11 Wärmepumpentrockner im Vergleich – finden Sie Ihren besten energiesparenden und effizienten Haushaltshelfer – Test und Ratgeber 2020

Wärmepumpentrockner werden gerne als die Königsklasse der Wäschetrockner bezeichnet. Diese Elektrogeräte zeichnen sich durch ihre Schnelltrocken-Eigenschaft und ihre energiesparende Arbeitsweise aus. Ihre Wäsche wird schonend getrocknet, während Sie gleichzeitig Geld sparen. Gerade die Wärmepumpentrockner, die mit einer hohen Energieeffizienzklasse überzeugen, führen zu einer enormen jährlichen Ersparnis. So rentiert sich deren Kauf für Sie – trotz höherer Anschaffungskosten – nach spätestens 2 Jahren.

Um Sie bei Ihrer Kaufentscheidung für das passende Gerät zu unterstützen, stellen wir Ihnen in unserem Wärmpumpentrockner-Vergleich 11 Modelle ausführlich vor. Im anschließenden Ratgeber lesen Sie, was die Wärmepumpentrockner im Detail ausmacht, wie sie funktionieren und was Sie beim Kauf eines solchen Elektrogerätes beachten sollten. Auch den Unterschied zum Kondenstrockner erläutern wir Ihnen. Zum Abschluss erfahren Sie, ob die Stiftung Warentest und Öko Test bereits einen Wärmepumpentrockner-Test durchgeführt haben und wie dessen Ergebnisse ausgefallen sind.

4 effiziente Wärmepumpentrockner im großen Vergleich auf STERN.de

Siemens iQ500 WT45W4A2 Wärmepumpentrockner
Gewicht
49,6 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
Selbstreinigender Kondensator, Schnelltrocken-Programm, softDry-Trommelsystem
Farbe
Weiß
Energieeffizienzklasse
A++
Energieverbrauch/Jahr
236 Kilowattstunden
Geräuschemission
64 Dezibel
Typ
Freistehend
Nennkapazität
8 Kilogramm
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Knitterschutz
Bauform
Frontlader
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen GaleriaPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
AEG T8DE86685 Wärmepumpentrockner
Gewicht
50 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
Mengenautomatik, elektronisch gesteuerte Programme
Farbe
Weiß
Energieeffizienzklasse
A+++
Energieverbrauch/Jahr
177 Kilowattstunden
Geräuschemission
65 Dezibel
Typ
Freistehend
Nennkapazität
8 Kilogramm
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Knitterschutz
Bauform
Frontlader
Zum Angebot
Erhältlich bei
IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen GaleriaPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
AEG T7DB40470 Wärmepumpentrockner
Gewicht
48 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
XXL-Schontrommel, energiesparende Wärmepumpentechnologie
Farbe
Weiß
Energieeffizienzklasse
A+
Energieverbrauch/Jahr
277 Kilowattstunden
Geräuschemission
66 Dezibel
Typ
Freistehend
Nennkapazität
7 Kilogramm
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Knitterschutz
Bauform
Frontlader
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon506,35€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen GaleriaPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay583,99€
Siemens WT45H200 iQ300 Wärmepumpentrockner
Gewicht
46,5 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
Kondensator-Schutzfilter, Schnelltrockenprogramm, sensorgesteuerte autoDry-Technologie
Farbe
Weiß
Energieeffizienzklasse
A++
Energieverbrauch/Jahr
210 Kilowattstunden
Geräuschemission
65 Dezibel
Typ
Freistehend
Nennkapazität
7 Kilogramm
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Knitterschutz
Bauform
Frontlader
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon607,80€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen GaleriaPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Siemens iQ500 WT45W4A2 Wärmepumpentrockner AEG T8DE86685 Wärmepumpentrockner AEG T7DB40470 Wärmepumpentrockner Siemens WT45H200 iQ300 Wärmepumpentrockner
Gewicht
49,6 Kilogramm 50 Kilogramm 48 Kilogramm 46,5 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
Selbstreinigender Kondensator, Schnelltrocken-Programm, softDry-Trommelsystem Mengenautomatik, elektronisch gesteuerte Programme XXL-Schontrommel, energiesparende Wärmepumpentechnologie Kondensator-Schutzfilter, Schnelltrockenprogramm, sensorgesteuerte autoDry-Technologie
Farbe
Weiß Weiß Weiß Weiß
Energieeffizienzklasse
A++ A+++ A+ A++
Energieverbrauch/Jahr
236 Kilowattstunden 177 Kilowattstunden 277 Kilowattstunden 210 Kilowattstunden
Geräuschemission
64 Dezibel 65 Dezibel 66 Dezibel 65 Dezibel
Typ
Freistehend Freistehend Freistehend Freistehend
Nennkapazität
8 Kilogramm 8 Kilogramm 7 Kilogramm 7 Kilogramm
Kindersicherung
Start-/Endzeitvorwahl
Knitterschutz
Bauform
Frontlader Frontlader Frontlader Frontlader
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
AmazonPreis prüfen IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen GaleriaPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen GaleriaPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen Amazon506,35€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen GaleriaPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay583,99€ Amazon607,80€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen GaleriaPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen

Weitere Trockner-Varianten & Waschmaschinen in unserem großen Vergleich

1. Siemens-Wärmepumpentrockner iQ500 WT45W4A2 – mit automatischer Kondensatorreinigung

Der Wärmepumpentrockner iQ500 WT45W4A2 von Siemens verfügt über die Energieeffizienzklasse A++ und verbraucht 236 Kilowattstunden im Jahr. Seine autoDry-Funktion sorgt laut Hersteller dafür, dass Ihre Wäsche besonders sanft und punktgenau trocknet. Dafür sorgen Sensoren, welche die Feuchtigkeit und Temperatur während des Trocknungsvorgangs messen und steuern. Dabei wirbelt der geschwungene Mitnehmer warme Luft auf und die Wäsche wird sanft in der Trommel verteilt. Mithilfe der touch-Control-Tasten steuern Sie die unterschiedlichen Programme, legen die Programmdauer fest und regulieren den gewünschten Trocknungsgrad mittels Feinjustierung.

Strom sparen durch Reinigungsautomatik: Dank der Kondensator-Selbstreinigungsfunktion wird der Kondensator bei jedem Trocknungsgang automatisch und mehrfach gereinigt. Der auf diese Weise stets flusenfreie Kondensator soll laut Hersteller zu einem dauerhaft niedrigen Energieverbrauch beitragen.

Die große Edelstahltrommel fasst insgesamt 8 Kilogramm Wäsche. Sie ist in ihrem Inneren mit LED-Lampen beleuchtet. Der weiße Frontlader verfügt zudem über ein Anti-Vibrations-Design, das für mehr Laufruhe und Stabilität sorgen soll. Interessant ist auch das Outdoor-Trockenprogramm, mit dem Ihre Funktionstextilien besonders schonend getrocknet werden. Zudem ist das Gerät mit einem Knitterschutz ausgestattet, den Sie in 30-Minuten-Schritten bis 120 Minuten einstellen können. Zu den weiteren Features des Gerätes, das sich innerhalb unseres Vergleichs in die obere Preiskategorie einordnet, gehören:

  • 40-Minuten-Schnelltrocken-Programm
  • Spezialprogramme wie Wolle finish, Handtücher, Zeitprogramm warm oder kalt, Dessous, Blusen/Hemden
  • LED-Display mit Restzeitanzeige, 24-Stunden-Endzeitvorwahl, Programmstatus und Zusatzfunktionen
  • Kindersicherung
  • Signal am Programmende
Was ist ein Wärmepumpentrockner? Diese Art von Wäschetrocknern nutzen – im Gegensatz zum Kondenstrockner – die beim Trocknungsprozess entstehende Abluft. Das spart einiges an Energie und bringt zudem weitere Vorteile mit sich. Mehr dazu und über die Funktionsweise von Wärmepumpentrocknern lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Wo befindet sich beim Siemens-Wärmepumpentrockner der Türanschlag?

Der Türanschlag beim iQ500 WT45W4A2 ist rechts angebracht.

Mit welchem Geräuschpegel arbeitet das Gerät?

Der Wärmepumpentrockner von Siemens hat einen Schallleistungspegel von 64 Dezibel.

Wie lauten die Maße des Modells iQ500 WT45W4A2?

Die Abmessungen des Gerätes betragen – bezogen auf Höhe x Breite x Tiefe – 84,2 cm x 59,8 cm x 59,9 Zentimeter.

Wie lang ist das Anschlusskabel des Gerätes?

Die Länge des Anschlusskabels beträgt 145 Zentimeter.

2. Wärmepumpentrockner T8DE86685 von AEG – mit hoher Energieeffizienz und AbsoluteCare®-System

Beim AEG T8DE86685 handelt es sich um einen Kondenstrockner mit energiesparender Technologie, der eine Wäschemenge von bis zu 8 Kilogramm bewältigt. Der Wärmepumpentrockner ist mit dem AbsoluteCare®-System ausgestattet. Durch diese Technologie läuft in dem Gerät selbst Wolle nicht ein. Denn das spezielle Wollprogramm trocknet die Kleidung aus Wolle laut Hersteller so schonend und sanft, als würde sie auf dem Wäscheständer getrocknet werden. Zudem trocknen Sie Outdoor-Textilien mit dem speziellen Outdoor-Programm, wobei selbst Funktionskleidung wie Regenjacken ihre wasserabweisenden Membrane beibehalten sollen. Und mit dem sehr schonenden Seide-Programm behält Ihre Kleidung laut Hersteller ihre Form und ist weniger zerknittert als beim Trocknen an der Luft.

