9 verschiedene WLAN-Drucker im Vergleich – finden Sie Ihren besten Drucker mit WLAN-Übertragung – 2020 Test und Ratgeber


Die herkömmlichen Drucker haben ein gemeinsames Problem: Den Kabelsalat. Denn ob im privaten Arbeitszimmer oder Wohnraum, stets gibt es ein chaotisches Kabel-Wirrwarr zu beobachten. Gerade bei Druckern aber können Sie die Menge an Kabeln verringern. Denn mit einem WLAN-Drucker benötigen Sie keine Verbindung mehr zwischen dem Drucker und den jeweils verbundenen Geräten.

Inzwischen hat die Zahl an WLAN-Druckern deutlich zugenommen, sodass immer weniger herkömmliche USB- oder Netzwerk-Geräte zu finden sind. Somit ist es höchste Zeit, in einem Vergleich auf die WLAN-Drucker einzugehen. Einige der interessantesten Geräte auf dem Markt stellen wir Ihnen nachfolgend vor. Im darauffolgenden Ratgeber gehen wir auf die wichtigsten Themen rund um die WLAN-Drucker ein. Darüber hinaus beleuchten wir, ob sich bei der Stiftung Warentest oder bei Öko Test ein entsprechender Test über diese Drucker-Varianten findet.

Die 4 besten WLAN-Drucker im großen Vergleich auf STERN.de

HP OfficeJet Pro 8710 WLAN-Drucker
Druckgeschwindigkeit (Farbe)
Bis zu 18 Seiten pro Minute
Druckgeschwindigkeit (Schwarzweiß)
Bis zu 22 Seiten pro Minute
Lieferumfang
HP OfficeJet Pro 8710 (D9L18A) All-in-One-Drucker; 4 Setup-Tintenpatronen HP 953: 1 x Schwarz, 1 x Cyan, 1 x Magenta, 1 x Gelb; 250-Blatt-Papierfach; Netzkabel; Telefonkabel; Installationsposter
Verbindungstechnologie
Ethernet, RJ-11, USB 2.0, WLAN
Abmessungen
49,95 x 40,48 x 33,91 Zentimeter
Auflösung
Maximal 1.200 dots_per_inch
Artikelgewicht
11,5 Kilogramm
Farbe
Schwarz
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon398,02€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen ConradPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
Canon Pixma TS3150 WLAN-Drucker
Druckgeschwindigkeit (Farbe)
Bis zu 4 Seiten pro Minute
Druckgeschwindigkeit (Schwarzweiß)
Bis zu 7,7 Seiten pro Minute
Lieferumfang
PIXMA TS3150, Druckköpfe mit Tinte, Netzkabel, Setup CD-ROM (CD nur für Windows), Bedienungsanleitungen und andere Dokumentationen
Verbindungstechnologie
USB Hi-Speed (Typ B), WLAN: IEEE802.11 b/g/n
Abmessungen
31,6 x 14,5 x 43,5 Zentimeter
Auflösung
Maximal 4.800 dots_per_inch
Artikelgewicht
3,9 Kilogramm
Farbe
Schwarz
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon71,20€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen ConradPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
Epson Expression Home XP-452 WLAN-Drucker
Druckgeschwindigkeit (Farbe)
Bis zu 4,5 Seiten pro Minute
Druckgeschwindigkeit (Schwarzweiß)
Bis zu 10 Seiten pro Minute
Lieferumfang
Epson Expression Home XP-452 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät schwarz, separate Einzelpatronen, Hauptgerät, Stromkabel, Aufstellanleitung, Software (CD)
Verbindungstechnologie
USB, WLAN
Abmessungen
30 x 14,5 x 39 Zentimeter
Auflösung
Maximal 1.200 dots_per_inch
Artikelgewicht
4,3 Kilogramm
Farbe
Schwarz
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
AmazonPreis prüfen IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen ConradPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
Brother DCPJ572DWG1 WLAN-Drucker
Druckgeschwindigkeit (Farbe)
Bis zu 6 Seiten pro Minute
Druckgeschwindigkeit (Schwarzweiß)
Bis zu 12 Seiten pro Minute
Lieferumfang
DCP-J572DW, 4x Starterpatronen für je ca. 200 Seiten, Netzkabel, Treiber für Win & Mac, Installationsanleitung, Benutzeranleitung (CD-ROM)
Verbindungstechnologie
WLAN, USB 2.0, WiFi-Direct
Abmessungen
34,1 x 40 x 15,1 Zentimeter
Auflösung
Maximal 1.200 dots_per_inch
Artikelgewicht
7,2 Kilogramm
Farbe
Schwarz
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon199,06€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen ConradPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay136,85€
Abbildung
Modell HP OfficeJet Pro 8710 WLAN-Drucker Canon Pixma TS3150 WLAN-Drucker Epson Expression Home XP-452 WLAN-Drucker Brother DCPJ572DWG1 WLAN-Drucker
Druckgeschwindigkeit (Farbe) Bis zu 18 Seiten pro Minute Bis zu 4 Seiten pro Minute Bis zu 4,5 Seiten pro Minute Bis zu 6 Seiten pro Minute
Druckgeschwindigkeit (Schwarzweiß) Bis zu 22 Seiten pro Minute Bis zu 7,7 Seiten pro Minute Bis zu 10 Seiten pro Minute Bis zu 12 Seiten pro Minute
Lieferumfang HP OfficeJet Pro 8710 (D9L18A) All-in-One-Drucker; 4 Setup-Tintenpatronen HP 953: 1 x Schwarz, 1 x Cyan, 1 x Magenta, 1 x Gelb; 250-Blatt-Papierfach; Netzkabel; Telefonkabel; Installationsposter PIXMA TS3150, Druckköpfe mit Tinte, Netzkabel, Setup CD-ROM (CD nur für Windows), Bedienungsanleitungen und andere Dokumentationen Epson Expression Home XP-452 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät schwarz, separate Einzelpatronen, Hauptgerät, Stromkabel, Aufstellanleitung, Software (CD) DCP-J572DW, 4x Starterpatronen für je ca. 200 Seiten, Netzkabel, Treiber für Win & Mac, Installationsanleitung, Benutzeranleitung (CD-ROM)
Verbindungstechnologie Ethernet, RJ-11, USB 2.0, WLAN USB Hi-Speed (Typ B), WLAN: IEEE802.11 b/g/n USB, WLAN WLAN, USB 2.0, WiFi-Direct
Abmessungen 49,95 x 40,48 x 33,91 Zentimeter 31,6 x 14,5 x 43,5 Zentimeter 30 x 14,5 x 39 Zentimeter 34,1 x 40 x 15,1 Zentimeter
Auflösung Maximal 1.200 dots_per_inch Maximal 4.800 dots_per_inch Maximal 1.200 dots_per_inch Maximal 1.200 dots_per_inch
Artikelgewicht 11,5 Kilogramm 3,9 Kilogramm 4,3 Kilogramm 7,2 Kilogramm
Farbe Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 398,02€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Conrad Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 71,20€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Conrad Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Conrad Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 199,06€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Conrad Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay 136,85€

1. HP OfficeJet Pro 8710 WLAN-Drucker – Tintenstrahlgerät zum Drucken, Scannen, Faxen und Kopieren

Der HP Officejet Pro 8710 Multifunktionsdrucker verrät schon mit seinem Namen seine Stärke. Mit diesem Tintenstrahlgerät können Sie nämlich nicht nur über das WLAN-Netzwerk ausdrucken, sondern ebenso scannen, kopieren und faxen. Somit ordnet sich dieser Drucker bei den Multifunktionsgeräten ein, die insbesondere in einem kleinen Heimbüro nicht fehlen sollten. Denn mit einem Gerät decken Sie die wichtigsten Funktionen für den täglichen Office-Bedarf ab.

info

Ein WLAN-Netzwerk ist ein kabelloses Netzwerk. Dieses basiert auf Funktechnik. Mit dem WLAN-Netzwerk haben Sie die Möglichkeit, eine leitungslose Datenübertragung zwischen Ihren Endgeräten zu ermöglichen, die mit dem Netzwerk verbunden sind. Detaillierte Informationen zu der Funktionsweise der WLAN-Drucker erhalten Sie in unserem untenstehenden Ratgeberteil nach dem Vergleich der WLAN-Drucker.

Wie alle anderen WLAN-Drucker in unserem großen Vergleich auch, können Sie den HP Officejet Pro 8710 nicht nur vom heimischen PC aus über Ihr WLAN-Netzwerk ansteuern. Darüber hinaus ist nämlich das Drucken vom Smartphone oder Tablet aus möglich. Die Einrichtung hierfür können Sie bei der Installation des Druckers in wenigen Schritten ausführen. Zudem können Sie den Drucker aber auch per Kabel mit dem LAN-Netzwerk verbinden, wenngleich Sie dadurch den Kabelsalat in Ihrem Arbeits- oder Wohnzimmer nicht verringern.

Bei diesem Multifunktionsdrucker verfügen Sie über eine Reihe von interessanten Funktionen, darunter die automatische Wahlwiederholung beim Faxen oder auch das verzögerten Senden beim Faxen. Außerdem können Sie bis zu 99 Kopien auf einmal ausführen. Zur Bedienung des WLAN-Druckers steht Ihnen ein Touchscreen-Display zur Verfügung.

FAQ

Handelt es sich um einen Duplex-Scanner?
Ja, mit diesem Multifunktionsgerät können Sie ein zweiseitiges Dokument scannen, ohne es umdrehen zu müssen.
Lassen sich mit dem HP OfficeJet Pro 8710 auch Briefumschläge bedrucken?
Ja, diese Möglichkeit ist bei dem WLAN-Drucker vorhanden.
Bis zu welcher Papierstärke ist der Drucker ausgelegt?
Mit diesem Multifunktionsdrucker von HP können Sie bis zu 180 g/m2 ausdrucken.
Ist der Drucker bei der Auslieferung bereits mit Patronen ausgestattet?
Ja, bei der Auslieferung des HP OfficeJet Pro 8710 sind Patronen dabei.
Ist der automatische Dokumenteneinzug auch beim Scannen verfügbar?
Ja, es ist auch beim Scannen möglich, auf den automatischen Dokumenteneinzug zuzugreifen. Dies ist bei den Betriebssystemen Windows, Linux und macOS möglich.

2. Canon Pixma TS3150 WLAN-Drucker – Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät für randlosen Fotodruck

Beim Canon Prixma TS3150 handelt es sich ebenfalls um einen WLAN-Drucker, der umfangreich einsetzbar ist. Denn auch dieses Multifunktionsgerät bietet Ihnen die Möglichkeit, zu scannen, zu drucken und zu kopieren. Allerdings haben Sie hier nicht die Möglichkeit, Faxe zu senden. Der Canon-Drucker lässt sich ebenfalls über ein LC-Display bedienen oder über den PC/das sonstige Gerät ansteuern, mit dem Sie drucken. An Endgeräten stehen Ihnen neben dem Computer das Smartphone, das Tablet oder auch die WLAN-Kamera zum direkten Fotodruck zur Verfügung.

info

WiFi, WLAN, WiFi Direct: Hierbei handelt es sich um drei Begriffe aus der Welt der Datenübertragung per Funk. So haben WiFi und WLAN streng genommen verschiedene Bedeutungen. Alle Details hierzu finden Sie ebenfalls in unserem ausführlichen Ratgeberteil.

Eine Besonderheit bei diesem Drucker besteht im randlosen Fotodruck. Dieser ist bis zu einem Format von 13 x 18 Zentimetern möglich. Für ein Randlosfoto im Format 10 x 15 Zentimeter brauchen Sie nach Angaben des Herstellers etwas mehr als 1 Minute. Den Informationen von Canon zufolge kommen hier farbstoffbasierte Tinten zum Einsatz, die für eine lebendige Farbwiedergabe sorgen sollen. Darüber hinaus soll Ihnen die pigmentierte Schwarztinte scharfe Textausdrucke bieten.

FAQ

Über wie viele Druckköpfe verfügt der Canon Pixma TS3150?
Bei diesem WLAN-Drucker stehen zwei Druckköpfe zur Verfügung. Einer hiervon ist für schwarze Tinte. Der zweite ist für die drei Farbtinten, die Sie zusammen in einer Kartusche nutzen.
Verfügt der Drucker auch über einen USB-Anschluss?
Ja, ein USB-Anschluss steht bei dem Multifunktionsdrucker von Canon zur Verfügung.
Sind Patronen im Lieferumfang enthalten?
Ja, beim Kauf des Druckers Pixma TS3150 stehen Ihnen Patronen zum Ausdrucken zur Verfügung.
Kann ich mit diesem Drucker beidseitig scannen?
Nein, Sie müssen das jeweilige Dokument umdrehen, um auch die Rückseite zu scannen.

3. Epson Expression Home XP-452 WLAN-Drucker – Tintenstrahl-Multifunktionsgerät mit vier Einzelpatronen

Beim dritten Gerät in unserem Vergleich der WLAN-Drucker handelt es sich ebenfalls um ein Tintenstrahl-Multifunktionsgerät. Mit dem Epson Expression Home XP-452 ist es somit ebenfalls möglich, zu drucken, zu scannen und zu kopieren. Zudem kann auch bei diesem Drucker ein Ausdruck vom PC, vom Tablet, vom Smartphone oder von der WLAN-Kamera aus erfolgen. Dabei stehen Ihnen die Technologien WiFi und WiFi Direct zur Verfügung.

Eine Besonderheit des Epson WLAN-Druckers stellen die Patronen dar. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Druckern können Sie bei diesem Gerät die Farbpatronen einzeln austauschen. Ebenso können Sie bis zum Format DIN A4 randlos drucken. Mit dem hinteren Papiereinzug stehen maximal weitere 100 Blatt Papier zur Verfügung.

info

Damit der Kauf eines Farbtintenstrahldruckers erfolgreich ist, sollten Sie vorab darauf achten, wie häufig Sie Farbausdrucke benötigen. Davon abhängig ist nämlich die Frage, ob Sie einen Drucker mit einer Kombi-Farbpatrone oder mit vier einzelnen Patronen verwenden. Alle Vor- und Nachteile zu diesem Thema finden Sie im Ratgeberteil weiter unten.

FAQ

Sind bei der Auslieferung des Druckers einzelne Farbpatronen dabei?
Ja, die Auslieferung des WLAN-Druckers erfolgt mit einer schwarzen und mit den vier farbigen Patronen.
Besitzt der Drucker einen USB-Anschluss?
Ja, ein USB-Anschluss ist bei diesem Drucker vorhanden.
Ist es möglich, mit dem Epson Expression Home XP-452 zu kopieren, wenn der PC nicht eingeschaltet ist?
Ja, dies ist per einfachem Tastendruck auf dem Gerät möglich.
Kann ein Einsatz des Druckers auch unter älteren Windows-Versionen als Windows 10 erfolgen?
Ja, selbst unter Windows 7 funktioniert der Epson-Drucker Expression Home XP-452 problemlos.

4. Brother DCPJ572DW WLAN-Drucker – Multifunktionsgerät mit Duplexeinheit

Der WLAN-Drucker Brother DCPJ572DW ist ebenfalls ein Multifunktionsgerät. Somit können Sie über das heimische WLAN-Netzwerk drucken, scannen und kopieren. Dafür können neben dem heimischen Rechner auch Tablet oder Smartphone zum Einsatz kommen. Zur Bedienung steht Ihnen ein 4,5 Zentimeter großes Farbdisplay zur Verfügung. Allerdings verfügt dieser Drucker über keine Fax-Möglichkeit.

info

Wer sich ein wenig mit Druckern auskennt, der ordnet Brother vor allem den Laserdruckern zu. Doch das japanische Unternehmen produziert auch Tintenstrahldrucker. Eine detaillierte Übersicht über die verschiedenen Arten der WLAN-Drucker finden Sie in unserem Ratgeberteil im Anschluss an den Vergleich der Geräte.

Eine Besonderheit bei diesem WLAN-Drucker ist der automatische Duplexdruck. Bei diesem Verfahren können Sie sowohl die Vorderseite als auch die Rückseite eines Dokuments bedrucken. Dies ist beim Brother automatisch möglich, verfügt das Gerät doch über eine eingebaute Duplexeinheit. Somit müssen Sie das Papier nicht manuell wenden.

FAQ

Ist das Menü des Druckers auch in deutscher Sprache erhältlich?
Ja, der Drucker von Brother verfügt auch über ein deutsches Sprachmenü.
Lassen sich mit dem Brother DCPJ572DW auch DIN A3 Ausdrucke bewerkstelligen?
Leider nein. Die maximale Druckgröße beläuft sich auf DIN A4.
Verfügt der Drucker über die Möglichkeit, Dokumente auch automatisch beidseitig zu scannen?
Das automatische beidseitige Drucken ist möglich, das beidseitige automatische Scannen funktioniert nicht.
Ist das Faxen mit dem Drucker möglich?
Nein, das Multifunktionsgerät DCPJ572DW verfügt nicht über die Möglichkeit zu faxen.

5. HP DeskJet 2630 WLAN-Drucker – Multifunktionsgerät inklusive 3 Probemonate HP Instant Ink

Der HP DeskJet 2630 ist ebenfalls ein Multifunktionsdrucker, den Sie über das WLAN-Netzwerk zum Drucken, Scannen und Kopieren nutzen können. Hierbei gehört dieses Modell jedoch nicht zu den schnellsten Druckern im Bereich der WLAN-Geräte. Denn mit dem HP-Drucker erfolgen Ausdrucke von maximal 7,5 Seiten in Schwarzweiß und maximal 5,5 Seiten in Farbe pro Minute.

Beim Kauf dieses Druckers erhalten Sie zudem drei Probemonate des Pakets HP Instant Ink. So können Sie diesen Service des Herstellers Hewlett-Packard ausführlich testen: Sie bekommen die für Ihren Drucker passende Original-HP-Tinte bequem nach Hause geliefert, wobei der Versand von HP anhand des Füllstandes Ihrer Patronen im Drucker automatisch erfolgt. Zudem können Sie jeden Monat 15 Seiten gratis mit Instant Ink drucken.

info

Bei HP Instant Ink handelt es sich um einen Abonnement-Dienst für Ersatztintenpatronen. Wenn Sie einen Tintenstrahldrucker von Hewlett Packard besitzen, können Sie ein entsprechendes Abonnement abschließen. Mit diesem Programm soll sichergestellt sein, dass Ihnen die Tinte nie ausgeht.

FAQ

Erfolgt die Auslieferung des Druckers inklusive Patronen?
Ja, der Drucker beinhaltet bei der Lieferung sowohl eine schwarze Patrone als auch eine Farbpatrone.
Nutzt der Drucker von HP einzelne Farbpatronen oder eine Farbpatrone für alle Farben zusammen?
Beim HP DeskJet 2630 kommt eine Farbpatrone für alle Farben zum Einsatz, sodass ein Auswechseln einzelner Farben nicht möglich ist.
Kann ich beim DeskJet 2630 auch auf das HP Instant Ink verzichten?
Ja, da zunächst eine Anmeldung bei dem Programm erfolgen muss und Sie auf diese Anmeldung verzichten können.
Besitzt dieser WLAN-Drucker einen automatischen Papiereinzug?
Ja, ein automatischer Papiereinzug ist vorhanden.

6. Canon Pixma MX495 WLAN-Drucker – Multifunktionsdrucker mit drei Sicherheitsstandards

Der Canon Pixma MX495 gehört ebenfalls zu den aktuellen WLAN-Multifunktionsdruckern. Dieses Gerät kann aber nicht nur drucken, scannen und kopieren, sondern auch faxen. Somit ist der Einsatz in jedem Heimbüro möglich.

Darüber hinaus ist dieser Drucker auch für Nutzer geeignet, die Fotos ausdrucken müssen. Denn der Canon kann mit bis zu 4.800 x 1.200 dpi ausdrucken. Zudem ist ein randloses Drucken von Fotos möglich. Ferner nutzt der Drucker gleich drei Sicherheitsstandards. Sie können sich zwischen den Sicherheitsprotokollen WPA-PSK, WPA2-PSK und WEP entscheiden.

Wenn Sie die inzwischen oft vorhandene Auswahlmöglichkeit zwischen WEP (Wired Equivalent Privacy), WPA (Wi-Fi Protected Access) und WPA 2 (Wi-Fi Protected Access 2) haben, sollten Sie sich für WPA2, zumindest aber WPA entscheiden. Denn WEP gilt als nicht mehr sicher, da es bereits gelungen ist, diese Verschlüsselungstechnik zu knacken. Weitere Details hierzu finden Sie im Ratgeberteil.

FAQ

Verfügt dieser Drucker über die Möglichkeit des automatischen Duplex-Drucks?
Nein, mit dem Canon Pixma MX495 ist es nicht möglich, automatische Duplex-Drucke zu erstellen. Dies ist nur manuell möglich.
Ist der Einsatz des Canon Pixma MX495 auch mit älteren Windows-Versionen möglich?
Ja. Diesen Drucker können Sie selbst mit Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 nutzen.
Ist es bei diesem WLAN-Drucker möglich, auch mit leeren Patronen zu scannen?
Ja, Sie können auch scannen, wenn die Patronen leer sind.
Kann ich zum Faxen WLAN nutzen?
Nein, faxen über WLAN funktioniert nicht. Sie benötigen dazu einen Telefonanschluss.

7. HP Envy 4525 WLAN-Drucker – Multifunktionsdrucker inklusive 12 Monate Instant Ink kostenlos

Ein weiterer WLAN-Multifunktionsdrucker ist der HP Envy 4525, mit dem Sie drucken, scannen und kopieren können. Eine Fax-Funktion ist hingegen nicht vorhanden. Da auch dieser Drucker eine WLAN-Verbindungsmöglichkeit besitzt, können Sie ihn mit Ihrem Tablet, Smartphone oder Ihrer WLAN-Kamera direkt nutzen. Ferner kommen Sie in den Genuss eines kostenlosen 12-Monats-Abonnements von HP Instant Ink.

Dieser Drucker eignet sich auch für Fotoliebhaber. Denn Sie können mit dem HP Envy 4525 in einer Druckqualität von maximal 4.800 x 1.200 dpi ausdrucken. Hierbei gibt der Hersteller die Druckgeschwindigkeit mit bis zu 6,8 Seiten pro Minute in Farbe an. Wenn Sie hingegen in Schwarzweiß ausdrucken wollen, soll der Drucker 9,5 Seiten in der Minute schaffen. Zudem besitzt dieses Modell eine Duplexeinheit. Somit ist das automatische beidseitige Drucken möglich.

FAQ

Ist ein Einsatz des HP Envy 4525 auch als Faxgerät möglich?
Nein, dieser Drucker besitzt keine Fax-Funktion.
Ist eine Nutzung des HP-Instant-Ink-Abonnements obligatorisch?
Nein. Wenn Sie das Programm nicht nutzen wollen, verzichten Sie einfach auf die Anmeldung.
Handelt es sich nur um einen Duplex-Drucker oder auch um einen Duplex-Scanner?
Der HP Envy 4525 verfügt über keine Möglichkeit, automatisch beidseitig zu scannen.
Wie viele Farbpatronen braucht das Gerät?
Bei diesem WLAN-Drucker von HP nutzen Sie eine Farbpatrone für die Farben. Sie können keine einzelnen Farben austauschen.

8. Kyocera Ecosys P5021 cdw WLAN-Drucker – Farblaserdrucker für das Homeoffice

Der Kyocera Ecosys P5021 cdw hebt sich von den vorherigen Druckern komplett ab. Denn hierbei handelt es sich nicht um eines der inzwischen in zahlreichen Haushalten üblichen Tintenstrahl-Multifunktionsgeräte, sondern um einen reinen Farblaserdrucker, mit dem Sie aber nicht scannen, kopieren oder faxen können.

Dieser Laserdrucker kann nach Angaben des Herstellers pro Minute bis zu 21 Seiten in DIN-A4 drucken. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Duplexeinheit. Somit können Sie automatisch die Vorder- und Rückseite eines Dokuments drucken, ohne das Blatt Papier manuell umdrehen zu müssen. Wie andere WLAN-Drucker auch, können Sie den Kyocera Ecosys P5021cdw über Ihr Smartphone oder Ihr Tablet nutzen.

