stern-Nachrichten

Die besten 12 Waschmittel für eine saubere und angenehm duftende Wäsche im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Noch vor einigen Jahrzehnten musste ein Waschmittel nur eines tun: Flecken entfernen. Das hat sich im Lauf der Zeit grundlegend geändert. Moderne Waschmittel haben die Aufgabe, Farben und Fasern zu schonen, die Wäsche gründlich zu reinigen und Grauschleier zu verhindern und das am besten bei sehr niedrigen Temperaturen. Außerdem sollen die Pulver, Tabs oder Flüssigmittel die Umwelt so wenig wie möglich belasten.

Sie finden im Handel Waschmittel in unzähligen Varianten, mit exotischen oder leichten Düften sowie spezielle Produkte etwa für schwarze Wäsche, Feines oder Wolle. Wir haben für Sie zwölf Waschmittel verglichen und die Details beleuchtet. Im Ratgeberteil geben wir Ihnen einen Überblick über die Arten von Waschmitteln, informieren Sie über die Bedeutung der Textilpflegesymbole und geben Ihnen nützliche Tipps für ein optimales Waschergebnis. Zum Schluss erfahren Sie noch, ob die Stiftung Warentest bereits einen Waschmittel Test durchgeführt hat.

Die 4 besten Waschmittel im großen Vergleich auf STERN.de

Weißer Riese Universal-Pulver
Konsistenz
Pulver
Waschladungen
100 Ladungen
Duftstoffe
Ja
Verpackungsart
Pappe
Wäscheart
Universal
Zum Angebot
Erhältlich bei
9,99€ 13,50€
Ariel 3in1-Pods/Colorwaschmittel
Konsistenz
Gel
Waschladungen
114 Ladungen
Duftstoffe
Ja
Verpackungsart
Kunststoff
Wäscheart
Color
Zum Angebot
Erhältlich bei
24,99€ 19,50€
Ariel Colorwaschmittel
Konsistenz
Gel
Waschladungen
100 Ladungen
Duftstoffe
Ja
Verpackungsart
Kunststoff
Wäscheart
Color
Zum Angebot
Erhältlich bei
31,95€ 25,99€
Persil Universal-Pulver
Konsistenz
Pulver
Waschladungen
130 Ladungen
Duftstoffe
Ja
Verpackungsart
Pappe
Wäscheart
Universal
Zum Angebot
Erhältlich bei
35,95€ 19,95€
Abbildung
Modell Weißer Riese Universal-Pulver Ariel 3in1-Pods/Colorwaschmittel Ariel Colorwaschmittel Persil Universal-Pulver
Konsistenz
Pulver Gel Gel Pulver
Waschladungen
100 Ladungen 114 Ladungen 100 Ladungen 130 Ladungen
Duftstoffe
Ja Ja Ja Ja
Verpackungsart
Pappe Kunststoff Kunststoff Pappe
Wäscheart
Universal Color Color Universal
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
9,99€ 13,50€ 24,99€ 19,50€ 31,95€ 25,99€ 35,95€ 19,95€

Weitere praktische Produkte rund ums Waschen im großen Vergleich auf STERN.de

WeichspülerWaschmaschineToplader-WaschmaschineWaschtrocknerWäschetrocknerWärmepumpentrocknerKondenstrocknerAblufttrocknerWäschespinne

1. Weißer Riese Universal-Pulver für pure Reinheit

Seit Jahren gehört der Weiße Riese in vielen Familien zu einem der beliebtesten Waschmittel. Das Waschpulver überzeugt mit einer intensiven Reinigungskraft selbst bei hartnäckigen Flecken. Neben einer porentiefen Wäsche punktet der Riese mit einem angenehmen Duft. Die hervorragenden Waschergebnisse zeigen sich schon bei 20 Grad Waschtemperatur. Zudem bewahrt die Farbschutzformel die Leuchtkraft farbiger Textilien. Bei einer maximalen Wassertemperatur von 95 Grad findet das Weißer Riese Waschpulver auch bei Kochwäsche Verwendung. Das Universalpulver ist besonders ergiebig und eignet sich für bis zu 100 Waschladungen.

Henkel orientiert sich an dem aktuellen Industriestandard, wenn es um die Dosierung geht. Demnach reicht eine Konzentration von 50 Millilitern pro Waschgang aus, was einer Verschlusskappe entspricht. Zugleich gewährleistet das Waschmittel eine intensive, langanhaltende Frische.

2. Ariel 3in1 Pods Colorwaschmittel: Waschpower bis in die tiefen Fasern

Ariel hat sich einen Namen unter den bekannten Waschmittel-Marken gemacht. Laut einer P&G Studie aus dem Jahr 2017 gehört Ariel weltweit zu den Waschmitteln, die Kunden am häufigsten empfehlen. In diesem Mega-Pack sind ausreichend Pods für dreimal 38 Waschladungen enthalten. Die Waschperlen bringen durch den optischen Aufsteller die Farben zum Strahlen. Die spezielle Folie löst sich beim ersten Wasserkontakt auf und setzt in diesem Moment ihre Inhaltsstoffe frei.