Strom sparen: Dieser Wärmepumpentrockner von AEG verfügt über die Energieeffizienzklasse A+++ und hat dadurch einen sehr geringen jährlichen Energieverbrauch von 177 kWh.

Verschiedene weitere Features sollen dafür sorgen, dass Ihre Wäsche effizient, stromsparend und gleichzeitig schonend getrocknet wird. Dazu gehört beispielsweise die ProTex-Schontrommel sowie die 3-fache Restfeuchte-Erfassung. Dabei sorgt die ProSense-Technologie mithilfe von Sensoren dafür, dass sowohl Energieverbrauch als auch Trocknungszeit auf die jeweilige Ladung angepasst wird. Als weitere Features bietet Ihnen der Trockner:

  • Startzeitvorwahl
  • LED-Trommelbeleuchtung
  • Programmablauf-Anzeige
  • Restzeit-Anzeige
  • Knitterschutz

Gleichzeitig arbeitet der das Modell T8DE86685 laut Hersteller AEG mit nur halb so hohen Temperaturen wie andere Geräte. Durch die niedrigen Temperaturen soll Ihre Wäsche noch mehr geschont werden und besser in Form bleiben. Wenn Sie sich bei AEG registrieren, erhalten Sie eine 10-Jahres-Garantie auf den Inverter Motor. Alles in allem kann sich das Gerät definitiv sehen lassen. Gleichzeitig zählt es zu den Wärmepumpentrocknern im oberen Preisbereich innerhalb unseres Vergleichs.

Wie wird der Jahresenergieverbrauch von Wäschetrocknern ermittelt? Um einen vergleichbaren Wert zwischen den verschiedenen Modellen zu erhalten, wird der jährliche Energieverbrauch auf der Grundlage von 160 Trocknungszyklen für das Standard-Baumwollprogramm bei vollständiger Befüllung und Teilbefüllung sowie auf Grundlage des Verbrauchs der Betriebsarten mit geringer Leistungsaufnahme berechnet. Der tatsächliche Energieverbrauch Ihres Gerätes hängt allerdings letztlich davon ab, wie Sie das Gerät nutzen – darauf weisen die Hersteller explizit hin.

FAQ

Wie aktiviere ich beim AEG T8DE86685 die Kindersicherung?

Zuerst schalten Sie den Wärmepumpentrockner ein und wählen ein Programm aus. Nun halten Sie zwei Tasten gleichzeitig gedrückt, bis das Symbol mit dem Schloss erscheint. Um die Kindersicherung auszuschalten, drücken Sie die Tasten erneut, bis das Symbol erlischt.

Was bedeutet Reversierautomatik?

Beim AEG T8DE86685 ändert sich die Drehrichtung der Trommel immer wieder während des Trocknungsvorgangs – das wird als Reversierautomatik bezeichnet und soll der schonenden und gleichmäßigen Trocknung dienen.

Kann ich während eines Knitterschutz-Durchlaufs schon Wäsche aus dem Wärmepumpentrockner nehmen?

Ja, laut Hersteller können Sie in dieser Phase Wäsche aus dem Trockner entnehmen. Ein blinkendes Symbol zeigt die Knitterschutzphase an.

Wie oft muss ich den Kondensator reinigen?

Der Hersteller empfiehlt eine entsprechende Kontrolle mindestens alle 6 Monate. Zudem blinkt ein entsprechendes Symbol, wenn es Zeit für eine Reinigung ist. Je nach Verschmutzung reinigen Sie sowohl den Kondensator als auch sein Fach. Wie genau das funktioniert, wird in der Bedienungsanleitung beschrieben.

3. AEG-Wärmepumpentrockner T7DB40470 – mit ProSense-Mengenautomatik und ÖkoFlow-Filter

Dieser Wärmepumpentrockner aus der Serie 7000 des Markenherstellers AEG punktet mit der SensiDry-Technologie. Diese sorgt dafür, dass die zu reinigenden Materialien besonders sanft bearbeitet werden. Mithilfe der modernen Wärmepumpen-Technik werden nämlich nur etwa halb so hohe Temperaturen wie bei vergleichbaren Geräten benötigt, was der Haltbarkeit Ihrer Stoffe zugute kommen soll. Das Gerät verfügt über die Energieeffizienzklasse A+ und unterstützt auf verschiedene Weise die Verringerung Ihrer Stromkosten.

Zeit und Energie sparen: Mithilfe der ProSense-Mengenautomatik spart der Wäschetrockner Ihnen Zeit und Energie. Das Gerät erkennt nämlich die genaue Beladungsmenge und deren Feuchtigkeit und passt sich in seiner Arbeitsweise entsprechend an. Außerdem sorgt der ÖkoFlow-Filter für mehr Effizienz und soll laut Hersteller auch den Energieverbrauch senken.

Der AEG T7DB40470 bietet Ihnen Programme für Bettwäsche, Seide, Sportwäsche, Wolle und Mix sowie eine Zeitwahl. Je nach Programm können Sie zudem wählen zwischen Schranktrocken, Starktrocken, Extratrocken und Bügeltrocken. Während des Trocknungsvorgangs werden Ihnen der Programmablauf sowie die Restzeit ständig angezeigt. Weitere Features des Gerätes aus der preislichen Mittelklasse sind:

  • LED-Display
  • Startzeitvorwahl
  • Anzeigen für Wärmetauscher, Sieb, Behälter
  • Zuwählbares akustisches Signal am Programmende
  • Wasserhärteprogrammierung
  • Extra große Einfüllöffnung
  • Einstellbare Kindersicherung
Diese Textilien gehören nicht in den Wäschetrockner: Um Schäden am Trockner oder an der Wäsche zu vermeiden, sollten Sie bestimmte Textilien nicht in das Gerät geben. Dazu gehört Wäsche, die mit Wachs, Fett oder Lösungsmitteln verschmutzt ist sowie grundsätzlich alle ungewaschenen Textilien. Auch luftundurchlässige Stoffe wie beispielsweise gummierte Wäsche oder empfindliche Materialien wie synthetische Gardinen oder Seide sollten Sie nicht in den Wärmepumpentrockner geben. Achten Sie auf jeden Fall auch auf die Kennzeichnung an den Textilien.

FAQ

Wo finde ich beim AEG-Wärmepumpentrockner den Kondensatbehälter und wie viel Flüssigkeit passt dort hinein?

Beim AEG-Modell T7DB40470 befindet sich der Kondensatbehälter oben links. Er fasst knapp 5,3 Liter.

Können die Füße beim Gerät verstellt werden?

Ja, der Wärmepumpentrockner verfügt über verstellbare Füße.

Wo befindet sich beim Modell T7DB40470 der Türanschlag und kann ich diesen gegebenenfalls wechseln?

Der Türanschlag ist links angebracht und gleichzeitig je nach Bedarf wechselbar.

Gibt es bei diesem Wäschetrockner einen Knitterschutz?

Ja, bis auf wenige Ausnahmen – zum Beispiel dem Wolle-Programm – schaltet sich der Knitterschutz nach Ablauf des Trocknungsvorgangs ein.

4. Wärmepumpentrockner WT45H200 iQ300 von Siemens – mit sensorgesteuerter autoDry-Technologie

Der Siemens-Wärmepumpentrockner verfügt über eine automatische Knitterschutzfunktion, die Sie nach jedem Programm um 60 Minuten verlängern können. Dabei arbeitet das Gerät mit der Energieeffizienzklasse A++ und verbraucht jährlich im Durchschnitt 210 Kilowattstunden. Es gliedert sich bezüglich des Preises im oberen Mittel-Bereich ein. Auf dem LED-Display werden Ihnen alle wichtigen Informationen angezeigt – dazu gehören die Restlaufzeit, die 24-Stunden-Endezeitvorwahl, der Programmstatus sowie die Zusatzfunktionen. Zu letzteren gehören u.a.

  1. Trocknungsgrad: Mithilfe dieses Features feinjustieren Sie den Trocknungsgrad in drei Stufen. Das eingestellte Trockenziel wird nach dem Ausschalten des Gerätes gespeichert.
  2. Trockenzeit: Für bestimmte Zeitprogramme können Sie mit dieser Funktion die Programmdauer anpassen – und zwar von 20 Minuten bis maximal 3 Stunden.
  3. Endzeitvorwahl: Hiermit stellen Sie eine Fertig-in-Zeit in Stunden-Schritten ein und verzögern somit den Programmstart. Die Stundenzahl bis zum Ende des Programms wird Ihnen angezeigt.
Sanftes und gleichmäßiges Wäschetrocknen: Mithilfe der sensonsorgesteuerten autoDry-Technologie soll vermieden werden, dass Ihre Wäsche überhitzt, unregelmäßig getrocknet wird oder gar einläuft. Das sanfte und punktgenaue Trocknen Ihrer Wäsche soll zudem für weniger Stromverbrauch und eine geringere Bügelzeit sorgen.

Die Programme des Wäschetrockners regulieren Sie mit einer vollelektronischen Ein-Knopf-Bedienung. Dazu gehören sowohl ein Outdoor-Programm zum schonenden Trocknen Ihrer Funktionstextilien als auch ein 40-Minuten-Schnelltrockenprogramm. Außerdem können Sie verschiedene Spezialprogramme nutzen, beispielsweise für Wolle, Dessous oder Blusen und Hemden. Zudem ist das weiße Gerät mit einer galvanisierten Trommel, einem Anti-Vibrationsdesign sowie einer Anzeige für den gefüllten Kondensatbehälter ausgestattet. Den Kondensatorfilter reinigen Sie laut Hersteller aufgrund der easy-clean-Funktion besonders einfach.

FAQ

Besitzt der WT45H200 iQ300 eine Kindersicherung?

Ja, der Wärmepumpentrockner ist mit einer Kindersicherung ausgestattet.

Wird mir das Programmende vom Siemens-Wärmepumpentrockner akustisch angezeigt?

Ja, zum Programmende ertönt ein Signal.

Ist die Tür des Siemens-Gerätes durchsichtig?

Nein, es handelt sich beim Modell WT45H200 iQ300 um eine weiße Tür.

Gibt es auch eine Möglichkeit zum besonders schonenden Trocknen?

Ja. Mit der Schontrocken-Funktion werden besonders empfindliche Textilien bei reduzierter Temperatur getrocknet. Dies kann allerdings die Trocknungsdauer verlängern.

5. Bosch-Wärmepumpentrockner WTW875W0 aus der Serie 8 – mit selbstreinigendem Kondensator

Der Wärmepumpentrockner aus der Serie 8 von Bosch steht für einen hohen Komfort beim Wäsche trocknen. Das zeigt sich auch im Preis, denn dieser Wärmepumpentrockner gehört zu den höherpreisigen Modellen in unserem Vergleich. Mit der Energieeffizienzklasse A+++ und einem jährlichen Energieverbrauch von 176 Kilowattstunden kann sich der WTW875W0 sehen lassen. Hinzu kommen die vielen verschiedenen Features und Programme wie beispielsweise:

  • Verschiedene Kurzprogramme
  • Sonderprogramme zum Beispiel für Daunenbekleidung oder Sportswear
  • Beladungserkennung
  • Restlaufanzeige
  • Feuchtigkeitssensor
  • Endzeitvorwahl
  • Knitterschutz 60 und 120 Minuten
Selbstreinigender Kondensator: Die Self-Clean-Condenser-Technik sorgt bis zu viermal während eines Trocknungsvorgangs für die automatische Reinigung des Kondensators – Sie müssen diesen also nicht selbst reinigen.

Der Hersteller verspricht Ihnen eine leichte und übersichtliche Bedienung mithilfe der intuitiven Benutzeroberfläche. Zudem ist der Wärmepumpentrockner mit einem AntiVibration-Design ausgestattet. Dabei sorgt die Struktur der Seitenwände für einen festeren Stand und somit weniger Vibrationen. Beim Betrieb des Gerätes entsteht ein Geräuschpegel von 62 Dezibel. Die Trocknung erfolgt feuchtegesteuert, sodass das Trocknungsergebnis immer wie gewünscht ausfallen sollte. Auch dieser Wärmepumpentrockner wird von vorne durch das Bullauge beladen. Mit dem SensitiveDrying-System soll ein gleichmäßiges, sanftes Trocknen dank einzigartiger Trommelstruktur erfolgen.

Wofür steht die Energieeffizienzklasse? In Europa müssen alle zum Verkauf stehenden Elektrogeräte mit dem EU-Energielabel versehen sein. Die darauf abgebildete Energieeffizienzklasse gibt Ihnen darüber Auskunft, ob das Gerät mehr oder weniger stromsparend arbeitet. Dabei steht die Klasse A+++ für den bestmöglichen Wert mit dem niedrigsten Stromverbrauch. Ebenfalls noch empfehlenswert sind Geräte der Klassen A++ und A+. Worauf Sie sonst noch beim Kauf eines Wärmepumpentrockners achten sollen, erfahren Sie im Ratgeber.

FAQ

Welche Abmessungen hat der WTW875W0 von Bosch?

Die Maße des Wärmepumpentrockners Serie 8 lauten 84,2 x 59,8 x 59,9 Zentimeter.

Hat das Gerät ein Kaltluftprogramm?

Beim Bosch WTW875W0 gibt es ein Zeitprogramm kalt, das zum Auffrischen oder Lüften von wenig getragener Kleidung gedacht ist, sich allerdings nicht für Textilien aus Wolle oder Seide eignet. Sie können hier die Programmdauer anpassen.

Wie hoch ist die maximale Beladung des Wärmepumpentrockners bei Daunenbekleidung?

Das Gerät kann mit bis zu 1,5 Kilogramm Daunenbekleidung bzw. Decken oder ähnliches befüllt werden. Es wird empfohlen, große Teile einzeln zu trocknen und ggf. das Programm erneut zu starten, wenn noch Restfeuchte vorhanden ist.

Kann ich bei dem Gerät den Trockengrad anpassen?

Ja, Sie können das Trockenziel für ein Programm anpassen, wobei Sie die Wahl zwischen drei Trockengraden haben. Diese Einstellung bleibt dann für das entsprechende Programm gespeichert.

6. Sparsamer Wärmepumpentrockner DV5000 DV81M5210QW/EG von Samsung – mit OptimalDry-Funktion

Der Samsung-Wärmepumpentrockner DV5000 punktet mit der Energieeffizienzklasse A+++ und einem geringen Jahresenergieverbrauch von 176 Kilowattstunden. Außerdem ist er mit Kindersicherung, Restlaufanzeige, einer LED-Trommelbeleuchtung sowie einer Diamand-Pflegetrommel ausgestattet. Das soll dafür sorgen, dass Sie Ihre Wäsche mit diesem Gerät einerseits sehr stromsparend und andererseits schonend sowie mit viel Komfort und Sicherheit trocknen können. Weitere interessante Features sind:

  1. Der effiziente Digital-Inverter-Motor läuft laut Hersteller sehr leise und ist zudem langlebig und verschleißarm. Er soll Ihnen dabei helfen, Energie und Kosten zu sparen. Zudem erhalten Sie auf den Motor 10 Jahre Garantie.
  2. Der Komfort-2-in-1-Filter ist ein zweilagiger Gewebefilter, den Sie leicht entnehmen und reinigen können. Mithilfe eines Alarms erinnert Sie das Gerät daran, wenn es Zeit zur Reinigung ist.
  3. Das durchsichtige Fenster der Kondenswasserstandsanzeige ermöglicht Ihnen einen Schnellcheck von außen auf den Füllstand. So erkennen Sie auf einen Blick, wann der Tank geleert muss.
Schonend und energiesparend trocknen: Dank der OptimalDry-Funktion kontrollieren Feuchtigkeitssensoren die Luftfeuchtigkeit im Inneren des Gerätes und passen die Programmdauer an. Zudem sollen Temperatursensoren Ihre Wäsche vor Hitzeschäden schützen. Nicht zuletzt überwachen Wärmetauschersensoren die rechtzeitige Reinigung des Kondensators, damit Sie ein gleichmäßig gutes Trockenergebnis erhalten.

Für einen Trocknungsvorgang können Sie bis 8 Kilogramm Wäsche in das Modell DV81M5210QW/EG von Samsung geben. Auf dem übersichtlichen Bedienfeld wählen Sie aus verschiedenen Programmen wie beispielsweise Hemden, Wolle, XXL-Wäsche, Mischbeladung oder Outdoor. Auch ein Knitterschutz sowie eine Kindersicherung sind vorhanden. Interessant ist sicherlich auch das Programm „Kurz35“ – mit diesem Kurzprogramm trocknen Sie 1 Kilogramm Wäsche in blitzschnellen 35 Minuten. Innerhalb unseres Wärmepumpentrockner-Vergleichs reiht sich das Gerät in die höhere Preisklasse ein.

FAQ

Was bedeutet beim Modell DV5000 DV81M5210QW/EG der Alarm für Mischbeladung?

Diese Funktion zeigt Ihnen bei bestimmten Programmen durch Blinken des entsprechenden Signals an, wenn ein durchschnittlicher Trockengrad von 80 Prozent erreicht ist. Sie können dann Wäsche aus dem Gerät entnehmen, die entweder schon trocken ist oder nicht ganz getrocknet werden soll. Anschließend schalten Sie den Wärmepumpentrockner von Samsung wieder an und lassen die restliche Kleidung trocknen.

In welcher Lautstärke arbeitet der Samsung-Wärmepumpentrockner?

Das Gerät hat einen Geräuschpegel von 65 Dezibel.

Wie schwer und groß ist das Gerät?

Das Modell DV5000 DV81M5210QW/EG hat die Abmessungen 60 x 85 x 64 Zentimeter und wiegt 50 Kilogramm.

Gibt es eine Start-/Endzeitvorwahl?

Sie können wählen, wann das Programm enden soll und die Zeit dafür in Schritten von 1 Stunde und bis zu maximal 24 Stunden einstellen.

7. Siemens-Wärmepumpentrockner iQ700 WT44W5W0 – mit iSensoric und hoher Energieeffizienzklasse

Der Wärmepumpentrockner von Siemens gehört ebenfalls zu den besonders sparsamen Trocknern. Aufgrund der Energieeffizienzklasse A+++ und einem jährlichen Energieverbrauch von 176 Kilowattstunden sparen Sie mit dem Gerät Energie und Geld. Die Trommel verfügt über das softDry-Trommelsystem. Hier sollen ein permanenter Luftstrom und eine konstante Temperatur für die hervorragenden Trockenergebnisse des Wäschetrockners sorgen. Der Kondensator ist selbstreinigend und wird bei jedem Trocknungsgang automatisch gereinigt. Dies hat auch zur Folge, dass der Energieverbrauch auf Dauer niedrig bleibt.

