HOME

Mobilfunkanbieter: Das "leistungsfähigste Netz"? Das sagen O2-Kunden zu den Versprechen des Telefónica-Chefs

Der Chef der O2-Mutter Telefónica erklärt die massiven Netz-Probleme für erledigt und spricht vom "leistungsfähigsten Netz in Deutschland". Wir haben die O2-Kunden unter unseren Lesern gefragt, ob sie davon schon etwas merken.

Viele O2-Kunden berichten nach wie vor von Netzproblemen

Viele O2-Kunden berichten nach wie vor von Netzproblemen

Getty Images

Viele O2-Kunden ärgern sich seit Jahren über löchrige Mobilfunk- und Datennetze. Der Zusammenschluss mit E-Plus bereitete große technische Probleme. Der Service ist ob der vielen Beschwerden chronisch überlastet. In Vergleichstests von "Connect" und "Chip" schnitt das O2-Netz zuletzt Ende November massiv schlechter ab als die Konkurrenten Telekom und Vodafone.

Glaubt man dem Chef des O2-Mutterkonzerns Telefónica, Jose Maria Alvarez-Pallete, ist das alles Schnee von gestern. In einem Interview mit dem "Handelsblatt" erklärte er diese Woche, die Integration von E-Plus hätte zwar länger gedauert als erwartet, weshalb es zu Problemen bei den Kunden gekommen sei. Inzwischen seien die Umbauarbeiten aber zu 80 Prozent erledigt. "Und da, wo wir fertig sind, haben wir das leistungsfähigste Netz in Deutschland. Bis Ende des Jahres wollen wir alle Arbeiten abschließen, dann werden alle sehen, wie potent das Netz ist."

Selbstbewusste Worte für einen Anbieter, der noch im Mai mit einem bundesweiten Netzausfall zu kämpfen hatte. Haben sich vielleicht doch nicht alle Probleme in den letzten Monaten einfach in Luft aufgelöst? Wir haben die O2-Kunden unter unseren Lesern in einem Aufruf nach ihren Erfahrungen gefragt. Die Antworten decken sich leider nicht mit den Worten des Telefónica-Chefs.

"So unzufrieden wie lange nicht"

"Ich bin langjährige O2-Kundin und seit Monaten so unzufrieden, wie lange nicht", schreibt eine Berlinerin, die sich auf unseren Leseraufruf gemeldet hat. Bei ihrer Arbeitsstelle in Berlin-Mitte habe sie seit Monaten keinen Internetempfang. "Man muss bedenken, dass ich mitten in Berlin arbeite und nicht in der Uckermark. Es ist wirklich völlig unbefriedigend." Von den Kollegen, die nicht bei O2 sind, habe niemand diese Probleme.

Diese Erfahrung deckt sich mit den Berichten anderer O2-Kunden: "Ständig Probleme, selbst wenn ich mitten in der Weltmetropole Berlin stehe", schreibt Leser Oleg Lepschin."Man kann sich für O2 leider nur noch schämen. Seit 10 Jahren bin ich dort nun Kunde und noch nie waren die Service- und Netzqualität so schlecht wie heute", lautet sein vernichtendes Fazit. Auch Leser Peter D. wünscht sich, er hätte nicht auf die Versprechungen gehört, dass bald alles besser werde, die ihn erst kürzlich zur Vertragsverlängerung bewegten. "Fakt ist: Es tut sich nichts. In Berlin (!) reicht die Verbindung häufig nur zu 3G oder gar E. Wohlgemerkt im Zentrum der Hauptstadt."

Probleme quer durch die Republik

Auch aus anderen Regionen der Republik melden sich Kunden mit Problemen. "Das Netz hat sich nicht verbessert", schreibt Charly Höving aus dem Raum Heilbronn. Die Probleme hätten sich auch nicht durch den Aufbau zusätzlicher Sendemasten verbessert. "Ich bin schon ewig bei O2 seit Viag Interkomm gekauft wurde", schreibt Anne Petzold aus Hamburg. "Ich war immer zufrieden, hatte selbst im tiefsten Brandenburg Empfang. Seit 2015 allerdings nicht mehr, selbst in Hamburg habe ich nicht mal mehr LTE mit dem Handy."

Aus dem Ruhrgebiet berichtet Maik Warmann: "Das Netz ist bis dato in Oberhausen und Umgebung weiter Schrott. Da hilft auch kein Boss, der was von einem leistungsstarken Netz erzählt." Und Christian Bartsch schreibt: "Ich bin regelmäßig im süddeutschen/südöstlichen Teil der Republik unterwegs. In meiner Wahrnehmung gibt es keinerlei Verbesserungen."

Ganz vereinzelt sind auch positive Rückmeldungen eingegangen: Lutz aus Leipzig berichtet zumindest im Raum Leipzig/Halle funktioniere sein Netz ordentlich. Unterm Strich ist die Tendenz der Rückmeldungen aber eindeutig. Vom "leistungsfähigsten Netz in Deutschland" kann keine Rede sein. 

Und ob O2 den Rückstand auf Telekom und Vodafone in nächster Zeit aufholen kann, erscheint ebenfalls fraglich. Beide Konkurrenten haben vor wenigen Tagen ihrerseits ein großes Ausbauprogramm verkündet. Vodafone will noch in diesem Jahr 700 zusätzliche LTE-Stationen entlang deutscher Autobahnen und Bahnstrecken starten und 1500 weitere modernisieren. Die Telekom plant, bis Jahresende ihr Glasfasernetz um weitere 60.000 Kilometer auszubauen. Und im Hintergrund werkeln die Mobilfunkanbieter schon fleißig am 5G-Standard, der in den nächsten Jahren LTE als Top-Standard ablösen soll. 

02-Netzausfall: So wütet Twitter über O2
Themen in diesem Artikel
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.