stern-Nachrichten

Die besten 14 Wasserkocher im Vergleich – sprudelnd schnell zu heißem Wasser – 2019 Test und Ratgeber

Ob aus Glas, Edelstahl oder Kunststoff: Wasserkocher sind in nahezu jedem Haushalt zu finden. Sie erhitzen Leitungs- und Trinkwasser schnell und effizient. Die Auswahl reicht vom einfachen Wegwerf-Wasserkocher bis hin zum Designermodell mit vielen praktischen Extras. Während die meisten Haushaltsgeräte nur das Wasser auf Temperatur bringen, gehen einige Modelle einen Schritt weiter. Hier haben Sie die Möglichkeit, Temperaturstufen zu wählen, das Leitungswasser zu filtern und nach dem Erhitzen in der Kanne warm zu halten. Grundsätzlich sollte ein Kocher eine stabile Basisstation, einen Trockenlaufschutz und einen komfortablen Ausgießer mitrbingen.

Welche Unterschiede es bei den Wasserkochern gibt und was Sie beim Kauf beachten sollten, stellen wir im folgenden Wasserkocher Vergleich und Ratgeber vor. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Wasserkocher und geben praktische Tipps zur Reinigung und Entkalkung. Anschließend lassen wir die Experten der Stiftung Warentest und von Öko Test zu Wort kommen, denn sie haben die Wasserkocher im Test überprüft.

Finden Sie Ihren besten Wasserkocher in userem Test bzw. Ratgeber

Philips Wasserkocher
Vorteile
abwaschbarer Filter, einfach zu reinigendes Heizelement
Farbe
Schwarz/Silber
Material
Kunststoff
Leistung
2400 Watt
Fassungsvermögen
1,5 Ltr.
automatische Abschaltung
Kalkfilter
Kabellos
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
21,99€ 21,99€
TZS First Austria Glas-Edelstahl-Wasserkocher
Vorteile
automatische Deckelöffnung, LED-Innenbeleuchtung
Farbe
Schwarz
Material
Glas
Leistung
2200 Watt
Fassungsvermögen
1,7 Ltr.
automatische Abschaltung
Kalkfilter
Kabellos
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
21,99€ 21,99€
VAVA Edelstahl-Wasserkocher
Vorteile
6 wählbare Temperaturen, Warmhaltefunktion
Farbe
Edelstahl
Material
Edelstahl
Leistung
2000 Watt
Fassungsvermögen
1,7 Ltr.
automatische Abschaltung
Kalkfilter
Kabellos
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
Arendo Premium Edelstahl-Glas-Wasserkocher
Vorteile
abwaschbare Kalkfilter, Strix-Controller
Farbe
Silber/Schwarz
Material
Glas, Edelstahl
Leistung
2200 Watt
Fassungsvermögen
1,7 Ltr.
automatische Abschaltung
Kalkfilter
Kabellos
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
36,99€ 52,99€
Abbildung
Modell Philips Wasserkocher TZS First Austria Glas-Edelstahl-Wasserkocher VAVA Edelstahl-Wasserkocher Arendo Premium Edelstahl-Glas-Wasserkocher
Vorteile
abwaschbarer Filter, einfach zu reinigendes Heizelement automatische Deckelöffnung, LED-Innenbeleuchtung 6 wählbare Temperaturen, Warmhaltefunktion abwaschbare Kalkfilter, Strix-Controller
Farbe
Schwarz/Silber Schwarz Edelstahl Silber/Schwarz
Material
Kunststoff Glas Edelstahl Glas, Edelstahl
Leistung
2400 Watt 2200 Watt 2000 Watt 2200 Watt
Fassungsvermögen
1,5 Ltr. 1,7 Ltr. 1,7 Ltr. 1,7 Ltr.
automatische Abschaltung
Kalkfilter
Kabellos
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
21,99€ 21,99€ 21,99€ 21,99€ Preis prüfen Preis prüfen 36,99€ 52,99€

Weitere interessante Produkte für die Küche im großen Vergleich auf STERN.de

MikrowelleGeschirrspülerBrotbackautomatBackofenKaffeevollautomatEierkocherReiskocher
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
aus 14 Bewertungen
Loading...

1. Der Philips Wasserkocher in Silber/Schwarz

Mit 2.400 Watt bringt der Philips Wasserkocher das Wasser schnell zum Kochen. Das Heizelement ist flach und lässt sich in wenigen Handgriffen säubern. Den abwaschbaren Anti-Kalk-Filter können Sie zum Reinigen einfach entnehmen. Die Wasserstandsanzeigen auf beiden Seiten gewährleisten eine einfache Handhabung und Sichtbarkeit sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder.

Befüllen Sie den Philips Wasserkocher entweder über den einfach zu öffnenden Deckel oder durch den Ausgießer. Dank der kabellosen Pirouettenbasis lässt sich die Kanne auf der Basis drehen und komfortabel anheben und abstellen.

Wie viel verbraucht ein Wasserkocher?

Im Prinzip arbeiten die Wasserkocher sparsam, denn sie verbrauchen nur ein Mindestmaß, um das Wasser zu erhitzen und schalten sich danach ab. Je nach Fassungsvermögen können Sie 1 Liter Wasser auf einmal erhitzen und verbrauchen dabei 1 Kilowattstunden. Würde 1 Kilowattstunde 0,25 Euro kosten, bedeutet das für 1 Liter heißes Wasser zwei Cent Mehraufwand.

FAQ

Wie lang ist das Kabel am Philips HD4646/20 Wasserkocher?

Das Kabel kommt auf eine Gesamtlänge von 64 Zentimeter.

Ist die Farbe des Philips HD4646/20 Wasserkochers matt oder glänzend?

Die Außenfarbe ist leicht glänzend und soll recht gut zu anderen Haushaltsgeräten und Einrichtungsstilen passen.

Löst sich die Innenbeschichtung des Wasserkochers?

Bisher berichtet keiner der Kunden in den Rezensionen von einer Ablösung des Materials. Auch bei täglichem Gebrauch soll dieser Kocher seine Wertigkeit bewahren.

Stellt sich der Wasserkocher von allein ab?

Ja. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist, schaltet sich der Philips HD4646/20 Wasserkocher ab.

2. Der TZS First Austria Wasserkocher aus Glas

Der TZS First Austria ist ein BPA-freier Wasserkocher. Das Boro-Silikatglas ist geschmacksneutral und gewährleistet uneingeschränkten Wassergenuss. Sie können mit diesem Kocher Wasser für Babynahrung erhitzen. Der TZS First Austria ist mit einem Überhitzungs- und Trockenkochschutz ausgestattet und gewährleistet ein hohes Maß an Sicherheit. Hat das Wasser die entsprechende Temperatur erreicht, schaltet der Wasserkocher automatisch ab. Der Ausgießer ist so konzipiert, dass beim Ausschenken nichts danebengeht und keine Verbrühungsgefahr besteht.

Der Boden ist aus hochwertigem Edelstahl, in den das verdeckte Heizelement integriert ist. Besonders schick ist die blaue LED-Innen-Beleuchtung. Die Basisstation ist um 360 Grad drehbar und für Links- wie auch Rechtshänder geeignet. Mit 2.200 Watt und einem Fassungsvermögen von 1,7 Liter erfüllt der Glaskocher hohe Ansprüche.

Wie hoch ist die Temperatur beim Wasserkocher?

Bestenfalls erlauben die Kocher eine Temperatureinstellung. Beispielsweise entfaltet grüner Tee seine Geschmackskomponenten bei 70 bis 80 Grad Celsius. Die meisten Wasserkocher erhitzen das Leitungswasser auf 100 Grad Celsius und bringen es zum Kochen. Können Sie die Temperaturen individuell regeln, holen Sie das Maximum aus den Heißgetränken.

FAQ

Hat der TZS First Austria Wasserkocher ein Testsiegel?

Dieser Wasserkocher besitzt das CE-Siegel.

Kann ich den Kalkfilter aus dem TZS First Austria Wasserkocher herausnehmen?

Nein. Der Filter bleibt im Kocher.

Wie ist der Durchmesser der Basisstation?

Das Unterteil kommt auf einen Durchmesser von 16 Zentimeter. So passt der Kocher in kleine Küchen.

Woraus besteht das Sieb des TZS First Austria Wasserkochers?

Das Sieb besteht aus robustem, stoßfestem Kunststoff.

3. Der VAVA Wasserkocher mit Temperatureinstellung und Warmhaltefunktion

Der VAVA Wasserkocher bringt es auf ein Fassungsvermögen von 1,7 Liter. Sie können aus sechs voreingestellten Temperaturen zwischen 70 und 100 Grad Celsius wählen. Gerade beim Teekochen ist die Temperatur des Wassers für das Aroma des Tees entscheidend. Durch Betätigen der Warmhaltetaste hält das Wasser die aktuelle Temperatur für einen Zeitraum von bis zu 30 Minuten. Der Edelstahl-Wasserkocher verfügt über eine Trockengeh-Automatik, sodass sich dieser Kocher im leeren Zustand nicht einschalten lässt.

Wann hat das Wasser 80 Grad Celsius?

Grundsätzlich lässt sich das Wasser nach bestimmten Zeiten temperieren. Hat der Wasserkocher das Wasser auf 100 Grad Celsius gebracht, braucht es circa 10 Minuten, um auf 80 Grad Celsius herunter zu kühlen.

FAQ

Wie hoch ist der Arendo Premium-Wasserkocher?

Der Wasserkocher kommt auf eine Gesamthöhe von 24,5 Zentimetern.

Woraus besteht das Sieb des Arendo Premium-Wasserkochers?

Das Sieb besteht aus Kunststoff und lässt sich einfach reinigen.

Besteht der Arendo Premium-Wasserkocher aus Sicherheitsglas?

Ja. Andernfalls würde es die Hitzeeinwirkung nicht überstehen.

Wie lang ist das Kabel am Arendo Premium-Wasserkocher?

Das Kabel kommt auf eine Gesamtlänge von 40 Zentimetern.

4. Arendo Wasserkocher mit LED Innenbeleuchtung und integriertem Kalkfilter

Die edle Chrom-Glas-Optik macht den Arendo Wasserkocher mit LED-Innenbeleuchtung zu einem schicken Küchen-Accessoire, das im Handumdrehen das Wasser erhitzt. Der Wasserkocher ist mit einem herausnehmbaren, waschbaren Kalkfilter ausgestattet. Das Fassungsvermögen beträgt 1,7 Liter. Die Leistung kommt auf 2.200 Watt. Ist der Wasserkocher in Betrieb, leuchtet das integrierte LED-Licht im Innenbereich. Ist das Wasser erhitzt, schaltet der STRIX Controller den Wasserkocher automatisch ab. Bei Bedarf lässt sich der Kocher manuell ausschalten. Mit Sicherheitsdeckel, OneTouch-Verschluss, Überhitzungs- und Trockengehkochschutz erfüllt dieses Modell die gängigen Sicherheitsanforderungen.

Was bedeutet der Trockengehschutz?

Alternativ wird der Trockengehschutz als Trockenlaufschutz bezeichnet. Dank dieser Funktion verhindert der Wasserkocher ein Erhitzen ohne flüssiges Medium. Das würde den Kocher vollständig zerstören.

FAQ

Kleckert der VAVA Wasserkochers beim Ausgießen?

Nein. Das Wasser soll sauber aus dem Auslauf laufen.

Wie kann ich die Temperatur einstellen beim VAVA Wasserkocher?

Es stehen diverse Temperaturstufen zur Auswahl. Wahlweise stellen Sie den Kocher auf 70,80, 85,90, 95 sowie 100 Grad Celsius ein.

Wie lang ist die Herstellergarantie?

VAVA vergibt auf seine Wasserkocher eine 24-monatige Garantie.

Wie schwer ist der VAVA Wasserkocher ohne Wasser?

Das Leergewicht kommt auf 1083 Gramm.

5. Philips HD9350/90 Wasserkocher mit Anti-Kalk-Schutzfilter

Der Philips HD9350/90 Wasserkocher punktet mit einer Leistung von 2.200 Watt, um das Wasser möglichst zügig zu erhitzen. Das Fassungsvermögen kommt auf 1,7 Liter. Dank des federbelasteten Deckels lässt sich der Kocher sauber mit Wasser befüllen. Überdies verfügt er über einen herausnehmbaren Anti-Kalk-Schutzfilter, der störende Partikel und Kalk aus dem Wasser zieht. Die Wasserkanne steht stabil auf dem 360-Grad-Pirouetten-Anschluss mit integrierter Kabelaufwicklung. Die praktische Wasserstandanzeige, eine Kabelspule und ein LED Ein- und Ausschalter sorgen für einen hohen Benutzerkomfort. Das Gesamtgewicht von 1,1 Kilogramm bleibt im moderaten Bereich. Das flache Heizelement aus Edelstahl arbeitet zuverlässig und gewährleistet eine flotte Erhitzung des Wassers.

Wie sinnvoll sind Wasserfilter?