Mit intelligenter Technologie: Die iSensoric von Siemens soll Ihnen eine Vielzahl an automatischen Features bieten, damit Sie das volle Potenzial des Gerätes ausschöpfen können. So stimmt der Wärmepumpentrockner den gesamten Trocknungsprozess sensorgesteuert und individuell auf die Anforderungen Ihrer Wäsche ab. Der Hersteller verspricht dadurch eine besonders schonenende Trocknung nach Ihren Wünschen.

Der iQ700 WT44W5W0 bietet Ihnen zahlreiche Features wie beispielsweise verschiedene Kurz- und Sonderprogramme. Dazu zählen beispielsweise Programme für Wolle, Outdoor-Kleidung, Kopfkissen, Steppdecken und Dessous oder auch Super 40, pflegeleicht und Hygiene. Zudem verfügt das Gerät über einen Knitterschutz, eine Restlaufanzeige, einen Feuchtigkeitssensor und die Endzeitvorwohl. Preislich siedelt sich der freistehende Siemens-Wäschetrockner bei den höherpreisigen Wärmepumpentrocknern ein. Weitere Infos im Überblick:

  1. Nennkapazität: 8 Kilogramm
  2. Maße: 84,2 x 59,8 x 65,2 Zentimeter
  3. Gewicht: 51 Kilogramm
  4. Geräuschemmission: 62 Dezibel
  5. Bauform: Frontlader
Denken Sie daran, das Flusensieb des Trockners regelmäßig zu reinigen. Denn ein verunreinigtes oder verstopftes Flusensieb reduziert den Luftstrom, verlängert die Trocknungszeit, erhöht den Stromverbrauch und mindert die Leistungsfähigkeit des Gerätes. Worauf Sie bei der Pflege und Reinigung Ihres Wärmepumpentrockners sonst noch achten sollten, dazu finden Sie Tipps und Hinweise im Ratgeber.

FAQ

Wie erkenne ich, wenn das Trocknungsprogramm beim Wärmepumpentrockner von Siemens beendet ist?

Das Programmende wird Ihnen auf dem LED-Display mit 0 angezeigt. Außerdem ertönt ein akustisches Signal.

Ist die Trommel beleucht?

Ja, das Modell iQ700 WT44W5W0 verfügt über eine Trommelbeleuchtung.

Kann ich die Lautstärke der Signaltöne beim iQ700 WT44W5W0 regulieren?

Ja, beim Siemens-Wärmepumpentrockner können Sie die Signallautstärke sowie die Tastensignale mithilfe des Drehwählers einstellen. Eine genaue Beschreibung finden Sie in der Bedienungsanleitung.

Muss ich das Flusensieb nach jedem Trocknen reinigen und es dazu auch auseinandernehmen?

Ja, der Hersteller empfiehlt eine Reinigung nach jedem Trocknungsvorgang. Dazu ziehen Sie das zweiteilige Flusensieb heraus. Klappen Sie anschließend beide Siebe auseinander und reinigen Sie diese.

8. Wärmepumpentrockner DPS 7405 W3 von Beko – mit Multifunktionsdisplay und Sensortechnologie

Der Wärmepumpentrockner von Beko verfügt über ein Multifunktionsdisplay, über das Sie das gewünschte Programm auswählen, die Startzeitvorwahl einstellen sowie die Hinweise, dass der Tank zu entleeren ist, ablesen. Auf dem Display ist alles auf einen Blick ersichtlich. Weitere Features, mit denen das Modell DPS 7405 W3 ein schonendes und effizientes Trocknen Ihrer Wäsche erreichen soll, sind folgende:

  • Aqua-Schontrommel
  • Expressprogramm
  • Restlaufanzeige
  • Startverzögerung
  • Diverse Sonderprogramme
Gleichmäßige Trocknung nach Ihrem Bedarf: Die FlexySense-Funktion soll eine gleichmäßige Trocknung Ihrer Wäsche ermöglichen. Dazu misst die Sensortechnologie automatisch die Restfeuchte und Temperatur und ermittelt so, welche Trocknungszeit notwendig ist. Bei Bedarf können Sie auch den gewünschten Trocknungsgrad auswählen. Ist dieser erreicht, stoppt die Maschine automatisch.

Mit einem Fassungsvermögen von 7 Kilogramm fasst der Beko-Wärmepumpentrockner so viel wie seine höherpreisigen „Kontrahenten“. Mit der Energieeffizienzklasse A++ benötigt dieser Wäschetrockner 209 Kilowattstunden pro Jahr an Energie. Da gibt es zwar einige Geräte, die weniger Strom verbrauchen, aber dennoch kann der Beko-Wäschetrockner noch gut mit den anderen Geräten unseres Vergleichs mithalten.

Was sind reversierende Trommelbewegungen? Dies bedeutet, dass die Trommel nach einer bestimmten Umdrehungsanzahl automatisch einen Richtungswechsel einnimmt und ebenso viele Umdrehungen in der entgegensetzten Richtung durchführt. Dabei ist die Anzahl der Umdrehungen abhängig von der Gerätebauweise sowie dem ausgewählten Programm – in der Regel liegt sie zwischen vier und acht Umdrehungen. Die reversierenden Trommelbewegungen sollen ein gleichmäßiges Trocknungsergebnis und eine verringerte Knitterbildung bewirken.

Der automatische Knitterschutz erfolgt nach jedem Trockenprogramm. Dabei wird die Wäsche durch die Trommelbewegungen aufgelockert, sodass Knitterfalten verringert werden. Die Kindersicherung verhindert, dass Ihr Nachwuchs die Maschine irrtümlicherweise einschaltet. Das Beko-Gerät gehört zu den günstigen Modellen in unserem Wärmepumpentrocker-Vergleich.

FAQ

Wofür ist das Programm BabyProtect beim Beko-Wärmepumpentrockner geeignet?

Dieses Programm soll besonders effizient trocknen und dadurch verhindern, dass sich auf der noch feuchten Wäsche Keime oder Bakterien bilden. Es ist vor allem für Kleidung von Kleinkindern oder Allergikern gedacht.

Dreht sich die Trommel beim Modell DPS 7405 W3 nur in eine Richtung?

Nein, der Wärmepumpentrockner von Beko arbeitet mit reversierenden Trommelbewegungen.

Welche Abmessungen hat das Gerät?

Die Maße des Trockners DPS 7405 W3 lauten 54 x 59,5 x 84,6 Zentimeter.

Mit welchem Geräuschpegel arbeitet der Wäschetrockner?

Das Gerät hat eine Geräuschemmission von 65 Dezibel.

9. Wärmepumpentrockner WT47W5WO iQ700 von Siemens – feuchtegesteuert und selbstreinigend

Der Siemens-Wärmepumpentrockner ist mit der Energieeffizienzklasse A+++ ausgestattet. Der Energieverbrauch pro Jahr liegt bei 176 Kilowattstunden und ist damit im niedrigen Bereich. Die Nennkapazität des Gerätes beträgt 8 Kilogramm. Auf dem beleuchteten Programmwähler finden Sie die diversen Programme, mit denen Ihnen der WT47W5W0 iQ700 einen guten Service in Sachen Trocknen bietet. So soll beispielsweise das Outdoor-Trockenprogramm für eine konstant niedrige Temperatur sorgen, um Ihre Sport- und Outdoorkleidung schonend zu trocknen. Weitere Programme sind:

  • Wolle finish
  • Handtücher
  • Mix
  • Baumwolle
  • Dessous
  • Hygiene
  • Pflegeleicht
  • Super 40
  • Blusen und Hemden
  • Zeitprogramm warm und kalt
  • Kopfkissen und Steppdecken
Zwei Technologien für Ihren Vorteil: Die sensor- und feuchtegesteuerte autodry-Technologie soll das Einlaufen Ihrer Wäsche verhindern, während der Self-Clean-Condenser für eine automatische Selbstreinigung des Kondensators sorgt und damit zu einem niedrigen Energieverbrauch beitragen soll.

Ausgestattet ist der Wäschetrockner von Siemens zudem mit einer Kindersicherung und dem Knitterschutz zum Programmende. Das Gerät hat die Abmessungen 84,2 x 59,8 x 59,9 Zentimeter sowie ein Gewicht von knapp 54 Kilogramm. Die umfangreichen Leistungen des Wärmepumpentrockners von Siemens zeigen sich allerdings auch im Preis: Das Siemens-Gerät gehört zu den teuren Geräten in unserem Vergleich.

Wie funktioniert die Knitterschutzfunktion? Dabei handelt es sich um eine Funktion, über welche die meisten Wärmepumpentrockner verfügen. Wenn Sie das Feature ausgewählt haben, dreht sich die Trommel auch noch dem Programmende noch in regelmäßigen Abständen. Dadurch sollen Knitter in Ihrer Wäsche vermieden werden. Mehr über die wichtigsten Funktionen von Wäschetrocknern lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Wie viel Dezibel hat der Siemens-Wärmepumpentrockner?

Das Modell WT47W5WO iQ700 arbeitet mit einer Geräuschemission von 62 Dezibel.

Hat das Gerät eine Endzeitvorwahl?

Ja. Sie können vor dem Programmstart das Programmende einstellen. Dabei stellen Sie die Fertig-in-Zeit in Stunden-Schritten ein und können bis maximal 24 Stunden vorwählen.

Kann ich beim Modell WT47W5WO iQ700 den Signalton auch ausstellen?

Ja, das akustische Signal zum Programmende können Sie auch deaktivieren.

Wie lautet die Gesamttiefe mit Bullauge?

Mit Bullauge kommt das Gerät auf eine Gesamttiefe von 65,2 Zentimetern.

