze?

Die Cloud 21-Matratze eignet sich hervorragend für Menschen, die ein mittleres Körpergewicht aufweisen. Sollten Sie mehr Gewicht auf die Waage bringen, sehen Sie sich andere Produkte des Herstellers an. Jede Produktreihe ist für bestimmte Personen geeignet. Nur so kann das perfekte Schlaferlebnis erzielt werden.

Die Tempur-Memoryschaummatratze

Tempur-Matratze TestIm Jahr 2016 wurde eine Statista-Umfrage durchgeführt, um herauszufinden, wie viel Prozent der Befragten auf einer Viskoseschaummatratze schlafen. Gerade einmal 2 Prozent der Befragten bejahten dies, während 35 Prozent eine Federkernmatratze bevorzugten und der Rest eine Kaltschaummatratze.

Der Viskoseschaum, der häufig nach dem Markennamen Tempur-Schaum oder Memoryschaum benannt wird, hat eine jahrelange Geschichte hinter sich. In den 1970er-Jahren wurde die Matratzenart als Sitzpolster für Raumfahrzeuge für die NASA entwickelt. Danach fand das Material schnell seinen Platz in der Medizin und wurde zur Vorbeugung von Druckgeschwüren bei bettlägerigen Patienten eingesetzt. Erst im Jahr 1991 wurden Matratzen auch für den privaten Gebrauch hergestellt.

Je nach Modell unterscheiden sich auch die Preise bei den Tempur-Matratzen. Die Preisspanne beginnt im oberen dreistelligen Bereich und endet bei mehreren Tausend Euro.

Die wichtigsten Eigenschaften einer Tempur-Matratze

Wer sich für eine Matratze entscheidet und den Hersteller Tempur genau betrachtet, findet hier druckentlastende und thermoaktive Modelle. Sie besitzen diese Eigenschaften aufgrund des viskoseelastischen Schaumes, der dort verbaut wurde. Durch die besondere Struktur können sich die äußerst winzigen Zellen perfekt an den Körper anpassen und bieten dennoch eine optimale Unterstützung an den relevanten Körperstellen. Gleichzeitig atmet das Material, sodass immer ein gutes Klima in Ihrem Bett herrschen sollte.

Tempur-Matratze VergleichSobald Sie die Tempur-Matratze verlassen, kehrt diese in ihre ursprüngliche Form zurück. Wie das genau funktioniert, ist ein gut gehütetes Geheimnis von Tempur. Dennoch können sich die Resultate sehen lassen, denn die Tempur-Matratzen sorgen jederzeit für Stabilität, insbesondere an den Stellen, wo Ihr Körper es am Dringendsten benötigt, wie beispielsweise Ihren Rücken. Gleichzeitig bleibt die Matratze jedoch flexibel, sodass Sie immer eine natürliche Schlafposition einnehmen können. Zahlreiche zufriedene Nutzer bestätigen diese Effekte.

Seit dem Jahr 2015 bietet der Hersteller Tempur weitere Zusatzprodukte an, sodass Sie neben der Matratze auch Kissen, Betten, Rahmen und Accessoires erwerben können. Insgesamt gibt es vier unterschiedliche Matratzen-Linien, die dabei verschiedene Schlafgewohnheiten auffangen sollen:

  • Tempur Original: Die feste Matratze
  • Tempur Cloud: Schlafen wie auf Wolke Sieben
  • Tempur Hybrid: Schlafen auf einer weichen Matratze
  • Tempur Sensation: Eine Kombination aus weich und hart

Doch die Härtegrade allein reichen nicht aus, um eine Differenzierung zwischen diesen Modellen durchzuführen. Vor allem der Charakter der einzelnen Tempur-Matratzen steht hier im Vordergrund und sollte auch nicht mit herkömmlichen Kaltschaum-Modellen verglichen werden. Bevorzugt wird von Erwachsenen insbesondere die Tempur Cloud, für Kinder sollten Sie eher auf das Original zurückgreifen.

