HOME

Finanztest: Bauspar-Verträge im Vergleich: Das taugen die neuen Tarife

Die neue Generation der Bausparverträge eignet sich zwar nicht als Sparvertrag. Dafür sichern sich Kunden damit günstige Zinsen für einen späteren Kredit. "Finanztest" hat drei Testsieger ermittelt.

Maler auf Dach

Egal ob Hausanstrich oder neuer Heizkessel: Modernisierungen und Reparaturen gehen ins Geld - Bausparer können vorsorgen

Lange Zeit war der Bausparvertrag nicht nur ein Mittel, um ein Eigenheim zu erwerben. Viele Kunden nutzten die soliden Sparzinsen auch einfach als gute Anlagemöglichkeit. Das ist vorbei, die Guthabenzinsen gehen auch bei aktuell gegen Null. Dafür bieten die neuen Tarife aber einen anderen großen Vorteil: Sie sichern die günstigen Kreditzinsen von heute für Projekte von morgen. Das ist für viele Eigenheimbesitzer attraktiv, bei denen absehbar ist, dass in einigen Jahren ein neuer Anstrich oder ein neuer Heizkessel fällig sind.

Die Zeitschrift "Finanztest" hat sich die aktuellen Bausparverträge genauer angesehen. Fazit: "Wenn Sie mittel- bis langfristig die eigenen vier Wände modernisieren und sich gegen steigende Zinsen absichern wollen, ist ein Bausparvertrag sinnvoll." Das gelte insbesondere für Modernisierungsvorhaben bis 50.000 Euro, da die Banken für solche Kleindarlehen oft keine günstigen herkömmlichen Kredite vergeben.

Drei Modellfälle für Bausparer

Um die besten Angebote zu ermitteln, konstruierten die Tester drei Modellfälle:

  1. Einen Kredit über 15.000 Euro, der in vier Jahren in Anspruch genommen werden soll. Hier lag der Tarif "MaxDirekt F" der Bausparkasse Mainz vorn. Der Vorteil gegenüber einer alternativen Finanzierung durch einen Banksparplan mit 1 Prozent Rendite und einem Bankdarlehen mit 4,5 Prozent Effektivzins beträgt 383 Euro.
  2. Eine Finanzierung von 30.000 Euro nach sechs Jahren. Hier machte die Alte Leipziger mit ihrem Tarif "AL-Baufinanz 2,5" das beste Angebot. Der Vorteil gegenüber der alternativen Finanzierung liegt hier bei 971 Euro.
  3. Eine Gesamtauszahlung von 50.000 für Bausparer, die in acht Jahren modernisieren wollen. Top ist hier das Angebot "Wohnbausparen Plus FX2" der BHW - mit einem Vorteil von 2481 Euro gegenüber einer Finanzierung mit Banksparplan plus Darlehen über die noch fehlende Summe.

Günstige Kreditzinsen wiegen mickrige Sparzinsen auf

Die Chancen für Bausparer stünden gut, dass sie "mit dem Bauspardarlehen mehr Zinsen sparen, als sie in der Sparphase verlieren", schreibt "Finanztest". Nur wenn der Bausparer den Kredit doch nicht in Anspruch nimmt, dann hat er ein schlechtes Geschäft gemacht.

Interessierte Sparer sollten sich auf jeden Fall Angebote von verschiedenen Bausparkassen einholen. Weitere günstige Anbieter und Tipps für Bausparer bietet der komplette Test - kostenpflichtig abrufbar auf www.test.de.

bak
Themen in diesem Artikel