VG-Wort Pixel

Influencerin Jana Weilert Bonnie Strange muss 10.000 Euro Strafe zahlen, weil sie Verkäufer beleidigt hat

Das wird teuer für Bonnie Strange. Eine geplante Shoppingtour kostet die Influencerin im Nachhinein 10.000 Euro. Doch das Geld legt sie nicht etwa für Klamotten oder Schuhe auf den Tisch. Es handelt sich um Schmerzensgeld, das die 32-Jährige einem Modeverkäufer zahlen muss. Strange, die mit gebürtigem Namen Jana Weilert heißt, geht im Dezember 2017 mit einer Freundin shoppen. Dabei legt sie Kleidungsstücke, die ihr gefallen, auf den Boden. Der Verkäufer fordert die Ex von Wilson Gonzalez Ochsenknecht auf, diese aufzuheben. Der Streit eskaliert und Weilert wird aus dem Geschäft geworfen. Vor Wut schäumend, nimmt die Influencerin mehrere Snapchat-Videos auf. Darin betitelt sie den Verkäufer als „Arschloch“ und „ungevögelten Wichser“. Ihre Follower fordert sie auf: "Macht ihn fertig."  Als Model, Bloggerin und Moderatorin zählt Bonnie Strange zur Social-Media-Prominenz. Allein auf Instagram hat sie über 830.000 Abonnenten.Trotz der 10.000-Euro-Strafe ist 32-Jährige noch günstig davon gekommen. Ursprünglich hatte der Kläger mehr als das Doppelte gefordert. Da hochgeladene Videos bei Snapchat jedoch nach wenigen Sekunden automatisch verschwinden, zeigte das Landesgericht Düsseldorf Erbarmen.
Mehr
Das wird teuer für Bonnie Strange. Eine geplante Shoppingtour kostet die Influencerin im Nachhinein 10.000 Euro. Denn die junge Frau hatte online den Verkäufer eines Ladens beleidigt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker