HOME

"Werbelügen"-Abstimmung: Wasabi-Schwindel und Pseudo-Fitnessriegel: Wer täuscht seine Kunden am dreistesten?

Ungesunde Fitnessriegel, Kindersauce mit Extra-Zucker und Wasabi in homöopathischen Dosen. Die Verbraucherorganisation Foodwatch lässt über die "dreisteste Werbelüge des Jahres" abstimmen.

Foodwatch

Foodwatch sucht die "dreisteste Werbelüge des Jahres"

Dass Werbeslogans und Schaubilder auf Verpackungen mit Vorsicht zu genießen sind, ist zwar keine Neuigkeit. Doch gerade bei Produkten aus dem Supermarkt führen manche Hersteller ihre Kunden immer wieder auf erstaunliche Weise hinters Licht. Um besonders krasse Fälle anzuprangern, lässt die Verbraucherorganisation Foodwatch bei der Wahl zum "Goldenen Windbeutel 2019" über die" dreisteste Werbelüge des Jahres" abstimmen.

Noch bis zum 1. Dezember können Verbraucher ihre Stimme unter www.goldener-windbeutel.de abgeben, um den "Sieger" des Schmähpreises zu bestimmen. Zur Auswahl steht eine Kinder-Tomatensauce mit Extra-Zucker, ein nur vermeintlich gesunder Proteinriegel und Wasabi-Erdnüsse, die wenig Erdnüsse und fast gar kein Wasabi enthalten. Außerdem nominiert ist ein Hipp-Karottensaft mit erstaunlicher Preisentwicklung sowie der Milch-Drink Yakult, der laut Foodwatch mit pseudo-wissenschaftlichen Versprechungen und überhöhten Preisen Kunden abzockt.

Mehr Details über die fünf für den "Goldenen Windbeutel" nominierten Kandidaten verrät unsere Fotostrecke.

bak