HOME

Modulares Bauen: Aus sechs Schiffscontainern wurde dieses luxuriöse Ferienhaus

Mit alten Schiffscontainern kann man auch ein großzügiges Ferienhaus errichten. MB Architecture baute aus sechs Containern ein Domizil mit 170 Quadratmetern Wohnfläche und einer hohen Halle.

Die Kunden wollten ein Gegenstück zu den klassischen Schindelhäusern der Gegend.

Die Kunden wollten ein Gegenstück zu den klassischen Schindelhäusern der Gegend.

PR

Im Staat New York wurde ein Ferienhaus mit dem Namen "Amagansett Modular" aus sechs Schiffscontainern erstellt. Die Bauweise aus Containern ist beliebt, da die Boxen aus Stahl überall auf der Welt gebraucht zu kaufen sind. Weil die Container auch auf Schiffen in mehr als fünf Lagen gestapelt werden, sind sie stabil genug, um mit ihnen ein Haus mit mehreren Etagen aufzubauen. Die Container gibt es in mehreren Längen. Die Breite beträgt immer 2,352 Meter. Die normale Höhe liegt bei 2,39 Metern. Wenn größerer Räume aus mehreren Containern gestaltet werden, kann man auch zu der selteneren Hochvariante greifen. Sie misst dann 2,69 Meter. Bei "Amagansett Modular" schaffen die Container einen zentralen Raum mit doppelter Höhe. So wirkt das Haus sehr luftig und großzügig.

Klicken Sie hier, wenn Sie die Fotostrecke auf dem Desktop in voller Breite sehen wollen.

Modulares Bauen: So luxuriös kann man in alten Schiffscontainern leben
Der Wohnbereich erreicht die doppelte Containerhöhe, so wirkt das Haus innen nicht gedrückt.

Der Wohnbereich erreicht die doppelte Containerhöhe, so wirkt das Haus innen nicht gedrückt.

PR

Bau in einer Halle

Für dieses Ferienhaus wurden die Container aus einem ungewöhnlichen Grund gewählt: Das Haus sollte nicht auf dem Grundstück, sondern in einer Halle weitgehend fertiggestellt werden. Vor Ort wurde es nur montiert. Container benötigen keinen Transport in Überbreite, sie werden mit einem normalen Sattelschlepper bewegt. Mit einem Kran können sie an ungünstigen Stellen abgesetzt werden.

Die Firma MB Architecture gibt an, das Projekt wäre 30 Prozent günstiger geworden als mit einer konventionellen Bauweise. "Aufgrund früherer Erfahrungen wussten wir, dass eine konventionelle Bauweise mit lokalen Arbeitskräften unerschwinglich teuer sein würde", so das Unternehmen. "Wir schlugen vor, das Gebäude außerhalb der Baustelle vorzufertigen und Transportcontainer zu verwenden, um die Kosten zu senken, den Transport zu erleichtern und die Art von Designexperimenten zu ermöglichen, für die die Kunden offen waren. Unsere bisherige Arbeit hat bewiesen, dass wir durch die Rationalisierung dieses Prozesses erhebliche Kostensenkungen erreichen können."

Dem Gebäude und den raffinierten Lösungen merkt man die Erfahrung der Firma im Bereich Modulares Bauen an. "Das ist der Höhepunkt von 10 Jahren Erprobung", sagte Maziar Behrooz, Gründer von MB Architecture, stolz zum Portal "Dwell". Glück für Behrooz: Die Kunden waren von den Entwürfen begeistert und verlangten keine Änderung.

Dennoch handelt es sich um einen Luxusbau. Wie Selbermacher mit Containern und wenig Geld ein tolles Haus errichten können, lesen Sie hier: "Recycling zum Wohnen - Pärchen baute sich dieses Luxus-Haus aus Containern".

Viel Licht und hohe Räume

Für "Amagansett Modular" wurden fünf große Container mit zwölf Metern Länge benutzt und ein kleiner von nur drei Metern Länge. Daraus wurden 170 Quadratmeter Wohnraum. Bei dem Haus handelt es sich aber nicht um eine Ansammlung von Schuhkartons, die Container wurden deutlich modifiziert und viele Seitenwände entfernt. Und natürlich wurden die Container auch so isoliert, dass sie als Wohnraum dienen können.

Upcycling der anderen Art: Kanadierin baut sich Traumhaus aus Schiffscontainern

Der Bau folgt den Konturen des abfallenden Geländes. Typisch für die Häuser von MB Architecture sind die breite Treppe und ein Raum mit doppelter Höhe. Durch diese Halle und den großzügigen Einsatz von Fenstern wird die Enge der originalen Container aufgebrochen.

Ein weiterer Vorteil von Containern ist, dass sie nicht flächig aufliegen müssen. Sie können teilweise frei in die Luft ragen und so Gebäude ermöglichen, die man mit Ziegel und Mörtel nicht errichten könnte.

Amagansett Modular wurde zwar in einer Halle gefertigt, ist aber eine individuelle Anfertigung und kein Produkt vom Fließband. Der Transport, der Aufbau und der Anschluss an die Versorgungsleitung dauerte nur zwei Tage.

Quelle: MB Architecture; Dwell

Lesen Sie auch:

Recycling zum Wohnen - Pärchen baute sich dieses Luxus-Haus aus Containern

Dieser Schiffscontainer wurde in ein edles Häuschen für zwei Personen verwandelt

Solardome - Unter diese Käseglocke haben Norweger ihr Traumhaus gestellt

So luxuriös kann man in alten Schiffscontainern leben

Tiny House – die kleinen Häuschen haben auch eine negative Seite