stern-Nachrichten

Die besten 15 Ultrabooks für noch mehr Spaß beim Arbeiten und Spielen im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Portabel, federleicht, gestochen scharfe Bildqualität und dazu hervorragende Leistung, die den herkömmlichen Geräten kaum nachsteht. Ultrabooks etablieren sich immer mehr. Der Markt davon wird stetig größer und unüberschaubarer. Wenn Sie gerade auf der Suche nach dem für Sie passenden Ultrabook sind, geben wir Ihnen auf STERN.de in diesem Ratgeber einen Überblick über aktuelle Modelle.

Wir vergleichen die 15 besten und beliebtesten Geräte miteinander. Im Ratgeberteil stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, welche Kriterien Ihr zukünftiger Laptop erfüllen sollte, damit Sie lange Freude mit ihm haben.

Die 4 besten Ultrabook im großen Vergleich auf STERN.de

HP Notebook AMD E2
Größe
38,4 x 25,5 x 2,5 cm
Displaygröße
15,6 Zoll
Prozessor
AMD Dual Prozessor 1GHz
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Arbeitsspeicher
4GB
Touchscreen
Festplatte
SATA 500 GB
Grafikkarte
AMD Radeon R2 1024 MB
Kamera
Gewicht
2,1 kg
Besonderheiten
Bluetooth, Kopfhöreranschluss, HDMI, Mikrofon, USB 3.0
Zum Angebot
Erhältlich bei
444,44€ 299,00€
Acer Chromebook 14
Größe
34,1 x 23,6 x 1,7 cm
Displaygröße
14 Zoll
Prozessor
Intel Celeron 2,24 GHz
Betriebssystem
Chrome OS
Arbeitsspeicher
4 GB
Touchscreen
Festplatte
32 GB
Grafikkarte
HD Graphics 400
Kamera
Gewicht
1,55 kg
Besonderheiten
10 Stunden Akkulaufzeit, Bluetooth, Mikrofon,
Zum Angebot
Erhältlich bei
248,00€ 310,99€
Microsoft Surface Laptop
Größe
22,3 x 30,8 x 1,4 cm
Displaygröße
13,5 Zoll
Prozessor
Intel core_m 2,6 Ghz
Betriebssystem
Windows 10
Arbeitsspeicher
4 GB
Touchscreen
Festplatte
128 GB SSD
Grafikkarte
Intel HD Graphics 615
Kamera
Gewicht
1,25 kg
Besonderheiten
14,5 Stunden Akkulaufzeit, PixelSense-Touchscreen, Tastatur mit Handauflage
Zum Angebot
Erhältlich bei
1111,11€ Preis prüfen
Apple MacBook Air
Größe
22,7 x 32,5 x 1,7 cm
Displaygröße
13 Zoll
Prozessor
Intel Dual Core i5 8GHz
Betriebssystem
OS X
Arbeitsspeicher
8 GB
Touchscreen
Festplatte
128 GB SSD
Grafikkarte
Intel HD Graphics 6000
Kamera
Gewicht
1,35 kg
Besonderheiten
12 Stunden Akkulaufzeit, Display LED Hintergrundbeleuchtung, 2 USB 3.0 Anschlüsse
Zum Angebot
Erhältlich bei
899,00€ Preis prüfen
Abbildung
Modell HP Notebook AMD E2 Acer Chromebook 14 Microsoft Surface Laptop Apple MacBook Air
Größe
38,4 x 25,5 x 2,5 cm 34,1 x 23,6 x 1,7 cm 22,3 x 30,8 x 1,4 cm 22,7 x 32,5 x 1,7 cm
Displaygröße
15,6 Zoll 14 Zoll 13,5 Zoll 13 Zoll
Prozessor
AMD Dual Prozessor 1GHz Intel Celeron 2,24 GHz Intel core_m 2,6 Ghz Intel Dual Core i5 8GHz
Betriebssystem
Windows 10 Professional Chrome OS Windows 10 OS X
Arbeitsspeicher
4GB 4 GB 4 GB 8 GB
Touchscreen
Festplatte
SATA 500 GB 32 GB 128 GB SSD 128 GB SSD
Grafikkarte
AMD Radeon R2 1024 MB HD Graphics 400 Intel HD Graphics 615 Intel HD Graphics 6000
Kamera
Gewicht
2,1 kg 1,55 kg 1,25 kg 1,35 kg
Besonderheiten
Bluetooth, Kopfhöreranschluss, HDMI, Mikrofon, USB 3.0 10 Stunden Akkulaufzeit, Bluetooth, Mikrofon, 14,5 Stunden Akkulaufzeit, PixelSense-Touchscreen, Tastatur mit Handauflage 12 Stunden Akkulaufzeit, Display LED Hintergrundbeleuchtung, 2 USB 3.0 Anschlüsse
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
444,44€ 299,00€ 248,00€ 310,99€ 1111,11€ Preis prüfen 899,00€ Preis prüfen

Weitere praktische Produkte rund um den Computer im großen Vergleich auf STERN.de

NotebookGaming-NotebookNetbookMini-PC

1. HP Notebook AMD E2 – für schnelles und leises Surfen

Das Ultrabook von HP ist 38,4 x 25,5 x 2,5 Zentimeter groß und knapp über zwei Kilo schwer. Es schafft so den Spagat zwischen handlichem Design und einem ausreichenden Platz für den 15,6 Zoll großen Bildschirm. Das matte Display hat eine HD+ Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln und eine LED Hintergrundbeleuchtung. Durch das LED Backlight sinkt der Stromverbrauch und bietet einen höheren Kontrast und damit eine hervorragende Bildqualität. Der Akku des HP Notebooks hat eine Kapazität von 2.200 mAh. So können Sie etwa 5 Stunden arbeiten, ohne in der Nähe einer Steckdose sein zu müssen.

Der Laptop von HP bietet durch den AMD Dual Prozessor gute Leistung für die Arbeit, für Spiele und beim Surfen im Internet. Die 500 GB große Festplatte hat Platz für all Ihre Daten und Programme. Microsoft 10 Professional ist bereits vorinstalliert.

