stern-Nachrichten

Die besten 11 USB Sticks im Vergleich – für die sichere Datenspeicherung – 2018 Test und Ratgeber

USB Sticks, die handlichen kleinen Massenspeichergeräte, die als Wechseldatenträger ebenso genutzt werden können wie zum Sichern des Computers oder als bootfähiges Backup Medium, sind allgegenwärtig. Sie hängen an Schlüsselbunden, baumeln als Anhänger an einer Kette, tarnen sich als Armband oder befinden sich in Hosentaschen, Handtaschen oder auf dem Schreibtisch.

Ob privat oder geschäftlich, im Business oder in der Freizeit, auf einem USB Stick können Sie Daten speichern, die dann ganz einfach auf ein anderes Gerät übertragen oder direkt vom Stick abgerufen werden können. So haben Sie eine wichtige Präsentation für Geschäftskunden ebenso dabei wie die neuesten Urlaubsfotos für Ihre Freunde oder einen Spielfilm für den gemeinsamen TV Abend.

Hier auf STERN.de haben wir einen genauen Blick auf die praktischen kleinen Speichersticks geworfen und in unserem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie rund um den USB Stick wissen müssen. Was bedeutet eigentlich USB, wozu können Sie den USB Stick verwenden, wie unterscheiden sich USB 1.0, USB 2.0 und USB 3.0, wie viel Speicherkapazität sollte ein USB Stick haben und worauf müssen Sie beim Kauf eines USB Sticks achten? Das und mehr lesen Sie in unserem Ratgeber.

Die 4 besten USB Sticks im großen Vergleich auf STERN.de

SanDisk Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0
Hersteller
SanDisk
Abmessungen
5,7 x 1,1 x 2,1 cm
Gewicht
9,07 g
Speichergröße
64 GB
USB Anschluss
USB 3.0
Kompatibel mit USB 2.0
Kompatibel mit USB 3.0
Geschwindigkeit
bis zu 100MB/Sek
Material
Kunststoff/Metall
Steckertyp
USB Typ A
Steckerschutz
Schiebemechanismus
Farbe
schwarz
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
10€
ca.
12€
Intenso Alu Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 anthrazit
Hersteller
Intenso
Abmessungen
5,8 x 0,8 x 1,3 cm
Gewicht
4,54 g
Speichergröße
64 GB
USB Anschluss
USB 2.0
Kompatibel mit USB 2.0
Kompatibel mit USB 3.0
Geschwindigkeit
Lesen: 28,00 MB/s, Schreiben: 6,50 MB/s
Material
Aluminium
Steckertyp
USB Typ A
Steckerschutz
Kappe
Farbe
anthrazit
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
10€
ca.
11€
Intenso Rainbow Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 orange
Hersteller
Intenso
Abmessungen
6,5 x 0,9 x 1,9 cm
Gewicht
4,54 g
Speichergröße
64 GB
USB Anschluss
USB 2
Kompatibel mit USB 2.0
Kompatibel mit USB 3.0
Geschwindigkeit
Lesen: 28,00 MB/s, Schreiben: 6,50 MB/s
Material
Kunststoff
Steckertyp
USB Typ A
Steckerschutz
Kappe
Farbe
orange
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
11€
ca.
11€
SanDisk Cruzer Fit 64GB USB-Stick Schwarz
Hersteller
SanDisk
Abmessungen
2,2 x 1,5 x 0,7 cm
Gewicht
9,07 g
Speichergröße
64 GB
USB Anschluss
USB 2
Kompatibel mit USB 2.0
Kompatibel mit USB 3.0
Geschwindigkeit
Lesen: 15,00 MB/s, Schreiben: 10,00 MB/s
Material
Kunststoff
Steckertyp
USB Typ A
Steckerschutz
Kappe
Farbe
schwarz
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
20€
ca.
18€
Abbildung
Modell SanDisk Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 Intenso Alu Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 anthrazit Intenso Rainbow Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 orange SanDisk Cruzer Fit 64GB USB-Stick Schwarz
Hersteller
SanDisk Intenso Intenso SanDisk
Abmessungen
5,7 x 1,1 x 2,1 cm 5,8 x 0,8 x 1,3 cm 6,5 x 0,9 x 1,9 cm 2,2 x 1,5 x 0,7 cm
Gewicht
9,07 g 4,54 g 4,54 g 9,07 g
Speichergröße
64 GB 64 GB 64 GB 64 GB
USB Anschluss
USB 3.0 USB 2.0 USB 2 USB 2
Kompatibel mit USB 2.0
Kompatibel mit USB 3.0
Geschwindigkeit
bis zu 100MB/Sek Lesen: 28,00 MB/s, Schreiben: 6,50 MB/s Lesen: 28,00 MB/s, Schreiben: 6,50 MB/s Lesen: 15,00 MB/s, Schreiben: 10,00 MB/s
Material
Kunststoff/Metall Aluminium Kunststoff Kunststoff
Steckertyp
USB Typ A USB Typ A USB Typ A USB Typ A
Steckerschutz
Schiebemechanismus Kappe Kappe Kappe
Farbe
schwarz anthrazit orange schwarz
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
10€
ca.
12€
ca.
10€
ca.
11€
ca.
11€
ca.
11€
ca.
20€
ca.
18€

Weitere praktische Technik-Produkte im großen Vergleich auf STERN.de

Externe FestplattenSSD-FestplatteMicro-SD KartePowerbank

1. SanDisk Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0

Das SanDisk Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 ist ein moderner USB Stick. Er ist mit USB 2.0 kompatibel und außerdem USB 3.0 fähig und damit bis zu zehnmal schneller als ein Standard USB 2.0 Stick. Mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 MB/Sek können so selbst Spielfilme in voller Länge in weniger als 40 Sekunden übertragen werden.

Um Ihre privaten Dateien zu schützen, verfügt der SanDisk Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 USB Stick über einen Passwort- und Verschlüsselungsschutz mit der SanDisk SecureAccess Software. So sind Ihre privaten Daten auch auf einem mobilen Datenträger immer gut geschützt.
Das SanDisk Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 hat eine Speicherkapazität von 64 GB und ist sehr bedienerfreundlich. Dateien können einfach per Drag & Drop Verfahren auf den USB Stick gezogen werden. Mit einer Länge von knapp 6 cm und einem Gewicht von weniger als 10 g ist der Stick handlich klein und leicht und er kann an einer Kette oder am Schlüsselbund befestigt werden.

2. Intenso Alu Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 anthrazit

Der Intenso Alu Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 anthrazit ist ein schlanker und eleganter USB-Stick. Mit einer Speicherkapazität von 64 GB bietet er genügend Platz für allerlei Daten wie Dokumente, Fotos, Filme oder Musik. Der Stick verfügt über eine USB 2.0 Schnittstelle und hat Übertragungsgeschwindigkeiten von 28 MB/s beim Lesen und 6,5 MB/s beim Schreiben. Damit lassen sich auch größere Dateien schnell übertragen.

Der Intenso Alu Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 anthrazit verfügt über einen kleinen Schlüsselringhalter an der Unterseite und lässt sich dadurch perfekt an einem Schlüsselbund befestigen. So haben Sie den Stick immer und überall dabei, wenn Sie ihn brauchen.
Der Intenso Alu Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 anthrazit überzeugt mit seinem eleganten, sechseckigen Design aus Aluminium und mit einem Gewicht von weniger als 5 g und einer Länge von weniger als 6 cm passt der kleine Stick in jede Tasche.

3. Intenso Rainbow Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 orange

In auffälligem Orange kommt der Intenso Rainbow Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 daher. Er hat eine Speicherkapazität von 64 GB und erreicht eine Transfergeschwindigkeit von bis zu 28 MB/s beim Lesen und bis zu 6,5 MB/s beim Schreiben. Er ist mit einer High-Speed USB 2.0 Schnittstelle ausgerüstet und sorgt für ein unkompliziertes Speichern und Übertragen Ihrer Daten.

Mit seiner Speicherkapazität von 64 GB bietet der Intenso Rainbow Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 Platz für bis zu 20.000 Fotos, 16.000 Lieder oder 6.400 Minuten Video.
Der handliche kleine USB Stick wiegt weniger als 5 g und lässt sich mit einer Länge von 6,5 cm in jeder Tasche verstauen. Sein transparentes Kunststoffgehäuse in auffälligem Orange macht ihn im Büro und in der Freizeit zu einem Hingucker und gewährt einen Einblick in das Innenleben des Sticks.

4. SanDisk Cruzer Fit 64GB USB-Stick Schwarz

Der SanDisk Cruzer Fit 64GB USB-Stick in elegantem Schwarz fällt sofort durch seine extrem kleine Bauart auf. Er hat eine Länge von weniger als 2,5 cm und eignet sich daher ideal für die Verwendung mit einem Tablet, einem Autoradio, einem Notebook oder dem Fernsehgerät.
Der Stick hat eine Speicherkapazität von 64 GB und verfügt über eine USB 2.0 Schnittstelle. Er erreicht beim Lesen Geschwindigkeiten von bis zu 15 MB/s und beim Schreiben bis zu 10 MB/s.

Der SanDisk Cruzer Fit 64GB USB-Stick schützt Ihre Daten durch eine automatische 128-Bit-AES-Verschlüsselung und ein persönliches Passwort.
Der handliche kleine USB Stick ist für die Betriebssysteme Windows 2000/ME/XP/Vista/7/8, Linux, MacOS X Ver. 10.1.2 oder höher geeignet. Er kann daher sowohl mit älteren als auch mit neueren Geräten verwendet werden.

5. Hama USB-Stick 64 GB USB 2.0

Der Hama USB-Stick 64 GB USB 2.0 hat eine Speicherkapazität von 64GB. Im Gegensatz zu vielen anderen USB Sticks hat er keine abziehbare Kappe sondern einen Drehmechanismus, durch den die USB 2.0 Schnittstelle geschützt wird. Das ist besonders beim mobilen Gebrauch praktisch, da keine Kappe verloren gehen kann. Der Drehmechanismus verfügt über eine praktische Öse, mit der der USB Stick beispielsweise am Schlüsselring befestigt werden kann.

Der Hama USB-Stick 64 GB USB 2.0 ist kompatibel mit den Betriebssystemen Windows 10/8/7/Vista/XP und MacOS 9.0 oder höher. Er kann daher sowohl mit Windows Geräten als auch mit Apple Geräten neueren oder älteren Datums verwendet werden.
Der Hama USB-Stick 64 GB USB 2.0 hat ein elegantes schwarz-silberfarbenes Gehäuse und wiegt bei einer Länge von weniger als 6 cm nicht einmal fünf Gramm. So lässt er sich einfach und platzsparend überall hin mitnehmen und Sie haben Ihre Daten immer zur Hand, wenn Sie sie brauchen.

6. SanDisk Cruzer Blade USB-Flash-Laufwerk 64GB, USB 2.0

Der SanDisk Cruzer Blade USB-Flash-Laufwerk 64GB, USB 2.0 in auffälligem schwarz-roten Design bietet mit einer Speicherkapazität von 64 GB viel Platz für Ihre Daten wie beispielsweise Musik, Video, Fotos oder Office-Dateien. Private Daten können mit einem Passwort gesichert werden und sind damit gut vor dem Zugriff unbefugter Dritter geschützt, wenn Sie den Stick einmal verlieren sollten.

Ihre Dateien können Sie auf dem benutzerfreundlichen USB Stick einfach per Drag and Drop speichern. Dort werden sie automatisch einer 128-Bit-AES-Verschlüsselung unterzogen und können bei Bedarf zusätzlich durch ein persönliches Passwort geschützt werden.
Der SanDisk Cruzer Blade USB-Flash-Laufwerk 64GB, USB 2.0 verfügt über eine USB 2.0 Schnittstelle. Das Gerät kommt ohne eine Kappe aus und hat ein handliches Taschenformat mit einer Länge von unter 5 cm und einem Gewicht von weniger als 10 Gramm.

7. Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 64GB USB-Stick USB 3.0

Der Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 64GB USB-Stick USB 3.0 ist ein sehr schneller USB Stick mit einer USB 3.0 Schnittstelle, die auch mit einem USB 2.0 Anschluss kompatibel ist. Der Stick bringt es auf Geschwindigkeiten von bis zu 210 MB/s beim Lesen und bis zu 140 MB/s beim Schreiben und ist damit deutlich schneller als ein USB 2.0 Stick. Der Stick bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, private und vertrauliche Daten mit einem Passwort zu sichern und mit einer 256-bit AES-Softwareverschlüsselung zu verschlüsseln.

Seine hohen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten erreicht der Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 64GB USB-Stick USB 3.0 nur in Verbindung mit einem USB 3.0 Port. Die tatsächliche Geschwindigkeit ist außerdem von der Hardware und der Software abhängig.
Optisch überzeugt der Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 64GB USB-Stick USB 3.0 durch ein elegantes Schachbrettmuster in schwarz-silber und mit einer Länge von 7 cm und einem Gewicht von weniger als 10 g passt er in jede Tasche.

8. Samsung Memory Bar USB Flash Drive Speicherstick 64GB

In elegantem Silber präsentiert sich der Samsung Memory Bar USB Flash Drive Speicherstick 64 GB. Sein einzigartiges Metalldesign macht ihn zu einem wahren Hingucker und auch technisch hat der Stick einiges zu bieten. Er verfügt über eine USB 3.0 Schnittstelle und ist abwärtskompatibel mit USB 2.0. Der USB Stick bringt es auf Transfergeschwindigkeiten von bis zu 130 MB/s und bietet mit einer Speicherkapazität von 64 GB Platz für viele Daten.

Der Samsung Memory Bar USB Flash Drive Speicherstick 64 GB arbeitet mit der modernen NAND Flash-Technologie und bietet dadurch eine hohe Qualität und extra Schutz für Ihre kostbaren Daten.
Der elegante USB Stick verfügt über eine große Schlüsselringöffnung und hat bei einem Gewicht von knapp 10 g eine Länge von gut 15 cm. Damit ist er etwas größer als andere USB Sticks, doch er passt immer noch gut in jede Tasche oder an den Schlüsselring und besticht durch sein schlichtes und elegantes Design.

9. Toshiba TransMemory U202 64GB USB Stick USB 2.0 weiß

Der Toshiba TransMemory U202 64GB USB Stick USB 2.0 macht das mobile Speichern von Daten einfach. Mit einer Speicherkapazität von 64 GB bietet er genügend Platz für Ihre Daten und die USB 2.0 Schnittstelle sorgt für die notwendige Kompatibilität und Transfergeschwindigkeit.

Der Toshiba TransMemory U202 64GB USB Stick USB 2.0 bietet die Möglichkeit, für alle Inhalte oder nur einen bestimmten Datenblock ein Passwort einzurichten. Damit sind Ihre persönlichen und vertraulichen Daten auch auf dem mobilen Datenträger gut geschützt.
Der USB Stick ist weiß und hat eine Länge von 15 cm bei einem Gewicht von knapp 20 g. Damit gehört er nicht zu den kleinsten Vertretern seiner Gattung, doch er hat immer noch ein handliches Format, das in jede Tasche passt.

10. Kingston DataTraveler Elite G2 DTEG2 64GB USB 3.0/3.1

Der Kingston DataTraveler Elite G2 DTEG2 64GB USB 3.0/3.1 fällt auf durch sein elegantes Metallgehäuse, das zugleich stoßfest und wasserfest ist und das den USB Stick damit zum perfekten Begleiter in allen Situationen macht. Er verfügt über eine USB 3.1 Schnittstelle und ist kompatibel mit Host-Geräten mit USB 3.0 oder USB 3.1 Anschluss sowie abwärtskompatibel mit USB 2.0. Er erreicht eine hohe Transfergeschwindigkeit und bietet mit einer Speicherkapazität von 64 GB Platz für große Datenmengen.

Der Kingston DataTraveler Elite G2 DTEG2 64GB USB 3.0/3.1 hat eine praktische LED Anzeige, die den Staus des Geräts anzeigt.
Der USB Stick ist dank seines druckgegossenen Metallgehäuses sehr robust und kann beispielsweise am Schlüsselring befestigt werden. Der Stick hat eine Länge von knapp 6 cm und wiegt weniger als 20 g. Damit passt er in jede Tasche und kann einfach und bequem mitgenommen werden.

11. Transcend TS64GJF710S JetFlash 64GB USB-Stick USB 3.1

Der Transcend TS64GJF710S JetFlash 64GB USB-Stick USB 3.1 überzeugt durch seine elegante Optik und seine technischen Fähigkeiten. Er verfügt über eine SuperSpeed USB 3.0 Schnittstelle und ist abwärtskompatibel zu USB 2.0. Er erreicht eine Transfergeschwindigkeit von bis zu 90 MB/s beim Lesen und bis zu 12 MB/s beim Schreiben. Mit einer Speicherkapazität von 64 GB bietet er außerdem genügend Platz für Ihre wichtigen Daten.

Wenn Sie einen kleinen USB Stick suchen, treffen Sie mit dem Transcend TS64GJF710S JetFlash 64GB USB-Stick USB 3.1 genau die richtige Wahl. Er hat in etwa die gleiche Größe wie ein 1 Euro Stück und ragt weniger als 10 mm aus dem USB Port heraus, womit er besonders gut für ultradünne Notebooks, Tablets, Netbooks und Auto-Stereoanlagen geeignet ist.
Der kleine USB Stick hat ein elegantes, silberfarbenes Design und bringt weniger als 5 g auf die Waage. Er passt an jeden Schlüsselbund und ist äußerst robust, wasserdicht und widerstandsfähig gegenüber Staub und Erschütterungen.

Was bedeutet USB?

FragezeichenUSB Anschlüsse gehören heute zum Standard von Computer, Handy, Tablet und Co und auch am Fernseher und im Auto sind USB Anschlüsse zu finden. Eine alltägliche Sache also, die die meisten von uns im Alltag regelmäßig nutzen. Doch was bedeutet USB überhaupt? Die Antwort auf diese Frage ist längst nicht so bekannt wie die praktischen kleinen Stecker und Anschlüsse.

USB steht für Universal Serial Bus und bezeichnet ein universelles und serielles Bussystem, mit dem ein Computer mit unterschiedlichen externen Geräten verbunden werden kann. Mit Bus ist in diesem Zusammenhang natürlich kein Linienbus oder Omnibus gemeint, sondern vielmehr handelt es sich bei einem Bussystem im Sinne der Datenverarbeitung um ein System zur Datenübertragung. Mit seiner Hilfe können über einen gemeinsamen Übertragungsweg Daten zwischen mehreren verschiedenen Geräten übertragen werden, wobei eine direkte Übertragung immer nur zwischen zwei Teilnehmern gleichzeitig stattfinden kann. In der Praxis bedeutet das, Sie können den USB Stick an den Computer anschließen, Daten darauf speichern und den Stick anschließend an ein anderes Gerät wie ein Notebook, Tablet oder Fernsehgerät anschließen und die Daten dort herunterziehen oder direkt vom Stick abrufen.

Mithilfe eines USB Anschlusses, der auch als Schnittstelle bezeichnet wird, können also verschiedene Geräte miteinander verbunden werden, um beispielsweise Daten zu transferieren. Heute ist USB darüber hinaus auch Standard für Ladegeräte und ein Kabel dient gleichzeitig zum Aufladen und zum Datentransfer.

Ein großer Vorteil von USB ist es, dass Dank der USB Anschlüsse nahezu alle Geräte untereinander kompatibel sind und verbunden werden können. Bevor sich USB am Markt als Standard durchsetzte, wurden viele unterschiedliche Stecker und Ports genutzt, was es mitunter schwierig machte, einzelne Geräte miteinander zu verbinden.

Die Geschichte des USB Sticks

USB Stick Test & VergleichNach den Maßstäben der modernen Computertechnologie ist der USB Anschluss schon ein alter Hase. Ihn gibt es nämlich bereits seit 1996 und er wurde von einem Unternehmenszusammenschluss auf den Markt gebracht, der unter anderem aus den namhaften Computerkonzernen Microsoft, IBM, NEC, Compaq und Hewlett Packard bestand. Maßgeblich an der Entwicklung beteiligt war ein Entwicklerteam um den indisch-amerikanischen Informatiker Ajay Bhatt, der im Jahr 2013 den europäischen Erfinderpreis für den USB Anschluss bekam.

Grundgedanke hinter der Entwicklung eines Universal Serial Bussystems war es, PC Schnittstellen zu vereinheitlichen. So sollten Maus und Tastatur, aber auch andere Peripheriegeräte wie Scanner oder Drucker mit einheitlichen Anschlüssen versehen werden. Das Speichern von Daten per USB trat erst später auf den Plan, denn für Massenspeicher wie beispielsweise die Festplatte waren die ersten USB Schnittstellen aufgrund der damals noch geringen Datentransferraten von maximal 12 Mbit/s nicht geeignet und der USB Stick war noch nicht erfunden.

Der erste USB Stick kam erst im Jahr 2000 auf den Markt, hatte eine Speicherkapazität von 8 MB und kostete 50 US-Dollar. Bedenkt man, dass ein USB Stick heute günstig zu kaufen ist und weitaus größere Speicherkapazitäten hat, erkennt man schnell, wie rasant sich die praktischen Sticks seit ihrer Erfindung entwickelt haben.

Erfunden wurde der praktische Speicherstick von dem israelischen Erfinder und Ingenieur Dov Moran. Dov Moran hatte Ende der 1980er Jahre die Firma M-Systems gegründet, die sich mit Speichertechnologien für Flash-Speicher beschäftigte. Bei einer geplanten Powerpoint-Präsentation für Investoren, die nur auf seinem Notebook gespeichert war, da die Datenmenge zu groß für eine Diskette war, gab eben dieses Notebook den Geist auf. Dieses Ereignis veranlasste den Erfinder Moran, ein kleines und robustes Speichermedium zu erfinden, das in der Lage war, mehr Daten zu speichern als eine Diskette: den USB Stick.
Dov Moran wurde im Jahr 2012 für die Erfindung des USB Sticks mit dem Eduard-Rhein-Preis ausgezeichnet. Seine Firma M-Systems verkaufte er bereits im Jahr 2006 an das Unternehmen SanDisk, das nach eigenen Angaben der weltgrößte Anbieter von Flash-Speichern und einer der bekanntesten Hersteller von USB Sticks ist.

USB 1.0, USB 2.0, USB 3.0

USB hat sich seit seiner Erfindung im Jahr 1996 bis heute stark weiterentwickelt. Die ersten USB Schnittstellen vom Typ USB 1.0 hatten eine maximale Datentransferrate von 12 Mbit/s. Im Jahr 2000 wurde die Version USB 2.0 eingeführt, die mit einer Datentransferrate von 480 Mbit/s deutlich leistungsstärker war. Seit 2008 gibt es den dritten Standard USB 3.0 mit Transfergeschwindigkeiten von bis zu 625 MB/s. 2014 schließlich folgte USB 3.1 mit einer Datentransferrate von bis zu 10 Gbit/s und die neueste Entwicklung ist das 2017 eingeführt USB 3.2 mit Übertragungsraten von bis zu 20 GBit/s.

USB 3.0 wird auch als SuperSpeed bezeichnet und USB 3.1 GEN 2 trägt den Beinamen SuperSpeed+, während das Standard USB 2.0 als Hi-Speed bezeichnet wird.

USB Stick TestsiegerEine große Entwicklung also, die sich dort innerhalb von etwa 20 Jahren vollzogen hat und die natürlich auch starke Auswirkungen auf den USB Stick hat. Der noch heute am meisten genutzte Standard bei USB Sticks ist jedoch nach wie vor USB 2.0, während sich USB 3.0 Sticks, die sich durch deutlich höhere Schreib- und Lesegeschwindigkeiten auszeichnen, noch nicht flächendeckend durchgesetzt haben. Technisch gilt USB 2.0 jedoch bereits als veraltet.

Unterschiede zwischen den Standards bestehen also vor allen Dingen in der Geschwindigkeit, mit der der Datentransfer vollzogen wird und dies macht sich auch beim USB Stick deutlich bemerkbar. So bringen es beispielsweise Standard USB 2.0 USB Sticks auf eine Lesegeschwindigkeit von etwa 28 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von etwa 6,5 MB/s. Ein moderner USB Stick 3.0 kann es jedoch auf Geschwindigkeiten von 100 MB/s und mehr bringen und ist damit deutlich schneller als die Geräte der 2.0 Version. Gerade hinsichtlich der neuesten USB 3.2 Spezifikation ist aber beispielsweise die Hardware noch nicht ausreichend verbreitet, da diese SuperSpeed+ Verbindungen mit Datentransfergeschwindigkeiten von bis zu 20 GBit/s auch mit USB-3.1-Gen2 Ports ihre Höchstleistungen nicht erbringen können.

Da die Datentransfergeschwindigkeiten, die USB 2.0 mit sich bringt, für die meisten Nutzer ausreichend sind, um auch größere Datenmengen wie beispielsweise ganze Spielfilme zu übertragen, hat sich das deutlich schnellere USB 3.0 bislang noch nicht flächendeckend auf dem Markt durchgesetzt. In der Zukunft wird das technisch veraltete USB 2.0 jedoch kaum noch Chancen auf dem Markt haben.

Funktionen des USB Sticks

bester USB StickDer USB Stick ist ein kleines, leichtes und transportables Speichermedium, auf das unterschiedliche Arten von Daten geladen werden können. Die Daten werden auf dem USB Stick gespeichert und können von dort aus entweder auf andere Geräte übertragen oder, wenn der Speicherstick mit einem anderen Gerät verbunden wird, direkt vom Stick gelesen und verarbeitet werden. Diese Funktion als Wechseldatenträger ist die häufigste Nutzung des USB Sticks.

Um den USB Stick als Wechseldatenträger zu nutzen, müssen Sie ihn in der Regel zunächst am Computer formatieren. Nach der Formatierung können Sie Daten wie beispielsweise Dokumente, Fotos, MP3 oder Videos ganz einfach per Drag & Drop auf den Stick ziehen. Auf diese Weise können Sie zum Beispiel

  • Sicherheitskopien wichtiger Dateien anlegen
  • Dateien archivieren
  • geschäftliche Dateien mobil speichern, sodass sie auf unterschiedlichen
    Geräten genutzt werden können
  • Musik speichern, um diese auf der Stereoanlage oder im Auto abzuspielen
  • Fotos und Videos speichern, um sie auf dem Fernseher oder einem anderen Gerät anzuzeigen
  • unterschiedliche Arten von Daten speichern, um sie mit anderen zu teilen. Diese Möglichkeit ist sowohl im privaten Bereich als auch im geschäftlichen Umfeld oder beispielsweise in der Schule oder an der Universität sinnvoll, wo viel Papier gespart werden kann, wenn Inhalte, die sonst auf Papier kopiert werden, auf USB Sticks gezogen und ausgegeben werden.
  • Computeranwendungen direkt vom USB Stick laufen lassen
  • Betriebssysteme wie Windows 7 oder Windows Vista mithilfe von Programmen wie Windows ReadyBoost beschleunigen
Manchmal kann es durchaus nützlich sein, wichtige Dateien mobil zu sichern. Beim Anfertigen von Sicherheitskopien auf einem USB Stick müssen Sie jedoch immer darauf achten, dass die Dateien gut verschlüsselt und mit einem Passwort geschützt sind. Außerdem sollten Sie sich der Gefahr bewusst sein, dass ein USB Stick doch recht leicht verloren gehen kann.

Doch der USB Stick kann mehr, als nur als Wechseldatenträger benutzt zu werden. Auch als Backup Medium eignet sich der handliche kleine Stick, auf dem zu diesem Zweck ein sogenanntes Rescue Image gespeichert wird. Damit wird aus dem kleinen Datenträger ein bootfähiger USB Stick, von dem aus der Rechner gestartet werden kann, um im Anschluss Diagnosetools oder Reparatursoftware laufen zu lassen.

Eine weitere sehr nützliche Anwendungsmöglichkeit für USB Sticks ist die Sicherung des Computers. Anstatt den Rechner nur mit einem Passwort zu sichern, können USB Sticks mit entsprechender Software dazu genutzt werden, den Rechner zu sperren, sobald sie nicht mehr mit dem Gerät verbunden sind. Erst wenn Sie den USB Stick wieder einstecken, wird der Rechner wieder entsperrt.

Da USB Sticks heute günstig zu haben sind, werden sie beispielsweise auch als Werbegeschenke eingesetzt. Vor allem Firmen aus dem IT Bereich lassen die kleinen Massenspeichergeräte mitunter mit Ihrem Logo bedrucken und verteilen sie an ihre Kunden.

So arbeitet der USB Stick

USB Stick VergleichAlles in allem ist ein USB Stick ein praktisches kleines Hilfsmittel, das mehr kann als nur Daten zu speichern. Doch wie funktioniert der Speicherchip genau? Das erklären wir Ihnen auf STERN.de in einfachen Worten.

Im Inneren des USB Sticks befinden sich Flash-Speicherzellen. Mit der Entwicklung von Flash-Speichern beschäftigte sich die Firma des USB Stick Erfinders Dov Moran, sodass es nicht verwundert, dass diese Technik bei dem USB Stick zum Einsatz kommt.

Die Daten auf dem Stick werden in einem Binärcode gespeichert. Der Binärcode besteht aus 2 Zeichen, 0 und 1, die vereinfacht gesagt die Zustände AN oder AUS symbolisieren. Ein simples Wort wie „Hallo“ sieht im Binärcode beispielsweise folgendermaßen aus: 01101000 01100001 01101100 01101100 01101111.

Im Inneren des USB Sticks befinden sich nun die Flash-Speicherzellen, auf denen eine positive (AN) oder negative Spannung (AUS) angelegt werden kann. Je nach Spannung befinden sich die Zellen entweder im 0 Zustand (positiv) oder im 1 Zustand (negativ) und auf diese Weise können Daten gespeichert und ausgelesen werden. Damit dies möglich wird, enthält der USB Stick eine sehr große Menge dieser Flash Speicherzellen. Eine einzelne Flash-Speicherzelle ist dabei die kleinste Speichereinheit, die als Bit bezeichnet wird. Jeweils 8 Bit ergeben 1 Byte und 12.5000 Bytes ergeben 1 Megabit. 1 Megabyte wiederum besteht aus 8 Megabits und 1 Gigabyte besteht aus 1.000 Megabytes. Ein USB Stick mit einer Speicherkapazität von 4 Gigabyte verfügt also über mehr als 30 Milliarden einzelner Flash-Speicherzellen, die in den Zustand 1 oder 0 versetzt werden und damit Daten speichern können.

Verschiedene Formen von USB Sticks

Achtung: Das sollten Sie wissen!USB Sticks werden vielen Formen angeboten. Optisch sind die kleinen Massenspeicher oft von länglicher Form, doch auch andere Formen können vorkommen. So gibt es beispielsweise USB Sticks mit einem runden Gehäuse oder lustige USB Sticks, die die Form eines Tieres oder eines Gegenstandes wie beispielsweise einer angebissenen Süßigkeit haben. Viele USB Sticks verfügen außerdem über eine Öse oder einen kleinen Ring, mit dessen Hilfe sie beispielsweise am Schlüsselbund oder an einer Kette befestigt werden können. Darüber hinaus gibt es auch ausgefallene Modelle, die sich beispielsweise in einer Armbanduhr, in einem Armband, einem anderen Schmuckstück, einem Stift oder einem Taschenmesser verbergen. Sehr beliebt sind auch besonders flache und kleine Modelle, die kaum vorstehen, wenn sie mit einem Gerät verbunden sind. Sie werden bevorzugt bei Tablets, Notebooks und Autoradios eingesetzt.

USB Sticks werden außerdem in wasserdichter oder stoßfester Ausführung angeboten und auch bei den Materialien gibt es viel Auswahl. Oft bestehen die Speichersticks aus Kunststoff, doch es gibt sie auch mit einem Gehäuse aus leichtem Metall wie beispielsweise Aluminium, aus Silikon oder aus einem Materialmix. Auch hinsichtlich der Farben gibt es eine große Auswahl, sodass optisch für jeden das passende Modell dabei ist.

Des Weiteren sind drei unterschiedliche Bauweisen des Gehäuses zu unterscheiden:

  1. USB Stick mit Kappe
  2. USB Stick mit Schiebemechanismus
  3. USB Stick mit schwenkbarer Abdeckung

Eine Abdeckung für den Stecker hat nahezu jeder USB Stick, um den Stecker vor Einflüssen wie Feuchtigkeit, Staub oder Schmutz zu schützen. Der USB Stick mit Kappe ist die am weitesten verbreitete Variante, doch er birgt das Risiko, dass die Kappe verlegt wird oder anderweitig verloren geht.

Wenn Sie einen USB Stick mit Kappe verwenden, den Sie am Schlüsselbund oder einem Schlüsselband tragen, sollten Sie darauf achten, dass sich die Öse nicht an der Kappe, sondern am Stick selbst befindet. Andernfalls kann es Ihnen im schlimmsten Fall passieren, dass nur noch die Kappe an Ihrem Schlüsselbund baumelt und der Stick verloren gegangen ist.
Die Gefahr, dass die Kappe verloren geht, ist bei USB Sticks mit schwenkbarer Abdeckung oder mit Schiebemechanismus eher nicht gegeben. Bei der Schwenkabdeckung lässt sich die Abdeckung über ein Scharnier nach vorn oder hinten klappen und bei dem Schiebemechanismus verschwindet der Stecker komplett im Gehäuse und es gibt keine losen Einzelteile.

USB Stick TestDoch nicht nur optisch unterscheiden sich die USB Sticks. Große Unterschiede gibt es beispielsweise auch hinsichtlich der Speicherkapazitäten.
Folgende Größen sind im Handel erhältlich:

  • USB Stick 2 GB
  • USB Stick 4 GB
  • USB Stick 8 GB
  • USB Stick 16 GB
  • USB Stick 32 GB
  • USB Stick 64 GB
  • USB Stick 128 GB
  • USB Stick 1 TB

Für welche Größe Sie sich entscheiden, hängt vor allem davon ab, wie Sie den Stick einsetzen möchten. Sollen vorwiegend Texte und Dokumente gespeichert werden, sind schon USB Sticks mit einer geringen Speicherkapazität von 2 oder 4 GB völlig ausreichend. Möchten Sie hingegen Medieninhalte wie beispielsweise Filme, Musik oder Fotos speichern, sollten Sie sich für ein Modell mit einer höheren Speicherkapazität entscheiden. Standard sind heute die Sticks mit einer Speicherkapazität zwischen 8 und 128 GB und damit ist eigentlich für jeden Nutzer die passende Größe dabei.

Möchten Sie eine bestimmte Datenmenge wie beispielsweise Ihre Fotosammlung oder Ihre Musiksammlung auf einen USB Stick übertragen, um die Daten dort zu archivieren oder immer zur Hand zu haben, ist es durchaus sinnvoll, sich vor dem Kauf des USB Sticks die Gesamtgröße des zu speichernden Dateiordners anzuschauen und sich dann beim Kauf nach dem benötigten Speicherplatz zu richten.

Welche Alternativen gibt es zum USB Stick?

Ohne Frage, der USB Stick ist ein praktischer Helfer, vor allem wenn man ein Wechselspeichermedium sucht. Doch gibt es auch sinnvolle Alternativen für den praktischen, kleinen Speicherstick? Auf STERN.de stellen wir Ihnen die besten vor.