Mit einer enormen Reinigungsleistung und einer effektiven Zusammensetzung der Waschkomponenten reinigt dieses Colorwaschmittel bis in die tiefen Fasern. Besonders hervorzuheben sind die Arial Pods mit einer praktischen 3in1 Funktion. Der gezielte Einsatz hochdosierter Reinigungsmittel macht sich bei der Weißwäsche, bei Farben und sensitiven Textilien bezahlt. Fleckenlösend und tiefensauber waschen die 3in1 Pods selbst bei 30 Grad blitzsauber.

Die Leuchtkraftformel schont alle Farben auch nach mehreren Wäschen. Die kunterbunten Waschmittel-Päckchen wirken auf Kinder verlockend, ähneln sie doch Süßigkeiten und Bonbons. Von daher sollten die Eltern die kleinen Pods außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren, um die notwendige Sicherheit zu gewährleisten.

3. Ariel Colorwaschmittel: Flüssige Reinheit

Bereits im ersten Waschdurchgang entfernt das flüssige Ariel Colorwaschmittel zuverlässig hartnäckige Flecken aus der Kleidung. Dabei schont es die Fasern und bewahrt lebendige und strahlende Farben. Darüber hinaus haben unangenehme Körpergerüche bei Ariel keine Chance. Ihre Wäsche bewahrt einen angenehmen Duft.

Dieses Flüssigwaschmittel reicht für zweimal 50 Waschladungen und ist damit besonders ergiebig. Der Spezialist für Buntes schont die Textilien und verspricht eine intensive Waschwirkung. Somit gelingt Ariel der Spagat zwischen einer sanften Reinigung der Wäsche und einer kräftigen Fleckenentfernung. Im Vergleich zum Waschpulver setzt die Wirkung dieses Waschmittels direkt an der Wäsche an. Gleichzeitig ist dieser Reiniger in den 3in1 Pods verfügbar, die das Waschmittel bereits vordosieren.

Das Colorwaschmittel von Ariel entfaltet schon bei geringen Wassertemperaturen seine volle Reinigungskraft. Ariel reinigt zuverlässig sowohl bunte als auch schwarze Wäsche. Die Verschlusskappe gewährleistet Ihnen eine kinderleichte Dosierung. Sie müssen nichts weiter tun, als das Gel über die Kappe direkt in die Trommel geben. Hartnäckige Flecken behandeln Sie durch die grüne 2in1 Dosierkappe problemlos vor.

4. Persil Universalpulver: Das Vollwaschmittel für intensive Reinheit

Das Persil Universalpulver ist der Klassiker einer der bekanntesten Waschmittelmarken. Die 360-Grad-Reinheit und Pflege-Formel gewährleistet eine stimmige Rundumlösung. Dieses Waschmittel entfernt nicht nur hartnäckige Flecken auf kraftvolle Weise. Persil sorgt für tiefergehende Reinheit bis in die Fasern. Das Universalpulver entfernt zuverlässig jeden Grauschleier aus weißer und heller Wäsche. Dabei schont Persil die Textilfasern Ihrer Kleidung und gönnt Ihnen eine langanhaltende und angenehm duftende Frische.

Halten Sie sich bei der Dosierung des Pulvers an die Packungsangabe. Das Pulver ist das erste selbsttätige Waschmittel, das 1907 den Markt eroberte. In den vergangenen Jahren hat Persil an der Konsistenz und Waschleistung gearbeitet und eine Formel aktiver Reinigungssubstanzen entwickelt. Der Reiniger geht tief in die Fasern, wo er ohne jegliche Vorbehandlung oder aufwendiges Einweichen die Flecken entfernt.

Ausschlaggebend für die passende Dosierung sind die Wasserhärte, die Größe der Waschmaschine und der Verschmutzungsgrad der Wäsche.

Bei gering verschmutzter Wäsche reichen 60 Milliliter pro Waschgang. Normal verschmutzte Wäsche reinigen Sie mit 115 Millilitern. Erst bei starker Verschmutzung setzen Sie die Dosierung auf 175 Milliliter herauf.

5. Lenor 3-in-1 Pods Vollwaschmittel in duftender Aprilfrische

Lenor 3-in-1 Pods garantieren einen erfrischenden Duft, intensive Reinheit und weiche Wäsche. Die innovative Parfümtechnologie sorgt für einen zuverlässigen Dufterhalt Ihrer Wäsche. So kann sich der angenehme Geruch allein durch die Berührung der Wäsche wieder entfalten. Die Aprilfrische Pods duften nach Frühlingsblumen. Weißes Zedernholz und Patschuli verfeinern diese Frühlingsfrische.

Darüber hinaus sorgen die Lenor 3-in-1 Pods für strahlend helle, weiße Kleidung. Grauschleier gehören endgültig der Vergangenheit an. Nach dem nächsten Waschgang bleibt Ihre Wäsche bis zu 3 Wochen frisch im Kleiderschrank. Die faserglättende Wirkung sorgt für ein weiches, angenehmes Tragegefühl. So reihen sich die Wäsche-Pods in die Lenor-Kollektion der Reiniger ein. Sie als Kunde haben die Möglichkeit, neben dem Vollwaschmittel den passenden Weichspüler, Trockner-Tücher und Wäscheparfüm zu kaufen. Diese Produkte schützen die Fasern vor Farbverlust, Fusselbildung und elektrostatischer Aufladung.

Für noch mehr himmlische Frische, tollen Duft und weiche Wäsche verwenden Sie einen passenden Weichspüler von Lenor oder das Lenor Wäscheparfum.

6. Ariel Pulver als ergiebiges Vollwaschmittel für 100 Waschladungen

Das Ariel Pulver ist ein Vollwaschmittel, das vom ersten Waschdurchgang an hartnäckige Flecken aus der Wäsche entfernt. Das Waschpulver löst sich im Wasser sehr schnell auf und hinterlässt keinerlei Rückstände auf der Kleidung. Selbst bei niedrigen Wassertemperaturen überzeugt das Vollwaschmittel mit maximaler Leistung.

Ariel verspricht ab einer Waschtemperatur von 30 Grad Celsius eine brillante Reinigungsleistung. Das spart Energie und schont die Umwelt. Selbst eingetrocknete Flecken stellen kein Problem dar. Als eine der meist-empfohlenen Waschmarken überzeugt Ariel mit dem klassischen Pulver, bietet aber im Portfolio Pods und Flüssigwaschmittel.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ihre Wäsche strahlt und riecht angenehm frisch. Darüber hinaus sorgt das Vollwaschmittel von Ariel für eine intensive und tiefergehende Fleckentfernung. Das gewährleistet einen umfassenden Schutz vor Verschmutzungen. Unangenehme Gerüche gehören der Vergangenheit an. Genießen Sie die tiefe Reinheit und zauberhafte Frische Ihrer Wäsche.

7. Ecover Flüssigwaschmittel Universal in der 5-Liter-Packung

Ecover Universal-Flüssigwaschmittel gehört zu den umweltfreundlichen Reinigern. Die konzentrierte Formel schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihre Wäsche. Durch seine milde Waschsubstanz ist dieses Waschmittel besonders sanft zur Haut. Diese innovative Flüssigsubstanz führt normalerweise zu keinerlei Hautreizungen selbst bei sehr empfindlicher Haut.

Somit ist dieser Reiniger vor allem für Allergiker empfehlenswert. Trotz seiner Milde zeigt sich das Gel leistungsstark im Kampf gegen Flecken und bei niedrigen Waschtemperaturen. Darüber hinaus garantiert das Flüssigwaschmittel von Ecover ein frisches Dufterlebnis. Ihre Wäsche riecht nach dem Waschen angenehm nach Jasmin und Geißblatt. In dieser Abpackung ist genug Universalgel für bis zu 100 Waschladungen enthalten. Das Ecover Waschmittel schützt die Farben, bleibt sanft zur Haut und geht die Flecken bis tief in die Fasern an. Der Hersteller verzichtet auf optische Aufheller, die dem Auge vorgaukeln, die Wäsche wäre sauberer und weißer.

Eine kurze Gebrauchsanweisung für das Ecover Flüssigwaschmittel:

  1. Zunächst sollten Sie die Wäsche vor sortieren.
  2. Beachten Sie die Pflegehinweise auf der Kleidung.
  3. Die Dosierung entnehmen Sie der Anleitung auf der Flasche.
  4. Bei weißer Wäsche verwenden Sie zusätzlich Ecover Bleichmittel.
  5. Für empfindliche Textilien eignet sich das Ecover Feinwaschmittel.

Ecover setzt nicht nur auf einen umweltfreundlichen Inhalt, sondern auch auf eine recycelbare Flasche, die zu 100 Prozent aus pflanzenbasiertem Kunststoff besteht.

8. DERMA Fluid – Sensitive Waschmittel für Babys, Allergiker & Neurodermitis-Patienten

Das sensitive Waschmittel wäscht und pflegt besonders hautschonend. Bei der Herstellung des Waschmittels verzichtet der Hersteller konsequent auf Farb-, Duft-, Parfum– sowie Konservierungsstoffe. Bleichmittel, Enzyme, Füllstoffe, optische Aufheller und Seife sind nicht in diesem sensitiven Waschmittel enthalten. Das macht diesen Reiniger auch für Allergiker und Menschen mit Hauterkrankungen zu einer blitzsauberen Alternative.

Mit diesem Waschmittel können Sie problemlos Ihre Buntwäsche als auch weiße oder dunkle Kleidung reinigen. Schon bei niedrigen Temperaturen entfaltet sich seine volle Leistung. Wenn Sie das Waschmittel zum ersten Mal verwenden, sollten Sie Ihre Wäsche bis zu fünf Mal reinigen. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass auch die letzten bedenklichen Stoffe aus Ihrer Kleidung verschwinden.

250 Milliliter DERMA Fluid reichen für bis zu 50 Waschladungen. Im Prinzip ist dieses Waschmittel für alle Wasserhärtegrade geeignet, sodass Sie beim Einsatz nichts weiter beachten müssen. Die Dosierung gelingt einfach über den Schraubverschluss, der im nächsten Moment zur Dosierkappe wird.

Alternativ zur Waschmaschine können Sie die Handwäsche im Waschbecken mit diesem Waschmittel vornehmen. Die angenehme Textur und Verträglichkeit macht sich vom ersten Einsatz an bezahlt. Bei sehr hartnäckigen Flecken und Verschmutzungen gibt der Hersteller zu, dass in seltenen Fällen Rückstände zurückbleiben. Schließlich verwendet DERMA Fluid keinerlei Chemikalien in diesem Flüssigreiniger. Viele Allergiker haben gar keine andere Wahl und nehmen dieses sensitive Waschmittel dankend entgegen.

