VG-Wort Pixel

Rückrufe und Produktwarnungen Hersteller ruft Brottrunk zurück – möglicherweise Glassplitter enthalten

Rückrufe und Produktwarnungen
Verletzungsgefahr durch Glassplitter – Hersteller ruft vorsorglich Brottrunk zurück
© Kanne Brottrunk
Marquart GmbH ruft Lachs zurück +++ Hersteller ruft Basmati Reis zurück +++ Bio-Chashewmus von Denree zurückgerufen +++ Aktuelle Rückrufe und Produktwarnungen.

23. Oktober: Hersteller ruft Brottrunk zurück

Das Produkt Kanne Brottrunk in der 0,75 Liter Glasflasche mit der Charge L20094, der Loskennung MHD 03.04.2023 und einer Uhrzeitangabe von 10:00 bis 11:00 wird vorsorglich zurückgerufen. Im Rahmen der Produktabfüllung am Standort Selm-Bork kam es zu Glasbruch aufgrund einer technischen Störung. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Glaspartikel in Flaschen dieser Produktion gelangt sind.

Die Charge ist ausschließlich am 06.04.2020 am Standort in Selm-Bork abgefüllt worden und wurde ausschließlich von Alnatura Deutschland, Alnatura Schweiz und tegut verkauft. Alnatura Deutschland, Alnatura Schweiz und tegut haben sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen.

Kunden die das Produkt bereits gekauft haben, können es auch ohne Vorlage eines Kassenbons zurück in die Filiale bringen. 

Quelle: "Produktwarnung.eu"

22. Oktober: Marquart ruft Lachs zurück

Die Marquart GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Graved Lachs, 100 g“ mit der Chargen Nr. 7527 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 27.10.20. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Eigenkontrolle bei dem Produkt eine mikrobakteriologische Abweichung festgestellt. Konkret handelt es sich um das Produkt mit folgenden Angaben: 

Artikel: Graved Lachs

Inhalt: 100 g

Los- / Chargen Nr.: 7527

MHD: 27.10.20 

Die Informationen befinden sich auf der Rückseite des Produktes. 

Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, werden gebeten, es zurück in die Filiale zu bringen und bekommen den Kaufpreis erstattet. 

Quelle: "Produktwarnung.eu"

19. Oktober: Hersteller ruft Basmati Reis zurück

Die Grell Naturkost GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Basmati Reis braun“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 15.11.2021 und den Lotnummern 901584, 901665 sowie 901722. Wie das Unternehmen mitteilt, sind Produkte aus drei Chargen mit Aflatoxinen (Schimmelpilzen) belastet. 

Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, können es auch ohne Vorlage eines Kassenbons zurückbringen. 

Quelle: "Produktwarnung.de"

15. Oktober: Bio-Chashewmus von Denree zurückgerufen

Ein Hersteller von Cashewmus hat sein Produkt vorsorglich zurückgerufen. In den Gläsern könnte sich fälschlicherweise Erdnussmus befinden, teilte das Unternehmen Dennree am Donnerstag mit. Für Erdnussallergiker wäre dies gefährlich. Betroffen seien ausschließlich Gläser (350 g) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2021 und dem Chargencode "30147-L...". Nach Angaben des Unternehmens wurde die Ware bei denn's Biomarkt und in ausgewählten Naturkostfachmärkten verkauft. Kunden bekommen den Kaufbetrag bei Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.

Quelle: DPA, Produktwarnung.eu

14. Oktober: Himbeer-Fruchtjoghurt wegen Metallteilen zurückgerufen 

Wegen möglicher Metallteile im Joghurt ruft die Ehrmann GmbH Himbeer-Fruchtjoghurts zurück. Betroffen sind ausschließlich die Almighurt-Produkte "Himbeere" mit Mindesthaltbarkeitsdatum 29. Oktober 2020, wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Kunden bekommen den Kaufpreis auch ohne Kassenbon erstattet. Der Joghurt sei ausschließlich bei Lidl, Aldi Nord, Aldi Süd und Penny verkauft worden und könne in allen Filialen zurückgegeben werden.

Quelle: DPA

14. Oktober: Kokosstücke von Aldi-Süd zurückgerufen – Salmonellengefahr

Die Frischebox GmbH ruft das Produkt "NATUR Lieblinge Kokosstücke Extra knusprig, 100g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24.05.2021 zurück. In einer Eigenkontrolle wurden Salmonellen nachgewiesen, teilt das Unternehmen mit. Die Kokosstücke wurden deutschlandweit bei Aldi-Süd verkauft und können auch ohne Vorlage eines Kassenbons zurückgegeben werden. 

Eine Salmonellen- Erkrankung kann sich innerhalb einiger Tage mit Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und leichtem Fieber äußern. Menschen mit geschwächtem Immunsystem, wie Säuglinge, Kleinkinder oder Senioren sind besonders gefährdet.

Quelle: Produktwarnung.eu

14. Oktober: Hersteller ruft mehrere Sorten Französischen Schnittkäse zurück

Weil sie wegen eines technischen Defekts an einer Verpackungsmaschine metallischen Abrieb enthalten könnten, hat der Hersteller Fromages d'Europe mehrere Sorten Französischen Schnittkäse zurückgerufen. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, handele es sich um die Marken Roi de Trèfle und Le Coq de France mit Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 16. Dezember 2020. Andere Produkte der Marken seien nicht betroffen, hieß es. Bei dem Rückruf handele es sich um eine vorsorgliche Maßnahme. Die Verbraucher werden demnach gebeten, die Produkte im jeweiligen Markt gegen Erstattung des Kaufpreises zurückzugeben. Die Artikel wurden bei Aldi verkauft.

Quelle: DPA

jek / js / deb / meh / sve

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker