HOME

EU-Verfahren gegen den Bund

BER verletzt angeblich Umweltauflagen

Streit um VW-Gesetz

Deutschland feiert Teilerfolg vor Gericht

Ein Land auf dem Weg in die Autokratie

Ungarns Liste der Schande

Von Niels Kruse

Straßburger Gerichtshof

Timoschenkos Haft verstößt gegen Menschenrechte

EU-Gericht

Behörden dürfen vor Ekel-Fleisch warnen

Nach EuGH-Urteil gegen RWE

Was Gaskunden nun tun können

EuGH-Urteil

Gaskunden dürfen auf Rückzahlungen hoffen

EuGH-Urteil

Richterspruch könnte Gaskunden Millionen bringen

Von Daniel Bakir

Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Bahn-Holding darf Schienennetz behalten

Neue Klage

Brüssel und Europa trüben die schöne, heile VW-Welt

Entscheidung des EuGH

Passagier-Entschädigung auch bei Umsteige-Flügen

Prozess gegen Google

Auf ewig im Netz

Europäischer Gerichtshof stärkt Fluggastrechte

Airlines müssen bei Aschewolke zahlen

Von Till Bartels

Online-Glücksspiel

Was beim illegalen Zocken droht

Von Daniel Bakir

Menschliche Stammzellen

BGH erlaubt Patente auf Stammzellentechnik unter Vorbehalt

Eurokrise

Oberstes EU-Gericht billigt Rettungsschirm ESM

Wettbewerbs-Urteil des EU-Gerichts

Eon muss für Siegelbruch teuer bezahlen

Urteil gegen Peta-Werbekampagne

Kein "Holocaust auf Ihrem Teller"

Europäischer Gerichtshof stärkt Verbraucherrechte

Passagiere erhalten bei Verspätung Entschädigung

Unisex-Versicherungen

Was sich für Männer und Frauen ändert

Von Daniel Bakir

EU-Gericht stärkt Rechte von Flugpassagieren

Reisende haben Anspruch auf Ausgleichszahlung

Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Winzer dürfen nicht für "bekömmlichen" Wein werben

Unisex-Tarife

Was die Umstellung der Versicherer bedeutet

Risikolebensversicherung im Vergleich

Unisex-Tarife setzen Frauen unter Zugzwang

Von Gernot Kramper
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(