Ferner stehen weitere Funktionen zur Verfügung, die vor allem für Selbständige, Freiberufler und Firmen geeignet sind. Denn der WLAN-Drucker nutzt moderne Sicherheitsfunktionen und Verschlüsselungsstandards. Beispielsweise sorgt die Funktion „Vertraulicher Druck“ dafür, dass der Druckauftrag erst nach Eingabe einer persönlichen PIN erfolgt. Ferner ist ein Modus „Leiser Betrieb“ zur Verminderung von Geräuschen vorhanden.

FAQ

Welches ist die maximale Papierdicke beim Kyocera Ecosys P5021 cdw?
Beim Einsatz der herkömmlichen Papierkassette können Sie auf ein Papier mit bis zu 163 Gramm/qm drucken. Wenn Sie die 50-Blatt-Universalzufuhr nutzen, sind es bis zu 220 Gramm/qm.
Ist auch ein Einsatz als USB-Drucker möglich?
Ja. Sie können den Drucker entweder über das Netzwerk oder über ein USB-Kabel nutzen.
Über welches Verfassungsvermögen beim Papier verfügt der Drucker?
Die interne Papierkassette fasst 250 Blatt Papier. Zudem ist eine zusätzliche Universalzufuhr vorhanden, in die Sie weitere 50 Blatt einlegen können. Optional ist der Einsatz einer zusätzlichen Papierkassette möglich. Mit dieser stehen weitere 250 Blatt Papier zur Verfügung.
Ist die Nutzung nur über Windows möglich?
Nein, Sie können den Kyocera Ecosys P5021 cdw auch mit anderen Betriebssystemen wie zum Beispiel macOS nutzen.
Wie viele Seiten kann der Drucker beim Duplex-Druck pro Minute drucken?
Dies sind 11 Seiten pro Minute.

9. HP OfficeJet 3831 WLAN-Drucker – Multifunktionsdrucker mit Faxfunktion

Beim letzten Gerät in unserem Vergleich der WLAN-Drucker handelt es sich wieder um einen Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker. Mit diesem Gerät können Sie also drucken, scannen und kopieren. Des Weiteren ist der HP Officejet 3831 mit einer Fax-Funktion ausgestattet. Diesen Drucker können Sie per WLAN nicht nur mit dem heimischen PC ansteuern, sondern auch mit Tablet, Smartphone oder der WLAN-Kamera.

warning

Bei der Nutzung eines WLAN-Druckers sollten Sie stets darauf achten, dass das Gerät von der Empfangsleistung des Netzes abhängig ist. Bei einem schlechten Empfang mit dem Smartphone beispielsweise erfolgt die Ausführung des Sendeauftrages an den WLAN-Drucker mitunter nicht korrekt.

Ferner verfügt dieser WLAN-Multifunktionsdrucker über eine automatische Dokumentenzuführung. Diese kann bis zu 35 Blatt aufnehmen. Beim Kauf dieses Druckers erhalten Sie zudem das HP-Instant-Ink-Abonnement für drei Monate kostenlos. Das Gerät können Sie entweder bequem über das Tablet oder Handy steuern oder aber über das 5,5 Zentimeter große Mono-Touchscreen am Drucker selbst.

FAQ

Kann der HP OfficeJet 3831 auch beidseitig drucken?
Ja, Sie können Dokumente mit diesem Drucker beidseitig bedrucken. Allerdings müssen Sie das Papier manuell drehen, denn es steht keine Duplexeinheit zur Verfügung.
Wenn eine Farbe einer Patrone leer ist, muss ich dann die ganze Farbpatrone wechseln oder nur die eine Farbe?
Da dieser WLAN-Drucker von HP nur über eine Farbpatrone verfügt, müssen Sie die komplette Farbpatrone ersetzen.
Lässt sich dieser Drucker mit einem USB-Kabel mit dem PC verbinden?
Ja, das ist beim OfficeJet 3831 möglich.

Wie funktioniert ein WLAN-Drucker?

WLAN-Drucker TestDer Kauf eines WLAN-Druckers lohnt sich insbesondere für Selbstständige und Firmenchefs, aber auch für den Einsatz im heimischen Wohn- oder Arbeitszimmer. Wer Besitzer eines herkömmlichen USB-Druckers ist, weiß wahrscheinlich um die Problematik der Kabel. Zum einen gilt es, einen Platz nahe des Computers zu finden, um den neuen Drucker anzuschließen. Ebenso müssen Sie sich oft auch Gedanken machen, wie Sie dieses Anschlusskabel „verstecken“; sieht Ihr Arbeitsplatz mit Blick auf den Kabelsalat doch vielleicht jetzt schon eher aus wie ein Kabelgeschäft und nicht wie eine Ecke im Wohnzimmer. Umso sinnvoller ist dann der Einsatz von WLAN-Geräten.

Hierfür steht beispielsweise auch der WLAN-Drucker. Dabei handelt es sich um ein Gerät, das ab Werk bereits eine WLAN-Schnittstelle integriert hat. Somit kann der Zugriff mit einem WLAN-Netz relativ einfach auf den Drucker erfolgen. Mit Ihrem Rechner stellen Sie einfach eine Verbindung mit dem WLAN-Router her. Damit entlasten Sie Ihren Kabelsalat zumindest um ein Kabel, da das Verbindungskabel zwischen Drucker und Rechner überflüssig geworden ist.

success

Die Einrichtung des Druckers und die Integration in das heimische Netzwerk ist in wenigen Minuten vollzogen, unabhängig von der jeweiligen Marke des Geräts. Bereits nach kurzer Zeit steht Ihnen sowie allen anderen Usern des jeweiligen WLAN-Netzwerkes der WLAN-Drucker zur Verfügung.

Der Kabelsalat verringert sich mit einem WLAN-Drucker in einem kleinen Büro oder erst recht in einem Großraumbüro noch mehr. Je mehr Nutzer über das jeweilige WLAN-Netzwerk an den Drucker angeschlossen sind, umso mehr Verbindungskabel können Sie einsparen. Denn Sie müssen nicht jeden PC eines jeden Nutzers des Druckers extra mit einem Kabel mit dem Drucker, beziehungsweise dem Netzwerk, verbinden. Zudem ist es auch möglich, Geräte einzusparen. Denn mit einem WLAN-Drucker können mehrere Nutzer auf diesen zugreifen und nicht jeder Mitarbeiter in einem Büro beispielsweise benötigt seinen „eigenen“ Drucker.

Ein weiterer Vorteil: Sie können nicht nur mit dem PC auf den Drucker zugreifen, der an den WLAN-Drucker angeschlossen ist. Es stehen Ihnen auch viele weitere Geräte möglich, von denen Sie direkt ausdrucken können.

info

Die gängigsten Devices, die auf den Drucker zugreifen können, um Fotos oder Dokumente auszudrucken, sind:

  • Smartphone
  • Tablet
  • WLAN-Kamera

Ebenso können Sie Dokumente oder Bilder direkt von einem Cloud Service ausdrucken, ohne dass Sie diese noch herunterladen und speichern müssen.

Auch die Erstinstallation eines WLAN-Druckers ist in der heutigen Zeit keine allzu schwierige Angelegenheit mehr. Selbst Laien können den Anschluss des WLAN-Druckers übernehmen. Bei der Installation müssen Sie lediglich angeben, wie der Drucker angeschlossen ist. Anschließend verrichtet das vom Hersteller mitgelieferte Installationsmaterial vom Datenträger selbständig sein Werk. Die Installation des Treibers erfolgt automatisch. Innerhalb von wenigen Minuten ist Ihr neuer WLAN-Drucker einsatzbereit.

WiFi, WiFi Direct, WLAN – dies sind die Unterschiede

WLAN-Drucker VergleichOft sind die Begriffe WiFi und WLAN als Synonyme zu finden. Bei strenger Ansicht der Begriffe fällt aber auf, dass die beiden Begriffe nicht genau das Gleiche bedeuten. WiFi, das sich oft auch in der Schreibweise Wi-Fi findet, ist ein Markenbegriff. Dabei handelt es sich um das gleichnamige Firmenkonsortium. Dieses zertifiziert kabellose Geräte mit den entsprechenden Funkschnittstellen nach dem Funknetz-Standard IEEE-802.11.

Dahingegen steht WLAN für Wireless Local Area Network (LAN). Dabei handelt es sich um ein lokales Funknetz. Somit also bezeichnet WLAN lediglich das Funknetz, während WiFi eine genaue Definition des Funknetzes liefert. In Deutschland jedoch ist bei einem WLAN-Netzwerk normalerweise automatisch ein WiFi-Netzwerk gemeint. Während in Deutschland in der Regel von WLAN die Rede ist, findet sich der Begriff WiFi im gesamten europäischen Sprachraum wesentlich häufiger. Deswegen sollten Sie im Ausland auch eher nach einem Gratis Wi-Fi suchen und nicht nach Gratis WLAN.

Die unterschiedlichen Verschlüsselungstechniken beim WLAN

Bester WLAN-DruckerGeräte, die im WLAN-Netz zum Einsatz kommen, nutzen meist drei verschiedene Verschlüsselungsprotokolle: WEP, WPA und WPA2. Die Abkürzungen stehen für jeweilige Standards zur Sicherung von WLAN-Netzen und bedeuten:

  • WEP: Wired Equivalent Privacy
  • WPA: WiFi Protected Access
  • WPA2: WiFi Protected Access 2

Bei der Erstinstallation eines neuen WLAN-Routers müssen Sie das entsprechende Verschlüsselungsprotokoll wählen. Hier sollten Sie sich für WPA 2, zumindest aber WPA entscheiden. Denn der Standard WEP gilt im Jahr 2020 nicht mehr als sicher. Hierbei handelt es sich um ein inzwischen doch veraltetes System der Verschlüsselung. Mehrere Schwachstellen kennzeichnen dieses Verschlüsselungsprotokoll inzwischen.

Allerdings sollten die meisten Zugangspunkte zum drahtlosen Datennetz inzwischen über WPA oder WPA2 verfügen. WPA basiert grundsätzlich auf WEP, gepaart jedoch mit zusätzlichen Sicherheitsmechanismen. Deswegen gilt die WPA-Verschlüsselung nach wie vor als sicher. WPA2 wiederum nutzt einen noch moderneren Algorithmus.

Mobile Druckerdienste für den WLAN-Drucker: Google Cloud Print und Apple AirPrint

WLAN-Drucker Test und VergleichWenn Sie von Ihrem Tablet oder Smartphone ausdrucken wollen, stehen Ihnen hierfür inzwischen auch mobile Druckerdienste zur Verfügung. Denn nicht immer können Sie mit Ihrem Handy direkt auf den jeweiligen Drucker zugreifen, auch wenn die Tendenz immer mehr in diese Richtung geht. Falls nicht, können Sie aber mit Ihrem Smartphone oder Tablet auf den Druckerdienst Google Cloud Print zugreifen. Für die Nutzer von iPhone oder iPad wiederum steht der Dienst Apple AirPrint zur Verfügung. Nachfolgend blicken wir kurz auf die beiden Dienste.

Google Cloud Print

Mit Google Cloud Print können Sie von jedem beliebigen Gerät aus auf Ihren WLAN-Drucker zugreifen. Dabei erfolgt das Senden der gesamten Dokumente, Bilder, oder was auch immer Sie ausdrucken wollen, über das Internet an den Drucker. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie sich nicht im gleichen WLAN-Netzwerk befinden müssen wie der Drucker. Sie können somit also selbst von Australien, den USA oder Dubai aus mit Google Cloud Print den Ausdruck auf Ihrem heimischen WLAN-Drucker starten. Die einzige Voraussetzung: Ihr Drucker muss Cloud-fähig sein. Darauf sollten Sie beim Kauf Ihres WLAN-Druckers achten, sofern Sie Google Cloud Print nutzen wollen. Übrigens spielt das Betriebssystem Ihres mobilen Gerätes keine Rolle.

Das Nutzen von Google Cloud Print ist dabei recht einfach. Über das drahtlose Netzwerk erfolgt eine Registrierung des Druckers. Danach können Sie auf den Dienst des Internetriesen zugreifen. Ein wichtiger Aspekt: Ihre Dateien sind hier beim Versand von welchem Ort auch immer an Ihren Drucker stets sicher. Sämtliche Dokumente übertragen Sie nämlich über eine HTTPS-Internetverbindung. Somit also erfolgt die Übertragung verschlüsselt, damit Ihre Daten sicher sind. Wenn Sie den Druckauftrag an den Drucker übermittelt haben, erfolgt direkt ein Löschen der Datei.