Die Vor- und Nachteile von Tempur-Matratzen

VorteileWie bei anderen Herstellern auch, gibt es bei den Tempur-Matratzen ebenfalls Vor- und Nachteile. Natürlich spielen auch immer persönliche Erfahrungen und Meinungen eine wichtige Rolle, dennoch sollten Sie die Tempur-Matratzen auch objektiv genauer betrachten. Diese werden aus hochwertigem Material entwickelt, sodass sie nicht nur viskos, sondern auch elastisch sind. Somit gewährleisten die Matratzen eine wichtige Unterstützung an den relevanten Körperteilen und bleiben dennoch flexibel, um sich jederzeit Ihrem Körper anpassen zu können.

Das Material der einzelnen Tempur-Matratzen ist nicht nur druckentlastend, sondern bildet sich auch jederzeit zurück, sodass keine Mulden zurückbleiben. Der Hersteller bietet seinen Kunden lange Qualitätsgarantien, was wiederum für eine gute Qualität der Tempur-Matratzen spricht. Ebenso sind die Tempur-Linien darauf ausgerichtet, unterschiedliche Ansprüche an Härte und Weichheit auszugleichen.

Die Vor- und Nachteile in der Übersicht

  • Sehr gute Anpassungsfähigkeit an den Körper
  • Keine lästige Muldenbildung
  • Große Auswahl für unterschiedliche Bedürfnisse
  • Verwendung von hochqualitativen Memoryschaum
  • Bis zu 15 Jahre Herstellergarantie
  • Kostenfreier Versand und Abholung der alten Matratze
  • Geringe Testzeit im Vergleich zu anderen Herstellern
  • Sehr preisintensiv in der Anschaffung
  • Für sehr aktive Schläfer möglicherweise nicht geeignet
  • Nicht alle Modelle haben bei der Stiftung Warentest positiv abgeschnitten

Nicht jeder Schläfer kann auf einer Viskosematratze einen erholsamen Schlaf finden. Insbesondere dann, wenn Sie sehr aktiv im Schlaf sind, könnte die Matratze ein Problem für Sie werden. Ebenfalls sind die Tempur Matratzen sehr kostenintensiv, sodass Sie diese vor Ihrer Kaufentscheidung ausführlich testen sollten.

Große Auswahl bei den unterschiedlichen Modellen von Tempur

Es gibt eine große Anzahl von unterschiedlichen Modellen des Herstellers Tempur. Diese sehen oftmals ähnlich aus und teilweise fast gleich klingende Bezeichnungen, sodass es für Sie als Kunde oftmals schwer sein kann, die Unterschiede zu finden. Zudem wird es auch schwer, alle Modelle bei einem Händler vorzufinden und diese auszuprobieren. Um überhaupt richtig Probe liegen zu können, sollten Sie mindestens 10 bis 15 Minuten auf der Matratze liegen bleiben. Nur dann können Sie sicher sein, die richtige Matratze gefunden zu haben.

Optional haben Sie die Möglichkeit, die Matratze bei dem Hersteller direkt zu erwerben, diese auszutesten und danach wieder abholen zu lassen, sofern Sie nicht zufrieden sind. Das Angebot des Testens sollten Sie auch unbedingt nutzen, denn die unterschiedlichen Preiskategorien sorgen dafür, dass die Anschaffung einer Tempur-Matratze nicht so häufig erfolgt.

Tempur bietet eine Testdauer von 30 Tagen an. Sollten Sie nicht zufrieden sein, holt sie der Hersteller direkt wieder bei Ihnen ab.

Die Tempur-Matratzen in einer hohen Preiskategorie

Auch der Blick auf den Preis kann sinnvoll sein, denn die Tempur-Matratzen sind verhältnismäßig teuer. Die günstigsten Matratzen beginnen im mittleren bis höheren dreistelligen Bereich. Je nach Modell können die Preise weiter nach oben ansteigen. Auch die Wahl, ob Sie eine dünnere Schaumschicht oder einen hochwertigeren Schaum bevorzugen, zeigt sich im Anschaffungspreis.

Die Tempur-Matratzen auf einem Blick

Tempur-Matratzen TestEs gibt insgesamt vier Grundmodelle, die jeweils über weitere separate Ausführungen verfügen. Damit Sie einen besseren Überblick erhalten, wie groß das Angebot von Tempur-Matratzen ist, nachfolgend eine kurze Erläuterung der vier Grundmodelle:

Tempur Original

Die bekannteste Matratze des Herstellers ist die Tempur-Original-Matratze. Sie ist das Original, das es schon zu Beginn der Produktion gab. Insbesondere dann, wenn Sie es lieber härter beim Schlafen wünschen, ist diese Kollektion bestens für Sie geeignet. Sie erhalten ein stabiles und festeres sowie gleichzeitig angenehmes Liegegefühl. Das wird durch die sogenannten Stützschichten gewährleistet, insbesondere durch den Memoryschaum, sodass jederzeit eine gute Körperanpassung vorhanden ist.

Tempur Hybrid

Die Tempur Hybrid besteht aus einer Mischung aus einer Schaum- und einer Taschenfederkernmatratze. Hier werden die Vorteile von einer Feder- und einer Schaumkernmatratze miteinander vereint. So verfügen die Matratzen über hochwertigen und anpassungsfähigen Tempurschaum, der jederzeit für einen angenehmen Schlafkomfort sorgen soll. Gleichzeitig sind Federn mit integriert worden, die besondere Elastizität und Stabilität garantieren sollen. Insbesondere Menschen, die auf einer normalen Schaummatratze eine federnde Gegenkraft vermissen, können die Tempur-Hybrid-Matratzen ausprobieren.

Tempur Cloud

Möchten Sie lieber auf der sprichwörtlichen Wolke schlafen, dann ist die Kollektion Tempur Cloud genau die richtige Wahl. Eine weichere Oberschicht sorgt dafür, dass Sie das Gefühl haben, auf Watte zu schlafen. Die Cloud-Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie zum einen für leichtere und mittelgewichtige Personen geeignet sind und Sie zum anderen in die weichere Oberschicht einsinken. Im Vergleich zu anderen Modellen stützt die Matratze mit ihrer Basisschicht ein wenig ab, dennoch können Sie mit Ihrem gesamten Körper eintauchen.

Insbesondere leichtere Personen können die Kombination des sanften und entlastenden Tempurschaumes genießen. Der Nachteil der Cloud ist, dass Menschen mit etwas mehr Körpergewicht diese Matratze nicht nutzen können.

Tempur Sensation

Ein weiteres Modell in der Tempur Kollektion ist die Sensation. Diese Matratze besitzt keinen Latexschaum, dennoch befindet sich in ihr eine dynamische Supportschicht aus Memoryschaum. Somit bleibt die Matratze anpassungsfähig und druckentlastend. Des Weiteren besitzt die Tempur Sensation latexähnliche, federnde und unterstützende Funktionen, sodass Sie das Gefühl haben, einen schwerelosen Komfort mit viel Bewegungsfreiheit genießen zu können. Der Nachteil der Tempur Sensation Matratze liegt darin, dass der Memoryschaum es Ihnen nicht so einfach ermöglicht, sich leicht von einer Seite auf die andere Seite zu drehen. Probieren Sie daher vor Ort die Tempur Sensation aus, ob diese Ihnen zusagt oder nicht.

Der Aufbau der Tempur-Matratzen

Wussten Sie folgendes?Wie Sie sicher schon bemerkt haben, ist eine Tempur-Matratze aus unterschiedlichen Schichten aufgebaut. Alle Matratzen von Tempur weisen dabei Unterschiede in ihrem jeweiligen Aufbau auf, dennoch besitzen sie jeweils zwei stützende Basisschichten. Danach folgen zwei Komfortschichten, die für die Weichheit sorgen. Alle Tempur-Matratzen verfügen zudem über den sogenannten Tempuraschaum, was ein sehr teures und hochwertiges Material ist.

Ein hochwertiger Memoryschaum zeichnet sich dadurch aus, dass er immer jeweils an Ihren Körper anliegt und sich anpasst, sodass Sie jederzeit ein entspanntes Schlaf- und Liegegefühl haben. Des Weiteren können die meisten Tempur-Matratzen universell eingesetzt werden, sodass viele verschiedene Schlaftypen darauf zur Ruhe kommen.

Möchten Sie am Morgen leichter und ohne Hilfe aus dem Bett steigen? Dann könnte für Sie eine erhöhte Schlafposition sinnvoll sein – beispielsweise eine über 30 Zentimeter hohe Tempur-Matratze.

Verwirrende Bezeichnungen und deren Bedeutungen

Tempur verwendet leider oftmals bei seinen Beschreibungen der Matratzen einen Fachjargon, der schnell in die Irre führen kann – ob DuraBase-Technologie, Basisschicht, Tempur-Komfortschichten und vieles mehr. Damit Sie genau wissen, was der Hersteller hiermit meint, haben wir diese für Sie zusammengefasst und kurz erklärt:

  1. Tempur-Matratzen VergleichTempur Komfortmaterial: Es handelt sich hierbei um ein besonderes Tempur-Material, das aus hochqualitativen und anpassungsfähigen Memoryschaum besteht.
  2. Tempur Stützmaterial: Es ist eine zusätzliche Schicht, die dafür sorgen soll, dass die oberste Schicht besser gestützt wird. Sie soll als weitere Komfortschicht eingesetzt werden und sich dem jeweiligen Schläfer anpassen. Des Weiteren sorgt sie für eine gute und stabile Lage.
  3. DuraBase-Technologie: Die sogenannte DuraBase-Technologie wird als Basis vieler Tempur-Matratzen herangezogen. Sie sorgt für die nötige Stabilität. Ebenfalls wird eine lange Lebensdauer der Matratze gewährleistet.
  4. Tempur Climate-Material: Dieses Material ist sehr anpassungsfähig und bietet zusätzlich einen Klimaaustausch an. Somit erhalten Sie ein angenehmes Schlafklima. Mit diesem Material soll zudem ein starkes Schwitzen auf der Memoryschaummatratze verhindert werden.
  5. Strapazierfähige Trägerschicht: Die Trägerschicht ist ebenfalls eine Basisschicht, die in vielen Tempur-Matratzen integriert wurde. Sie sorgt für eine lange Lebensdauer und Stabilität.
  6. DynamicSupport-Technologie: Damit Sie eine komfortable und elastische Oberschicht erhalten, wird diese Technologie eingesetzt. Sie besteht aus einem hochwertigen Tempur-Material, das gleichzeitig stützt und elastisch nachgibt.
  7. Micro Coils: Hinter dieser Bezeichnung verstecken sich sogenannte Taschenfedern, die bei der Tempur-Hybrid-Kollektion verbaut werden. Die Federn selbst sind von einem Stoff ummantelt und können daher punktgenau auf Ihre Bewegungen reagieren. Dabei werden die Vorteile einer Federkern- und einer Schaummatratze verbunden.
  8. Tempur Extra Soft-Material: Der bestehende Schaum, der in diesem Tempur-Material verbaut wurde, sorgt für ein weicheres Liegegefühl. Insbesondere Menschen, die gerne auf einer weichen Matratze liegen möchten, sollten darauf achten, dass Ihre Tempur-Matratze aus diesem Material besteht.
  9. Tempur Komfortschicht ES: Auch hier verbirgt sich ein extra weicher Stoff, der ein weiches Liegegefühl vermitteln soll. In den meisten Tempur-Matratzen wird diese Komfortschicht verwendet.

Sie sehen, dass sich hinter diesen Begriffen meistens ein Material versteckt, welches in den Tempur-Matratzen eingearbeitet wurde. Alle Matratzen sind qualitativ hochwertig verarbeitet und verbinden unterschiedliche Schäume mit verschiedenen Materialien.

Der Härtegrad bei den Tempur-Matratzen

Tempur bietet unterschiedliche Matratzen an, sodass auch der Härtegrad und das Schlafgefühl variieren können. Die Härte einer Matratze kann dabei an vielen Faktoren ermittelt werden: Die Höhe der Schaumlagen, das Raumgewicht der verwendeten Schäume und die Qualität der Schaumarten sollten genauer betrachtet werden. Wenn Sie sich diese ansehen, dann können Sie erkennen, dass die Tempur-Matratzen auf unterschiedlichen Härtegrad-Skalen angesiedelt sind. Möchten Sie härtere Modelle, dann eignen sich vor allem die Tempur-Original- und zum Teil auch die Tempur-Hybrid-Matratze dafür. Für alle, die es weicher mögen, sind die Tempur Hybrid und die Tempur Cloud empfehlenswert.

Das Liegegefühl der Tempur-Matratzen

Die unterschiedlichen Modelle beeinflussen auch das unterschiedliche Liegeempfindungen. Dieses hängt nicht nur mit dem Härtegrad der Matratzen zusammen, sondern auch mit den unterschiedlichen Schichten. Während einige Schichten niedriger sind, gibt es Modelle, die bis zu 32 Zentimeter hoch sein können. Ebenso gibt es Matratzen, die über die sogenannte CoolTouch-Funktion verfügen. So schlafen Sie deutlich kühler, da eine Klimatisierung durch die einzelnen Schichten gewährleistet wird.

Was gibt es bei den Tempur-Matratzen zu beachten?

Tempur-Matratze bestellenAuch beim Bezug der einzelnen Tempur-Matratzen gibt es einige Unterschiede, die beachtet werden sollten. Die meisten Modelle besitzen einen Bezug, der abgenommen und bei 60 Grad in der Maschine gereinigt werden kann. Die Tempur Deluxe 22 ist eine Sondermatratze, die eine Spezialreinigung benötigt und keinen abnehmbaren Bezug besitzt. Die Bezüge, die Sie gleichzeitig mit der Tempur-Matratze geliefert bekommen, bestehen aus einer Kombination aus Polyester und Elasthan. Dabei wird zwischen Über-, Unter- und Nebenseite unterschieden. Oftmals besteht die Oberseite aus Polyester und Elasthan, während die Unterseite nur aus Polyester besteht.

Des Weiteren finden sich Matratzen mit der sogenannten Breeze-Funktion. Hierbei handelt es sich um einen atmungsaktiven 3D-Bezug, der dafür sorgen soll, dass eine schnellere Feuchtigkeitsableitung erfolgt. Das wiederum führt zu einer erhöhten Atmungsaktivität und bringt Ihnen ein frisches, angenehmes Schlafklima.

Bei den Versionen Lux und Elite verfügen die Bezüge über eine besondere Funktion – das sogenannte QuickRefresh. Dadurch lässt sich der Bezug noch leichter entnehmen und wieder aufziehen. Der Reißverschluss befindet sich mittig auf der Matratze. So müssen Sie die Matratze beim Entfernen des Bezuges nicht anheben. Sollte Ihre Matratze nicht über diesen Bezug verfügen, können Sie diesen separat nachbestellen und austauschen.

Alle Tempur-Matratzen besitzen keinen Tragegriff. Das kann oftmals unpraktisch sein, wenn Sie die Matratze bewegen möchten.

Für wen eignet sich eine Tempur-Matratze?