10. Siemens iQ300 WT43H002 – Wärmepumpentrockner mit Softdry-Trommelsystem und Energiesparmodus

Dieser Siemens-Wärmepumpentrockner verfügt über eine vollelektronische Einknopfbedienung, über die Sie die Zeit-, Spezial- sowie die feuchtegesteuerten Programme wählen. Er fasst 7 Kilogramm Wäsche in einem Trocknungsvorgang. Sie können zum Trocknen Ihrer Wäsche beispielsweise die Spezialpogramme Schnell/Mix, Blusen/Hemden, Outdoor, Dessous oder Super-40 nutzen. Auf dem LED-Display werden Ihnen die Restzeit, die 24-Stunden-Endezeitvorwahl, der Programmstatus sowie die Zusatzfunktionen angezeigt.

Strom sparen: Wenn Sie das Gerät länger Zeit nicht bedienen, schaltet es sich vor dem Programmstart und nach Programmende automatisch aus – das dient dem Energiesparen. Dabei erlöschen das Anzeigefeld und die Anzeigelampen nach einigen Minuten, während die Starttaste blinkt. Um die Beleuchtung zu aktiveren, wählen Sie einfach eine beliebige Taste, drehen den Programmwähler oder öffnen bzw. schließen die Trocknertür.

Der iQ300 WT43H002 ist zudem mit dem Softdry-Trommelsystem ausgestattet. Dabei sorgen die große galvanisierte Trommel sowie der Mitnehmer im Softdesign für ein besonders schonendes Trocknen Ihrer Wäsche. Der weiße Frontlader ist freistehend und hat die Maße 84,2 x 59,8 x 59,9 Zentimeter, wiegt 46 Kilogramm und arbeitet mit einem Geräuschpegel von 65 Dezibel. Innerhalb unseres Vergleichs zählt er zu den hochpreisigen Modellen. Weitere Funktionen für Sie im Überblick:

  • Kondensator-Schutzfilter
  • Anti-vibrations-Design
  • Anzeige für gefüllten Kondensatbehälter
  • Kindersicherung
  • Signal am Programmende
  • Kunststofftür weiß
  • Türanschlag rechts
Was ist der Unterschied zwischen Startzeit- und Endzeitvorwahl? Fangen wir mit den Gemeinsamkeiten an: Beide Funktionen ermöglichen Ihnen eine Zeitprogrammierung des Wärmepumpentrockners. Dies ist vor allem deshalb wichtig, damit Sie bei Abschluss des Trocknungsvorgangs zuhause sind und möglichst bald  die Wäsche aus dem Gerät nehmen können. Denn dadurch vermeiden Sie Knitterfalten und die Wäsche bleibt nicht länger als unbedingt nötig im Trockner. Der Unterschied liegt darin, dass Sie mit der Starzeitvorwahl einstellen, in wie vielen Stunden der Trockner startet. Dagegen wählen Sie bei der Endzeitvorwahl, wann der Trocknungsvorgang enden soll.

FAQ

Wie viel Strom verbraucht der Wärmepumpentrockner?

Das Gerät verfügt über die Energieeffizienzklasse A+ und verbraucht 243 Kilowattstunden jährlich.

Hat der Siemens iQ300 WT43H002 einen Knitterschutz?

Ja und die Knitterschutzzeit beträgt 120 Minuten. Sie regulieren die automatische Knitterschutzfunktion über die touch-Controlltasten und können den Knitterschutz nach jedem Programm um 60 Minuten verlängern.

Welche Länge hat das Anschlusskabel des Gerätes?

Das Anschlusskabel des Siemens iQ300 WT43H002 ist 145 Zentimeter lang.

Kann ich den Trocknungsvorgang unterbrechen?

Ja, Sie können ein Programm jederzeit unterbrechen, indem Sie die Trocknertür öffnen. Legen Sie einfach Wäsche nach, entnehmen Sie Wäschestücke oder ändern Sie bei Bedarf das gewählte Programm.

11. Wärmepumpentrockner WTW86271 von Bosch – mit Schnelltrocknung und sehr guten Features

Die Trommel dieses Bosch Wärmepumpentrockners fasst insgesamt 8 Kilogramm Wäsche. Der jährliche Energieverbrauch liegt mit der Energieeffizienzklasse A++ bei 233 Kilowattstunden. Wie alle anderen vorgestellten Wärmepumpentrockner wird auch dieser von vorne befüllt. Natürlich können Sie aus verschiedenen Programmen wählen, deren Laufzeit sich an der Feuchtigkeit und dem ausgewählten Programm orientiert. Zudem bietet Ihnen das Modell WTW86271 einige sehr gute Features, die der Hersteller wie folgt beschreibt:

  1. SelfCleaning-Condenser: Wartungsfreier und selbstreinigender Kondensator für höchsten Bedienkomfort
  2. SensitiveDrying-System: Textilschonende Trommelstruktur mit extraglatter Innenseite für optimale Pflege
  3. AutoDry: Feuchtegesteuerte Trocknung auf den Punkt für schonend und perfekt getrocknete Wäsche
  4. AntiVibration-Design: Spezielle Struktur der Seitenwände für mehr Standfestigkeit und weniger Vibrationen
Schnelltrocknung: Der Hersteller verspricht Ihnen, dass der Trockner 1 Kilogramm Wäsche in weniger als 20 Minuten trocknet.

Der Bosch-Wärmepumpentrockner bietet Ihnen zudem einen Knitterschutz, eine Kindersicherung sowie eine Startzeitvorwahl. Des Weiteren können Sie zwischen verschiedenen Normal- und Sonderprogrammen wählen – beispielsweise für pflegeleichte Textilien wie Hemden, Daunen oder Wolle oder für Baumwollwäsche wie Handtücher, Sportswear und Mix. Außerdem ist das Gerät mit einer Trommelbeleuchtung sowie einer Restzeitanzeige ausgestattet. Beim Preis siedelt sich dieser Wärmepumpentrockner bei den teuren Modellen an.

FAQ

Welche Maße hat der WTW86271?

Die Abmessungen des Wärmepumpentrockners von Bosch betragen 84,2 x 59,8 x 59,9 Zentimeter.

Benötigt das Gerät einen Abluftschlauch?

Nein, für den Betrieb des Trockners benötigen Sie keinen Abluftschlauch.

Mit welcher Lautstärke arbeitet der Bosch-Wärmepumpentrockner?

Das Betriebsgeräusch des Gerätes wird mit 64 Dezibel angegeben.

Welches Programm ist am besten zum Trocknen von normal nasser Baumwollwäsche geeignet?

Am effizientesten trocknen Sie Baumwollwäsche mit dem entsprechenden Standard-Programm Baumwolle schranktrocken. Wenn Sie das Gerät dabei mit den ganzen 8 Kilogramm beladen, beträgt der Energieverbrauch 1,93 Kilowattstunden und die Programmdauer liegt bei 138 Minuten.

Was ist ein Wärmepumpentrockner und was ist der Unterschied zum Kondenstrockner?

Wärmepumpentrockner TestAuf der Suche nach einem Wäschetrockner werden Sie fast zwangsläufig mit verschiedenen Begriffen konfrontiert. Mit dabei sind hier auf jeden Fall auch die Wäschetrockner-Arten „Wärmepumpentrockner“ und „Kondenstrockner“. Und damit stellen sich zwangsläufig die Fragen: „Was ist ein Wärmepumpentrockner und was ist ein Kondenstrockner und worin liegen die Unterschiede bei diesen beiden Trocknern?“

Beginnen wir mit den Gemeinsamkeiten: Denn beide Trocknerarten funktionieren über das Prinzip der Kondensation. Dabei gelangt heiße Luft in den Trommelraum und nimmt die Feuchtigkeit aus der Wäsche auf. Die nun feuchte Luft kondensiert anschließend und wird wieder zu Wasser. Dazu wird beim Kondenstrockner ein gut gekühlter Kondensator genutzt, während diese Funktion beim Wärmepumpentrockner von der Wärmepumpe übernommen wird. Die entstehende Flüssigkeit gelangt in einen Kondensatbehälter, wird dort gesammelt und muss von Ihnen regelmäßig geleert werden. Die Trocknung mit einem Kondenstrockner ist sehr energieaufwändig.

Kondenstrockner arbeiten mit einem Heizstab, der die zugeführte Luft aus der Umgebung auf eine gewisse Temperatur bringt. Und dieses Aufheizen benötigt einiges an Energieaufwand. Die Abluft, die während des Trocknungsprozesses entsteht, wird vom Kondenstrockner nicht genutzt – vom Wärmepumpentrockner schon. Kondenstrockner sind zudem teilweise sehr laut. So müssen Sie während des Trocknungsvorgangs mit einer entsprechenden Geräuschkulisse rechnen.

Der Wärmepumpentrockner ist eine Weiterentwicklung des Kondenstrockners. Die Hauptausrichtung dieser Trocknerart liegt in der hohen Energieeinsparung. Dafür wurde die Technik des Kondenstrockners weiter ausgebaut und um eine Wärmepumpe erweitert. Diese übernimmt die Aufgabe des Kondensators, indem die feuchte Luft an die Wärmepumpe abgegeben wird. Dies erfolgt mithilfe eines speziellen Kühlmittels, das für die Kondensation des Wassers sorgt. Zudem wird der Luft die Wärmeenergie entzogen und gespeichert. Nach dem Erkalten der Luft erfolgt die Freisetzung der gespeicherten Energie. Zusammen mit etwas zusätzlicher Energie wird nun die Luft erneut erhitzt und zum Trocknen der Wäsche in die Trommel geleitet. Durch den entstehenden Kreislauf wird wesentlich weniger Strom benötigt als mit klassischem Heizstab.