9. Ecover ökologisches Woll- und Feinwaschmittel

Das ökologische Woll- und Feinwaschmittel von Ecover ist ein umweltfreundliches Waschmittel. Als veganer Reiniger basiert es auf pflanzlichen Stoffen. Durch seine milden pflanzlichen Substanzen ist es besonders für empfindliches Gewebe geeignet, denn es schützt und erhält die natürlichen Fasern des Gewebes. Darüber hinaus sorgt es auch für ein kräftiges Leuchten der Buntwäsche.

Das Ecover Woll- und Feinwaschmittel wurde dermatologisch getestet und ist sanft zu empfindlicher Haut. Für Allergiker ist dieses Waschmittel ebenso empfehlenswert. Das Flüssigwaschmittel von Ecover sorgt zudem für ein duftendes Erlebnis. Ihre Wäsche umhüllt nach dem Waschen ein angenehmer Duft nach Honigmelone und Wasserlilie. Ecover liefert 5 Liter Woll- und Feinwaschmittel für bis zu 100 Waschladungen.

10. Spee Megaperls mit porentiefer Reinigungskraft

Die Spee Megaperls stehen für Sauberkeit, Frische und strahlende Wäsche. Dieses kompakte Waschmittel ist sowohl für helle als auch für weiße Wäsche geeignet. Schon bei niedrigen Wassertemperaturen entfalten die Waschperlen ihre volle Leistungskraft. Im direkten Waschmittel Vergleich gehört die Marke zu den günstigen Vertretern, die das Familienbudget schonen und dennoch überzeugende Leistungen bringen. Die Sparsamkeit setzt im Anschaffungspreis an und wird in der Ergiebigkeit fortgeführt.

Aber nicht nur in der Waschmaschine überzeugen die Megaperls. Setzen Sie das Waschmittel für die Handwäsche ein, erhalten Sie ein blitzsauberes Ergebnis. Die Megaperls sorgen für einen angenehm frischen Duft. Auch Kochwäsche stellt für die Spee kein Problem dar und entfernt starke Verschmutzung und Flecken, die tief in den Fasern sitzen. Die Megaperls sind in der Verwendung äußerst ergiebig.

11. OMO Universal-Waschmittel für alle Wäschen

OMO gibt es seit über 50 Jahren auf dem deutschen Markt. Mit OMO Universal halten Sie ein Vollwaschmittel in Händen, das strahlend reine und gepflegte Wäsche garantiert. Aufgrund seiner innovativen Waschformel können Sie es für Ihr gesamte Kleidung verwenden. Bereits ab 40 Grad Celsius entfaltet OMO Universal seine volle Waschkraft und sorgt für porentiefe Reinheit.

Selbst Kochwäsche ist mit diesem Vollwaschmittel kein Problem. Flecken und hartnäckige Verschmutzungen stellen kein Problem dar. Überzeugen Sie sich von der hohen Qualität dieses Vollwaschmittels, das bis zu 70 Waschladungen pro Packung schafft.

12. Persil Universalgel für 360-Grad-Sauberkeit

Suchen Sie nach einer Rundumlösung für Ihre Wäsche? Dann werden Sie mit dem Persil Universalgel glücklich. Dank leistungsstarker Reinigungskraft entfernt Persil hartnäckige Flecken und starke Verschmutzungen. Zudem sorgt das Universalgel für porentiefe Reinheit. Selbst nach häufigem Waschen haben Grauschleier keine Chance. Weiße und helle Wäsche behält ihre Leuchtkraft. Darüber hinaus ist das Universalgel sanft zu den Textilfasern. Eine angenehm duftende Frische rundet das blitzsaubere Ergebnis des Persil Universalgels ab. Richten Sie sich bei der Dosierung nach der Packungsangabe.

Diese Faktoren sind ausschlaggebend für die Dosierung des Gels:

  • Wasserhärte
  • Größe der Waschmaschine
  • Verschmutzungsgrad der Wäsche

Ratgeber für Waschmittel: Das sollten Sie wissen.

Waschmittel TestJeder, der die alltägliche Routine des Wäschewaschens praktiziert, wird es kennen: Man steht vor dem Regel mit den Waschmitteln und ist von der gigantischen Auswahl schlicht erschlagen – große Behältnisse, kleine Behältnisse, flüssig oder als Pulver, weiß oder grell-bunt! Den Variationen an Waschmitteln scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. Das kann überfordern und auch nervig sein, wenn man zum falschen Mittel greift. Damit Ihnen dieser Ärger erspart bleibt, haben wir hier einen aussagekräftigen Ratgeber, der dabei hilft, dass der Waschmittelkauf und das Wäschewaschen schon fast zum Vergnügen werden!

Welche Waschmittelarten gibt es?

