VG-Wort Pixel

Zigaretten Darum könnte Rauchen bald doppelt so teuer werden

Zigarettenpackungen könnten bald deutlich teurer werden. Schuld ist eine Rechnung über Folgekosten des Rauchens. Dass Rauchen teuer ist, ist kein Geheimnis. Doch nicht nur der Raucher selbst muss für seine Sucht blechen. Auch den Arbeitgeber und die Allgemeinheit kostet er richtig viel Geld. Grund sind die hohen Gesundheitskosten und der frühe Tod von Rauchern. Außerdem erkranken nicht nur der Raucher selbst, sondern auch die Menschen in seiner Umgebung und das verursacht wiederum noch mehr Kosten! Laut Studien liegt der Umsatz der Zigarettenindustrie bei 25 Milliarden Euro. Die entstehenden Kosten des Sozialversicherungssystems sind aber doppelt so hoch. Zieht man die Tabaksteuer in Höhe von 14 Milliarden Euro ab, bleiben immer noch 36 Milliarden Euro ungedeckt. Diese werden von den Sozialversicherungssystemen übernommen an deren Finanzierung sind sowohl Unternehmen als auch die Steuerzahler beteiligt. Würden diese Kosten vom Raucher selbst getragen werden, würde eine Packung Zigaretten satte 11,30 Euro kosten. Grund genug, um mit dem Rauchen aufzuhören?
Mehr
Zigaretten kosten ein kleines Vermögen. Doch die folgende Rechnung beweist: Es könnte bald noch viel teurer werden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker