HOME

Weltweites Flugverbot

Boeings "Dreamliner" bleibt am Boden

Pannenserie der Boeing 787

Eine Diva namens Dreamliner

Pannenserie bei Boeing

Albtraum Dreamliner

Von Till Bartels

Dreamliner muss in Japan notlanden

Sechster Zwischenfall in einer Woche

Japanische Airlines verhängen Startverbot für Boeing Dreamliner

Nach Pannenserie

US-Luftfahrtbehörde nimmt Dreamliner aufs Korn

Boeings Prestigeflieger

"Dreamliner" mit dritter Panne in drei Tagen

Wieder Panne in Boeings Prestigeobjekt

Dreamliner fängt nach Landung Feuer

50 Millionen Euro eingespart

Ryanair soll beim Gewicht geschummelt haben

Zwischenfall in der Luft

Air-Berlin-Flug wegen Spritmangel in Notlage

Mehr als tausend Bestellungen bei Boeing seit Jahresbeginn

Notfälle beim Billigflieger

Die Angst fliegt auch bei Ryanair mit

Von Till Bartels

Drei Verletzte bei Mallorca-Flug

Pilotenvereinigung kritisiert Ryanair

Test gescheitert

US-Militär muss Hyperschalljet im Flug sprengen

US-Hyperschall-Flugzeug

Militär testet Jet mit sechsfacher Schallgeschwindigkeit

Airbus plant Werk in den USA

Konkurrenz für Boeing auf dem Heimatmarkt

Schweres Unglück in Nigeria

Flugzeug stürzt in Stadtviertel

Mindestens zehn Tote bei Flugzeug-Bruchlandung in Ghana

Sturzflug eingeleitet

Copilot verwechselt Planeten Venus mit Flugzeug

Tod im Studio

Pop-Art-Star James Rizzi ist gestorben

Microsoft-Mitgründer Paul Allen

Riesenflugzeug als Startrampe für Raumfahrzeuge geplant

Nach gelungener Notlandung

Polen feiert "Held von Warschau"

Warschauer Bauchlandung

Ohne Fahrwerk auf die Piste

Triebwerkdefekt in Hamburg

Vögel zwingen Urlaubsflieger zu Notlandung

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(