HOME

Verdienst-Check: Was verdienen eigentlich Polizisten?

Sie werden bei Verbrechen gerufen, fahnden nach Straftätern, regeln den Verkehr: Die Polizei gilt als "Freund und Helfer". Doch was verdienen die Ordnungshüter eigentlich?

Jeden Tag gibt es statistisch 111 Widerstände gegen die . Das kann mal nur Gemecker sein. Aber auch handfeste Gewalt verstecken sich hinter dieser aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik des Bundeskriminalamts. Doch auch Polizisten sind nicht immer zimperlich. Rund 50 Verfahren laufen gegen Beamte nach dem G20-Gipfel in Hamburg.

Die Polizei, dein Freund und Helfer - diese Annahme scheint überholt. Vielmehr müssen sich die Ordnungshüter zunehmend mit einer neuen Respektlosigkeit auseinandersetzen. Das Image, das lange dieser Berufsgruppe zugesprochen wurde, scheint zu bröckeln. Dennoch: Knapp 245.000 Beamte sichern das Land und seine Bewohner. Aber wie werden sie dafür entlohnt?

Verdienst von Polizisten 

Zunächst muss man zwischen Polizeibeamten des Bundes und der Länder unterscheiden. Zum Bund gehören , Bundeskriminalamt, Zoll, Feldjäger und die Polizei beim Deutschen Bundestag. Die Streifenpolizisten und die Beamten auf der Wache, aber auch die Ordnungshüter, die Großveranstaltungen absichern, sind Polizisten der Länder. Beide Polizistengruppen werden als Beamte besoldet - allerdings unterscheiden sich der Sold. Außerdem wird unterschieden zwischen einfachem Dienst, mittlerem Dienst, gehobenem Dienst und höherem Dienst.


Der einfache Dienst wird durch die Besoldungsstufen A2 bis A6 entlohnt. Als einfacher Wachmeister wird man in die Besoldungsagruppe A2 eingruppiert und bekommt vom Bund rund 2365 Euro pro Monat. In Bayern beginnt die Besoldungstabelle für Polizisten mit der Stufe A3 mit monatlich rund 2100 Euro. In Niedersachsen bekommt ein Beamter auf der gleichen Stufe rund 1851 Euro. Durchschnittlich bewegt sich der Sold zwischen 1800 und 2300 Euro. (Eine Übersicht mit der Besoldung in allen Bundesländern finden Sie hier.)

Gehalt bei der Polizei: Bis zu 6000 Euro sind drin

Der mittlere Dienst wird von A6 bis A9, der gehobene von A9 bis A13 und der höhere Dienst bis A16 besoldet. Die B-Besoldung ist nur für ranghohe Polizisten, beispielsweise einen Polizeichef, vorgesehen. Im mittleren Dienst bekommen Polizisten zwischen 1800 und knapp 4500 Euro bezahlt, im höheren Dienst sind bis zu 6000 Euro monatlich drin.

Polizisten bekommen darüber hinaus noch Zulagen. Zum einen für Überstunden, für Schichten in der Nacht oder an Wochenenden und Feiertagen - zum anderen gibt es Zulagen für Ehepartner und Kinder.

Weitere Teile der Verdienst-Serie:

- Was verdient eine Aldi-Kassiererin

Was verdient eine Stewardess?

Was verdient man bei McDonald's?

Was verdient man als Müllmann?

Was verdient eigentlich eine Putzfrau?

Was verdient man als Schaffner?

- Was verdienen Kfz-Mechaniker?

- Was verdient ein DHL-Bote?

- Was verdient ein Arzt in einer Klinik?

Was verdienen Piloten?

kg

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren