HOME

Börse in Frankfurt: Leichte Kursverluste am deutschen Aktienmarkt

Frankfurt/Main - Nach der jüngsten Erholung am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger am Montag erst einmal abgewartet. Der in der Vorwoche um 4 Prozent gestiegene Dax startete am Morgen 0,16 Prozent niedriger bei 13.492,75 Punkten in die neue Woche. Der MDax lag mit 0,20 Prozent im Minus bei 28 615,92 Zählern. Auf Eurozonen-Ebene gab der EuroStoxx 50 um 0,2 Prozent nach.

Dax

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Nach der jüngsten Erholung am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger am Montag erst einmal abgewartet. Der in der Vorwoche um 4 Prozent gestiegene Dax startete am Morgen 0,16 Prozent niedriger bei 13.492,75 Punkten in die neue Woche. Der MDax lag mit 0,20 Prozent im Minus bei 28 615,92 Zählern. Auf Eurozonen-Ebene gab der EuroStoxx 50 um 0,2 Prozent nach.

Die Ausbreitung des Coronavirus bleibe das große Thema an den Börsen, sagte Marktbeobachter Thomas Altmann von QC Partners. Die Zahl neuer Infektionen und Todesfälle ist zuletzt weiter gestiegen, bislang sind ihm in China mehr als 900 Menschen zum Opfer gefallen.

«Einerseits haben alle Angst, eine Fortsetzung der Rally zu verpassen», sagte Altmann. Gleichzeitig gebe es aber auch die große Sorge vor fallenden Kursen wegen der wirtschaftlichen Folgen des Virus. Tiefe Spuren in China seien unstrittig, offen blieben jedoch die Auswirkungen auf Wirtschaftsräume außerhalb Chinas.

dpa