HOME

Absturz des Fluges TWA 800

Jumbo soll von Rakete getroffen worden sein

Boeings Pannenflieger

"Dreamliner"-Triebwerk springt nicht an

Boeings Pannenflieger

"Dreamliner" sorgt für neue Probleme

Neuer Langstreckenflieger

Airbus bestätigt ersten A350-Testflug für Freitag

Langstreckenmodell vor der Premiere

Neuer Airbus A350 setzt Boeing unter Druck

Großbestellung aus Singapur

Airbus und Boeing sollen 60 Flugzeuge liefern

Neues Problem

Bei Boeing 777 droht Triebwerksausfall im Flug

Batteriesystem modifiziert

Boeing liefert "Dreamliner" wieder aus

Boeing-Werk

Zeitraffer zeigt Montage einer 737

Gespräch mit Geschäftsführer Günter Butschek

Airbus sucht 1000 neue Mitarbeiter in Deutschland

Flugaufsichtsbehörde befürchtet Absturzgefahr

1000 Boeing-Maschinen müssen zur Kontrolle

Bruchlandung auf Bali

Debatte um übermüdete Piloten

Unglück in Indonesien

Flugzeug stürzt vor Bali ins Meer

Kim Jung Uns Drohgebärden

Eine nordkoreanische Ex-Spionin spricht

Von Niels Kruse

Boeing 757

Ursache für giftige Dämpfe an Bord gefunden

Erster Testflug mit neuer Batterie

Boeings "Dreamliner" hebt wieder ab

Condor-Flieger

Gestank an Bord macht Flugbegleiter bewusstlos

Nach Pannenserie des Dreamliners

Boeing will 2300 Stellen abbauen

Milliardenauftrag

Ryanair bestellt 175 Flugzeuge bei Boeing

Boeings "Dreamliner"

Flugaufsicht gibt grünes Licht für Umbau

Nach Pannenserie

Boeing stoppt Auslieferung von Dreamliner

Dreamliner-Desaster

Erste Airline will Schadenersatz fordern

Nach Pannenserie

Auch Japan lässt den "Dreamliner" am Boden

Weltweites Flugverbot

Boeings "Dreamliner" bleibt am Boden

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(