HOME
Jaguar i-Pace Concept - das Serienmodell kommt 2018

Elektroantrieb vor dem Durchbruch?

Trendwechsel

Elon Musks Bruder sagt der Lebensmittelindustrie den Kampf an

Ernährung

Elon Musks Bruder sagt der Lebensmittelindustrie den Kampf an

Von Denise Snieguole Wachter
US-Präsident Donald Trump findet das Pariser Abkommen "unfair" für die USA

Reaktionen auf US-Ausstieg

"Realität ist kein Staatsmann, den man wegschubst"

Donald Trump im Gespräch mit Stephen Bannon (l.) und Tesla-Chef Elon Musk (M.)

Bei Ausstieg aus Klimaabkommen

Tesla-Chef Musk will Trump nicht länger beraten

The Boring Projekt

Neues Projekt von Elon Musk

Bewahren uns diese gigantischen Tunnel-Systeme vor dem Stau-Kollaps?

Amber Heard und Elon Musk

Elon Musk

Ätsch, Johnny Depp, Amber Heard schnappt sich Tech-Milliardär

Facebook-Chef Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan werden zum zweiten Mal Eltern

Neue Technologie

Facebook will Menschen direkt mit dem Gehirn tippen lassen

Tech-Milliardär Elon Musk versucht sich immer wieder an visionären Projekten

Tesla-Chef

Elon Musk will Gehirn und Computer koppeln

Elon Musk gehört laut dem Forbes-Magazin mit einem Privatvermögen von 12,8 Milliarden Euro zu den reichsten Menschen der Welt. So einer wird doch wohl nicht auf den Rat einer Fünftklässlerin hören oder doch. 

Tesla-Chef

Elon Musk will den Ratschlag einer Fünftklässlerin umsetzen

Die Landung der ersten Stufe einer "Falcon 9"-Trägerrakete auf dem Kennedy Space Center in Florida.

SpaceX-Ankündigung

Elon Musks Versprechen: Ab nächstem Jahr gibt's Flüge um den Mond

Tesla Model 3

"Model 3" im Zeitplan

E-Auto für 35.000 Dollar: Teslas riskanter Angriff auf den Massenmarkt

Eine indische Hochzeit
+++ Ticker +++

News des Tages

Vorschlag in Indien: Protzige Hochzeiten sollen bestraft werden

Jeff Bezos und Donald Trump

Silicon Valley vs. US-Präsident

Offener Kampf gegen Trump: Der gefährliche Spagat der Tech-Konzerne

Von Malte Mansholt
Donald Trump zieht sich den Zorn prominenter Wirtschaftslenker zu, darunter Tim Cook von Apple (o.l),  Howard Schultz von Starbucks (o.r.), Jeff Immelt von General Electric (u.l.) und Mark Zuckerberg von Facebook.

Wut über US-Einreisedekret

Amerikas Wirtschaft rebelliert gegen Donald Trump

Donald Trump mit dem deutschen Paypal-Gründer Peter Thiel

Treffen mit Bezos und Co.

Wie Trump plötzlich die Bosse der Internet-Giganten umgarnt

Tesla: Was der US-E-Autobauer macht, ist klassisches deutsches Ingenieurhandwerk.

Start-up-Szene

Wo bleibt das deutsche Tesla?

Taxifahrer protestieren gegen Uber

Mensch vs. Maschine

Sorgt die Digitalisierung für mehr Ungleichheit?

Elon Musk SpaceX

SpaceX

Darum will Elon Musk 4425 Satelliten ins All schießen

Elektroauto-Hersteller Tesla setzt in Zukunft auf deutsche Techniker

Machinenbauer Grohmann

Teslas erste große Übernahme ist deutsch

Ein Killer-Clown auf der Jagd in Liverpool
Ticker

News des Tages

Polizei erwartet Übergriffe von Clowns zu Halloween

Barack Obama

Bis zum Jahr 2030

Obama will bei Mars-Mission eng mit Unternehmen kooperieren

Elon Musk

Neue Pläne des Milliardärs

Elon Musk will den Mars besiedeln - und zwar mit riesigen Raumschiffen

Tesla-Chef Elon Musk hat große Pläne

Deutsche Hersteller jagen Tesla

Hase gegen Igel

Nicht immer ist klar, ob der Autopilot den Unfall verursacht hat, doch der Imageschaden ist gewaltig.

Tesla Update

Neuer Autopilot soll Crash-Serie stoppen

Von Gernot Kramper
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.