HOME
Viele Onlinehändler nutzen Algorithmen, um die Preise zu ändern

Schwankende Preise

Onlineshopping-Studie: Wo Sie abends günstiger einkaufen als morgens

Viele Internethändler ändern ständig ihre Preise, aber wann ist es besonders günstig? Die Verbraucherzentrale Brandenburg hat die Preisschwankungen bei mehr als 1000 Produkten untersucht - und interessante Muster entdeckt.

Von Daniel Bakir
Apotheken haben Nachwuchssorgen

Kein Nachfolger in Sicht

Nachwuchs dringend gesucht: Warum Dorfapotheken aussterben

Pharmagroßhändler Celesio

Expansion von DocMorris bis Ende 2011 nicht möglich

DocMorris vor dem Aus

Gestärkte Abwehrkräfte

Doc Morris vs. Apo

Krieg der Billig-Apotheker

Billig-Medizin

Apotheker reißen sich um Doc Morris-Logo

Apotheken-Streit

DocMorris-Filiale wieder offen

DocMorris-Apotheke

Angriff der quietschgrünen Pillenverkäufer

Versandapotheke

Doc Morris muss zurück ins Netz

Urteil

DocMorris darf weitermachen

Versandapotheken

DocMorris verlässt das Web

Online-Apotheke

Schmerzfrei kaufen im Netz

Versandapotheken

Zu viele Pillen-Pannen

Online-Apotheken

Im digitalen Pillenshop

Web-Apotheken

Der Apotheken-Schreck

Versand-Apotheke

DocMorris will Milliarden-Unternehmen werden

Pharma

Ungebrochener Boom bei Internet-Apotheken

Arzneimittel

Her mit den billigen Pillen!

Arzneimittel

Neue Internet-Apotheke startet

Pharma

Versand-Apotheken werben verstärkt um Kunden

Internetapotheken

Online-Medikamentenhandel in Deutschland erlaubt

Pharma

Im Apothekenwesen weht ein schärferer Wind

Apotheker

Viel Geld für wenig Leistung

Deutscher Gründerpreis

Viel Lärm um Preis

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(