TippsSollten auch Sie sich für eine Tempur-Matratze interessieren, gilt es einiges zu beachten. Nicht für alle Menschen ist eine Tempur-Matratze sinnvoll, wie Sie im Folgenden erkennen werden:

  • Tempur ist definitiv für Personen geeignet, die das Liegegefühl auf Memoryschaum bevorzugen. Die meisten Personen empfinden Memoryschaummatratzen als angenehm.
  • Sollten Sie an Rücken- oder Nackenschmerzen leiden, kann dies ein wichtiger Grund sein, eine Tempur-Matratze zu erwerben. Der hochqualitative Memoryschaum kann dabei die Druckpunkte im Hüftbereich, an den Schultern und im Nacken reduzieren. Des Weiteren passen sich die integrierten Schaumlagen den Konturen des Körpers an. Das fördert eine optimale Ausrichtung der Wirbelsäule und soll dafür sorgen, dass der Rücken während des Schlafens in einer gesunden und natürlichen Position verbleibt.
  • Auch Paare können die Vorteile einer Tempur-Matratze genießen, wenn im Bereich Bewegungstransfer gepunktet werden soll. Der Memoryschaum weist eine hohe Dichte auf, sodass Sie nicht gestört werden, wenn Ihr Partner sich nachts öfters bewegt. Die Schwingungen werden durch den Memoryschaum reduziert, sodass auch Sie besser schlafen können.

Es gibt auch Personenkreise, für die eine Tempur-Matratze nicht geeignet ist:

  • Sollten Sie eine Federkernmatratze gewohnt sein, muss eine Tempur-Matratze aufgrund des Memoryschaumes nicht unbedingt die richtige Wahl sein. Testen Sie daher unbedingt vorab die Matratze, um beispielsweise herauszufinden, ob die Tempur Hybrid, eine Kombination aus Latex- und Federkernschicht, eine optimale Alternative wäre.
  • Möchten Sie in regelmäßigen Abständen eine Matratze auswechseln, könnte die Tempur-Matratze zu teuer sein. Die Matratzen des Herstellers zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie für einen langen Zeitraum genutzt werden können. Sie können diese bis zu 10 Jahren benutzen, ehe sie ausgetauscht werden müssen. Möchten Sie alle paar Jahre die Matratze wechseln, dann macht der Kauf einer Tempur wenig Sinn.
Können Babys und Kleinkinder auf einer Tempur-Matratze schlafen? Grundsätzlich sind die Tempur-Matratzen auch für Kinder geeignet. Jedoch erst dann, wenn sie sich selbständig drehen können. Daher sind die Matratzen für Säuglinge nicht gedacht.

FAQ – häufige Fragen zu den Tempur-Matratzen kurz beantwortet

  • FragezeichenWas bedeutet die CoolTouch-Technologie? Damit Sie Nacht für Nacht komfortabler schlafen können, besitzen einige Tempur-Matratzen die sogenannte CoolTouch-Technologie. Es handelt sich hierbei um die neuste Bezugstechnologie, die dafür sorgen soll, dass das Gewebe des Bezuges immer frisch bleibt und Ihnen dabei hilft, die Hitze abzuführen.
  • Welche Funktion hat ein QuickRefresh-Bezug und kann dieser separat erworben werden? Der QuickRefresh-Bezug ist mit einem Reißverschluss versehen und kann daher leicht abgenommen werden. Das wiederum sorgt dafür, dass Sie diesen waschen und erneut aufziehen können. Gleichzeitig können Sie diesen als Ersatz nachbestellen. Auch, wenn Ihre Tempur-Matratze bisher keinen QuickRefresh-Bezug besitzt, haben Sie die Möglichkeit, die Matratze nachträglich mit einem solchen auszustatten.
  • Für was steht die Hybrid-Matratzen-Kollektion? Damit Sie eine optimale Unterstützung für Ihren Körper erhalten, wurde bei der Hybrid-Matratzen-Kollektion eine dynamische Anpassung durch Precision Mikro Coils vorgenommen. Es handelt sich hierbei um kaltgeformte Federn aus Stahl, die in der Kombination mit Tempur-Materialien perfekt harmonieren. Diese Kollektion steht somit für die Verbindung von Schaum und Federn.
  • Wird es mir mit einer Tempur-Matratze sehr warm beim Schlafen? Es sollte Ihnen auf den Matratzen von Tempur im Schlaf weder zu warm noch zu kalt werden.
  • Ist es schwer, sich auf einer Tempur-Matratze umzudrehen? Die Materialien bei einer Tempur-Matratze stehen für eine optimale Körperanpassung beim Liegen. Das Gefühl des Einsinkens wird von vielen Menschen geliebt. Solch ein Liegegefühl finden Sie in den Tempur-Original-Matratzen und in der Tempur-Cloud-Matratze. Möchten Sie deutlich mehr Bewegungsfreiheit und Mobilität, entscheiden Sie sich für die Tempur Hybrid oder die Tempur Sensation.
  • Muss eine Eingewöhnungszeit beachtet werden? Viele der Kunden, die eine Tempur-Matratze erwerben, sprechen davon, dass sie 1 bis 2 Wochen Eingewöhnungszeit benötigen. Danach hat sich der Körper an die Matratze angepasst und an die Unterstützung, die diese dem Körper zuführt, gewöhnt. Dann finden Sie Ihre komfortable Schlafposition und müssen sich nicht weiter umgewöhnen.
  • Wo finde ich die Härtegrade? Die bekannten Härtegrade von eins bis fünf finden Sie bei Tempur nicht. Es gibt für die einzelnen Liegegefühle vier unterschiedliche Produktlinien, die Ihren Körper nicht nur stützen sollen, sondern sich auch Ihren individuellen Ansprüchen anpassen können.