  • Externe Festplatte: Wenn es vor allem darum geht, Daten zu archivieren oder zu sichern oder ein Backup herzustellen, sind externe Festplatten gut geeignet. Um die gespeicherten Daten immer und überall greifbar dabei zu haben, sind externe Festplatten jedoch eher weniger geeignet.
  • Discs: Auch CDs, DVDs und Blu-Ray Discs sind gut geeignet, um Daten zu speichern, zu sichern oder weiterzugeben und um Backups herzustellen. Sie sind transportabel und können leicht weitergegeben werden, sind jedoch zum Abspielen immer auf ein entsprechendes Laufwerk angewiesen und somit deutlich unflexibler als der USB Stick
  • Speicherkarten: Memory Cards, wie man sie beispielsweise als zusätzlichen Speicher aus Handys oder als Speichermedium für Digitalkameras kennt, sind ebenfalls gut geeignet, um Daten zu speichern. Um die Daten zu lesen, wird jedoch ein entsprechender Kartenslot benötigt.
  • Cloud Speicher: In der Cloud lassen sich viele Inhalte wie beispielsweise Fotos oder Musik oder auch wichtige Dokumente einfach speichern und es kann medienübergreifend von jedem, der die Zugangsdaten hat, darauf zugegriffen werden. Anders als bei einem USB Stick ist dazu jedoch ein Internetzugriff erforderlich

Es gibt also durchaus Alternativen für den USB Stick, insbesondere wenn die Daten nicht mobil und transportabel gespeichert werden sollen. Externe Festplatten und verschiedene Diskus lassen sich zu Hause beispielsweise zu Archivierungszwecken gut aufbewahren. Als wirkliche Alternative für das mobile und transportable Speichern von Daten ist allerdings nur die Cloud geeignet, die jedoch im Vergleich zum USB Stick den Nachteil hat, dass man mit dem Internet verbunden sein muss, um die Inhalte abrufen zu können.

Nutzung und Pflege von USB Sticks

VorteileUSB Sticks sind zwar nahezu unverwüstlich, doch bei der Anwendung sollten einige Regeln beachtet werden und auch die Pflege der Sticks sollte nicht zu kurz kommen. So überstehen die kleinen Massenspeicher zwar meist durchaus einen Waschgang, wenn sie einmal in der Hosentasche vergessen werden, oder auch einen Sturz, aber dennoch sollten Sie einigermaßen sorgsam mit den Speichersticks umgehen. Zu beachten ist dabei vor allem Folgendes:

  • Fertigen Sie gerade von wichtigen und unersetzbaren Daten immer eine Sicherheitskopie an. Der USB Stick kann beschädigt werden oder verloren gehen und damit sind auch Ihre Daten unwiederbringlich verloren
  • Schützen Sie USB Sticks, die Sie zum Archivieren und Sichern von Daten nutzen und die wichtige Daten enthalten, durch die Aufbewahrung in einer luftdicht verschlossenen Box
  • Setzen Sie den USB Stick weder großer Hitze noch großer Kälte oder extremen Temperaturschwankungen aus
  • Schützen Sie den USB Stick vor Feuchtigkeit. Zwar kann ein USB Stick durchaus einen Waschgang in der Waschmaschine überstehen und auch ein heftiger Regenschauer kann ihm meist nichts anhaben. Zur Gewohnheit sollten Sie das jedoch nicht machen und der Stick sollte nicht dauerhaft an einem feuchten Ort aufbewahrt werden. Wenn Sie viel outdoor unterwegs sind und den Stick dabei mitführen, empfiehlt es sich, sich für ein wasserfestes Exemplar zu entscheiden
  • Schützen Sie den USB Stick vor Stößen und anderen mechanischen Einwirkungen. Auch hier empfiehlt es sich, auf ein besonders robustes, stoßfestes Exemplar zurückzugreifen, wenn Ihr USB Stick im Alltag besonderen Belastungen ausgesetzt ist. Wird der Stick an mobilen Endgeräten oder beispielsweise am Autoradio genutzt, ist es außerdem sinnvoll, sich für einen besonders kleinen Stick zu entscheiden, der kaum aus dem Gerät herausragt. Damit verringert sich die Gefahr am Stick hängen zu bleiben und ihn herauszureißen
  • Entfernen Sie den Stick niemals aus dem Gerät, solange noch eine Datenübertragung läuft
  • Der USB Stick passt nur in eine Richtung in den USB Anschluss. Versuchen Sie daher niemals mit Gewalt, den USB Stick zu verbinden, sondern drehen Sie ihn stattdessen um
Neue Standards setzen hier die modernen USB-C Anschlüsse. USB-C ist die aktuellste Form der USB Stecker und anders als andere USB Stecker sind die USB-C Stecker symmetrisch aufgebaut und können in beide Richtungen eingesteckt werden. USB-C Stecker sind außerdem in der Lage, die besonders schnellen Übertragungsraten von USB 3.1 und USB 3.2 voll auszuschöpfen, und auch Bilddaten können direkt per USB-C an den Monitor übertragen werden. Standard bei den USB Sticks ist jedoch der Stecker Typ A, während USB Stecker Typ B vor allem bei Druckern genutzt werden.
  • Nutzen Sie immer die Kappe oder den Verschlussmechanismus, um den USB Anschluss vor Staub und Schmutz zu schützen
  • Halten Sie den USB Stick von Säuren fern
  • Die Flash Speicher eines USB Sticks haben etwa eine Lebenserwartung von 30 Jahren. Spätestens nach Ablauf dieser Zeit sollten Sie Ihre Daten auf einem neuen Datenträger speichern

Darauf müssen Sie beim Kauf eines USB Sticks achten

Darauf sollten Sie achtenDie praktischen kleinen USB Sticks bringen sehr viele Vorteile mit sich, sodass heute nahezu jeder Computernutzer mindestens eines der kleinen Massenspeichergeräte besitzt.

  • USB Sticks sind klein und gut transportabel
  • Jeder Computer und viele andere Geräte sind mit einer USB Schnittstelle ausgestattet, sodass Sie den Stick mit fast allen Geräten wie Computer, Laptop, Tablet und Ähnlichem nutzen können
  • Auch moderne Stereoanlage und Fernsehgeräte verfügen oft über einen USB Port, sodass der Stick auch dort angeschlossen werden kann
  • USB Sticks haben eine sehr große Speicherkapazität
  • Einige USB Sticks bieten die Möglichkeit, Daten zu sichern und zu verschlüsseln
  • USB Sticks können genutzt werden, um den Computer zu sichern
  • Bootfähige USB Sticks eignen sich zur Computerreparatur
  • USB Sticks können verloren gehen und damit sind auch die Daten verloren
  • Auf einem USB Stick gespeicherte Daten können in die Hände unbefugter Dritter gelangen

Beim Kauf eines USB Sticks sollten Sie immer darauf achten, den passenden Stick für Ihre Anforderungen zu kaufen. Dabei sollten Sie besonders die folgenden Faktoren im Auge behalten:

  1. Die Speicherkapazität
    Da Sie auf dem USB Stick Daten speichern wollen, ist die Speicherkapazität eines der wichtigsten Kriterien. Die Standardgrößen liegen zwischen 8 GB und 128 GB und für normale Nutzer ist dieser Rahmen völlig ausreichend. Je nachdem, ob Sie vorrangig Dokumente, Musik, Videos, Fotos oder ganze Spielfilme speichern möchten, sollten Sie die Speicherkapazität der USB Sticks auswählen. Brauchen Sie noch mehr Speicherkapazität, gibt es USB Sticks auch mit einer Speicherkapazität von einem TB und mehr.
  2. Die Geschwindigkeit
    Eine weitere große Rolle spielt die Geschwindigkeit, mit der der USB Stick Daten lesen und schreiben kann. Auch hier ist wieder von Bedeutung, welche Art von Daten Sie speichern möchten. Je größer die Datenmengen, desto schneller sollte der Stick sein. Die schnellsten Datentransfergeschwindigkeiten bieten USB 3.0 Sticks.
  3. Die Schnittstelle
    In der Regel sind USB Sticks abwärtskompatibel, das bedeutet, dass ein USB 3.0 Stick sich problemlos mit einem USB 2.0 Port nutzen lässt. Verfügt Ihr Gerät jedoch über einen USB 3.0 Port, lassen sich zwar fast immer USB 2.0 Sticks anschließen und nutzen, doch Sie kommen so nicht in den Genuss der höheren Geschwindigkeiten des USB 3.0 SuperSpeed Standards.
    Haben Sie ein modernes Gerät wie beispielsweise einen Computer, Laptop oder ein Tablet mit USB 3.0 SuperSpeed Schnittstelle, ist es ratsam, einen 3.0 USB Stick zu kaufen, um die Vorteile von USB Superspeed zu nutzen. Der Stick ist in den allermeisten Fällen trotzdem noch mit anderen Geräten mit USB 2.0 Schnittstelle kompatibel.
  4. Die Sicherheit
    Vor allem wenn Sie persönliche oder gar vertrauliche Daten auf dem Stick speichern wollen, ist es wichtig, einen Stick zu wählen, der eine Verschlüsselung der Daten und eine Sicherung durch ein Passwort ermöglicht.
  5. Die Form
    USB Sticks werden in vielen verschiedenen Formen angeboten. Achten sollten Sie vor allen Dingen darauf, dass der USB Stecker an sich gut vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit geschützt ist. Achten Sie bei einem USB Stick mit einer Kappe darauf, dass diese gut und fest schließt. Bei Bügel- oder Schiebemechanismen sollten Sie darauf achten, dass sie den Stecker wirklich vor äußeren Einflüssen schützen.
  6. Das Material
    Kunststoff, Metall oder Silikon, USB Sticks werden aus vielen verschiedenen Materialien angeboten. Tragen Sie den Stick viel mit sich herum, achten Sie darauf, dass er möglichst stoßfest und wasserdicht ist. Gute Dienste leisten dabei oft Metall- oder Silikongehäuse.
  7. Größe, Gewicht und Optik
    Diese Faktoren sind sowohl vom individuellen Geschmack als auch von der Nutzung abhängig. USB Sticks für den Schlüsselbund sind oft besonders klein. Auch wenn die Sticks oft am Tablet, am Notebook oder am Autoradio genutzt werden, empfiehlt sich ein Mini-USB Stick, der nur wenige Millimeter aus dem Gehäuse heraus ragt. Das Gewicht bewegt sich in der Regel zwischen 5 und 20 Gramm, wobei ein leichterer Stick, wenn er am Schlüsselbund oder einem Schlüsselband getragen werden soll, durchaus empfehlenswert ist.
    Hinsichtlich in der Optik ist allein der individuelle Geschmack entscheidend. Ob Sie Silikon in Neonfarben, bunten Kunststoff oder elegantes Aluminium in schwarz-silber bevorzugen, ist reine Geschmackssache und bei der Vielfalt der Angebote ist für nahezu jeden Geschmack etwas dabei.

Die USB Stick Testsieger der Stiftung Warentest

FragezeichenDie Tests der Stiftung Warentest sind für viele Verbraucher eine beliebte Informationsquelle. Doch wenn Sie nach einem USB Stick Test der Stiftung Warentest suchen, werden Sie leider nicht fündig, denn USB Sticks wurden bisher noch nicht von der Stiftung Warentest getestet. Dementsprechend können wir Ihnen hier auf STERN.de keinen USB Stick Testsieger der Stiftung Warentest vorstellen. In einer Meldung zu dem Thema Datenschutz und Datensicherheit erwähnen die Warentester jedoch die im Vergleich zu Speichermedien wie CDs, DVDs oder Blu-Ray deutlich längere Lebensdauer von Speichermedien mit Flash-Speicher, wozu auch die USB Sticks gehören. Den gesamten Inhalt der Meldung können Sie hier nachlesen.

Sobald die Stiftung Warentest einen USB Stick Test veröffentlicht, werden wir Sie hier auf STERN.de darüber informieren und Ihnen die USB Stick Testsieger vorstellen.

USB Sticks im Test bei ÖKOTest

Auch bei Ökotest suchen Verbraucher leider vergeblich nach einem USB Stick Test. Wir werden Sie jedoch auf STERN.de informieren, sobald ein USB Stick Test von ÖKOTest vorliegt und Ihnen die Ergebnisse des Tests und die Testsieger vorstellen.

STERN.de Ergebnis: USB-Stick Bestenliste 2018

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. SanDisk Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 08/2018 ca.
10€
Zum Angebot
2. Intenso Alu Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 anthrazit 08/2018 ca.
10€
Zum Angebot
3. Intenso Rainbow Line 64 GB USB-Stick USB 2.0 orange 08/2018 ca.
11€
Zum Angebot
4. SanDisk Cruzer Fit 64GB USB-Stick Schwarz 08/2018 ca.
20€
Zum Angebot
5. Hama USB-Stick 64 GB USB 2.0 08/2018 ca.
9€
Zum Angebot
6. SanDisk Cruzer Blade USB-Flash-Laufwerk 64GB, USB 2.0 08/2018 ca.
12€
Zum Angebot
Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • SanDisk Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0