HOME

Börse in Frankfurt: Dax im Plus: TecDax auf höchstem Stand seit Ende 2000

Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag freundlich eröffnet. Der TecDax erreichte mit 2977 Punkten den höchsten Stand seit Ende 2000.

Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag freundlich eröffnet. Der erreichte mit 2977 Punkten den höchsten Stand seit Ende 2000.

Der Index existiert in der jetzigen Form zwar erst seit 2003, wurde aber auf Basis des mittlerweile eingestellten Nemax50 bis ins Jahr 1997 zurückgerechnet. Zuletzt notierte der TexDax mit plus 0,34 Prozent auf 2972,34 Punkten. Bis zur runden 3000er-Marke fehlt nicht mehr viel.

Der Dax versucht derweil weiterhin, die Marke von 12.400 Punkten zu überwinden. Bislang rückte der Leitindex um 0,21 Prozent auf 12 391,02 Punkte vor. Für den MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen ging es um 0,22 Prozent hoch auf 26 837,74 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verbesserte sich um 0,16 Prozent.

Nach wie vor sind die bestimmenden Themen an der Börse der Handelsstreit sowie das Notenbanker-Treffen im amerikanischen Jackson Hole, wo sich am Nachmittag der Präsident der US-Zentralbank Fed, Jerome Powell, äußern wird. China und die Vereinigten Staaten haben in ihrer jüngsten Gesprächsrunde zum Zollkonflikt anscheinend noch keinen Durchbruch erzielen können - dies war aber von Experten auch nicht erwartet worden.

dpa
Themen in diesem Artikel