Die Wärmepumpe beschert Ihnen eine ansehnliche Energieeinsparung. Während Kondenstrockner etwa 600 kWh pro Jahr an Energie verbrauchen, kommt ein vergleichbarer Wärmepumpentrockner mit 250 kWh und weniger pro Jahr aus. Die Einsparung ist nicht unerheblich, was sich auch letztendlich in der Stromabrechnung niederschlägt. Vor allem, wenn Sie den Trockner häufig einsetzen, kann ein Wärmepumpentrockner Ihnen einige Euro einsparen.

Nach 2 Jahren rentiert: Zwar sind die Wärmepumpentrockner in ihrer Anschaffung teurer als die Kondenstrockner, doch wenn Sie die Energieeinsparung dagegen rechnen, hat sich die Anschaffung eines Wärmepumpentrockners nach 1 bis 2 Jahren amortisiert. Wärmepumpentrockner kosten zwischen 100 und 200 Euro mehr als ein Kondenstrockner. Allerdings können zwischen 80 und 100 Euro an Energiekosten eingespart werden.

Zu den weiteren Trocknerarten zählen die Ablufttrockner. Diese müssen zwingend an einen Abluft- bzw. Frischluftanschluss über ein Fenster oder an der Hauswand angeschlossen werden. Die Geräte saugen trockene Frischluft an und geben anschließend die feuchte Abluft über einen Schlauch wieder ab. Dafür ersparen Sie sich bei diesen Modellen die Entleerung des Kondensatbehälters.

Die Vor- und Nachteile eines Wärmepumpentrockners im Überblick

Betrachten wir noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Wärmepumpentrockners im Vergleich zu anderen Trocknerarten:

  • Geringerer Energieverbrauch und somit niedrigere Stromkosten
  • Umweltschonend
  • Können in fast allen Räumen aufgestellt werden
  • Bei sparsamen Betrieb hervorragende Trocknungsergebnisse
  • Geben keine Wärme und Feuchtigkeit an ihre Umgebung ab
  • Weniger Knitter
  • Häufig besonders schonendes Trocknen dank Schontrommel
  • Oft Trocknung von empfindlichen Textilien möglich
  • Höhere Anschaffungskosten
  • Meist längere Trocknungszeit
  • Regelmäßige Entleerung des Kondensatbehälters
  • In Europa selten als Toplader erhältlich

Die Funktionsweise der Wärmepumpentrockner

Darauf sollten Sie achtenDie Funktionsweise dieses Wäschetrockners ist im Prinzip ganz einfach. Der Wärmepumpentrockner saugt die Luft aus der Umgebung an, bringt diese auf eine gewisse Temperatur, um die Luft dann in das Innere des Wäschetrockners zu blasen.

Diese Luft wird in der Trommel umhergewirbelt, sodass die Wäsche schonend und sanft getrocknet wird. Mithilfe der Wärmepumpe im Trockner wird der warmen Luft Energie entnommen, um die kühle Luft im Wäschetrockner wieder aufzuwärmen. Die entzogene Feuchtigkeit wird in einem Auffangbehälter im Trockner gesammelt.

Diese Bauformen gibt es bei Wärmepumpentrocknern

Achtung: Das sollten Sie wissen!Wie bei den herkömmlichen Wäschetrocknern unterscheiden sich die Wärmepumpentrockner durch ihre Beladungsart – als Frontlader und als Toplader. Zudem können Sie sich für eine Waschmaschinen-Trockner-Säule entscheiden.

Wärmepumpentrockner als Toplader-Modell

Bei diesen Modellen wird die Wäsche von oben – also von „on top“ – eingefüllt. Toplader-Wärmepumpentrockner eignen sich hervorragend für Haushalte, deren Platzangebot nicht so üppig ist. Von Vorteil ist auch, dass Sie sich nicht bücken müssen, um diese Geräte zu befüllen. Und beim Öffnen kann kein Wäschestück auf den Boden fallen.

Ein Nachteil dieser Bauform ist, dass das Entnehmen der Wäsche für kleinere Menschen schwierig werden könnte. Zudem sind in Europa Wärmepumpentrockner nur selten als Toplader-Modelle erhältlich.

Wärmepumpentrockner als Frontlader-Modell

Diese Wäschetrockner werden von vorne durch ein großes Bullauge befüllt. Dabei können Sie die Wäsche in einem Wäschekorb vor der Maschine platzieren, um sie dann entsprechend einzufüllen. Die Frontlader-Wärmepumpentrockner sind hierzulande die gängigsten und am meisten verkauften Varianten bei den Trocknermodellen. So werden Ihnen hier auch die größte Auswahl und meist auch vielfältigere Funktionen geboten. Oftmals haben die Geräte mit dieser Bauform zudem ein höheres Fassungsvermögen als Toplader.

Nachteilig können die größeren Maße sein, da die Geräte mehr Platz benötigen. Und Sie müssen sich beim Beladen und Entnehmen nach unten bücken, wobei auch mal beim Öffnen des „Bullauges“ ein Wäschestück herausfallen kann.

Waschmaschinen-Trockner-Säule: In manchen Räumlichkeiten bietet es sich an, Waschmaschine und Trockner aufeinanderzustellen, um sich so ebenfalls mit dem geringen Platzangebot zu arrangieren. Zu diesem Zweck eignen sich logischerweise nur Frontlader. Dabei profitieren Sie von einer platzsparenden Unterbringung und leichten Bedienung.

Welche Programme und Funktionen bietet ein Wärmepumpentrockner?

VorteileDie Programm- und Funktionsvielfalt bei Wärmepumpentrocknern kann etwas verwirren. Dabei gibt es viele Ähnlichkeiten bei den Modellen der unterschiedlichen Hersteller, aber auch einige Unterschiede. Die modernen Geräte bieten Ihnen verschiedene Trockenprogramme und weitere Optionen an, damit Sie den Trocknungsvorgang an die Art, Menge und Restfeuchtigkeit Ihrer Textilien anpassen können. Die Programme unterscheiden sich vor allem in der Lufttemperatur, der Laufzeit sowie den Trommelumdrehungen. Handelt es sich um eine reversierende Trommel, dann ändert sich in regelmäßigen Abständen die Drehrichtung, um Ihre Wäsche noch gleichmäßiger zu trocknen.

Ansonsten können Sie davon ausgehen, dass ein Wärmepumpentrockner über verschiedene Standardprogramme sowie mehrere Sonderfunktionen und zuwählbare Optionen verfügt. Zudem sind die meisten Geräte mit verschiedenen Zeitprogrammen sowie der Möglichkeit ausgestattet, den Trocknungsgrad einzustellen. Betrachten wir nun einige Programme und Funktionen näher:

    Tipps & Hinweise

  • Baumwolle bzw. Standard: Textilien aus Baumwolle gelten als relativ unempfindlich und Sie können diese bei höheren Temperaturen trocknen. Dies trifft beispielsweise auch auf Bettwäsche oder Handtücher zu. Das Trocknen von Baumwolle wird als Standardprogramm zudem zur Ermittlung des jährlichen Energieverbrauchs herangezogen, mit dem auch das EU-Energieeffizienzlabel ausgewiesen wird.
  • Wolle: Viele Trockner verfügen über ein Wolle-Programm. Die empfindlichen Textilien werden dabei nur sehr langsam gedreht und legen sich als Ring um die Trommel. Zudem wird die Trommel regelmäßig gestoppt, um die Wolle umzuwuchten. Auf diese Weise soll die Form der Kleidungsstücke erhalten bleiben.
  • Pflegeleicht/Feinwäsche/Outdoor: Bei Programmen mit dieser oder ähnlicher Bezeichnung geht es ebenfalls um empfindliche Materialien wie Seide oder Synthetik sowie Funktionskleidung für Sport und Outdoor. Diese werden in der Regel bei unter 50 Grad Celsius und geringerer Umdrehungszahl der Trommel getrocknet. Lesen Sie beim Hersteller nach, welche Kleidung sich für das Programm eignet. Dazu können beispielsweise auch Dessous, Hemden oder Gardinen gehören.
  • Automatik: Die meisten Wärmepumpentrockner arbeiten feuchtegesteuert. In dem Fall überprüfen Sensoren laufend, wie feucht die Wäsche noch ist und passen die Trocknungszeit entsprechend an. Ist das gewünschte Trocknungsergebnis erreicht, schaltet sich das Gerät automatisch ab.
  • Knitterschutz: Wenn Sie den Wäschetrockner nach dem Trocknungsvorgang nicht gleich ausschalten und entladen können, kommt die Knitterschutzfunktion zum Einsatz. Sie schaltet sich automatisch ein, indem sich die Trommel in regelmäßigen Abständen dreht. Wie lange dies geschieht, können Sie bei den meisten Geräten einstellen. Dadurch wird verhindert, dass Ihre Wäsche in der Trommel knittert.
  • Auffrischen: Hierbei wird Ihre Kleidung mithilfe kalter Luft aufgefrischt. So können Sie aus getragener, aber nicht verschmutzter Wäsche mit Kaltluft beispielsweise Küchen- oder Zigarettengerüche entfernen und diese sogar auf Wunsch mit einem Duft versehen.
  • Zeitprogramme: Diese stellen Sie unabhängig von Feuchtigkeit und Menge ein. Zeitprogramme laufen über eine voreingestellte Dauer von beispielsweise 30 oder 60 Minuten. Meist haben Sie noch die Wahl zwischen kalt und warm. Nutzen können Sie dieses Feature vor allem bei sehr kleinen Mengen oder zum Nachtrocknen.
  • Bügeltrocken: Mit dieser Funktion bleibt in Ihrer Wäsche noch so viel Restfeuchte enthalten, dass Sie diese leichter bügeln können.
  • Schranktrocken: Dabei verbleibt in der Kleidung nur minimale bis keine Restfeuchte und Sie können diese in der Regel gleich in den Schrank legen.
  • Schontrocken: Wie der Name schon sagt, wird Ihre Wäsche mit dieser Option sehr schonend getrocknet, indem die Anzahl der Trommelumdrehungen sowie die Trockentemperatur verringert  wird. Gleichzeitig verlängert sich die Dauer des Trocknungsvorgangs, den Sie beispielsweise für Feinwäsche, Dessous, Outdoor-Kleidung oder Textilien aus Synthetik bzw. Acrylfasern verwenden können.
  • Schnelltrocken: Auch hier ist der Name Programm. Sie verwenden die Funktion, wenn es vor allem schnell gehen soll. Je nach Trocknermodell, Beladungsmenge sowie Feuchtigkeit und Material der Textilien kann Ihre Wäsche bereits in 20 Minuten trocken sein, wobei die meisten Schnellprogramme 30 bis 45 Minuten laufen.
Je kürzer, desto sparsamer: Durch die Wahl des entsprechenden Programmes beim Trocknungsprozess können Sie den Energieverbrauch steuern. Je kürzer der Trocknungsprozess dauert, um so geringer sind die Energiekosten. Deshalb sind Wäschetrockner mit vielen Programmen auch aus dieser Sicht kein Schaden.

Was sollten Sie beim Kauf eines Wärmepumpentrockners berücksichtigen?

Wärmepumpentrockner online kaufenAuf der Suche nach dem passenden Wäschetrockner werden Sie vermutlich fast von der großen Auswahl an Maschinen erschlagen. Generell sollten Sie sich im ersten Stepp die Frage beantworten, welcher Trockner es sein soll – der klassische Kondenstrockner oder der modernere Wärmepumpentrockner? Haben Sie sich für einen Wärmepumpentrockner entschieden, sollten Sie auf die folgenden Punkte achten:

  1. Die Energieeffizienzklasse: Trockner mit der Energieeffizienzklasse A+++ sind die sparsamsten Wärmepumpentrockner, die es derzeit auf dem Markt gibt. An der Effizienzklasse orientiert sich auch der Stromverbrauch des Gerätes. In der Regel sind diese Angaben sehr gut in den Produktbeschreibungen der Wäschetrockner ersichtlich. Geräte mit der Effizienzklasse A++ beziehungsweise A+ benötigen schon etwas mehr Strom. Nutzen Sie den Wäschetrockner häufig, dann sollte die Wahl auf ein Gerät mit der Energieeffizienz A+++ fallen.
  2. Die Programme: Viele Modelle haben eine Vielzahl an Programmen. Möglicherweise sind Sie bei der Anschaffung eines Trockners der Meinung, solche wie „Outdoor“ oder „Wolle“ gar nicht zu benötigen. Allerdings lernen Sie womöglich im Laufe der Zeit auch diese Programme zu schätzen. Welche Sie benötigen, können Sie letztlich nur selbst einschätzen. Zu Ihrer Übersicht haben wir weiter oben die gängigsten Programme und Funktionen für Sie zusammengefasst.
  3. Die Trommelgröße: Bei der Trommelgröße sollten Sie sich für einen Wärmepumpentrockner entscheiden, der das gleiche Fassungsvermögen – oder größer – wie Ihre Waschmaschine hat. Nichts wäre ärgerlicher, wenn Sie nicht die komplette Wäsche in den Wäschetrockner geben könnten, sondern die Wäscheladung auf zwei Trockenprozesse aufteilen müssten. In der Regel haben die meisten Wäschetrockner ein Fassungsvermögen von 7 oder 8 Kilogramm.
  4. Die Bedienbarkeit des Wärmepumpentrockners:  In der Regel verfügen alle Wäschetrockner über ein Display, das das ausgewählte Programm anzeigt sowie die Restlaufzeit oder die Startzeitvorwahl. Dies macht die Bedienbarkeit des Trockners sehr einfach und übersichtlich. Auch die Anzeige, dass der Auffangbehälter zu entleeren ist, findet sich auf fast jedem Display.
  5. Der Geräuschpegel: Steht der Trockner im Bad oder in der Küche, sollten Sie auf den Geräuschpegel beim Trocknen Wert legen. Die meisten Wärmepumpentrockner haben eine Geräuschentwicklung von circa 65 Dezibel. Lauter sollten die Trockner nicht sein, zumindest wenn sie in der Wohnung aufgestellt werden. Allgemein wird eine Geräuschemission  zwischen 40 und 65 Dezibel als leise empfunden.
  6. Der Türanschlag des Wäschetrockners: Je nach Platzangebot des Raumes, in dem der Wärmepumpentrockner aufgestellt wird, müssen Sie sich für einen Toplader- oder einen Frontlader-Wäschetrockner entscheiden. Wie bereits geschrieben, sind die Frontladermodelle die gängigeren Varianten. Hier sollten Sie zuvor bedenken, in welche Richtung sich die Tür des Trockners öffnet bzw. nachfragen, ob sich der Türanschlag ändern lässt.
Achtung bei der Waschmaschinen-Trockner-Säule: Möchten Sie Waschmaschine und Trockner nebeneinander platzieren, sollten Sie darauf achten, dass die Türen nicht in die gleiche Richtung geöffnet werden. Denn wäre dies der Fall, werden Sie beim Umräumen der Wäsche immer von einer Tür behindert.

Tipps zur Nutzung von Wärmepumpentrocknern

Wenn Sie folgende Tipps bei der Nutzung Ihres Wärmepumpentrockners berücksichtigen, schonen Sie Wäsche und Gerät und bekommen ein optimales Trocknungsergebnis:

    Tipps

  • Entfernen von Gegenständen wie beispielsweise Metallteile aus den Taschen
  • Reißverschlüsse, Knöpfe, Ösen und Haken schließen
  • Wäschesack nutzen oder Bänder bzw. Stoffgürtel zusammenbinden
  • Bettbezüge und andere große Wäschestücke zuknöpfen
  • Immer das für die Materialien geeignete Programm verwenden
  • Zeitprogramm für einzelne bzw. wenig Textilien nutzen
  • Sehr kleine Wäschestücke wie beispielsweise Babysocken zusammen mit größeren Teilen wie Handtücher trocknen
  • Wäsche einzeln in das Gerät geben und Wäschebündel vermeiden

Sechs zusätzliche Umwelttipps

Zur Nutzung des Trockners haben wir noch zusätzliche Umwelttipps für Sie – so sparen Sie noch mehr Energie und schonen zudem die Umwelt:

  1. Füllmenge der jeweiligen Programme nicht überschreiten
  2. Wäsche vor dem Trocknen ausreichend schleudern
  3. Weichspüler weglassen, denn im Trockner werden die Textilien automatisch weich
  4. Flusensieb nach jedem Trocknungsgang reinigen
  5. Gerät an einem gut belüfteten Ort platzieren
  6. Luftschlitze am Boden des Trockners nicht verstellen

Wärmepumpentrockner – so pflegen und reinigen Sie das Gerät

Achtung: Das sollten Sie wissen!Immerhin ist ein Wärmepumpentrockner keine geringe Investition. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, das Gerät sorgfältig zu pflegen und zu reinigen. Nur dann kann der Trockner seine volle Leistung über viele Jahre erbringen. Allgemein gehören zur Pflege und Reinigung von Wärmepumpentrockner folgende Punkte:

Kondenswasserbehälter

Dieser muss nach jedem Trocknungsvorgang geleert werden. Ansonsten kann beim nächsten Mal das Trocknungsprogramm abgebrochen werden, wenn der Behälter vorzeitig voll ist.

Sieb des Kondenswasserbehälters

Nach dem Entleeren des Kondenswassers sollten Sie das Sieb im Behälter überprüfen und mögliche Ablagerungen entfernen. Das funktioniert am besten unter fließend warmem Wasser oder im Geschirrspüler.

Flusensieb

Mindestens genauso wichtig ist die Reinigung des Flusensiebes nach jeder Nutzung des Gerätes. Denn ist dieses verstopft oder verunreinigt, erreicht Ihr Wärmepumpentrockner nicht mehr seine volle Leistungsfähigkeit. Hinzu kommt, dass ein verschmutztes Flusensieb die Trocknungszeit verlängern und den Stromverbrauch erhöhen kann.

Feuchtigkeitssensor

Mithilfe des Feuchtigkeitssensors wird der Feuchtegrad Ihrer Wäsche gemessen. Ist der Trockner längere Zeit in Gebrauch, können sich am Sensor feine Kalk- oder Waschmittelrückstände bilden. Diese müssen Sie regelmäßig entfernen, da ansonsten das Trocknungsergebnis beeinträchtigt werden kann. Verwenden Sie zur Reinigung einen angerauten Schwamm.

Bedienungsanleitung und Empfehlungen beachten: Gehen Sie bei der Entnahme und Reinigung der einzelnen Teile sehr vorsichtig vor. Lesen Sie dazu unbedingt die Bedienungsanleitung und beachten Sie die Empfehlungen des Herstellers.

FAQ – häufige Fragen zu Wärmepumpentrocknern

Helfen Trocknerbälle beim Energiesparen?

