HOME

Piloten wollen mehr Lohn: Streik bei Airline SAS: Mehr als 72.000 Passagiere betroffen

Oslo/Kopenhagen/Stockholm – Tausende Passagiere der skandinavischen Fluggesellschaft SAS waren von einem Pilotenstreik betroffen.

Streik bei SAS

Ein Flugzeug der skandinavischen Fluggesellschaft SAS steht auf dem Flughafen Flughafen Helsinki-Vantaa. Foto: Kimmo Mäntylä/Lehtikuva/dpa

Oslo/Kopenhagen/Stockholm (dpa) – Tausende Passagiere der skandinavischen Fluggesellschaft SAS waren von einem Pilotenstreik betroffen.

Wegen eines Tarifkonfliktes haben rund 1400 Piloten in Norwegen, Schweden und Dänemark am frühen Morgen die Arbeit niedergelegt. Im Laufe des Tages werden 673 Flüge und mehr als 72.000 Passagiere betroffen sein, teilte SAS mit.

Auch Verbindungen nach Deutschland fielen aus: Gestrichen wurden am Freitag SAS-Flüge von Kopenhagen nach Hamburg, Frankfurt und München, von Stockholm nach Berlin, München, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf sowie von Oslo nach München und Berlin.

SAS-Partner, die rund 30 Prozent aller Flugreisen ausführen, seien von dem Streik nicht betroffen, hieß es weiter. Die Piloten fordern 2,3 Prozent mehr Lohn und mehr Planbarkeit im Arbeitsalltag.   

dpa