HOME

Börse in Frankfurt: Dax mit leichten Verlusten - Dämpfer für Handelshoffnungen

Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Montag nach der jüngsten Rally zurückgehalten. Wenige Minuten nach dem Börsenstart gab der Leitindex Dax um 0,35 Prozent auf 13.182,89 Punkte nach. Der MDax der mittelgroßen Werte lag 0,13 Prozent tiefer bei 26.944,02 Punkten.

Dax-Kurve

Die Dax-Kurve ist im Handelssaal der Frankfurter Börse auf der großen Anzeigetafel zu sehen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Montag nach der jüngsten Rally zurückgehalten. Wenige Minuten nach dem Börsenstart gab der Leitindex Dax um 0,35 Prozent auf 13.182,89 Punkte nach. Der MDax der mittelgroßen Werte lag 0,13 Prozent tiefer bei 26.944,02 Punkten.

Im Blick bleibt der Handelsstreit zwischen China und den USA. Nachdem die Aussicht auf einen lang ersehnten Etappenerfolg in dem Konflikt die Kurse zuletzt angetrieben hatte, gab es nun wieder einen kleinen Dämpfer: US-Präsident Donald Trump beklagte sich über die Geschwindigkeit der Handelsgespräche mit China. Die Gespräche gingen voran, aber viel zu langsam. Er betonte erneut, dass vor allem China Interesse an einem Abkommen habe. «Wenn es kein großartiger Deal ist, werde ich ihn nicht machen», sagte der US-Präsident.

dpa