FragezeichenFür Wäschetrockner gibt es auch oftmals diverse Zubehörteile, die Sie sich zunutze machen können – darunter auch die Trocknerbälle. Laut Herstellerangaben lassen sich mit diesem Zubehör Energieeinsparungen von 20 bis 25 Prozent erreichen. Die Trocknerbälle werden beim Trockenvorgang mit in die Wäsche gegeben. Sie saugen zusätzlich Feuchtigkeit aus der Luft in der Trommel auf.

Bei diesen Trocknerbällen handelt es sich um tischtennisgroße Kugeln, deren Haltbarkeit nahezu unbegrenzt ist. Diese Bälle sind mit natürlichen Essenzen versehen, die zusätzlich einen angenehmen Duft an die Wäsche weitergeben.

Welche Textilien dürfen nicht in den Wärmepumpentrockner?

Grundsätzlich achten Sie am besten auf die Pflegehinweise Ihrer Kleidung. Allgemein gilt, dass Sie besonders Kleidungsstücke mit Kunststoffaufdrucken sowie mit Schulterpolstern aus Schaumstoffen nicht in den Trockner geben sollten. Bei Materialien wie Wolle oder Seide ist ebenfalls Vorsicht geboten. Hier kommt es darauf auf, ob der Wärmepumpentrockner über ein entsprechendes Programm verfügt.

Woran erkenne ich, ob ein Kleidungsstück für den Wäschetrockner geeignet ist?

Dies erkennen Sie anhand der Angaben auf dem Pflegeetikett. Beachten Sie diese unbedingt, bevor Sie ein Kleidungs- oder Wäschestück in den Trockner geben:

  • Quadrat mit Kreis: Trocknergeeignet
  • Quadrat mit Kreis und zwei Punkten: Trocknen mit normaler Temperatur
  • Quadrat mit Kreis und einem Punkt: Trocknen mit niedriger Temperatur
  • Quadrat mit Kreis und Kreuz: Nicht im Trockner trocknen

Wie und wo wird ein Wärmepumpentrockner angeschlossen?

Die besten WärmepumpentrocknerSie benötigen nur eine funktionierende Steckdose. Ansonsten muss das Gerät in einem gut belüfteten Raum untergebracht werden und auf einer ebenen Fläche stehen. Knicken Sie weder Kabel noch Schläuche und achten Sie darauf, dass die Steckdose gut zu erreichen ist – falls der Wärmepumpentrockner vom Netz muss.

Für wen sind Wärmepumpentrockner geeignet – und warum?

Wenn Sie einen großen Haushalt haben und/oder Ihre Wäsche möglichst nie oder nur selten auf der Leine trocknen möchten, ist ein Trockner für Sie das passende Gerät. Wärmepumpentrockner haben zudem den Vorteil, dass sie sehr energiesparend und umweltschonend arbeiten. Falls Sie hierauf Wert legen, sind die Geräte eine gute Alternative. Zudem trocknen die modernen Modelle Ihre Wäsche besonders schonend und bieten Ihnen viel Bedienkomfort und Innovation.

Benötige ich Zubehör für den Wärmepumpentrockner?

Sie benötigen nicht unbedingt Zubehör, doch es gibt natürlich einige Möglichkeiten. Dazu gehören Trocknerbälle, die beispielsweise hilfreich sind, wenn Sie Daunen trocknen wollen. Dabei verhindern die Bälle,  dass die Federn sich aufplustern und verklumpen. Trocknertücher können u.a. dabei helfen, Tierhaare aus Ihrer Wäsche zu entfernen. Für Mieter könnte eine Antivibrationsmatte interessant sein. Diese dämpft Erschütterungen des Gerätes und kann damit Ärger mit den Nachbarn oder dem Vermieter vermeiden.

Welche Nennkapazität passt zu meiner Haushaltsgröße?

Wie viel Wäsche Ihr Wärmepumpentrockner fassen sollte, hängt von der Anzahl der Personen in Ihrem Haushalt ab. Je mehr Menschen dies sind, umso größere Wäscheberge fallen sicherlich an. Auch kann es sein, dass aufgrund einer bestimmten Arbeitstätigkeit oder Freizeitbetätigung mehr Schmutzwäsche anfällt. Allgemein sollte ein Trockner mit einem Fassungsvermögen von 4 bis 5 Kilogramm für einen Ein-Personen-Haushalt ausreichen. Bei zwei Personen sollten in das Gerät zwischen 5 und 6 Kilogramm passen. Und bei einer Familie von drei bis vier Personen ist eine Nennkapazität von 7 bis 9 Kilogramm sinnvoll. Ein noch größerer Haushalt benötigt dann auch ein noch höheres Fassungsvermögen bis 12 Kilogramm.

Ist ein Wärmepumpentrockner oder ein Kondenstrockner besser?

Das kommt darauf an: Kondenstrockner kosten weniger und arbeiten schneller. Dafür sparen Sie mit einem Wärmepumpentrockner Energie und reduzieren damit die Folgekosten. Bei einem vergleichbaren Trockenergebnis können die Wärmepumpentrockner teilweise bis zur Hälfte weniger Strom verbrauchen.

Weshalb dauern die Trocknerprogramme beim Wärmepumpentrockner relativ lang?

Die Trockner arbeiten mit weniger Energie, dafür benötigen sie aber mehr Zeit. Das liegt vor allem auch an der geringeren Hitze, mit der Ihre Wäsche getrocknet und wodurch sie besonders geschont wird.

Welche Hersteller von Wärmepumpentrocknern gibt es?

Zu den bekannten und bewährten Marken gehören sicherlich die Geräte von Siemens, AEG, Miele, Bauknecht und Bosch. Auf dem Markt gibt es zahlreiche weitere Hersteller von Wärmepumpentrocknern wie Hoover, Samsung oder Beko sowie unbekanntere Anbieter wie LG, Zanussi oder Blomberg.

Was kosten Wärmepumpentrockner?

Die Preise beginnen etwa bei 350 bis 400 Euro und können bis 800 Euro und darüber gehen. Allgemein heißt es, dass sich die Anschaffung eines Wärmepumpentrockners spätestens nach 2 Jahren rechnet, weil die Geräte sehr stromsparend arbeiten.

Ein kleiner Exkurs in die Geschichte des Wäschetrockners

Wärmepumpentrockner Test und VergleichDer erste Wäschetrockner wurde bereits im Jahr 1800 entwickelt. Dabei handelte es sich um einen Trockner, der von Hand betrieben wurde. Mit den heutigen Wäschetrocknern hat dieser Trockner so gar nichts mehr gemeinsam. Anfang des 20. Jahrhunderts kam dann das erste elektrische Modell auf den Markt. 1940 wurde dann das erste Glasfenster in einem Wäschetrockner installiert.

1958 brachte dann der Hersteller Miele den ersten Trockner in Europa auf den Markt. Das Grundprinzip von damals ist auch in den heutigen Wäschetrocknern noch zu finden. Dagegen gibt es viele Verbesserungen in punkto Programme, Funktionalität und Design. Und auch in Sachen Stromverbrauch hat sich vieles getan, wie Sie anhand der Wärmepumpentrockner erkennen können.

Hat die Stiftung Warentest einen Wärmepumpentrockner-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat über 80 verschiedene Wäschetrockner getestet – darunter auch die modernen und energiesparenden Wärmepumpentrockner. Dabei hat das Unternehmen die Wäschetrockner mit dem geringen Stromverbrauch und den Energie-Effizienzklassen A+++ und A++ hervorgehoben. Und auch die Stiftung Warentest betont, dass sich die etwas höheren Anschaffungskosten eines Wärmepumpentrockners im Vergleich zum Kondenstrockner innerhalb kurzer Zeit relativieren.

Das Unternehmen hat die Wäschetrockner im Hinblick auf Ausstattungsmerkmale, Preise und Leistung genauer unter die Lupe genommen. Es wurden die Stromkosten für 10 Jahre berechnet sowie sechs unterschiedliche Trockenprogramme hinsichtlich ihrer Dauer überprüft. Wie die Testergebnisse im einzelnen aussehen und ob es einen Testsieger in der Kategorie „Wäschetrockner“ gibt, lesen Sie hier.

Gibt es von Öko Test einen Wärmepumpentrockner-Test?

Öko Test hat bisher noch keine Wärmepumpentrockner getestet. Sollte das Unternehmen in nächster Zeit einen Testbericht veröffentlichen, informieren wie Sie an dieser Stelle über den etwaigen Wärmepumpentrockner-Testsieger. Möglicherweise interessiert Sie die Übersicht über energiesparende Haushaltsgeräte, die das Portal veröffentlicht hat. Mehr dazu erfahren Sie hier gegen eine kleine Gebühr.

Wärmepumpentrockner-Liste 2020: Finden Sie Ihren besten Wärmepumpentrockner

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Siemens iQ500 WT45W4A2 Wärmepumpentrockner 10/2019 Preis prüfen Zum Angebot
2. AEG T8DE86685 Wärmepumpentrockner 10/2019 589,00€ Zum Angebot
3. AEG T7DB40470 Wärmepumpentrockner 10/2019 506,35€ Zum Angebot
4. Siemens WT45H200 iQ300 Wärmepumpentrockner 10/2019 607,80€ Zum Angebot
5. Bosch WTW875W0 Serie 8 Wärmepumpentrockner 10/2019 599,00€ Zum Angebot
6. Samsung DV5000 DV81M5210QW/EG Wärmepumpentrockner 10/2019 623,81€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Siemens iQ500 WT45W4A2 Wärmepumpentrockner