Der „Waschmittel-Markt“ ist umkämpft, die Firmen platzieren eine Vielzahl an Produkten in den Geschäften. Es gibt Produkte speziell für Weiches, für Wolle, Mittel für Schwarzes und universal einsetzbare. Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Arten:

Universal-Waschmittel

Wie der Name schon sagt, kommt dieses Waschmittel für verschiedene Wäschestücke infrage. Es ist vor allem für Kleidungsstücke mit starker Verschmutzung einsetzbar und für weißes geeignet. Universal Waschmittel entfernen zuverlässig farbige Flecken und schonen weiße Wäsche (keine Vergilbung). Für empfindliche Stoffe ist das Universal-Waschmittel allerdings zu „stark“, da darin Elemente wie Bleichmittel und optische Aufheller enthalten sind.

Laut Experten nutzt man dieses Waschmittel bei Temperaturen von 30 bis 95 Grad. Der Vorteil hierbei ist vor allem die einfache „Handhabung“: Das Universal-Waschmittel ist, wie bereits gelesen, für fast alle Temperaturen anwendbar und reinigt auch weiße Wäsche zuverlässig. Nachteil: Für bunte Wäsche ist es eher ungeeignet.

Feinwaschmittel

Wer empfindliche Wäsche waschen muss, sollte zum Feinwaschmittel greifen. Darin sind keine Aufheller oder Bleichmittel enthalten, was dazu führt, dass die Wäsche schonend gereinigt wird. Die empfohlene Waschtemperatur liegt bei Feinwaschmitteln zwischen 20 und 40 Grad. Die Wirkungsweise ist ebenso simpel, wie genial: Das Waschmittel bildet einen feinen Schaum auf der Kleidung, der die Wäsche in der Wäschetrommel der Maschine schützt.

Zudem ist der pH-Wert niedrig, was ebenso zur Schonung der Wäsche beiträgt. Da die Waschleistung des Feinwaschmittels nicht sonderlich hoch ist, empfiehlt es sich, die Wäschetrommel nur zur Hälfte zu füllen, damit Ihre Wäsche auch richtig sauber wird. Der Nachteil des Feinwaschmittels ist, dass es für „normale“ Wäsche nahezu ungeeignet ist.

Buntwaschmittel

Waschmittel VergleichFür alles, was wenig empfindlich ist, können Sie das Buntwaschmittel nehmen. Hierbei handelt es sich um Wäsche, wie Jeans, Handtücher oder Bettwäsche. Das Produkt sorgt durch spezielle Inhaltsstoffe dafür, dass die Farben der Wäsche nicht „ausgespült“ werden und sich somit nicht auf andere Kleidungsstücke in der Maschine übertragen. Dieses Waschmittel können Sie für alle farbigen Wäschestücke nutzen, wobei der Helligkeitsgrad unwichtig ist. Allerdings sollten Sie vermeiden, ein dunkelblaues T-Shirt, mit einem beigen zu mischen, was einen gewissen Nachteil des Produktes darstellt. Weiße Wäsche sollten Sie mit diesem Waschmittel nicht waschen, da es auf dieser einen grauen Schleier hinterlässt. Für Temperaturen bis 60 Grad.

Schwarzwaschmittel

Das Schwarzwaschmittel wurde speziell für dunkle Wäsche erfunden. Die Wirkungsweise ist ähnlich wie beim Bunt- oder Feinwaschmittel. Es glättet die Farben der Wäsche aber noch chemisch, wodurch der Eindruck entsteht, dass schwarz länger schwarz bleibt. Das Schwarzwaschmittel sollten Sie bei Temperaturen von 40 bis 60 Grad anwenden.

Weißwaschmittel

Das Weißwaschmittel setzt auf optische Aufheller, die sich auf die Fasern der Kleidung setzen und das für das menschliche Auge nicht erkennbare UV-Licht in sichtbares blaues Licht umwandeln. So sieht die Wäsche strahlend weiß aus. Sie sollten bei der Verwendung des Weißwaschmittels allerdings daran denken, dass diese Aufheller biologisch sehr schwer abbaubar sind.

Wollwaschmittel

Tipps & HinweiseWolle ist empfindlich, vor allem im nassen Zustand. Hier setzt dieses Waschmittel an und bietet einen besonderen Schutz. Zum einen verzichten Wollwaschmittel auf Proteasen, welche Wolle nach einer bestimmten Zeit sichtbar beschädigen. Darüber hinaus bilden Wollwaschmittel einen dichten und flächendeckenden Schaum, der die Wäsche innerhalb der Trommel vor der Reibung schützt – und damit vor Verfilzung! Sollten Sie über viele Woll-Kleidungsstücke verfügen, empfiehlt sich der Kauf auf jeden Fall, da das Wollwaschmittel hilft, die Kleidung länger schön zu halten.

Baukastenwaschmittel

Hierbei handelt sich um ein Waschmittel, dass im Alltag nicht sehr häufig vorkommt. Sie werden es wahrscheinlich niemals in Ihrem Leben für Ihre Wäsche verwenden. Aber vielleicht ist es gut zu wissen, dass es diese Variante eines Waschmittels gibt. Beim Baukastenwaschmittel sind die zu einem Vollwaschmittel gehörenden Bestandteile einzeln verpackt in einem Karton oder Beutel erhältlich. Diese einzeln verpackten Bestandteile sind:

  1. Bestandteil 1: Die Grundwaschsubstanz ist frei von Bleichmitteln. Diese Grundwaschsubstanz gleicht dem Waschmittel für Feines. Die Dosierung erfolgt entsprechend der Verschmutzung der Wäsche.
  2. Bestandteil 2: Wasserenthärter – hierbei handelt es sich um ein Mittel, dass zu hartes Wasser weicher macht. Ob ein Wasserenthärter wirklich notwendig ist, ist abhängig von der Wasserhärte vor Ort.
  3. Bestandteil 3: Bleichmittel – das Bleichmittel geben Sie nur zu Ihrer Wäsche, wenn diese starke Verschmutzungen aufweist und das Bleichen der Wäsche laut Pflege-Etikett gestattet ist.
  4. Bestandteil 4: Spezial-Fleckentferner – dieses Mittel kommt vor dem eigentlichen Waschgang zum Einsatz. Damit können Sie besonders hartnäckige Flecken und Verschmutzungen vorbehandeln.

Dieses Baukastenwaschmittel hat einen ganz entscheidenden Vorteil gegenüber herkömmlichen Waschmittel-Produkten. Denn es passt sich Ihren Bedürfnissen beziehungsweise den Bedürfnissen Ihrer Wäsche an, indem Sie es individuell dosieren können. Sie können also selbst entscheiden, welche Mittel zum Einsatz kommen.

Sensitive Waschmittel

Bestes WaschmittelEs gibt heutzutage immer mehr Menschen, die unter Allergien oder Hautkrankheiten leidern. Für solche Menschen wäre ein herkömmliches Waschmittel nicht ratsam. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile sensitive Waschmittel. Diese Waschmittel zeichnet aus, dass sie ohne Duft- und Farbstoffe auskommen. Darüber hinaus enthalten sie meist keine zusätzlichen Desinfektionsmittel oder chemische Stoffe, die allergieauslösend sein können. Somit können auch allergiegeplagte Menschen ihre Wäsche mit diesen speziellen Waschmitteln pflegen, ohne Angst haben zu müssen, dass der nächste Allergieschub auf sie wartet.

Umweltfreundliche Waschmittel

Auch für umweltbewusste Menschen gibt es das passende Waschmittel. In der heutigen Zeit wird das Thema Umweltschutz sehr groß geschrieben. Dementsprechend haben sich einige Hersteller von Waschmitteln angepasst. Sie stellen Waschmittel her, die ohne chemische Stoffe auskommen und die Natur nicht unnötig belasten. Sie verwenden daher für ihre Produkte überwiegend pflanzliche Stoffe und verzichten auf synthetische sowie chemische Inhaltsstoffe.

Wer glaubt, dass diese Waschmittel schlechter sind als die herkömmlichen, liegt falsch. Diese Produkte reinigen ebenso zuverlässig und porentief wie ihre Verwandten auf chemischer Basis.

Natürliche Waschmittel

Zu guter Letzt gibt es noch die natürlichen Waschmittel. Hierbei handelt es sich um Produkte, die von Natur aus eine reinigende und desinfizierende Wirkung mitbringen. Solche Waschmittel sind beispielsweise die Waschnüsse. Diese Waschnüsse wachsen im asiatische Raum und ihre Schale ist von Natur aus saponinhaltig – mit anderen Worten: Sie sind seifenhaltig.

Die Schalen der Waschnüsse erhalten Sie entweder am Stück oder in Pulverform. Die gängigste Variante sind allerdings die Stücke. Sie werden einfach in ein Baumwollsäckchen gegeben und zur Wäsche in die Waschtrommel gelegt. Sie können die Waschnüsse mehrmals gebrauchen. Sie sind besonders umweltfreundlich und zudem biologisch abbaubar. Das bedeutet, Sie können die gebrauchten Waschnüsse in den Biomüll geben.

Kleiner Exkurs: Die Geschichte des Waschmittels

Waschmittel Test und VergleichDas Waschmittel wie wir es heute kennen, gibt es noch gar noch so lange. Das erste Waschmittel in Deutschland wurde im Jahr 1907 von Henkel hergestellt. Und wie sollte es anders sein, es handelt sich dabei um das deutschlandweit bekannte Persil. Viele denken irrtümlicherweise, dass Persil der Name des Erfinders sein müsste. Dem ist nicht so. Der Name wurde aus den zwei Substanzen Natriumperborat sowie Silikat abgeleitet.

Rund 25 Jahre später kam das erste vollsynthetische Waschmittel auf den Markt. Es handelte sich dabei um eine weltweite Neuheit. Dieses Waschmittel wurde unter dem Namen Fewa verkauft. Hergestellt hat es ein Mann namens Heinrich Bertsch, der in Chemnitz lebte.

Die nächste Innovation unter den Waschmitteln kam im Jahr 1960. Damals wurde nämlich festgestellt, dass sich durch den Gebrauch der bisherigen Waschmittel, Schaum in den Flüssen und an den Wehren bildete. Um dieser Verschmutzung Herr zu werden, wurden die ersten Tenside für Waschmittel verwendet, die biologisch leicht abbaubar waren. Somit bestand die Möglichkeit, die Schaumbildung weitestgehend zu reduzieren.

Erstaunlicherweise folgte nur acht Jahre später die nächste Neuheit in der Herstellung der Waschmittel. Denn nun wurden erstmals Enzyme verwendet. Diese Enzyme sorgen dafür, dass sich Fette, Eiweiße sowie Stärke abbauen können. Das bedeutete in der Geschichte der Waschmittel einen enormen Schritt. Flecken hatten ab diesem Zeitpunkt keine Chance mehr und Hausfrauen konnten sich sicher sein, dass auch tiefe Verschmutzungen restlos aus der Wäsche entfernt wurden.

WaschmittelIm Laufe der Zeit tauchte jedoch unabhängig von Waschmitteln ein neues Umweltproblem auf. Wissenschaftler stellten fest, dass die Gewässer durch Überdüngung stark belastet wurden. Um die Gewässer nicht zusätzlich durch Waschmittel zu belasten, kam im Jahr 1986 eine weitere Innovation auf den Markt: Das phosphatfreie Waschmittel.

Im Übrigen ist das Buntwaschmittel eines der jüngsten Waschmittel auf dem Markt. Tatsächlich kam es erst im Jahr 1992 auf den Markt. Das war zu dieser Zeit eine kleine Sensation. Denn nun war es möglich, bunte Wäsche in einem Waschgang zu waschen, ohne dass man Gefahr lief, dass sich die Wäsche durch Farbübertragungen verfärbte. Das lästige Sortieren nach unterschiedlichen Farben hatte somit ein Ende, obwohl es sich nach wie vor empfiehlt, stark gefärbte Textilien voneinander zu trennen.

Das jüngste Waschmittel, dass derzeit im Handel erhältlich ist, ist das Superkonzentrat-Waschmittel. Es ist seit 1994 in Deutschland erhältlich. Dieses Waschmittel hat den Vorteil, dass es extrem ergiebig ist. Das bedeutet, Sie benötigen nur noch die Hälfte der üblichen Dosierung. Das tut nicht nur Ihrer Waschmaschine gut, sondern auch der Umwelt und Ihrem Portemonnaie.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Nachdem Sie sich einen Überblick über die einzelnen Waschmittel, ihre Wirkungsweise sowie ihre Vor- und Nachteile verschaffen konnten, kommen einige vergleichende Faktoren, die Ihnen vor dem Kauf bei der Bewertung des Produkts helfen.

Vor dem Kauf sollten Sie vergleichen, wie viele Waschgänge mit dem jeweiligen Waschmittel möglich sind, da Sie so das günstigste errechnen können.

Generell gilt die Faustregel, dass eine Neun-Kilo-Packung pulverförmiges Waschmittel für circa 130 Waschgänge reicht, was 70 Gramm pro Waschgang entspricht. Eine 1,5 Liter Flasche flüssiges Waschmittel reicht in etwa für 20 Waschvorgänge. Dies entspricht etwa 75 Milliliter pro Waschgang. Trotzdem ist bei Kiloangaben auf Großpackungen Vorsicht geboten: Einige Hersteller versuchen diese Kiloangabe mittel sinnlosen Füllmaterialien „zu strecken“, sodass in einer Packung manchmal weniger Waschmittel ist, als auf der Verpackung angegeben.

Der wichtigste Punkt, ist die Wahl der Duftstoffe, da sich diese nicht nur auf den Geruchsinn auswirken, sondern auch Hautreaktionen auslösen können. So ist es wichtig zu wissen, ob Sie auf bestimmte Duftstoffe allergisch reagieren, denn dann kann es zu Hautirritationen und Juckreiz kommen. Für Menschen, die generell Probleme mit der Haut haben, empfehlen sich Sensitive-Waschmittel.

Welche Konsistenz ist besser?

Das sollten Sie sich merken!Das wohl markanteste Unterscheidungsmerkmal bei Waschmitteln ist die Konsistenz. Waschmittel gibt es grundsätzlich in zwei Arten: Flüssig und als Pulver. Forscher fanden heraus, dass pulverförmiges Waschpulver prinzipiell bessere Ergebnisse als flüssiges erzielt, da es besser gegen tiefsitzenden Schmutz hilft. Ein weiterer Pluspunkt: Im Vergleich zu flüssigem Waschmittel sind im pulverförmigen Mittel nicht so viele Konservierungsstoffe enthalten. Damit schonen Pulver-Waschmittel die Umwelt. Der einzige Nachteil der Pulvers ist, dass das Eingabefach der Maschine gründlicher gereinigt werden muss, da häufig Pulverrückstände zurückbleiben. Trotz dieses kleinen Wermutstropfens empfehlen wir Ihnen guten Gewissens Pulver-Waschmittel.

Wie wird die Wäsche am besten sauber?

Nicht nur die Wahl des richtigen Waschmittels spielt für die Sauberkeit Ihrer Wäsche eine wichtige Rolle. Es ist auch entscheidend, wie Sie ihre Wäsche waschen. Hier ein Guide mit den wichtigsten Tipps für saubere Wäsche.

