HOME

Börse in Frankfurt: Dax auf Jahreshoch

Frankfurt/Main - Fortschritte bei den amerikanisch-chinesischen Handelsgesprächen haben dem nach seiner Rally jüngst lethargischen Dax am Donnerstag wieder Schwung verliehen.

Dax

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Fortschritte bei den amerikanisch-chinesischen Handelsgesprächen haben dem nach seiner Rally jüngst lethargischen Dax am Donnerstag wieder Schwung verliehen.

Der deutsche Leitindex stieg kurz nach dem Börsenstart um 0,58 Prozent auf 13.256,46 Punkte und notiert nun so hoch wie zuletzt im Februar 2018. Der Dax-Rekord von 13.596 Punkten rückt immer näher.

Die USA und China haben sich nach Angaben der chinesischen Regierung auf eine schrittweise Reduzierung der gegenseitig erhobenen Strafzölle geeinigt. Dies werde Bestandteil eines ersten Teilabkommens sein, sagte Regierungssprecher Gao Feng. Das Abkommen solle innerhalb der nächsten Wochen unterzeichnet werden. Das Ausmaß der Zollreduzierung hänge vom konkreten Inhalt des Abkommens ab, sagte Gao.

Auch andere Börsenindizes legten daraufhin zu: Der MDax der mittelgroßen Werte gewann am Donnerstagmorgen 0,19 Prozent auf 27.013,30 Punkte und der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,36 Prozent auf 3702,17 Zähler.

dpa