Im Vergleich zum nachfolgenden Dienst AirPrint von Apple ist Google Cloud Print übrigens kostenlos.

Apple AirPrint

Tipps & HinweiseMit Apple AirPrint wiederum können Sie mit Ihrem iPhone, iPod oder iPad direkt auf Ihren Drucker zugreifen. Somit können Sie mit dem im Jahr 2010 veröffentlichten Dienst ihre Dokumente, E-Mails, Webseiten oder Fotos ausdrucken. Voraussetzung hierfür ist, dass Ihr Drucker diesen Dienst verarbeiten kann. Darauf sollten Sie vor dem Kauf des WLAN-Druckers achten, sofern Sie Apple AirPrint einsetzen wollen. Unter Umständen lässt sich Ihr Drucker aber für den Dienst nachrüsten.

Darüber hinaus können Sie Apple AirPrint nur nutzen, wenn ein Drucker im gleichen WLAN-Netzwerk zur Verfügung steht. Zudem können Sie mit Apple AirPrint nur drucken, wenn Sie ein Gerät mit dem mobilen Betriebssystem iOS von Apple einsetzen.

WLAN-Drucker: Diese Arten gibt es

Wussten Sie folgendes?Der Begriff WLAN-Drucker bezeichnet zunächst nur die Möglichkeit, dieses Gerät in das eigene WLAN-Netzwerk kabellos zu integrieren. Dies definiert nicht die Art des Druckers selbst. Hier gibt es eine Reihe von verschiedenen Arten, die wir nachfolgend vorstellen. Grundsätzlich gibt es folgende Druckertypen:

  1. Tintentstrahldrucker
  2. Nadeldrucker
  3. Laserdrucker
  4. Multifunktionsgeräte
  5. Fotodrucker

1. Tintenstrahldrucker

WLAN-DruckerBeim Tintenstrahldrucker handelt es sich um den Drucker, der klassischerweise im Haushalt zum Einsatz kommt. Der Blick auf unseren Vergleich oben zeigt bereits, dass die Mehrzahl der WLAN-Drucker mit dieser Technik zum Einsatz kommt. Das Gerät verwendet dabei Druckerpatronen, die mit Tinte gefüllt sind. Mit einem hohen Druck druckt das jeweilige Gerät die Tinte auf das Papier. Dieser Tintenstrahl bezeichnet auch den Namen des Druckers. Wie auch unser Vergleich der WLAN-Drucker aufzeigt, sind auf diesem Gebiet vor allem die Marken Canon, Epson und Hewlett-Packard (HP) führend. Das wichtigste Zubehör für diesen Drucker sind die Druckerpatronen.

2. Nadeldrucker

In unserem Vergleich finden Sie keinen einzigen Nadeldrucker, dennoch wollen wir kurz auf diese Drucker ebenfalls eingehen. Inzwischen handelt es sich hierbei um eine Druckerart, die nur noch selten zum Einsatz kommt. Bei dieser Druckerart, die Sie vor Jahrzehnten noch in vielen Büros sehen konnten, schlagen Nadeln auf ein Farbband. Hier ist es aber möglich, Durchschläge eines Dokuments zu erstellen, sodass insbesondere Ärzte und Kliniken auf diese Druckerart noch heute zurückgreifen. In der Regel handelt es hierbei um Schwarzweiß-Drucker, wobei aber auch Farbnadeldrucker auf dem Markt zu finden sind.

3. Laserdrucker

Ein Laserdrucker ist mit einem Laser, einer Bildtrommel und einem bis vier Toner ausgestattet. Die Trommel ist dabei statisch geladen. Der Laser beschreibt die Bildtrommel, wobei das Entladen einzelner Punkte erfolgt. Daraufhin bedruckt der Toner das Papier und erwärmt es leicht. Einst spielten vor allem die Schwarzweiß-Laserdrucker eine wichtige Rolle in Büros.

Denn bei dem Modell mit einem schwarzen Toner steht vor allem der Kostenpunkt im Vordergrund. Es ist die kostengünstigste Art, eine Vielzahl von Dokumenten auszudrucken. Dafür sind die Anschaffungskosten für den Drucker selbst höher als bei den Tintenstrahldruckern. Allerdings profitieren auch Menschen, die wenig ausdrucken, von diesem Druckertyp. Denn hier kommt es nicht zu einem Eintrocknen der Tinte.

Bei der Variante des Farblaserdruckers befinden sich vier verschiedene Toner im Gerät. Neben dem schwarzen Toner kommen hier auch die drei Grundfarben mit je einem einzelnen Toner zum Einsatz.

4. Multifunktionsgeräte

WLAN-Drucker kaufenWie Sie in unserem umfangreichen Vergleich der WLAN-Drucker bereits gesehen haben, dominieren dabei die Multifunktionsgeräte. Diese bestehen sowohl aus einem Drucker, als auch aus einem Scanner. Somit können Sie hier drucken, scannen und auch kopieren. Auch finden sich zahlreiche Geräte, die eine Fax-Funktion verbaut haben, sodass Sie damit faxen können. Hierfür ist der Anschluss des Gerätes an die Telefonleitung notwendig. Auch wenn die WLAN-Multifunktionsdrucker aus unserem Vergleich überwiegend aus dem Bereich der Tintenstrahldrucker stammen, so gibt es auch Laserdrucker als Multifunktionsgeräte.

5. Fotodrucker

Eine weitere Art von Druckern sind die Fotodrucker. Diese können Sie in der Regel bequem und ohne große Mühe direkt mit Ihrem Tablet oder Smartphone über das WLAN verbinden – so wie natürlich auch mit Ihrem PC oder Laptop. Durch den einfachen Einsatz und die in der Regel vorhandene Kompaktheit der Geräte, kommen Fotodrucker meist unterwegs zum Einsatz. In der Regel drucken diese WLAN-Drucker nur die herkömmlichen Fotoformate.

Der Blick auf die verschiedenen Arten zeigt bereits auf, dass sich die WLAN-Drucker jeweils an eine unterschiedliche Klientel richten. Oft steht die Frage im Raum, soll ich lieber einen WLAN-Laserdrucker oder einen WLAN-Tintenstrahldrucker kaufen? Dies lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Stattdessen muss der jeweilige persönliche Bedarf im Vordergrund stehen. Wer viel ausdruckt und dies in einem hohen Tempo absolvieren muss oder will, der sollte in der Regel auf einen Laserdrucker zurückgreifen. Drucken Sie hingegen eher Fotos in hohen Auflösungen, dann sollten Sie sich für einen Farbtintenstrahldrucker entscheiden.

warning

Bei der Bewertung der Kosten für den WLAN-Drucker sollten Sie aber auch den Stromverbrauch nicht vergessen. Denn wer den WLAN-Drucker zum Beispiel beruflich im Einsatz hat, der arbeitet stets mit einem betriebsbereiten Drucker. Von daher ist es wichtig, sich für einen Drucker zu entscheiden, der im StanbBy-Modus nicht allzu viel Strom verbraucht. Hier sind Tintenstrahldrucker meist stromsparender als Laserdrucker.

Die unterschiedliche Handhabung der Tintenpatronen

UnterschiedeWie wir vorab schon kurz angedeutet haben, müssen Sie bei einem Farbtintenstrahldrucker neben der schwarzen Farbpatrone eine oder drei farbige Patronen einsetzen. Wenn Sie im Drucker drei Farbpatronen verwenden können, handelt es sich dabei um die Farben Cyan (blau), Magenta (rot) und Yellow (gelb). Somit erhalten Sie also für jede der Farben eine einzelne Patrone und können diese entsprechend tauschen, wenn sie verbraucht sind. Viele Tintenstrahldrucker jedoch verwenden eine einzige Farbpatrone. Diese beinhalten alle drei Farben in einer Kombipatrone.

Einzelpatronen lohnen sich für Sie, wenn Sie viele farbige Ausdrucke tätigen. Wer hingegen überwiegend Dokumente in Schwarzweiß ausdruckt, der sollte auf einen Drucker mit einer Kombipatrone zurückgreifen. Nachfolgend blicken wir auf die Vorteile und Nachteile der Einzelpatronen:

  • Einzelpatronen sind günstiger als Kombipatronen.
  • Der Austausch kann einzeln erfolgen. Wenn bei einer Kombipatrone eine der Farbkammern leer ist, müssen Sie die komplette Patrone austauschen, auch wenn die anderen beiden Farben noch über Tinte verfügen.
  • Es erfolgt meist ein Stopp der Ausdrucke bei leeren Patronen. Dies spart die Tinte der anderen Farben sowie auch Papier und Energie.
  • Wenn eine Farbpatrone leer ist, können Sie bei vielen Druckern auch nicht mehr in Schwarzweiß drucken.
  • Einzelpatronen verwenden keinen eigenen Druckkopf, sondern einen Druckkopf für alle drei Farben. Somit erfolgt kein ständiges Wechseln des Druckkopfes wie bei den Kombipatronen, was bei einem Defekt zu einer schlechten Druckqualität führen kann.

Preiswerte WLAN-Drucker – sind diese auch leistungsstark genug?

Inzwischen gibt es die WLAN-Drucker bereits zu einem enorm günstigen Preis, wie auch der Vergleich der Produkte im oberen Teil aufzeigt. Manche Nutzer fragen sich inzwischen, ob bei diesen günstigen Preisen tatsächlich auch eine vernünftige Qualität vorhanden ist. Grundsätzlich lautet die Antwort hierauf „ja“. Denn die Hersteller bieten inzwischen qualitativ gute Drucker für niedrige Preise an. Die Politik dahinter ist einfach. Denn HP, Epson, Canon, Brother und Co. verdienen vor allem nach dem Kauf an den Geräten – mit dem Verkauf der Tintenpatronen.

WLAN-Drucker-Test bei Stiftung Warentest

FragezeichenBeim Blick auf Stiftung Warentest findet sich eine Reihe von Tests. So nahmen die Tester der Verbraucherorganisation schon mehrfach Drucker in verschiedenen Kategorien wie Multifunktionsdrucker oder Farblaserdrucker unter die Lupe. Einen expliziten Test für WLAN-Drucker hat die Stiftung Warentest jedoch nicht zu bieten. Sollte sich dies eines Tages ändern, berichten wir an dieser Stelle ausführlich darüber.

WLAN-Drucker-Test bei Öko Test

Auch die Suche nach einem Test über WLAN-Drucker bei Öko Test verläuft ergebnislos. Sobald sich auch hier diesbezüglich die Situation ändert, berichten wir darüber.

Fazit: WLAN-Drucker für jeden Zweck und in jeder Preislage

Als die ersten WLAN-Drucker auf dem Markt erschienen, war der Erfolg nicht vorherzusehen. Inzwischen aber sind die Drucker mit dem WLAN-Modul nicht mehr aus dem Sortiment der Elektrohändler wegzudenken. Denn der WLAN-Drucker lässt sich vielfältig einsetzen. Ob nun im Homeoffice, im Wohn- oder Kinderzimmer, oder aber im Großraumbüro mit Zugriff für eine ganze Abteilung: Die WLAN-Drucker nehmen einen immer höheren Stellenwert ein. Mit Blick auf die umfangreiche Modellpalette, die inzwischen verfügbar ist, kommen zudem immer mehr Menschen in den Genuss des für sie perfekt zugeschnittenen Druckers. Ein Vergleich der besten WLAN-Drucker lohnt sich mehr als je zuvor.

WLAN-Drucker-Liste 2020: Finden Sie Ihren besten WLAN-Drucker

PlatzierungProduktDatumPreis 
1. HP OfficeJet Pro 8710 WLAN-Drucker 03/2019 398,02€ Zum Angebot
2. Canon Pixma TS3150 WLAN-Drucker 04/2020 71,20€ Zum Angebot
3. Epson Expression Home XP-452 WLAN-Drucker 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
4. Brother DCPJ572DWG1 WLAN-Drucker 03/2019 199,06€ Zum Angebot
5. HP DeskJet 2630 WLAN-Drucker 03/2019 58,48€ Zum Angebot
6. Canon Pixma MX495 WLAN-Drucker 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • HP OfficeJet Pro 8710 WLAN-Drucker