Während der Benutzung sorgt ein sehr leises Kühlergeräusch für störungsfreies Arbeiten. Mit den 2 USB 3.0 und einem USB 2.0 Anschluss können Sie weitere Geräte an den Laptop anschließen. Mit der Bluetoothfunktion ist das sogar kabellos möglich.

Weitere Eigenschaften des HP Laptops:

2. Schick und robust: Das Acer Chromebook

Das Chromebook von Acer besitzt ein Gehäuse, welches aus einer Aluminium-Legierung ist. Dadurch ist es robust, widerstandsfähig und nutzt sich nicht ab. Das Display ist 14 Zoll groß. Es ist spiegelfrei und reflektiert nicht, sodass das Arbeiten in jeder Situation mit diesem Ultrabook ein Vergnügen ist. Es bringt ein gestochen scharfes Bild und zeigt die Farben farbecht an. Ein voller Akku reicht für rund 12 Stunden Benutzung. Damit gewinnen Sie volle Flexibilität, denn Sie sind nicht dauernd auf eine Steckdose angewiesen. Sie können bequem im Café arbeiten, auf Ihrer Couch im Internet surfen oder auf Reisen Ihre Lieblingsspiele spielen.

Der Intel Celeron N3160 Quad-Core Prozessor sorgt zusammen mit dem 4GB LPDDR3 Arbeitsspeicher für ausreichend Leistung für das Surfen im Internet. Das Chromebook hat keinen Lüfter. Durch die leichte Bauweise läuft es dennoch nicht heiß. Sie arbeiten oder spielen deshalb komplett geräuschlos.

Das Besondere am Chromebook ist, dass Chrome OS als Betriebssystem installiert ist. Das bedeutet, dass Programme für Windows, Apple oder Linux nicht darauf laufen. Es funktionieren lediglich Chromeanwendungen wie Google Docs oder Google Drive.

3. Der Laptop mit Touchscreen: Microsoft Surface

Das Surface Ultrabook von Microsoft ist in elegantem Design gehalten. Die Fläche um die Tastatur herum ist mit Alcantara überzogen und überzeugt durch hervorragende Haptik. Das Display hat eine Größe von 13,5 Zoll und ist im 2:3 Format gehalten. Dieses Format gibt im Gegensatz zum Standardformat 16:9 mehr Pixel in der Höhe her. Besonders bei Officeaufgaben ist eben dieses Merkmal vorteilhaft. Das Display bietet noch eine Eigenheit: Den PixelSense-Touchscreen. Damit können Sie den Cursor sowohl mit dem Touchpad, einer externen Maus oder auch mit dem Finger bewegen. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 2.256 x 1.504. Die eingebaute Grafikkarte überzeugt durch eine brillante Bildqualität.

Doch auch das Innenleben des Surface von Microsoft hat viel zu bieten. Der Intel Core M Prozessor mit dem 4 GB RAM Arbeitsspeicher und der 128 GB Festplatte geben genügend Leistung und Kapazität für Spiele, Office und dem Surfen im Internet. Das Betriebssystem ist Windows 10 S. Es wurde speziell für den Surface Laptop entwickelt. Der Akku hat eine Laufzeit von 14,5 Stunden. So können Sie Ihren Arbeitsplatz flexibel wählen, ohne darauf achten zu müssen, ob eine Steckdose in der Nähe ist.

Der Surface Laptop von Microsoft besitzt einen USB-A 3.0. Das bedeutet, dass nur ein zusätzliches Gerät angeschlossen werden kann. Für den Fall, dass Sie mehrere anschließen möchten oder müssen, gibt es eine Dockstation mit vielen weiteren Anschlussmöglichkeiten.

4. Laptop mit einem kompakten Flash-Speicher: Apple MacBook Air

Das MacBook Air von Apple ist 22,7 x 32,5 x 1,7 Zentimeter groß und wiegt 1,35 Kilogramm. Damit ist es klein, handlich und passt so gut wie in jeden Rucksack oder in jede Handtasche. Das Design ist im klassischen Stil von Apple gehalten. Das Widescreen-Hochglanz-Display ist 13,3 Zoll groß. Es unterstützt Millionen Farben und zusammen mit der LED-Hintergrundbeleuchtung überzeugt es durch eine herausragende Bildschirmqualität. Die eingebaute Intel HD Graphics 6.000 Karte sorgt dafür, dass auch Programme für die Bildbearbeitung oder den Videoschnitt flüssig laufen.

Der Akku hält bis zu 12 Stunden ohne Ladegerät. Das bedeutet, dass Sie zum Surfen, Arbeiten oder Spielen lange Zeit unabhängig von einem Stromkabel und einer Steckdose sind. Im Standbyzustand hält er sogar bis zu 30 Tagen.

Die technischen Daten von Apple MacBook Air

  • 8 GB RAM Arbeitsspeicher
  • Dual-Core Intel Core i5 Prozessor
  • Intel HD Graphics 6.000
  • HD Kamera
  • 2 USB 3.0 Anschlüsse
  • 128 oder 256 GB Festplatte

5. ASUS ZenBook – der Notebook-Allrounder

Das ZenBook von Asus ist 32 x 15 x 36 Zentimeter groß und wiegt 1,4 Kilogramm. Das Gehäuse ist komplett aus Aluminium. Der Bildschirmdeckel wurde mit der zen-typischen Bürstung versehen. Alle Ecken wurden mit einem Diamantschleifer abgerundet. Das Display hat eine Full HD Auflösung. Das Besondere daran ist, dass der Screen einen sehr schmalen Rahmen hat. Es ist fast so groß wie der Bildschirmdeckel. Das Touchpad ist aus Glas und mit der neuen Asus SmartGesture-Technologie ausgestattet. Damit können Sie es mit verschiedenen Gesten, wie Tappen oder Ziehen steuern. Die Tastatur ist beleuchtet, sodass Sie auch in einer dunklen Umgebung gut mit dem Zen-Book arbeiten können.

Zu einem wahren Businessbegleiter macht das ZenBook das Innenleben. Der Intel Core i7 mit dem 8 GB RAM Arbeitsspeicher ermöglichen schnelles arbeiten, auch mit vielen Programmen gleichzeitig. Die Festplatte hat eine Kapazität von 512 GB. Neben der brillanten Bildqualität liefert der Harman/Kardon Stereosound zusammen mit der bewährten Asus SonicMaster Audiotechnologie kraftvolle Soundqualität. Der Akku etwa 5 Stunden ohne Laden.

Die Anschlüsse von ASUS ZenBook:

  • USB Typ-C
  • USB 3.0
  • USB 2.0
  • HDMI
  • SD-Kartenleser
  • ac-WLAN
  • Bluetooth 4.1

6. LincPlus P1 13,3 Zoll Full HD Ultrabook

Ein schlichtes Ultrabook mit dem Windows-Betriebssystem können Sie sich für einen guten Preis von der Marke LincPlus online bestellen. Hierbei handelt es sich um ein Modell, das mit einem 13,3 Zoll großen Display ausgestattet ist, welches in Full HD auflöst.

Als weitere Ausstattungsmerkmale sind bei dem LincPlus P1 auch noch 32GB SSD Speicher sowie 4GB RAM Arbeitsspeicher zu erwähnen. Der Speicherplatz kann auf Wunsch auf bis zu 512GB erhöht werden. Außerdem stattet der Hersteller dieses Gerät mit einem 2.4G+5G Wifi Modul aus, sodass Sie bestens für die Zukunft ausgerüstet sind.

Für eine ausreichende Geschwindigkeit sorgt des Weiteren eine CPU des Herstellers Intel. Der Intel Gemini N4000 Prozessor der 9. Generation ist vor allem für Geräte zur mobilen Anwendung recht gut geeignet.

Die verbaute Batterie bietet bei dem LincPlus P1 eine Kapazität von 12.000 mAh, sodass eine Laufzeit von 8 bis 10 Stunden zu erwarten ist. Dieser Wert hängt jedoch von einigen Faktoren ab, wie zum Beispiel von den Programmen, die Sie regelmäßig ausführen.

7. Microsoft Surface Pro – das Tablet mit Tastatur

Das Surface Pro von Microsoft ist ein Tablet mit einem Display von 12,3 Zoll. Besondere Schnittpunkte verbinden es mit einer Tastatur. Diese Tastatur ist mit Alcantara überzogen und gibt ihr eine schöne Haptik. Das Surface Pro kann sowohl alleine als Tablet genutzt werden als auch als Laptop. Das Display ist mit der PixelSense-Technologie ausgestattet. Im Laptopmodus können Sie es entweder per Touchpad oder über den Touchscreen bedienen. Das Bildschirmverhältnis ist 3:2. Wenn Sie es als Zeichentablet nutzen, können Sie es in den Studiomodus bringen. Darin liegt der Bildschirm nicht flach auf dem Tisch, sondern ist etwas erhöht, sodass Sie leichter darauf zeichnen und malen können.

Der Bildschirm hat eine Größe von 29,2 x 0,8 x 20,1 Zentimetern. Die Tastatur ist nur wenige Millimeter dick. Im Surface Pro steckt ein Intel Core 2 Duo Prozessor mit 4 GB Arbeitsspeicher. Die Festplatte bietet für 128 GB Platz. So steckt viel Leistung in kleinem Format. Der Akku hält etwa 13,5 Stunden und gibt Ihnen hiermit die Flexibilität, Ihren Arbeitsplatz frei zu wählen, ohne eine Steckdose in der Nähe haben zu müssen. Das Betriebssystem ist Windows 10 Pro.

Das Tablet hat einen USB-Anschluss. Wenn Sie mehrere Geräte anschließen möchten oder müssen, gibt es ein Zubehör. Dabei handelt es sich um das Microsoft Dock, mit vielen weiteren Anschlussmöglichkeiten.

Die Vorteile von Surface Pro von Microsoft:

  • Kühlung ohne Lüfter und somit geräuschloses Arbeiten
  • Schlichtes Design
  • Hochauflösendes Display
  • Wandelbar zwischen Tablet und Laptop

8. Microsoft Surface Book – sowohl Laptop als auch Tablet

Das Surface Book ist wie das Surface Pro ein Tablet mit Tastatur. Wo jedoch beim Surface Pro das Tastenfeld recht dünn war, ist sie beim Surface Book gleichwertig zu anderen Laptoptastaturen. Damit kann es sowohl als stabiler Laptop als auch als Tablet genutzt werden. Wenn Sie das Tablet „verkehrt herum“ auf die Tastatur setzen, ist auch der Studiomodus möglich, in dem der Bildschirm nicht ganz flach auf dem Tisch liegt. Es ist 23,2 x 31,2 x 2,3 Zentimeter groß, etwa 1,5 Kilogramm schwer und passt so in fast jeden Rucksack oder in jede Handtasche. Das Display ist 13,5 Zoll groß und hat einen PixelSense-Touchscreen. Im Laptopmodus können Sie das Surface Book entweder über das Touchpad an der Tastatur steuern oder über den Touchscreen. Das Betriebssystem, welches installiert ist, ist Windows 10 Pro.

Das Surface Book hat einen Intel Core i7 Prozessor der 6. Generation, 16 GB RAM Arbeitsspeicher und eine 1 TB SSD Festplatte. Es bietet damit für sämtliche Anwendungen, Programme und Spiele ausreichend Leistung. Wie auch die beiden anderen Surface-Produkte hat das Surface Book ebenso wenige Anschlussmöglichkeiten. Es hat 2 USB 3.0 Anschlüsse, einen Kopfhöreranschluss, eine Surface Connect Schnittstelle, einen Mini Display Port und einen Cardreader. Der Akku läuft, je nach Benutzung, etwa 12 Stunden ohne Stromkabel.

