HOME

Nike Adapt BB: Software-Panne macht selbstschnürenden Nike-Schuh unbrauchbar

Den neuen Nike Adapt BB kann man per App schnüren. Doch die coole Technik hat offenbar ihre Tücken. Bei Android-Nutzern zerschießt ein Software-Update bereits nach wenigen Tagen die zentralen Funktionen.

Schuhe, die man mit einer App verknüpfen kann? Nike stellt den Adapt BB vor.

Schuhe, die man mit einer App verknüpfen kann? Nike stellt den Adapt BB vor.

Schlappe 350 Dollar kostet der neue Nike Adapt BB, der Sneakers- und "Zurück in die Zukunft"-Fans gleichermaßen begeistern soll. Ein kleiner Motor in der Mittelsohle sorgt dafür, dass die Schuhe sich von selbst schließen. Das konnte auch schon Nikes Vorgängermodell "Hyperadapt 1.0", bei dem man aber noch einen Knopf drücken musste. Neu ist beim Adapt BB, dass sich der Schuh per App steuern lässt, sodass man sich zum Schuhe binden noch nicht einmal mehr bücken muss.

Doch mit genau dieser App gibt es nun offenbar technische Probleme. Wenige Tage nach dem offiziellen Release hat ein Softwareupdate die App vieler Nutzer unbrauchbar gemacht, wie verschiedene US-Medien berichten. Betroffen sind demzufolge ausschließlich Android-Nutzer. In zahlreichen Einträgen im Google Play Store berichten sie, dass sich nach dem Einspielen des Updates entweder der linke oder der rechte nicht mehr mit der App verbinden lassen – und dadurch die App komplett lahmlegen.

Nike Adapt BB verliert smarte Funktionen

Vollkommen unbrauchbar sind die Schuhe dadurch nicht, da sich die Schnürfunktion auch über zwei physische Knöpfe am Schuh steuern lässt. Doch alle smarten Funktionen, die die App mit sich bringt, seien verloren, berichten frustrierte Nutzer. Über die App können unter anderem Profile für unterschiedlich feste Schnürungen abgerufen werden – zum Beispiel eine feste Schnürung für den Sport und eine lockere für den Alltag.

Beobachter vermuten, dass Nike sich bei der Entwicklung auf die iOS-App konzentriert hat und die Android-Version vernachlässigte. So wurden Android-Nutzer schon kurz nach Inbetriebnahme der Schuhe von der App aufgefordert, das problematische Firmware-Update zu installieren. Nike hat sich zu den Problemen bislang nicht geäußert. Der für Basketballer entworfene Adapt BB war erst am 17. Februar während des NBA-Allstar-Games veröffentlicht worden und bereits nach kurzer Zeit vorübergehend ausverkauft.

Spektakulärer Schuhunfall

Die Update-Panne ist derweil nicht das einzige PR-Desaster mit dem der Konzern in dieser Woche zu kämpfen hat. Am Mittwochabend kam es bei einem live im TV ausgestrahlten College-Basketballspiel zu einem spektakulären Schuhunfall: Nachwuchsstar Zion Williamson riss bei einem Richtungswechsel derart heftig der Nike-Schuh entzwei, dass sich das Top-Talent das Knie verdrehte und schmerzverkrümmt am Boden wälzte. Es handelte sich zwar nicht um einen Adapt BB, sondern einen  Nike PG 2.5 - aber gute Werbung für die Qualität der Treter sieht anders aus. 

Quellen: Cnet / The Verge / Business Insider / CBC 

Der frühere Football-Quarterback Colin Kaepernick, der vor gut zwei Jahren die Nationalhymnen-Proteste im US-Sport ausgelöst hatte, ist Teil der neuesten «Just Do It»-Werbekampagne des amerikanischen Sportartikelherstellers Nike.
bak
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(