HOME

Neuer Job: Ehemaliger Daimler-Boss: Dieter Zetsche arbeitet jetzt für Aldi Süd

Der ehemalige Daimler-Chef Dieter Zetsche heuert bei Aldi Süd an. Der Discounter hofft, von den Erfahrungen des Managers zu profitieren.

Dieter Zetsche bei Aldi Süd

Der Ex-Daimler-Boss Dieter Zetsche sitzt künftig im Beirat von Aldi Süd.

Picture Alliance

Aldi Süd holt den ehemaligen Daimler-Chef Dieter Zetsche an Bord. Der 66-Jährige sitzt künftig im Beirat des Discounters. Aldi Süd hofft von den Erfahrungen und Kontakten des Managers zu profitieren, berichtet das "Manager Magazin". Der Discounter hat die Personalie bestätigt.

Die Enkel von Karl Albrecht, Max Heister und sein Bruder Christian, sind für diese Personale verantwortlich. Bei Aldi Süd sitzen traditionell nicht nur Familienmitglieder im Beirat, sondern auch Manager von außerhalb. Die Idee hinter den externen Managern: Bei wichtigen Entscheidungen setzt der Discounter auch auf die Meinung branchenfremder Experten. Weitere externe Mitglieder des Beirats seien Renate Köcher (67) vom Institut Allensbach, der Wirtschaftsprüfer Jost Wiechmann (64) und Franz Julen (60), Verwaltungsrat des Kioskbetreibers Valora. 

Externe Manager bei Aldi Süd

Das Prinzip, externe Manager zu verpflichten, teilt Aldi Süd nicht mit dem Bruder-Discounter im Norden. Im Gegensatz zu Karl Albrecht setzte sein Bruder Theo, der Aldi Nord leitete, auf starke Kontrolle. Er besetzte laut Medienberichten alle wichtigen Position mit Getreuen, wie etwa das "Manager Magazin" schreibt. Theo Albrecht galt als sehr sparsam.

Dieter Zetsche, 1953 in der Türkei geboren, verbrachte sein gesamtes Berufsleben bei Daimler. 1976 stieg er nach seinem Ingenieursstudium beim Autobauer ein. Zetsche führte den Daimler-Konzern 13 Jahre lang. Wie viele andere Topmanager übernimmt er nun, nach dem Ende seiner operativen Karriere, Aufgaben in Kontrollgremien. 

Finanziell braucht Zetsche den Job hingegen nicht. Nach dem Ausscheiden bei Daimler bezieht er ab 2020 ein Ruhegehalt vom Autobauer über gut eine Million Euro im Jahr. Und der Posten bei Aldi Süd ist nicht der einzige, den der ehemalige Konzernchef übernommen hat. Nur einen Tag nachdem er den Daimler-Vorstandsposten abgab, wurde er im Mai neuer Aufsichtsratschef bei Tui. 

Lesen Sie auch:

kg