HOME

Daten zur Blauen Karte : Aus diesen 110 Ländern kamen Fachkräfte nach Deutschland - auch Nordkorea ist dabei

Die Blaue Karte verschafft hochqualifizierten ausländischen Fachkräften eine Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland. Der stern zeigt, woher die bisherigen Karteninhaber stammten. 


Hinweise: Die Grafik zeigt die Erteilungszahlen der Blauen Karte EU aus den Jahren 2013 bis 2017 nach Staatsangehörigkeiten. Die Top 20 steht am linken Rand. Sie können die Weltkarte drehen und in die Grafik hineinzoomen. Wenn sie mit der Maus über die Ströme fahren, erhalten Sie weitere Informationen.

Mit der Blauen Karte EU sollte angelehnt an die amerikanische "Green Card" ein Instrument geschaffen werden, das ausländischen Arbeitnehmern zu einer Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung in einem EU-Land verhilft. Anders als das amerikanische Pendant ist die Blaue Karte EU jedoch nicht unbefristet gültig. Voraussetzungen sind ein deutscher Hochschulabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss im Ausland, ein konkretes Arbeitsplatzangebot und ein Mindesteinkommen. 

Auf Anfrage stellte das zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) dem stern einen Datensatz mit allen Neuerteilungen aus dem Zeitraum 2013 bis 2017 zur Verfügung. 76.695 Menschen bekamen demnach in diesem Zeitraum eine Blaue Karte. Sie stammeen aus 110 verschiedenen Ländern, also rund der Hälfte der fast 200 anerkannten Staaten auf der Welt. 

Wie das Bamf am Dienstag mitteilte, bleibt der überwiegende Teil der Karteninhaber nach dem Ablauf mit einem unbefristeteten Aufenthaltstitel in Deutschland.

Die meisten Menschen, die in den vergangenen Jahren die befristete Arbeitsgenehmigung bekamen, besaßen - wenig überraschend - zum Zeitpunkt der Ausstellung Pässe aus Indien und China, der bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Die Konfliktherde Ukraine und Syrien finden sich in den Vierjahres-Top-Ten auf den Plätzen vier und zehn. Das afrikanische Land mit den meisten neuen Blauen Karten war in diesem Zeitraum Ägypten. Auch 15 Nordkoreaner waren unter den Neu-Kartenbesitzern. 

Übersicht: Komplette Tabelle mit allen Nationen 

Hinweis: Die untenstehenden Zahlen geben die Erteilungen in den Jahren 2013 bis 2017 wieder und sind somit nicht gleichbedeutend mit den aktuellen Bestandszahlen. Wie das Bamf mitteilt, können etwa ehemalige Inhaber einer Blauen Karte EU mittlerweile den Aufenthaltstitel gewechselt haben, wurden eingebürgert oder sind ausgereist. Da es sich um anonymisierte Daten handele, werden Werte unter sechs nicht ausgewiesen, heißt es von Seiten des Amtes.

Erteilte Blaue Karten EU von 2013 bis 2017
StaatsangehörigkeitAnzahl
Indien17.299
China6.736
Russische Föderation5.630
Ukraine3.657
Vereinigte Staaten von Amerika3.208
Türkei2.949
Syrien, Arabische Republik2.887
Ägypten2.606
Iran, Islamische Republik2.450
Serbien2.121
Brasilien2.088
Pakistan1.514
Tunesien1.349
Mexico1.347
Korea (Republik)1.032
Bosnien und Herzegowina893
Japan876
Weißrußland845
Libyen (Libysch-Arabische Dschamahirija)839
Kolumbien831
Kanada785
Jordanien773
Australien736
Albanien703
Kamerun694
Aserbaidschan639
Mazedonien612
Indonesien571
Israel543
Marokko505
Libanon461
Armenien402
Vietnam399
Bangladesch355
Venezuela354
Südafrika351
Kosovo322
Georgien316
Irak311
Malaysia309
Argentinien251
China (Taiwan)248
Jemen242
Ungeklärt241
Saudi Arabien230
Nepal219
Nigeria215
Chile203
Peru195
Singapur171
Neuseeland170
Philippinen167
Kasachstan160
Usbekistan155
Thailand153
Algerien130
Moldau (Republik)111
Staatenlos109
Taiwan104
Ohne Angabe102
Ecuador97
Äthiopien87
Costa Rica83
Mauritius78
Sri Lanka74
Sudan (ohne Südsudan)72
Kenia67
Bolivien66
Ghana64
Montenegro63
Kirgisistan60
Paraguay56
El Salvador55
Staatsangehörigkeit ohne Bezeichnung50
Mongolei47
Guatemala47
Kuba43
Honduras42
Afghanistan34
Simbabwe33
China (Hongkong)30
Tadschikistan29
Panama26
Ruanda26
ohne Bezeichnung25
Benin24
Dominikanische Republik21
Gabun20
Uganda20
Uruguay20
Serbien (ehemals)19
Elfenbeinküste (Cote d' Ivoire)18
Turkmenistan17
Senegal16
Korea, Dem. Volksrepublik15
Jugoslawien (ehemals)15
Serbien und Montenegro (ehemals)15
Sudan (ehemals)14
Tansania14
Togo14
Nicaragua13
Sonstige asiatische Staatsangehörigkeiten11
Mauretanien11
Kongo, Dem. Republik10
Britische Überseegebiete10
Burkina-Faso10
Vereinigte arabische Emirate9
Jamaica9
Madagaskar9
Bahrain8
Botsuana8
Trinidad und Tobago8
Kuwait7
Guinea7


rös
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(