HOME

In eigener Sache: Fragen und Antworten: Affiliate-Links auf stern.de und NEON.de

Einige Shop-Links auf stern.de und NEON.de sind kommerzielle Affiliate-Links. Was das bedeutet und woran diese Verweise zu erkennen sind, erfahren Sie hier. 

Affiliate Links stern NEON

Hintergründe zu Affiliate-Links auf stern.de und NEON.de

Picture Alliance

Was sind Affiliate-Links?

Manche Artikel auf stern.de und NEON.de enthalten sogenannte Affiliate-Links. Diese Links verweisen auf ein bestimmtes Produkt im Online-Shop eines Händlers. Wenn ein User auf einen solchen Verweis klickt und ein Produkt bestellt, wird der Verlag prozentual am erzielten Umsatz beteiligt.

Diese Provision wird nicht vom Hersteller der verlinkten Produkte gezahlt, sondern vom Händler. Die verlinkten Shops sind externe Websites und nicht Teil von stern.de oder NEON.de

Wie erkennt man einen Affiliate-Link auf stern.de oder NEON.de?

Affiliate-Links sind mit einem Einkaufswagen-Symbol rechts neben dem Text-Link gekennzeichnet. Fährt man mit der Maus über den Link (Desktop) oder klickt auf das Einkaufswagen-Icon (Mobil), öffnet sich eine Affiliate-Kennzeichnung.  Ein Klick auf das Fragezeichen bringt weitere Informationen. 

Beispiel: So sieht ein Affiliate-Link aus

Wer entscheidet darüber, welche Produkte erwähnt und verlinkt werden?

Die Redaktion wählt unabhängig und selbständig aus, welche Produkte besprochen und verlinkt werden. Eine Einflussnahme seitens des Händlers, des Herstellers oder der Anzeigenabteilung findet nicht statt. 

Wenn Produkte gestest und besprochen werden, werden die Testexemplare nach dem Test in der Regel wieder zurückgeschickt. Ausnahmen sind beispielsweise Rezensionsexemplare von Büchern oder angebrochene Kosmetikprodukte.

Mit wem unterhalten stern.de und NEON.de eine Affliate-Partnerschaft?  

Momentan sind Ebay, Tracdelight und Amazon Affiliate-Partner von stern.de und NEON.de. 

Darüber hinaus bindet der stern Inhalte der Heidorn GmbH ein: Unter stern.de/gutscheine/ werden diverse Gutscheine und Rabatte für Online-Shops gelistet. Unter stern.de/vergleich/ werden unterschiedliche Produkte und Dienstleistungen miteinander verglichen. Diese Inhalte befinden sich mit einer Anzeigenkennzeichnung außerhalb des redaktionellen Bereichs. Sie werden von der Heidorn GmbH bereitgestellt und enthalten ebenfalls Affiliate-Links. Verlinkungen auf diese Produktempfehlungen aus dem redaktionellen Bereich heraus sind daher ebenfalls mit dem Warenkorb gekennzeichnet, da es sich um ein kommerzielles Angebot handelt. 

Wird über Amazon weiterhin kritisch berichtet?

Unabhängig von der Affiliate-Partnerschaft sind und bleiben die oben angeführten Unternehmen selbstverständlich Gegenstand kritischer Berichterstattung (Ein Beispiel findet sich hier). Eine Einflussnahme findet nicht statt. Wie oben bereits erwähnt, entscheidet die Redaktion unabhängig und selbstständig darüber, über wen und was sie berichtet.

stern
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.