HOME

Börse in Frankfurt: Dax fängt sich nach schwachem Wochenstart

Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach dem sehr schwachen Wochenbeginn zunächst gefangen. Im frühen Handel legte der Leitindex Dax an einem von der Berichtssaison geprägten Tag um 0,46 Prozent zu auf 11.930,87 Punkte.

Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach dem sehr schwachen Wochenbeginn zunächst gefangen. Im frühen Handel legte der Leitindex Dax an einem von der Berichtssaison geprägten Tag um 0,46 Prozent zu auf 11.930,87 Punkte.

Der MDax rückte um 1,00 Prozent vor auf 25.287,10 Punkte. Für den EuroStoxx 50 ging es um 0,69 Prozent hoch.

Nach der Eskalation im Handelsstreit mit China hatte US-Präsident Donald Trump zuletzt gesagt, er habe noch nicht über eine weitere Verschärfung der Gangart entschieden. Am Rande des Gipfels der großen Industrieländer (G20) Ende Juni im japanischen Osaka wolle er mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping reden, sagte Trump. Insgesamt müsse aber davon ausgegangen werden, dass der Streit noch längere Zeit für Unsicherheiten an den Märkten sorgen werde, fürchten die Experten der Helaba.

Neben Quartalszahlen stehen die Aktien des Agrarchemiekonzerns Bayer nach einer weiteren Gerichtsschlappe im US-Glyphosat-Prozess mit deutlichen Kursverlusten im Fokus.

dpa