  1. Wäsche trennen: Trennen Sie vor dem Waschen weiße Textilien von bunten Textilien. Auf diese Weise können Sie einfach und effektiv unschöne Verfärbungen vermeiden.
  2. Empfindliches getrennt waschen: Werfen Sie auf keinen Fall empfindliche Wäsche wie Seide oder Wolle zu „normaler“ Alltagswäsche in die Maschine. Sortieren Sie empfindliche Wäsche aus und waschen Sie diese separat.
  3. Maschine nicht zu voll machen: Die Versuchung ist groß, mit einer Maschine so viel Wäsche wie möglich zu waschen. Ein Fehler! Die Wäsche kann beim Waschen nicht rotieren und wird schlechter gespült. Lassen Sie also für eine perfekte Reinigung immer eine Hand breit Platz in der Trommel. So hat die Wäsche genug Bewegungsfreiheit während des Waschgangs.
  4. Flecken vorbehandeln: Manche Flecken sind der Alptraum für jede Wäsche. Jeder der einmal einen Wein- oder Grasfleck auf der Kleidung hatte, weiß das. Hier kommen selbst beste Waschmaschinen und Waschmittel manchmal an die Grenzen. Ein Grund zu Verzagen ist das nicht. Behandeln Sie diese Flecken mit speziellen Fleckenmitteln vor und lassen Sie diese einwirken. Anschließend können Sie die Wäsche in die Maschine geben, die den Rest erledigt und die Wäsche säubert.

Die Textilpflegesymbole

Wussten Sie folgendes?Hersteller von Textilien nähen ein Etikett in die Stoffe ein, auf dem unterschiedliche Symbole vermerkt sind. Diese Symbole stellen Empfehlungen der Hersteller dar, wie Sie Ihre Textilien waschen und pflegen sollten. Diese Etiketten gibt es bereits seit 1958. Die Hersteller benötigen eine Lizenz, um Pflegehinweise verwenden zu dürfen. Viele Leute wissen jedoch nicht, was diese Symbole bedeuten. Sie waschen die Textilien nach ihren Vorstellungen und stellen anschließend eine nachhaltige Schädigung der Textilien fest. Um sich über die Pflegesymbole umfassend zu informieren, empfehlen wir einen Abstecher ins Internet.

Diverse Seiten stellen Ihnen Symbole für folgende Anwendungen vor:

  1. Waschen
  2. Bleichen
  3. Trocknen
  4. Natürliches Trocknen
  5. Trocknen hängend oder liegend
  6. Bügeln
  7. Professionelle Reinigung

Wo kaufen Sie Waschmittel am besten?

Da jeder Mensch seine Wäsche waschen muss, ist Waschmittel wichtig und fast überall verfügbar – egal ob in der Drogerie, im Supermarkt oder im „Späti“. Natürlich können Sie im Internetzeitalter ihr Waschmittel auch online ordern. Im Internet können Sie allerdings die Preise rasch vergleichen und somit das günstigste Angebot ausfindig machen. Sollten Sie unsicher sein, welches Mittel sie benötigen, empfiehlt sich ein Gang in die Drogerie. Dort können das Fachpersonal um Rat und Hilfe bitten.

Fazit:

Waschmittel gibt es einige und die meisten davon können mit einem sehr guten Ergebnis überzeugen. Wer sich ein Waschmittel kauft, sollte immer auf die Verwendung achten. Denn nicht jedes Mittel ist für jede Wäscheart gedacht. Ein genaues Auge auf die Art, die Temperaturen und die Verwendung reichen aber aus, um das beste Waschmittel zum fairen Preis-Leistungs-Verhältnis ausfindig zu machen.

Was besagt der Waschmittel-Test der Stiftung Warentest?

FragezeichenDie Stiftung Warentest hat schon mehrmals Waschmittel unter die Lupe genommen und die Ergebnisse veröffentlicht. Zuletzt ging es im Oktober 2018 um Vollwaschmittel. Zu den Prüfkriterien zählten unter anderem die Reinigungswirkung und die Verhinderung von Grauschleiern auf weißer Wäsche.

In früheren Tests wurde zum Beispiel geprüft, welche Waschmittel unbedenklich für den Menschen sind, welche Produkte Farben und Materialien schonen oder welches Fleckenmittel die beste Wirkung zeigt. Über die Ergebnisse aller Tests können Sie sich direkt auf der Seite der Stiftung Warentest informieren.

Gibt es einen Waschmittel-Test von Öko Test?

Das Verbrauchermagazin Öko Test hat im Jahr 2014 Colorwaschmittel getestet. Dabei wurden 18 Produkte im Detail geprüft. Bei normalen Verschmutzungen erzielten die meisten Colorwaschmittel zufriedenstellende Ergebnisse bei niedrigen Temperaturen. Mit Make-up, Motoröl oder Lippenstift waren aber alle überfordert. Insgesamt konnten die Mittel überwiegend das Ergebnis „Gut“ erzielen. Den Testbericht können Sie hier nachlesen.

Waschmittel-Liste 2019: Finden Sie Ihr bestes Waschmittel

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Weißer Riese Universal-Pulver 12/2018 9,99€ Zum Angebot
2. Ariel 3in1-Pods/Colorwaschmittel 12/2018 24,99€ Zum Angebot
3. Ariel Colorwaschmittel 12/2018 31,95€ Zum Angebot
4. Persil Universal-Pulver 12/2018 35,95€ Zum Angebot
5. Lenor 3-in-1 PODS Vollwaschmittel: Die Aprilfrische 10/2018 12,99€ Zum Angebot
6. Ariel Pulver Vollwaschmittel: Für viele Waschgänge 10/2018 34,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Weißer Riese Universal-Pulver