HOME

Deutscher Gründerpreis: Faire Limo, Mäuse für Gamer und eine Uni für Geflüchtete: So sehen Sieger aus

In Deutschland werden zwar wenig Unternehmen gegründet - doch die Firmenideen haben es in sich. Eine schwere Entscheidung für die Jury des Deutschen Gründerpreises. Wir stellen die genialen Ideen der Finalisten und Gewinner vor.

Proglove: Deutscher Gründerpreis

Digitaler Handschuh: Proglove

Finalist in der Kategorie Start-up. Thomas Kirchner, Paul Günther und Jonas Girardet (v. l.) – hier im Licht eines Beamers – fragten sich, wie man Bauteile in der Autoindustrie effizienter und ergonomischer scannen kann. Die Lösung der Münchner: ein Handschuh, der nicht nur schützt, sondern auch Daten erfasst und damit Sekunden spart. Bei 1300 Scans, die im Schnitt beim Bau eines Autos zur Dokumentation der Bauteile nötig sind, kommt einiges zusammen. Ihr Produkt ist sozusagen Industrie 4.0 zum Anfassen.

  • Doris Schneyink