Viele der Wasserkocher gibt es mit einem integrierten Wasserfilter, um Schadstoffe und Kalk aus dem Leitungswasser zu entfernen. Der Markt für die Wasserfilter ist recht groß. Die Filtersysteme befreien das Wasser von Schadstoffen und machen es weicher. Dafür setzen sie unterschiedliche Techniken ein. Grundsätzlich hat das deutsche Trinkwasser eine gute Qualität. Das geht aus dem aktuellen Trinkwasserbericht des Umweltbundesamtes hervor. Das Problem sind in den meisten Haushalten die alten Wasserrohre, die vom öffentlichen Wasseranschluss bis zum Haus reichen. So landen Rückstände von Blei aus den alten Wasserrohren im Leitungswasser. Mithilfe der Wasserfilter gehen die Nutzer auf Nummer sicher. Dennoch sollten diese Filtersysteme regelmäßig ausgetauscht werden.

FAQ

Wie lange dauert es, 1,7 Liter Wasser aufzukochen?

Für eine volle Ladung braucht der Philips HD9350/90 Wasserkocher gut 4 Minuten.

Lässt sich die Wasserstandsanzeige beim Einfüllen am Wasserhahn ablesen?

Ja. Sie sitzt am Steigrohr. So lesen Sie außen den Wasserstand ab.

Hat der Philips HD9350/90 Wasserkocher einen angewickelten Stecker?

Ja. Der Stecker läuft angewickelt aus der Station.

Schaltet sich der Philips HD9350/90 aus, wenn das Wasser kocht?

Ja. Im Prinzip verfügen alle modernen Wasserkocher über diese Sicherheitsfunktion.

6. TurboTronic Glas-Wasserkocher mit blauem LED-Licht

Das Glas-Design mit blauer Innenbeleuchtung zieht alle Blicke auf sich. Zur Standardausstattung des TurboTronic Glas-Wasserkochers gehören ein Trockengehschutz, der Kalkfilter am Ausguss sowie eine automatische Abschaltung und ein Überhitzungsschutz. Das Fassungsvermögen kommt auf 1,7 Liter. Das hitzebeständige Boro-Silikatglas und die Edelstahlbodenplatte sowie der BPA-freie Kunststoffdeckel gewährleisten einen nahtlosen und hochwertigen Aufbau.

Der integrierte Kalkfilter sorgt am Ausguss für geschmacksneutrales heißes Wasser, das sich für Babynahrung ebenso eignet wie für heiße Suppen, Kaffee oder Tee. Flexibilität verspricht die 360-Grad-Basisstation und die Kabellänge von 80 Zentimetern. Der TurboTronic Glas-Wasserkocher punktet im direkten Wasserkocher Vergleich mit einem Cool-Touch-Griff, einer Wasserstandsanzeige und einem drehbaren Kontaktsockel.

Was macht Boro-Silikatglas so besonders?

Das Material gilt als extrem hitzebeständig. Es zerspringt unter Hitzeeinwirkung nicht so schnell wie herkömmliches Glas. Es gilt als leichtes und stabiles Material, das frei von Chemikalien ist. Seine chemische Beständigkeit macht es zu dem perfekten Material für die Aufbewahrung von Lebensmittel, da es weder Verfärbungen noch Geschmäcker oder Gerüche annimmt. Zudem gilt Boro-Silikatglas als die ökologischere Alternative, da sich diese Wasserflaschen sehr lang verwenden lassen und vollständig recycelbar sind.

FAQ

Kann ich beim TurboTronic Glas-Wasserkocher die Temperatur einstellen?

Nein. Bei diesem Wasserkocher gibt es nur einen Schalter zum Ein- und Ausschalten. Sobald das Wasser die Höchsttemperatur erreicht hat, schaltet sich der Kocher automatisch ab.

Lässt sich das Kalkfiltersieb beim TurboTronic Glas-Wasserkocher entfernen?

Nein. Sie sollten das Sieb am Kocher belassen. Es lässt sich am Scharnier zwar nach oben und unten biegen. Damit steigt aber die Gefahr, den Wasserkocher kaputtzumachen.

Kann ich die Beleuchtung am TurboTronic Glas-Wasserkocher ausschalten?

Nein. Der Kocher leuchtet beim Erhitzen des Wassers.

Wie laut ist der TurboTronic Glas-Wasserkocher?

Er macht die typischen Geräusche, die durch das Sprudeln des Wassers entstehen. Beim aktiven Erhitzen steigt der Geräuschpegel des Motors.

7. Bosch TWK8611P Styline Wasserkocher

Der Bosch TWK8611P Styline Wasserkocher verfügt über eine individuelle Temperaturauswahl. Über TemperatureControl stellen Sie 70 Grad, 80 Grad oder 90 Grad Celsius ein. Dank der KeepWarm-Funktion bleibt das erhitzte Wasser über die folgenden 30 Minuten warm. Das Fassungsvermögen kommt auf 1,5 Liter. Bosch hat bei dem TWK8611P Styline in eine dreifache Ausstattung und Sicherheit investiert. Neben der Abschaltautomatik profitieren die Nutzer von einem Überhitzungs- und Trockengehschutz sowie Lift-Switch-off. Das macht den Umgang komfortabler und sicherer zugleich. Nicht zuletzt die Einhandöffnung, mit der Sie den Deckel auf Knopfdruck öffnen, macht eines der Highlights dieses Wasserkocher aus. Der Gerätefuß ist von allen Seiten erreichbar. Das verdeckte Heizelement und die saubere Kabelaufwicklung sorgen für Ordnung in der Küche. Kunststoff und Edelstahl gehen im Styline Wasserkocher eine elegante Verbindung ein.

Bosch hat mit der Skyline Edition ein dreiteiliges Frühstückset entwickelt und neben dem Wasserkocher eine Kaffeemaschine und einen Toaster auf den Markt gebracht. Das edle Design und die praktischen Funktionen sollen einen komfortablen Start in den Tag ermöglichen.

FAQ

Kann ich den Filter aus dem Bosch TWK8611P Styline Wasserkocher herausnehmen?

Ja. Der Wasserkocher verfügt über einen herausnehmbaren Wasserfilter.

Wie sind die Maße der Basisstation?

Die Station des Bosch TWK8611P Styline Wasserkochers kommt auf 170 × 210 × 40 Millimeter. Grundsätzlich handelt es sich um einen recht kompakten Kocher, der in kleine Küchen passen sollte.

Wozu dient der kleine Plastiknippel im Inneren des Wasserkocher?

Vermutlich handelt es sich um ein Bauteil des Sicherheitsmechanismus, damit der Wasserkocher nicht trocken kocht, ohne dass Wasser darin enthalten ist. Dieser kleine Nippel ist mit einem Sensor verbunden, der den Kocher nur aktiviert, wenn er unterhalb des Wassers liegt.

Wie lange dauert es, bis sich der Wasserkocher abschaltet?

Sobald das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht hat, schaltet sich der Kocher parallel dazu ab. Hier geht keine unnötige Zeit verloren.

8. Russell Hobbs 21150-70 Wasserkocher Precision Control mit Sicherheitsdeckel

Der Russell Hobbs 21150-70 Wasserkocher Precision Control verfügt über eine elektronische Temperatureinstellung mit einer LCD-Anzeige zwischen 25 und 100 Grad Celsius. So können Sie problemlos Wasser für Kaffee und Tee im empfohlenen Temperaturbereich von 60 bis 100 Grad Celsius erhitzen. Die praktische Warmhaltefunktion, die kabellose Bedienung und der 360-Grad-Sockel bilden die bewährten Vorteile der Wasserkocher im Vergleich. Russel Hobbs setzt bei diesem Modell auf einen verriegelbaren Sicherheitsdeckel und einen Kalkfilter, der sich herausnehmen lässt. Unter der Basisstation befindet sich die bedarfsgerechte Kabelaufwickelung, die für Ordnung und Struktur in der Küche sorgt. Für eine möglichst einfache Reinigung nehmen Sie den integrierten Wasserfilter heraus und spülen das Gefäß mit einem Reiniger oder Entkalker aus. Die Bedienung der LCD-Anzeige im vorderen Frontbereich erklärt sich von nahezu allein. Über die Pfeiltasten stellen Sie die gewünschte Temperatur ein und starten mit dem Erhitzen des Wassers.

FAQ

Wie viel Watt hat der Russell Hobbs 21150-70 Wasserkocher?

Der Precision Control kommt auf eine Leistung von 2.200 Watt.

Wie lang ist das Stromkabel?

Das Kabel kommt auf eine Gesamtlänge von 60 Zentimetern.

Läuft das Wasser sauber aus der Öffnung des Russell Hobbs 21150-70 Wasserkochers?

Ja. Die speziell geformte Tülle verhindert unschöne Kleckereien.

In welche Stufen kann ich den Russell Hobbs 21150-70 Wasserkocher einstellen?

Die minimale Temperatureinstellung liegt bei 40 Grad Celsius. Dann können Sie die Stufen in 5-Grad-Schritten nach oben bis zu maximal 100 Grad Celsius regeln. Die optimale Temperatur von gebrühtem Filterkaffee liegt zum Beispiel bei 95 Grad Celsius.

9. Der Clatronic Wasserkocher mit praktischer Einhandbedienung

Der Clatronic Wasserkocher ist der günstigste Wasserkocher im Vergleich. Die Füllmenge beträgt 1,7 Liter. Der Kunststoff-Wasserkocher ist kabellos und mit einem Trockengeh- und Überhitzungsschutz ausgestattet. Über einen Druckknopf öffnen Sie den Sicherheitsklappdeckel mit einer Hand. Im Inneren erhitzt ein Edelstahlheizelement, das Ihr Wasser innerhalb kürzester Zeit auf Temperatur bringt. Außen befinden sich zwei Wasserstandsanzeigen, die wiederum die Bedienung und Dosierung vereinfachen. Mit 14 × 22 × 22,5 Zentimetern ist der kabellose Wasserkocher ein kompaktes Modell, das nicht zuletzt durch eine solide Leistung von 2.000 Watt bei 230-Volt-Spannung mit der Konkurrenz mithalten kann. Hat das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht, schaltet sich das Heizelement automatisch ab und sorgt für eine Rundum-Sicherheit in der Küche.

FAQ

Hat der Clatronic WK 3445 Wasserkocher ein verdecktes Heizelement?

Das Heizelement liegt bei diesem Kocher frei und ist nicht verdeckt. Sie sollten niemals in den Kocher hineinfassen.

Woraus besteht der Innenraum des Clatronic WK 3445 Wasserkochers?

Das gesamte Gehäuse besteht innen und außen aus Kunststoff.

Lässt sich der Deckel des Clatronic WK 3445 Wasserkochers dauerhaft öffnen?

Nein. Er schnappt automatisch zu. Wenn überhaupt, sollten Sie einen Abstandshalter dazwischenklemmen, um den Deckel offen zu halten.

Wie lang ist das Kabel am Clatronic WK 3445 Wasserkocher?

Das Kabel kommt auf eine komfortable Länge von 1 Meter.

10. Der WMF Stelio Wasserkocher mit den bewährten Sicherheitsfunktionen

Der WMF Wasserkocher Stelio fasst 1,2 Liter Wasser – etwas weniger als die Konkurrenten in unserem Wasserkocher Vergleich. Das Design des Edelstahl-Wasserkochers ist relativ schlicht. Ausgestattet mit 2.400 Watt ist der WMF Stelio leistungsstark und ermöglicht so das schnelle und einfache Erhitzen des Wassers.

Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen die folgenden Funktionen

  • Überhitzungsschutz
  • Trockenlaufschutz
  • Kochstoppautomatik
  • Deckelverriegelung

Zudem sorgt ein gummierter und damit rutschfester Griff für einen sicheren Halt beim Eingießen. Ein herausnehmbarer und abwaschbarer Kalk-Wasserfilter ist ebenfalls Bestandteil des Wasserkochers von WMF.

FAQ

Schaltet sich der WMF Stelio Wasserkocher von allein aus?

Ja. Sobald der Kocher die gewünschte Temperatur erreicht hat, schaltet er in den OFF-Modus.

Kann ich den Kalkfilter aus dem WMF Stelio Wasserkocher herausnehmen?

Nein. Er ist fest mit dem Kocher verbunden.

Wie leise arbeitet der WMF Stelio Wasserkocher?

Sie werden den Kocher hören, dennoch sollte die Arbeitslautstärke nicht weiter stören.

Woraus besteht der Boden des Wasserkochers?

Der Boden im Wasserkocher besteht aus Metall. Das gewährleistet eine hohe Haltbarkeit.

11. Der Agiostar Wasserkocher

Dieser exklusive Wasserkocher von Aigostar und ist mit seinen 2.200 Watt sehr leistungsstark, erhitzt das Wasser innerhalb kürzester Zeit. Das Fassungsvermögen des Glas-Wasserkochers beträgt 1,7 Liter. Die blaue Innenbeleuchtung macht den Wasserkocher zu einem stylischen Hingucker. Ausgestattet ist der Glaskocher mit einem hochwertigen Edelstahl-Boden, in dem sich das Heizelement befindet. Der Kalkfilter ist herausnehmbar und waschbar, sodass das Wasser stets frisch schmeckt. Für die Sicherheit des Aigostar Wasserkochers sorgen der Trockenkoch- und Überhitzungsschutz und auch die automatische Abschaltfunktion.

FAQ

Tropft der Aigostar Eve 30GON beim Ausgießen?

Nein. Der Wasserkocher soll ein sauberes und kleckerfreies Ausgießen gewährleisten.

Wie lang ist die Garantie auf den Aigostar Eve 30GON?

Die Garantie auf die neuen Geräte kommt auf 24 Monate. Geht der Wasserkocher davor kaputt, wenden Sie sich an den Hersteller.

Hat der Aigostar Eve 30GON eine Energieeffizienzklasse?

Nein. Diese gilt nur für die größeren Elektrogeräte im Haushalt. Generell gilt der Kocher als sparsamer im Vergleich zur Heizplatte und zur Mikrowelle.

Kann ich den Aigostar Eve 30GON auf eine Temperatur einstellen?

Nein. Das Gerät hat keine Temperatureinstellung. Es bringt das Wasser zum Kochen und schaltet sich dann ab.

12. Der Edelstahl Wasserkocher von VAVA mit Temperatureinstellung

Dieser Wasserkocher von VAVA lässt eine präzise Temperatureinstellung und -kontrolle zu. Aus 6 voreingestellten Temperaturen können Sie Ihre gewünschte Wassertemperatur zwischen 70 und 100 Grad Celsius wählen.

Die Sicherheitsvorkehrungen an dem VAVA Edelstahl Wasserkocher sind:

  • Überhitzungsschutz
  • Trockengehschutz
  • Ein hitzebeständiger Griff
  • Eine automatische Abschaltung

Ein Pluspunkt des Wasserkochers ist die Warmhalte-Funktion. Bis zu 30 Minuten hält der Wasserkocher die gewünschte Temperatur. Mit einem Fassungsvermögen von 1,7 Litern und einer Leistung von 2.000 Watt ist der Wasserkocher im Haushalt eine gute Hilfe.

FAQ

Welche Temperaturen kann ich manuell einstellen?

In 5 Schritten stellen Sie die Temperaturen zwischen 75 und 100 Grad Celsius ein.

Wird der VAVA Wasserkocher bei kochendem Wasser heiß?

Am besten fassen Sie nur den Griff an. Er wird garantiert nicht heiß.

Kann ich den Deckel vom VAVA Wasserkocher mit einer Hand öffnen?

Ja. Der Deckel öffnet sich einfach auf Knopfdruck.

Wie hoch ist die Leistung des VAVA Wasserkochers?

Der Kocher kommt auf eine Gesamtleistung von 2.000 Watt.

13. TZS First Austria Edelstahl-Wasserkocher mit Temperatureinstellung

Der TZS First Austria verfügt über eine Temperatureinstellung mit fünf verschiedenen Stufen, wobei jede Stufe eine eigene LED-Farbe besitzt. Der Wasserkocher ist aus Edelstahl, fasst 1,7 Liter. Mit dem TZS First Austria erhitzen Sie das Wasser mit einer Leistung von 2.200 Watt. Der Kalkfilter des Wasserkochers ist herausnehmbar und waschbar.

Wie funktioniert die Warmhaltefunktion?

Sie halten die Einschalttaste für drei Sekunden gedrückt. Dann kocht das Wasser auf 100 Grad Celsius auf. Für etwa zwei Stunden wird das Wasser bei einer Temperatur von 85 Grad Celsius warmgehalten. So haben Sie über einen längeren Zeitraum heißes Wasser.

FAQ

Wie öffne ich den Deckel vom TZS First Austria Edelstahl-Wasserkocher?

Oben auf dem Deckel befindet sich ein Druckknopf. Sobald Sie diesen Knopf drücken, öffnet sich der Deckel und Sie können das Wasser eingießen.

Wird der TZS First Austria Edelstahl-Wasserkocher von außen heiß?

Ja. Die Außenschale ist nicht isoliert und kann sehr heiß werden. Von daher sollten Sie den Kocher nicht direkt nach dem Aufkochen des Wassers berühren.

Wie funktioniert die Warmhaltefunktion?

Drücken Sie den Knopf für die Kochfunktion zweimal. Danach heizt der Kocher das Wasser auf 100 Grad Celsius. In den folgenden 2 Stunden kühlt sich die Temperatur auf 85 Grad Celsius herunter. Sie haben genügend Zeit, um das heiße Wasser zu entnehmen.

Wie lange braucht der TZS First Austria Edelstahl-Wasserkocher um 1 Liter Wasser auf 100 Grad Celsius zu bringen?

Der Kocher braucht dafür ungefähr 3 Minuten. Sobald das rote LED erlischt, hat das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht.

14. Der WMF Bueno Wasserkocher

Der WMF Bueno Wasserkocher besteht aus Edelstahl und fasst 1,7 Liter. Der Gerätesockel punktet mit einer Kabelaufwicklung. Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen der Trockenlauf- und Überhitzungsschutz, die Deckelverriegelung und die Kochstoppautomatik. Der Kalkfilter ist herausnehmbar und waschbar. Die außenliegende Wasserstandsanzeige ist beleuchtet und gut sichtbar. Insgesamt macht dieser Kocher einen wertigen Eindruck. Sein klassisches Design passt sich unkompliziert diversen Einrichtungs- und Küchenstilen an.

FAQ

Wo wird der WMF Buneo Wasserkocher hergestellt?

Laut Herstellerangaben und Bedienungsanleitung wird der Wasserkocher in Jettingen-Scheppach in Deutschland hergestellt.

Wie viel Wasser muss ich mindestens einfüllen?

Der WMF Bueno Wasserkocher beginnt erst ab einem halben Liter mit der Arbeit.

Mit welchem Material kommt das Wasser in Berührung?

Das Wasser berührt die Wasserstandsanzeige, den Filter und den Deckel. Diese Bauteile bestehen aus Kunststoff.

Tropft der WMF Bueno Wasserkocher beim Ausgießen?

Laut Aussage der meisten Benutzer in den Kundenrezensionen läuft das Wasser sauber aus dem Kocher.

Was ist ein Wasserkocher?

Wasserkocher TestMit diesem Haushaltsgerät lässt sich Wasser schneller, bequemer und energiesparender erhitzen als auf herkömmliche Weise, wie beispielsweise auf dem Herd oder in der Mikrowelle. Früher erhitzte der Pfeifenkessel das Wasser. Sobald die kleinen Emailletöpfe den Siedepunkt erreichten, begannen sie zu pfeifen. Eine weitere Varianten zum Erhitzen von Wasser bildet der Tauchsieder, den Sie an den Strom anschließen und in das Gefäß mit Wasser halten, bis das Wasser kocht.

Bereits 1893 gab es die ersten elektrischen Wasserkocher. Damals bestanden die Wasserkocher aus einem Kochgefäß aus Edelstahl, Glas oder Kunststoff mit einem integrierten Heizelement und einem Sockel, der die Stromverbindung gewährleistet.

Auch heute ist der Sockel der Stromlieferant. Waren in den früheren Wasserkochern die Heizelemente in dem Behälter eingelassen, befinden sich in den modernen Wasserkochern die Heizelemente in der Bodenplatte. Dadurch können diese Bauteile nicht mehr so schnell verkalken und die Wasserkocher lassen sich einfacher reinigen.

Wer regelmäßig heißes Wasser benötigt, zum Beispiel um Babynahrung zu erhitzen, Tee zu kochen oder Instantgerichte zuzubereiten, der sollte sich einen Wasserkocher kaufen.

Wie funktioniert der Wasserkocher?

Wasserkocher VergleichDer Wasserkocher besteht aus drei Elementen – dem Sockel, dem Heizelement und dem Behälter.

Der Sockel ist für die Stromversorgung des Wasserkochers zuständig. Im Sockel oder Standfuß befindet sich das Stromkabel, das Sie mit der Steckdose verbinden.

Der Behälter besteht aus verschiedenen Materialien, wie beispielsweise Edelstahl, Kunststoff oder Glas. In der Regel fassen die Wasserkocher zwischen 1,2 und 1,8 Liter. Um Wasser zu erhitzen, füllen Sie es in den Behälter, stellen ihn auf den Standfuß und betätigen den Ein-Schalter. Zum Befüllen des Wasserbehälters lässt sich der Deckel hochklappen. Bei manchen Wasserkochern können Sie über die Ausgießöffnung Wasser einfüllen.

Das Heizelement bringt das Wasser zum Kochen. Bei den neueren Wasserkochern ist dieses Heizelement im Boden des Behälters integriert. Dadurch kann das Heizelement nicht verkalken und der Behälter lässt sich einfacher reinigen. Hat das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht, schaltet sich der Kocher automatisch ab. Dafür sorgt der integrierte Temperaturfühler, der sich an dem aufsteigenden Wasserdampf orientiert. Beim Ausschalten geben manche Wasserkocher ein Signal ab oder es ertönt ein Klicken. Es gibt auch Wasserkocher mit 5 oder 6 voreingestellten Temperaturen, sodass Sie eine Wassertemperatur einstellen können.

Welche Vorteile hat ein Wasserkocher im Vergleich?

Bester WasserkocherEin Wasserkocher kann durch seine Heizelemente Wasser schnell und effizient erhitzen. Allerdings bieten manche Wasserkocher auf dem Markt noch weitere Vorzüge an, wie zum Beispiel:

  1. Temperaturregelung: Sie wählen die Temperatur im Vorfeld aus. Die meisten Wasserkocher verfügen über fünf bis sechs Voreinstellungen, in der Regel zwischen 60 und 100 Grad Celsius. Ist die gewünschte Temperatur erreicht, schaltet sich der Wasserkocher automatisch ab.
  2. Temperaturanzeige: Bei diesen Wasserkochern können Sie selbst ab einer bestimmten Temperatur den Wasserkocher manuell ausschalten.
  3. Warmhaltefunktion: Das erhitzte Wasser bleibt in der Regel bis zu 30 Minuten warm. So müssen Sie das Wasser nicht sofort weiterverarbeiten oder noch einmal erhitzen.
  4. Die meisten Wasserkocher verfügen über einen Wasser- oder Kalkfilter. Gerade in Regionen, in denen das Wasser kalkhaltig ist, ist ein Kalkfilter sehr sinnvoll. In der Regel lassen sich die Kalkfilter einfach entnehmen und auswaschen.
  5. Wasserfilter in Wasserkochern ziehen Schadstoffe auf dem Wasser. Der Filter entfernt Metalle und Schweb- und Schadstoffe aus dem Wasser.

Welche Wasserkocher-Arten gibt es auf dem Markt?

Wasserkocher Arten

Wasserkocher Test und VergleichBei den Wasserkochern gibt es verschiedene Ausführungen, wobei das Funktionsprinzip aller Wasserkocher gleich ist. Sie unterscheiden sich im Design, der Größe und in den Funktionen.

  1. Der Reisewasserkocher ist klein und handlich. Durch die kompakte Bauart lässt er sich einfach platzieren. Außerdem sind die Reisekocher sehr leicht, da sie in der Regel aus Kunststoff bestehen. Oftmals kommen die kleinen Wasserkocher in Büros zum Einsatz.
  2. Der Miniwasserkocher bringt es auf Fassungsvermögen von bis zu 500 Milliliter. Gerade für Single-Haushalte ist diese Art von Wasserkocher ideal. Teilweise lassen sich die Mini-Kocher an einen 12-Volt-Anschluss anschließen, sodass sie um Campen und Zelten hervorragend geeignet sind.
  3. Auto-Wasserkocher sind für die Verwendung im Fahrzeug konzipiert. Diesen Wasserkocher schließen Sie an den Zigarettenanzünder an. Das Fassungsvermögen kommt auf bis zu einem Liter.
  4. LED-Wasserkocher bestehen zumeist aus Glas und verfügen über eine LED-Beleuchtung. Dabei ist die Beleuchtung in den Boden des Wasserbehälters eingearbeitet. Während des Kochvorgangs ist die Beleuchtung aktiviert. Teilweise verfügen manche Modelle, vor allem die mit der Temperaturregelung, über Farbmodule, die die Temperatur des Wassers anzeigen.
  5. Design-Wasserkocher unterscheiden sich von den klassischen Modellen im Hinblick auf die Materialkombinationen, wie Glas, Edelstahl oder Aluminium.
  6. Retro-Wasserkocher sind dem Style der 60er- und 70er Jahren nachempfunden. Teilweise ähneln die Kocher den alten Pfeifenkesseln, die aber die Technik eines Wasserkochers beinhalten.

Was sollten Sie beim Kauf eines Wasserkochers beachten?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Auf den ersten Blick fällt das Design des Wasserkochers ins Auge. Stimmen Sie auch das Fassungsvermögen auf Ihre Bedürfnisse ab. Der Wasserkochers sollte über die grundlegenden Sicherheitsfunktionen verfügen, wie den Überhitzungsschutz, den Trockenlaufschutz und die automatische Abschaltung. Wenn Sie Wasser in verschiedenen Temperaturen benötigen, empfiehlt sich einen Wasserkocher mit Temperatureinstellung.

Wie viel kostet ein Wasserkocher?

Nicht in jedem Fall ist der Preis das entscheidende Kriterium für den Kauf eines Wasserkochers. Die günstigsten Werftgeräte gibt es schon unter zehn Euro. Dennoch dürfen die Nutzer bei diesen kompakten Einsteigergeräten keine Wunder erwarten. Die Hersteller sparen am Material, der Größe und der Leistung.  So sind diese Kocher nur begrenzt haltbar und sollten möglichst nicht tagtäglich im Einsatz sein. Steigt der Anschaffungspreis, nimmt damit die Leistung in Watt zu. Bestenfalls besteht die Möglichkeit, die Temperatur einzustellen und exakt die gewünschte Menge Wasser aus der Kanne zu kippen. Eine 360-Grad-Basisstation, ein beweglicher, stabiler Sockel und eine praktische Einhandbedienung gehören zu den geläufigen Standards der Wasserkocher im mittelpreisigen bis hohen Preissegment.

Warum sollten Sie Ihren Wasserkocher regelmäßig entkalken?

Darauf sollten Sie achtenIn Regionen, in denen das Wasser sehr kalkhaltig ist, sollten Sie den Wasserkocher häufiger entkalken. Andernfalls können sich Kalkflecken auf der Oberfläche der Heißgetränke absetzen. Die Kalkpartikel gelangen beim Ausgießen aus dem Wasserkocher in die Tasse. Auch wenn Kalkablagerungen natürliche Ablagerungen darstellen, beeinträchtigen Sie Heizleistung des Wasserkochers. Zudem beeinflussen die Kalkrückstände den Geschmack des Wassers.

Entkalken Sie Ihren Wasserkocher regelmäßig, verbrauchen Sie bis zu 30 Prozent weniger Energie.

Wie entkalken Sie Ihren Wasserkocher?

Wasserkocher PflegeFlüssiger Entkalker, Zitronensäure oder Essigessenz eignen sich Entkalken des Wasserkochers.

Beim Entkalken mit flüssigem Entkalker mischen Sie die Lösung mit Wasser und kochen diese im Wasserkocher auf. Lassen Sie die Lösung für eine Zeit einwirken, bevor Sie den Wasserkocher ausspülen und nochmals klares Wasser darin aufkochen lassen.

Zitronensäure können Sie als Pulver, flüssige Säure oder als frisch gepressten Zitronensaft zum Entkalken des Wasserkochers verwenden. Füllen Sie die Zitronensäure in den Wasserkocher und vermischen Sie die Reinigungslösung mit Wasser, bevor das Ganze aufkocht. Nun sollte die Zitronensäure ausgiebig einwirken und danach rückstandsfrei entfernt werden.

Cola können Sie zum Entkalken des Wasserkochers verwenden. Dafür füllen Sie die Cola in den Wasserkocher, lassen das Ganze über Nacht einwirken, aber nicht aufkochen! Am nächsten Morgen schütten Sie die Cola aus dem Kocher und reinigen das Innere gründlich.

Backpulver, Gebissreiniger-Tabs und auch Aspirin können Sie zum Entkalken einsetzen. Füllen Sie das Backpulver in den Wasserkocher, geben Wasser dazu, lassen das Ganze etwas einwirken und dann die Mischung aufkochen.

Vorsicht: Das Backpulver kann beim Erhitzen aufschäumen!

Gebissreiniger-Tabs und das Aspirin lösen Sie im Wasser auf, was eine ganze Weile sprudelt. Hat das Sprudeln nachgelassen, sollte das Gemisch aufkochen. Nach dem Entkalken reinigen Sie den Wasserkocher gründlich und spülen die Rückstände heraus.

Die häufigsten Fragen und Antworten zum Wasserkocher

FragezeichenWie funktioniert ein Wasserkocher?

Der Wasserkocher funktioniert nach dem Prinzip des Tauchsieders. Im direkten Vergleich ist der Kocher anfälliger gegenüber Verkalkungen. Die modernen Wasserkocher arbeiten mit verdeckten Heizelementen, um keinerlei Stoffe im Wasser aufzulösen. Zudem soll das die Sicherheit verbessert werden.

Wer hat den ersten Wasserkocher erfunden?

Die Wasserkocher arbeiten seit 160 Jahren in den Küchen. Bis zum heutigen Tage konnte aber kein alleiniger Erfinder des Wasserkochers ausgemacht werden. Russel Hobbs gehört zu den britischen Herstellern, die 1952 einen der ersten Wasserkocher auf dem Markt präsentiert haben. Das erste Modell konnte 1883 auf der Weltausstellung in Chicago vorgestellt werden. Demnach sind die Wasserkocher seit 1850 eine bekannte Haushaltshilfe.

Woraus besteht ein Wasserkocher?

Tatsächlich bestehen zwischen den einstigen Wasserkochern und den heutigen Geräten nur marginale Unterschiede. So hatten schon die ersten Kocher das integrierte Heizelement, das gegenüber Defekten äußerst anfällig war. Der Kocher besteht aus einem Kessel, dem Heizelement, einem Sichtfenster, dem Deckel und dem Griff. Zu den geläufigen Materialien gehören Metalle und Kunststoffe ebenso wie Sicherheitsglas.

Was ist ein Kochendwassergerät?

WasserkocherDas Kochendwassergerät sieht einem Boiler ähnlich. Sie füllen in den durchsichtigen Behälter so viel Wasser, wie Sie benötigen. Sobald das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht hat, lässt es sich über einen Wasserhahn entnehmen. Die Kochendwassergeräte finden überall Verwendung, wo sie eine große Menge heißes Wasser benötigen, wie zum Beispiel bei einem Buffet.

Bei welcher Temperatur kocht das Wasser?

Hier ist von dem Siedepunkt die Rede. Der Siedepunkt hängt von der Wassertemperatur und dem Luftdruck ab. Bei einem geringen Luftdruck reicht eine niedrige Temperatur aus, um das Wasser zum Kochen zu bringen. Auf Meereshöhe kocht das Wasser ab 100 Grad Celsius, auf einer Höhe von 500 Metern reichen aber schon 97 Grad Celsius aus, um Wasser zum Kochen zu bringen.

Wie lange dauert es, Wasser zu kochen?

Eine genaue Angabe ist nicht möglich. Die meisten Wasserkocher brauchen nicht mehr als 4 Minuten, um das Wasser zum Kochen zu bringen. Jedoch steht der Zeitaufwand in Verbindung mit der Wassermenge und der Leistung des Kochers. Gerade die Mini-Reisekocher und Autokocher stellen die Geduld der Verwender auf die Probe, denn sie brauchen über 10 Minuten, um das Wasser zu erhitzen.

Tipp: Wer das Nudelwasser schneller zum Kochen bringen möchte, wartet mit der Zugabe von Salz. Salz erhöht den Siedepunkt. Bringen Sie das Wasser erst zum Kochen und geben Sie dann das Salz hinein.

Was bedeutet Sieden?

Um den Siedepunkt herum gart das Wasser. Bei diesen Temperaturen kocht das Wasser nicht sprudelnd. Einige Lebensmittel, wie zum Beispiel Knödel oder Würstchen, dürfen nicht kochen. Das Wasser sollte unter 100 Grad Celsius bleiben, dann befindet es sich unter dem Siedepunkt.

Welche Wasserkocher bei Nickelallergie kaufen?

Wasserkocher kaufenDeutschlandweit leiden circa 15 Prozent der Menschen unter einer Nickelallergie. Frauen sind häufiger von dieser Allergie betroffen als Männer. Da auch nickelhaltige Lebensmittel, Allergien auslösen, sollten Sie beim Kauf auf Wasserkocher aus Edelstahl, Glas und Kunststoff zurückgreifen. Der Grenzwert für Nickel in Trinkwasser liegt bei 20 Mikrogramm pro Liter. Leider geben einige Wasserkocher mit einem offenen Heizelement sehr viel Nickel in das Leitungswasser. Schon ab zwei Tassen am Tag übersteigen Sie die zulässige Gesamtmenge. Hier macht eine Wasseranalyse vor dem Kauf Sinn. Entscheiden Sie sich für die nickelfreien Wasserkocher im Vergleich.

Was sind die Gefahren eines offenen Heizelements?

Die offenen Heizwendel geben zum Teil Nickel an das Wasser ab. Auch wenn diese Modelle im direkten Vergleich günstiger sind, sinkt ihre Lebensdauer, da die Elemente anfällig gegenüber Kalkablagerungen sind. Zudem steigt das Verletzungsrisiko bei frei zugänglichen Heizelementen.

Wie können Sie mit einem Wasserkocher Strom sparen?

Der Wasserkocher gehört zu den energieeffizienten Haushaltsgeräten. Benötigen Sie größere Mengen kochendes Wasser, macht es Sinn, das Ganze erst in einem Wasserkocher zu erhitzen. Dafür sollten Sie die Hälfte des Wassers im Topf und die andere Hälfte im Wasserkocher erhitzen. Das spart Zeit und kostbare Energie.

Hat Stiftung Warentest Wasserkocher getestet?

Stiftung Warentest hat in einem Wasserkocher-Test 18 Modelle unter die Lupe genommen. Die Tester prüften die Bedienung und die Reinigungsmöglichkeiten der Wasserkocher. Die Bedienung der Wasserkocher ist recht einfach. Im Prinzip müssen Sie nicht mehr tun, als den Deckel zu öffnen, Wasser einzugießen, den Kocher auf den Sockel zu stellen und einen Knopf zu drücken. In wenigen Minuten sollte kochend heißes Wasser zur Verfügung stehen. Im Vergleich zur Herdplatte, zum Keramikkochfeld und zur Mikrowelle sparen Sie zwei Cent Stromkosten pro Liter. Im Praxistest stellten sich die größten Probleme in der Handhabung der Wasserkocher dar. Zwei Modelle waren recht schwergängig. Zudem lässt sich nicht jeder Kocher mühelos reinigen und Entkalkung.

Wie haben die Experten die Wasserkocher getestet?

Tipps & HinweiseDie Stiftung Warentest hat insgesamt 18 Wasserkocher mit einer verdeckten Heizung überprüft. Alle Geräte stehen auf einem Sockel mit Mittelkontakt. Nicht jeder Wasserkocher verfügt über eine Temperaturregelung. Im Füllvolumen bewegen sich die Kannen zwischen 1,1 bis 1,8 Liter. Im Wasserkocher-Test haben die Experten unterschiedliche Mengen Trinkwasser erhitzt. Die Temperaturstufen rangieren zwischen Kochen bis hin zu Sieden und zum leichten Erwärmen. Das Warmhalten und Kochen sind bis zu 40 Prozent in die Bewertung der Wasserkocher im Test eingeflossen. Ein weiteres Hauptaugenmerk lag auf der Handhabung.

Ist die Gebrauchsanleitung logisch und in deutscher Sprache gehalten? Können Laien ohne Probleme einen Wasserkocher bedienen und die Temperaturen einstellen? Wie lässt sich das Innere reinigen und entkalken? Diesen und anderen Fragen sind die Tester nachgegangen und haben bei dieser Gelegenheit die Standsicherheit der Wasserkocher getestet. Neben der elektrischen Sicherheit in Orientierung an den Vorgaben der EU Norm DIN EN 60335-1 und DIN EN 60335-2 wurden die Temperaturen am Gehäuse gemessen und das Material auf Schadstoffe überprüft.

Im Endeffekt entscheidet nicht immer der Preis über den besten Wasserkocher im Vergleich. Die Testsieger siedeln sich im mittleren bis hohen Preisbereich an, wobei auch preisgünstigere Alternativen mit einer einfachen Handhabung und einer zuverlässigen Funktion überzeugen.

Hat Öko Test einen Wasserkocher-Test durchgeführt getestet?

Wussten Sie folgendes?Der Wasserkocher-Test auf dem Portal von Öko Test untersucht in erster Linie die energiesparenden Alltagshelfer. Jens Gröger vom Ökoinstitut rät zum Wasserkocher als ökologische Alternative zum Elektroherd. So geht im Inneren des Wasserkocher nur wenig Wärme verloren. Sobald das Wasser kocht, schaltet sich der Kreislauf ab und verbraucht keine Energie. Im Wasserkocher-Test mussten die Experten leichte Schwächen und Schönheitsfehler feststellen. Der Kocher gehört nicht zu den teuren Haushaltsgeräten. Deshalb landen die meisten Modelle bei einem Defekt im Müll und nicht in der Reparatur. Hier sollte es nachhaltigere Möglichkeiten geben, den Wasserkocher kostengünstig in Stand zu setzen.

Auch bei Öko Test kam das Füllvolumen der Kocher auf 1,5 bis 1,7 Liter. In der Beurteilung reichen die Bewertungen von „sehr gut“ bis zu „ausreichend“. Zwei Kocher haben ein sehr gutes Testresultat erhalten. Zu den meisten Abzügen kam es im Hinblick auf das Außengehäuse, das oftmals viel zu heiß wird. Dabei steigt die Gefahr, sich bei Wassertemperaturen von knapp 100 Grad Celsius die Finger zu verbrennen.

Positiv bewerteten die Tester die Temperaturregelung, die oftmals nicht mehr als 4 Grad Celsius von den Einstellungen abweicht. Bei Öko Test standen die Kocher unter Dauerbelastung und mussten Hunderte Mal hintereinander Wasser auf die gewünschte Temperatur erhitzen. Der Großteil der Wasserkocher leistet bei mehr als 750 Zyklen zuverlässige Arbeit.

Wasserkocher-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Wasserkocher

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Philips Wasserkocher 02/2019 21,99€ Zum Angebot
2. TZS First Austria Glas-Edelstahl-Wasserkocher 02/2019 21,99€ Zum Angebot
3. VAVA Edelstahl-Wasserkocher 02/2019 Preis prüfen Zum Angebot
4. Arendo Premium Edelstahl-Glas-Wasserkocher 02/2019 36,99€ Zum Angebot
5. TZS First Austria Glas-Edelstahl-Wasserkocher 02/2019 21,99€ Zum Angebot
6. Philips HD9350/90 Wasserkocher 02/2019 29,95€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Philips Wasserkocher