Wurde von der Stiftung Wartentest ein Tempur-Matratzen-Test durchgeführt?

Tipps & HinweiseIm Jahr 2010 hat sich die Stiftung Warentest das erste Mal mit den Tempur-Matratzen beschäftigt. Negativ auf das Gesamturteil haben sich unter anderem fehlende Transportgriffe gezeigt. Des Weiteren wurde die Tempur Comfort Plus im Vergleich zum Original als zu weich deklariert und mit wenig Liegekomfort dargestellt. Ein weiterer Test fand im Jahr 2013 statt, doch auch hier schnitten die Tempur-Cloud-Matratzen nicht überragend ab. Hier wurden ebenfalls die Qualität sowie auch der Schlafkomfort reklamiert. Die Tempur-Cloud-Matratzen erhielten im Gesamtergebnis die Note 3,8.

Seit diesen Testergebnissen hat der Hersteller neuere Modelle auf den Markt gebracht und ausgebessert. Regelmäßig testet die Verbraucherorganisation Matratzen und erneut Ihren Test. Die letzte Aktualisierung stand im September 2019 an. Inzwischen finden sich insgesamt 360 Matratzen in der Datenbank der Stiftung Warentest, die einem Test unterzogen wurden. Die neuen Ergebnisse dazu können Sie in diesem Test nachlesen. Beachten Sie aber, dass Sie eine geringe Gebühr bezahlen müssen, um die Testergebnisse einzusehen.

Gibt es einen Tempur-Matratzen-Test von Öko Test?

Bisher gibt es von Öko Test noch keinen speziellen Test von Tempur-Matratzen. Somit kann hier nicht gesagt werden, ob die speziellen Eigenschaften des Viskoseschaumes den hohen Preis der Tempur-Matratzen gerecht werden oder nicht. Bisher gibt es nur aus dem Jahr 2012 einen Test über Schaumstoffmatratzen, der Hersteller Tempur wurde jedoch dabei nicht mit untersucht. Sollte in nächster Zeit ein Test von Öko Test durchgeführt werden, erfahren Sie es hier.

Tempur-Matratzen-Liste 2020: Finden Sie Ihre beste Tempur-Matratze

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Tempur-Matratze Sensation 19 151416 05/2019 406,00€ Zum Angebot
2. Tempur-Matratze Sensation Breeze 22 152416 05/2019 999,99€ Zum Angebot
3. Tempur-Matratze Cloud 19 104757 05/2019 589,99€ Zum Angebot
4. Tempur-Matratze Cloud 25 108640 05/2019 315,00€ Zum Angebot
5. Tempur-Matratze Cloud 21 H8-Y4KN-T61X 05/2019 315,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Tempur-Matratze Sensation 19 151416