Die weiteren Vorteile des Surface Books von Microsoft:

  • Hauptkamera mit 8 MP
  • Frontkamera mit 5 MP
  • Dual Mikrofon
  • Bluetooth
  • 1 GB GDDR5 Nvidia GeForce 940M Grafikkarte

9. Odys Winbook 13 – das Topmodel unter den Ultrabooks

Das Winbook 13 hat ein champagner-/goldfarbenes Aluminiumgehäuse. Dadurch macht es schon von weitem einen guten Eindruck. Das Display hat eine Diagonale von 13,3 Zoll im 16:9 Format. Es ist mit der IPS Technologie ausgestattet, welche die Farben besonders lebendig macht und ein gestochen scharfes Bild liefert. Insgesamt ist es 21,1 x 31,8 x 1,3 Zentimeter groß und 1,3 Kilogramm schwer. Es ist damit ein leichter Begleiter für die Arbeit außer Haus. Windows 10 ist als Betriebssystem vorinstalliert.

Das Winbook 13 verfügt über einen Intel Celeron N3450 Prozessor. Die Festplatte bietet 64 GB. Für den alltäglichen Gebrauch im Homeoffice oder zum Surfen im Internet gibt es genügend Leistung. Der Akku ist in nur 5 Stunden voll aufgeladen und bietet danach eine Laufzeit von etwa 8 Stunden. Damit haben Sie volle Flexibilität des Arbeitsplatzes.

Das Besondere am Winbook 13 von Odys ist der Fingerabdruck-Scanner. Ähnlich wie bei vielen Smartphones kann das Touchpad Ihren Fingerabdruck einscannen und anstelle von Passwörtern als Sicherheitsschranke verwendet werden.

10. Lenovo IdeaPad – das Leichtgewicht

Das IdeaPad von Lenovo ist 23,6 x 1,9 x 32,7 Zentimeter groß und nicht einmal 1,7 Kilogramm schwer. Es ist damit ein idealer Begleiter, ob zur Uni oder zum Arbeiten und auf Reisen, da es so klein, handlich und leicht ist. Das Design ist in einem schlichten Grau gehalten. Das IdeaPad können Sie so weit aufklappen, dass es komplett flach auf einer Oberfläche zum Liegen kommt. Das HD Display ist 14 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln. Damit liefert es eine brillante Bildqualität.

Das Ultrabook ist mit einem Intel Pentium Dual-Core Prozessor ausgestattet. Der Arbeitsspeicher hat eine Größe von 4 GB. Die Festplatte hat Platz für 1 TB. So können Sie auf dem IdeaPad all Ihre Daten speichern, ohne dass Ihnen schnell der Speicherplatz ausgeht. Der Akku hält etwa 7 Stunden ohne Ladekabel.

Die Highlights des IdeaPads sind die Lautsprecher. Sie stammen vom Hi-Fi-Hersteller Harman. Egal ob beim Musikhörern, Videotelefonat oder beim Filmabend liefern die Dolby Audio Lautsprecher durchgehend hohe Audioqualität.

11. Für Gamer – das Razer Blade 14 Zoll

Das Gaming Notebook von Razer ist nicht nur für Gamer interessant. Das Design ist komplett in schwarz gehalten. Der 14 Zoll Full HD Display bietet jederzeit eine Bildqualität der Extraklasse. Dafür sorgt eine hohe Pixeldichte, die selbst bei grafikintensiven Spielen oder beim Bearbeiten von Video immer ein gestochen scharfes Bild liefern. Auch das Innenleben bietet so viel Leistung, dass mit diesem Ultrabook auch hochkomplexe Videospiele gespielt werden können. Dafür sorgen ein Intel Core i7 Quad Core-Prozessor der 7. Generation, 16 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Festplattenspeicher. Zusätzlich sorgen sie dafür, dass das Razer Blade 14 Zoll sehr schnell hochfährt und sofort einsatzbereit ist.

Die Tastatur ist beleuchtet. Anders als bei vielen anderen Ultrabooks leuchten hier die Buchstaben nicht in einer einzelnen Farbe. Jede Taste hat eine Farbauswahl von 16,8 Millionen verschiedener Nuancen. Die Tastatur reagiert schnell auf Befehle. Insgesamt misst das Razer Blade 34,5 x 23,5 x 1,8 Zentimeter und ist knapp 2 Kilogramm schwer. Die Grafikkarte GeForce GTX 1060 GPU im Ultrabook von Razer bietet selbst für immersiven VR-Ready-Spiele die optimale Leistung.

12. Erstklassiger Sound mit dem Acer Aspire 7

Das Aspire 7 von Acer ist 46,8 x 25,1 x 5,5 Zentimeter groß und etwas unter 3 Kilogramm schwer. So ist es eines der schwersten Ultrabooks in unserem STERN.de Produktvergleich. Nichtsdestotrotz ist er dennoch angenehm zu transportieren, sodass Sie mit ihm auch außerhalb arbeiten können. Das Full HD Display ist matt und mit der IPS Technologie ausgestattet. Das bedeutet gestochen scharfe Bildqualität, keine Reflexionen und lebendige, echte Farben.

Für zusätzliche Bildqualität sorgt Acer Color Intelligence. Damit passt das Aspire 7 automatisch Gamma und Sättigung in Echtzeit an. Dadurch verbessern sich Farbbalance, Helligkeit und Erfüllung des Bildschirms. Hierdurch können Sie das Aspire 7 von Acer sehr gut zum Gaming verwenden. Das Vergnügen wird mit den Dolby Audio premium Lautsprechern zusätzlich verstärkt. Der Akku hält etwa für 6 Stunden. Als Betriebssystem ist Linux installiert.

Die weiteren Merkmale des Acer Aspire 7:

  • Intel Core i5 Prozessor
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 1 TB Festplatte
  • Mixed Reality Ultra kompatibel
  • NVIDIA GeForce GTX 1050Ti Grafikkarte
  • HD Kamera
  • Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung

13. 360 Grad Blickwinkel mit dem HP Pavilion

Das Pavilion x360 von HP ist 35 x 30 x 4 Zentimeter groß und zwei Kilo schwer. Das randlose 15,6 Zoll HD Display lässt sich nicht nur über das Touchpad bedienen, sondern auch über einen Touchscreen. Dafür können Sie entweder Ihre Hände nehmen oder einen Stift für Touchscreens. Das Display ist mit der Tastatur mit 360 Grad Scharnieren verbunden. Wenn Sie auf dem Bildschirm mit einem Stift und einem Programm wie Photoshop arbeiten möchten, können Sie den Bildschirm einmal um die Achse drehen, sodass Sie ein etwas dickeres Tablet haben. Sie können es auch so hindrehen, dass es auf dem Tisch oder Boden steht, sodass Sie bequemer einen Film oder eine Serie ansehen können. Das Ultrabook von HP ist mit einer Wide Vision HD Kamera ausgestattet, sodass Sie in hoher Bildqualität Videoanrufe mit Skype, Zoom und Co. führen können. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home installiert.

