HOME

Ex-"Höhle der Löwen"-Investor: Jochen Schweizer ist jetzt eine Müslimarke bei Edeka

Die Supermarktkette Edeka bringt unter der Marke "Jochen Schweizer" eine Produktlinie für gesunde Lebensmittel in die Regale. Unter dem Namen des Unternehmers werden unter anderem Müslis, Nussriegel und getrocknete Früchte vertrieben.

Jochen Schweizer - TV-Show - ProSieben - Manager - 2

Unternehmer Jochen Schweizer macht jetzt in gesunde Lebensmittel

DPA

Jochen Schweizer war Stuntman, Gutscheinverkäufer und TV-Investor in der Gründershow "Die Höhle der Löwen". Nun ist er auch eine Lebensmittelmarke. Die Supermarktkette Edeka bringt unter dem Namen des Unternehmers eine neue Produktlinie für gesunde Lebensmittel heraus. Insgesamt 15 Produkte stehen ab sofort unter der Marke "Jochen Schweizer" in den Regalen der Edeka-Märkte.

Zum Jochen-Schweizer-Sortiment bei Edeka gehören Müslis, Riegel, getrocknete Früchte, Basmati-Reis und ein Mix aus Raps- und Hanföl. "Ich freue mich, meine Leidenschaft für gesunde Lebensmittel nun mit einem starken Partner auf das nächste Level zu bringen", lässt sich Schweizer in einer Pressemitteilung zitieren. Die Produkte werden als "Inspirational Food" angepriesen, als "Lebensmittel, die zu neuen Geschmackserlebnissen inspirieren" sollen. Unter dem Claim "Schmeck, was möglich ist" wird es auch eine Werbekampagne unter anderem im TV geben. 

Jochen Schweizer – die lebende Eigenmarke

Jochen Schweizer machte sich in den 80er Jahren einen Namen als Stuntman und Extremsportler, bevor er die nach ihm benannte Unternehmensgruppe für Erlebnisgutscheine hochzog. Von 2014 bis 2016 saß er als Investor in der TV-Gründershow "Die Höhle der Löwen", wo er mit dem Fruchtpulver-Start-up Frooggies auch schon mal in eine Firma für natürliche Lebensmittel investiert hat. Nach dem Einstieg Schweizers brachte Frooggies einen Protein-Shake mit dem Konterfei ihres Investors heraus.

2017 eröffnete der heute 62-Jährige in Taufkirchen bei München die "Jochen Schweizer Arena", einen Freizeitpark für Actionsportarten. Im selben Jahr verkaufte er die Mehrheit an seinem Gutschein-Imperium an den Konkurrenten Mydays, der zu ProSieben Sat1 gehört. Zuletzt hatte er mit "Der Traumjob – bei Jochen Schweizer" eine TV-Sendung bei ProSieben, in der er einen Geschäftsführer für eine seiner Firmen suchte. Das Reality-Format erzielte allerdings schwache Einschaltquoten.

bak