Weitere Eigenschaften von HP Pavilion x360:

  • Intel Core i5 Prozessor mit 2,5 GHz
  • Li-Ionen-Akku
  • HP Audio Boost
  • 2 Lautsprecher
  • 8 GB RAM Arbeitsspeicher
  • 256 GB SSD Festplattenspeicher

14. Turbo Geschwindigkeit mit dem Razer blade Stealth

Das Razer blade Stealth ist 32,1 x 20,6 x 1,3 Zentimeter groß und weniger als 1,3 Kilogramm schwer. Es eignet sich damit besonders für verschiedenste Arbeitsplätze und Einsatzorte, da es in fast jeden Rucksack oder in jede Handtasche passt. Das Design ist typisch Razer in komplett schwarz gehalten. Der Bildschirm hat eine Größe von 12,5 Zoll. Es liefert überzeugende Bildqualität in 4k und besitzt einen Touchscreen. So können Sie das Ultrabook von Razer entweder über das Touchpad, eine externe Maus oder wie auf dem Smartphone direkt auf dem Screen bedienen. Selbst bei Blickwinkeln über 170 Grad liefert es ein gestochen scharfes Bild.

Das Display deckt alle Farben des Adobe RGB-Farbraums ab. Doch nicht nur das Display ist farbenfroh – auch die Tastatur. Durch Razer Chroma hat eine Taste mehr als 16,8 Millionen Farboptionen. Eine spezielle Technologie schafft es, dass selbst gleichzeitig gedrückte Tasten registriert und verarbeitet werden. Wer schnell schreibt kommt damit voll auf seine Kosten. Im Razer blade Stealth steckt ein Intel Core i7 Prozessor der 7. Generation mit bis zu 3,5 GHz. Die Festplatte bietet einen Speicherplatz von 512 GB SSD. Der Akku hält ohne Strom etwa 9 Stunden.

Das Besondere am Razer blade Stealth ist die Thunderbird 3-Schnittstelle. Dort können Daten mit einer Größe von 40 GB innerhalb einer Sekunde verschickt werden und lädt nebenbei noch den Akku auf.

15. Das Ultrabook in einer Hülle aus Metall – das Lenovo Yoga 910

Das Lenovo Yoga Ultrabook ist 22,5 x 1,4 x 32,3 Zentimeter groß und etwa 1,4 Kilogramm schwer. Damit können Sie es flexibel einsetzen und leicht auf Reisen mitnehmen. Das Gehäuse ist aus einer Metall-Legierung und sorgt für ein edles Auftreten, aber auch für Langlebigkeit, weil es sehr robust ist. Der Bildschirm mit einer 4k Auflösung ist mit einem hochwertigen Uhrenschanier mit der Tastatur verbunden. Damit kann der Bildschirm um 360 Grad umgeklappt werden, sodass der Deckel auf der Unterseite der Tastatur zu liegen kommt.

Eine weitere Besonderheit ist der Fingerabdruck-Scanner im Touchpad. Das dient hier, ähnlich wie bei einigen Smartphones, als Sicherheit und Alternative zum PIN-Code. Das Touchpad besteht aus Glas und reagiert schnell auf Bedienungen. Für optimalen Sound sorgen die Lautsprecher von JBL und dem Dolby Audio Premium. Die Akkulaufzeit ist bis zu 10,5 Stunden ohne Strom. So können Sie bedenkenlos außerhalb arbeiten oder auf Reisen Serien ansehen, ohne dass Sie eine Lademöglichkeit benötigen. Eine weitere Besonderheit des Lenovo Yoga 910 ist, dass Sie Ihr Smartphone damit laden können, obwohl das Ultrabook ausgeschalten ist.

Technische Details des Lenovo Yoga 910:

  • Intel Core i7 Prozessor mit 3,5 GHz
  • 1 TB Festplattenspeicher
  • 16 GB RAM Arbeitsspeicher
  • Intel HD Graphics 620 Grafikkarte
  • Windows 10 Betriebssystem

Was ist ein Ultrabook?

VorteileEin Ultrabook ist ein Laptop in sehr handlichem Format. Die Bezeichnung war bis 2014 geschützt. Nicht jeder Laptop der klein, handlich und leicht war, durfte als Ultrabook deklariert werden. Der Hersteller Intel ließ sich den Begriff schützen und legte Kriterien fest, welche Geräte so bezeichnet werden dürfen:

  • Erweitertes Stromsparsystem
  • Akkulaufzeit von mehr als 6 Stunden beim Ansehen von Full HD Videos
  • Akkulaufzeit von mehr als 9 Stunden im Leerlauf mit Windows 8
  • Touchscreen
  • Sprachsteuerung
  • Intel Wireless Display
  • Leistungsfähiger Intel Prozessor
  • Schnelles Hochfahren

Seit 2014 gibt es von Intel keine Vorgaben mehr, sodass jeder Hersteller eines handlichen Laptops dieses als Ultrabook kennzeichnen darf.

Was ist der Unterschied von Ultrabooks und Laptops?

UltrabooksDer Unterschied zwischen beiden liegt überwiegend im Design. Der Hersteller Intel möchte hohe Leistung mit größtmöglicher Portabilität verbinden. Deshalb liegt bei den Laptop Herstellern die Herausforderung darin, ein sehr leichtes Gehäuse zu bauen. Das gelingt am besten mit Aluminium, Magnesiumlegierung oder Karbon. Laut Intel durfte ein Ultrabook mit 13 Zoll nicht mehr als 2 Zentimeter dick sein. Jetzt, obwohl Intel die Kriterien aufgehoben hat, ist dieser Trend geblieben. Die Hersteller sind immer noch bemüht ihre Ultrabooks so flach wie möglich zu halten. Bei normalen Laptops achten die verschiedenen Firmen und Hersteller nicht so stark auf die Dicke und das Gewicht.

Auch beim Display gibt es Unterschiede. Die meisten Ultrabooks haben eine Diagonale von etwa 13 Zoll. Normale Laptops sind mit Bildschirmen um die 17 Zoll ausgestattet. Obwohl die Ultrabook-Displays kleiner sind, überzeugen sie mit einer hervorragenden, gestochen scharfen Bildqualität. Die Bildschirme sind meist heller und ermöglichen einen größeren Blickwinkel. Es gibt zwei Varianten der Displays: spiegelnd und matt. Spiegelnde eigenen sich am meisten für die Verwendung in Gebäuden. Wer auch mal im Freien arbeitet, kann von einem matten Display profitieren.

Ultrabooks legen den Fokus auf Handlichkeit. Deshalb sind an den Geräten weniger Anschlussmöglichkeiten als bei Laptops. So verzichten sie häufig auf ein CD-Laufwerk und bringen nur wenige USB-Ports mit. Wer viele externe Geräte anschließen möchte und darum nicht herumkommt, ist mit einem Laptop in den meisten Fällen besser bedient oder benötigt Zusatzoptionen. Microsoft bietet zum Beispiel eine zusätzliche Dockingstation an, die weitere Anschlüsse möglich macht. Ultrabooks haben meist eine Bluetoothfunktion. Damit können Sie viele Geräte kabellos mit Ihrem Ultrabook verbinden, sodass Sie weniger USB-Slots benötigen.

Auch im Herzen unterscheiden sich Ultrabooks und Laptops. Erstere sind überwiegend mit einer speziellen Prozessorserie von Intel ausgestattet. Der Vorteil dieser Serie ist, dass sie sehr stromsparend ist. Der Nachteil ist, dass die Leistung geringer ist als die herkömmlichen Laptop-Prozessoren. In den meisten Ultrabooks ist keine Grafikkarte eingebaut, sondern einen Chip. Dieser nimmt weniger Platz weg, aber stößt bei grafikintensiven Programmen oder Spielen an seine Grenzen. Die Festplatten der kleinen, portablen Geräten sind mit der SSD-Technologie ausgestattet. Sie sind etwa 3 Mal schneller als normale Festplatten. Der Nachteil davon ist, dass sie weniger Speicherkapazitäten bieten.

Wenn Sie viele Daten haben und nicht auf ein Ultrabook verzichten möchten, können Sie mittels einer Cloud oder anderen Onlinespeichern den geringeren Speicherplatz geschickt umgehen. Und Sie können sogar von anderen Geräten auf sie zurückgreifen.

Ultrabooks überzeugen durch lange Akkulaufzeiten. Mit Laptops dagegen oft nur wenige Stunden. Mit Ultrabooks können Sie etwa 8 Stunden arbeiten, Filme ansehen oder spielen, bis sie wieder an eine Steckdose müssen. Die Frage, ob ein Ultrabook oder ein Laptop besser ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Beide Kategorien liefern überzeugende Argumente. Es kommt also darauf an, für welche Zwecke Sie einen transportablen PC benötigen und was Sie davon erwarten.

Ultrabook – die Vor- und Nachteile

Hier fassen wir auf STERN.de die Vor- und Nachteile der Ultrabooks noch einmal zusammen:

  • Handliches Design
  • Gute Transportmöglichkeiten
  • SSD-Festplatten
  • Stromsparend
  • Lange Akkulaufzeit
  • Brillante Displayqualität
  • Keine Kühlergeräusche
  • Wenige Anschlussmöglichkeiten
  • Kein CD-Laufwerk
  • Vergleichsweise kleiner Bildschirm
  • Leistung begrenzt
  • Weniger Speicherplatz

Was steckt hinter dem Begriff Ultrabook Convertible?

Immer öfter tauchen Begriffe wie 2-in1-Geräte oder Convertible auf. Doch was steckt dahinter?

Damit werden Ultrabooks beschrieben, die mit wenigen Handgriffen zu einem Tablet umfunktioniert werden können. Entweder, weil sich das Display um 360 Grad drehen kann, sodass der Bildschirmdeckel auf der Tastatur zu liegen kommt oder weil die Tastatur komplett vom Bildschirm getrennt werden kann. In beiden Fällen erfolgt die Bedienung dann über den Touchscreen. Der Touchscreen lässt sich auch im Laptop-Modus bedienen, sodass Sie sowohl über Maus, Touchpad oder über den Touchscreen Eingaben machen können. Vor allem digitale Unterschriften werden dadurch einfacher. Wenn Sie Bilder bearbeiten, können Sie mit dieser Funktion leicht besondere Elemente, wie selbstgezeichnete Illustrationen, mit einbringen.

Der größte Gewinn von Ultrabook Convertible ist, dass keine Entscheidung mehr gefällt werden muss. Sie verbinden Tablet und Laptop in einem. So können Sie von den Vorteilen beider profitieren und müssen sich nicht einmal Gedanken darüber machen, wie Sie die Daten von A nach B bringen, um überall Zugriff darauf zu haben.

Doch es gibt auch Nachteile von diesen Kombi-Geräten. Die Hersteller konzentrieren sich eher auf eine Funktion. Entweder ist die Tablet-Funktion oder der Laptop-Modus stärker ausgeprägt. Häufig ist es auch der Fall, dass die Displaygröße für einen Laptop wenige Zoll zu klein, aber dafür für das Tablet optimal ist. Oder die Größe ist für den Tablet-Modus etwas zu groß, dafür aber im Laptop-Format ideal.

Wenn Sie sich für einen Convertible entscheiden, ist es empfehlenswert, wenn Sie einen Fokus auf einen Modus legen. Am besten jenen, den Sie überwiegend verwenden.

Worauf sollte ich beim Ultrabook Kauf achten?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Ein Ultrabook ist eine Investition, die gut überlegt erfolgen sollte. Je besser Sie sich vorher Gedanken machen, desto mehr können Sie das neue Ultrabook im Alltag genießen. Damit Sie sich leichter entscheiden können, stellen wir Ihnen auf STERN.de Eigenschaften vor, welche zu Ihren Nutzungsgewohnheiten passen. So finden Sie Ihr neues Gerät schneller.

Ultrabook-Kriterien für das Studium

Handlich, schnell, leise und eine gut bedienbare Tastatur. Das sind die Kriterien, die ein Laptop für Studenten erfüllen sollte. Ultrabooks sind generell praktisch und haben ein leises, wenn nicht sogar komplett fehlendes, Kühlergeräusch. So passen Sie in nahezu jeden Rucksack oder in jede Handtasche und können einfach in die Uni mitgenommen werden.

Wer studiert, schreibt meistens sehr viel. E-Mails, Facharbeiten oder Mitschriften. Wenn Sie Ihr Ultrabook für das Studium benötigen, ist es empfehlenswert, dass die Tastatur nicht zu klein ist. Ein Anschluss für das LAN-Kabel und weitere Geräte sind ebenso sinnvoll.

Nicht zu unterschätzen ist die Speicherkapazität. Ein einzelner Text mag nicht viel Speicher benötigen, doch bei langen Hausarbeiten und den Skripten der Vorlesungen kommt einiges zusammen. Lassen Sie deshalb den Speicherplatz nicht ganz unberücksichtigt.

Ultrabook Ratgeber für das Büro

bestes UltrabookWenn Sie Ihr Ultrabook nur im Büro oder an einem anderen festen Standort benutzen möchten, brauchen Sie nicht zwingend auf die Akkuleistung zu achten. Vermutlich haben Sie das Gerät meistens am Strom angeschlossen, sodass eine niedrige Akkukapazität nicht negativ auffällt. Worauf Sie allerdings besonders achten sollten, ist die Anzahl der Anschlussmöglichkeiten. Im Büro ist es normalerweise notwendig, viele Geräte am Laptop anzuschließen. Zum Beispiel Beamer, Maus, LAN-Kabel, zweiter Bildschirm, Drucker, Festplatten und weitere externe Geräte. Ultrabooks bieten in der Regel weniger Anschlüsse als ein herkömmliches Notebook. Achten Sie also darauf, dass Ihr neues Gerät so viele Anschlüsse hat, wie Sie brauchen oder ob die Anschlüsse erweiterbar sind.

Je nachdem welche Arbeiten Sie im Büro erledigen, kann es sinnvoll sein, dass Sie auf die Tastaturgröße, die Displaygröße, den Speicherplatz oder die Leistung achten. Je mehr Programme Sie verwenden oder Dateien produzieren, desto größer sollte der Speicherplatz sein. Je mehr Sie schreiben, ob Berichte, Artikel oder andere Schreiben, desto mehr Sinn macht eine größere und komfortablere Tastatur. Manche Ultrabook-Hersteller statten die Tastatur Ihrer Geräte mit dem Microfaserstoff Alcantara aus. Das verleiht ihnen eine angenehme Haptik und damit ein besonderes Gefühl, wenn Sie das Ultrabook benutzen.

Welches Ultrabook eignet sich für Spiele?

Laptops, die grafikintensive Spiele problemlos wiedergeben können, zählen zur Königsklasse. Genauso ist es auch bei den Ultrabooks. Hier besteht für die Hersteller die Herausforderung, viel Leistung in möglichst wenig Raum unterzubringen. In diesem Ultrabook Vergleich stellen wir zum Beispiel zwei Ultrabooks des Gaming-Herstellers Razer vor, die sich bestens zum Zocken eignen.

Hierauf sollten Sie beim Gaming-Ultrabook achten:

  1. Leistungsfähiger Prozessor
  2. Hoher Arbeitsspeicher
  3. Eingebaute Grafikkarte
  4. Ausreichend Speicherplatz auf der Festplatte
  5. Anschlussmöglichkeiten für Maus, Headset und Co.

Bild- und Videobearbeitung mit einem Ultrabook

UltrabookÄhnlich wie beim Gaming braucht es vor allem für die Videobearbeitung leistungsfähige Prozessoren und im besten Falle eine eingebettete Grafikkarte. Auch ein Arbeitsspeicher mit mehreren GB ist sinnvoll. Die meisten Ultrabooks haben einen Grafikchip eingebaut, der Platz spart. Dieser kommt allerdings beim Schneiden und Bearbeiten von 4K Videos schnell an die Grenzen.

Bei Bildbearbeitungsprogrammen kann es bei einem zu kleinen Bildschirm dazu kommen, dass die Buttons und Bedienfelder kleiner werden und so schlechter zu erkennen sind. Deshalb empfiehlt es sich, nicht die geringste Zollgröße für diese Zwecke auszuwählen. Einige Displays verfügen über einen Touchscreen. Das macht für Logo- oder Grafikerstellungen ein Zeichen-Tablet unnötig. Wenn Sie keine externe Festplatte oder einen Onlinespeicher haben, ist es sinnvoll, auf ausreichende Speicherkapazitäten zu achten.

Unterwegs Bilder und Videos bearbeiten wird mit den Ultrabooks möglich. Wenn Sie auf ausreichende Leistung und einem Kompromiss aus handlichem Design und ausreichender Displaygröße achten, steht Ihnen dafür aus technischer Sicht nichts mehr im Wege.

Ultrabook für das Homeoffice

Von zu Hause aus arbeiten wird für immer mehr Arbeitnehmer oder Selbstständige beliebter. Um von dort aus genauso effizient und effektiv arbeiten zu können, ist ein Ultrabook für das Homeoffice geeignet. Da sie zugleich auch leicht zu transportieren sind, können Sie das Ultrabook sowohl zu Hause als auch im Büro oder sogar auf Reisen zum Arbeiten verwenden.

Bedeutsam hierfür sind neben einem handlichen Design und wenig Gewicht, eine ausreichende Prozessorleistung. Diese ist wichtig, damit Sie mehrere Programme parallel nutzen können, ohne dass die Arbeitsgeschwindigkeit weniger wird. Ausreichend Speicherplatz sollte das Ultrabook zum Arbeiten auch mitbringen, damit Sie Ihre Daten und Programme problemlos darauf abspeichern können. Damit Sie Ihre Berichte oder andere Texte leicht schreiben können, ist es wichtig, dass die Tastatur zu Ihrer Handgröße passt. Wenn Sie große Hände haben, wird das Tippen auf kleinen Tasten schwierig. Eine ansprechende haptische Wahrnehmung sorgt zusätzlich für hohen Schreibgenuss.

Arbeiten wo immer Sie wollen. Das machen Ultrabooks möglich. Wichtig dabei sind zureichende Anschlüsse für Zubehör. Wenn Sie auf genügend Leistung, viel Speicherplatz und der optimalen Größe des Bildschirms und Tastatur achten, vereinen Sie Freude und Arbeit miteinander.

Um die Welt mit einem Ultrabook

Ultrabook VergleichSie fahren gerne und viel in den Urlaub? Dabei möchten Sie nicht auf das Surfen im Internet, Ihre Lieblingsspiele oder Ihre Arbeit verzichten? Dann machen Sie mit Ultrabooks nichts Falsches. Sie sind sozusagen für das Reisen gemacht. Die geringe Größe und das marginale Gewicht belastet Sie beim Transport kaum. Sie nehmen im Koffer oder Rucksack wenig Platz weg. Die Akkulaufzeiten sind oftmals besser als von herkömmlichen Laptops.

Besondere Beachtung sollte hier dem Display geschenkt werden. Wenn Sie gerne im Freien arbeiten, reflektieren glänzende Displays. Das kann für manche Aufgaben sehr hinderlich sein. Es gibt auch matte Bildschirme. Der Vorteil liegt klar darin, dass Sie nicht spiegeln und selbst im Freien ein einwandfreies Bild liefern. Der Nachteil ist, dass der Kontrast nicht so stark ausgeprägt ist, wie bei den spiegelnden Displays. Vor allem bei Filmen ist das am meisten wahrnehmbar. Sie sind weniger farbintensiv.

Wählen Sie am besten die Displayeigenschaft aus, die Ihnen mehr Vorteile bietet, denn beide Varianten haben ihre Nachteile.

Generelle Empfehlungen für den Ultrabook Kauf

Das Innenleben der Ultrabooks ist für den Kauf von entscheidender Bedeutung. Denn Sie möchten ja mit Ihrem neuen Gerät möglichst viel Freude beim Arbeiten, Spielen oder Surfen haben. Zu vernachlässigen ist allerdings auch das Äußere nicht. Das Ultrabook, oder auch jeder andere Laptop, sollte Ihnen auch von außen gefallen und ein für Sie ansprechendes Design haben. Die meisten Ultrabooks gibt es in mehreren Farbvariationen. So besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihren Favoriten in Sachen Leistung auch in der richtigen Optik erwerben können.

Es ist auch empfehlenswert, wenn Sie sich vor dem Kauf schon überlegen, welches Betriebssystem Sie nutzen möchten. Möchten Sie weiterhin jenes verwenden, welches Sie schon kennen und sich sehr gut damit zurechtfinden? Oder darf es ein neues sein, welches Ihnen andere Nutzerfahrungen beschert? Die Entscheidung ist vor dem Kauf entscheidend, denn manche Geräte, wie zum Beispiel MacBooks, können nur mit dem System betrieben werden, welches darauf installiert ist.

Wo Ultrabooks am besten kaufen?

Ultrabook TestDie Laptops im handlichen Format gibt es in nahezu jedem Elektrofachmarkt und auch im Internet zu kaufen. Wenn Sie das Gerät in einem Ladengeschäft kaufen, können Sie es sofort mit nach Hause nehmen. Sie müssen nicht lange auf das Paket warten, sondern können direkt anfangen mit ihm zu arbeiten. Allerdings gibt es mittlerweile zu fast jedem Gerät mehrere Optionen. Diese Vielfalt kann im Markt gar nicht angeboten werden, sodass meistens die günstigsten und die teuersten Varianten dort zur Verfügung stehen. Oder auch so, kann es vorkommen, dass Ihr ausgesuchtes Modell nicht verfügbar ist.

Wenn Sie online ein Ultrabook bestellen möchten, können Sie ziemlich sicher sein, dass genau dieses Modell angeboten wird. Onlinehändler haben eine viel größere Lagerfläche, auf der Sie alle Modelle zwischenlagern können. Sie können sich zudem noch einmal über das Modell informieren und Kundenmeinungen lesen. Der Nachteil hierbei sind die Lieferwartezeiten. Doch auch diesen können Sie mit Premium-Versandoptionen entgegenwirken.

Gibt es einen Ultrabook Test von Stiftung Warentest?

FragezeichenDie Stiftung Warentest führt regelmäßige Tests mit mobilen Computern durch. Seit dem letzten Test im Oktober 2019 befinden sich in der Datenbank der Verbraucherorganisation insgesamt 86 Laptops, Convertibles und Tablets mit Tastatur. Den kompletten Test können Sie hier kostenpflichtig nachlesen. Natürlich informieren wir Sie hier an dieser Stelle auch, sobald ein separater Ultrabook Test von Stiftung Warentest veröffentlicht wird.

Gibt es einen Ultrabook Test von Ökotest?

Ökotest führte bis jetzt keinen Ultrabook Test durch. Sobald das Portal einen Testbericht darüber veröffentlicht, informieren wir Sie hier darüber umgehend.

Ultrabooks-Liste 2019: Finden Sie Ihr bestes Ultrabook

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. HP Notebook AMD E2 10/2018 444,44€ Zum Angebot
2. Acer Chromebook 14 10/2018 248,00€ Zum Angebot
3. Microsoft Surface Laptop 10/2018 1111,11€ Zum Angebot
4. Apple MacBook Air 10/2018 899,00€ Zum Angebot
5. ASUS ZenBook 10/2018 657,01€ Zum Angebot
6. LincPlus P1 13,3 Zoll Full HD Ultrabook 06/2019 279,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • HP Notebook AMD E2