HOME

Ein Land auf dem Weg in die Autokratie

Ungarns Liste der Schande

Von Niels Kruse

Straßburger Gerichtshof

Timoschenkos Haft verstößt gegen Menschenrechte

EU-Gericht

Behörden dürfen vor Ekel-Fleisch warnen

Nach EuGH-Urteil gegen RWE

Was Gaskunden nun tun können

EuGH-Urteil

Gaskunden dürfen auf Rückzahlungen hoffen

EuGH-Urteil

Richterspruch könnte Gaskunden Millionen bringen

Von Daniel Bakir

Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Bahn-Holding darf Schienennetz behalten

Neue Klage

Brüssel und Europa trüben die schöne, heile VW-Welt

Entscheidung des EuGH

Passagier-Entschädigung auch bei Umsteige-Flügen

Prozess gegen Google

Auf ewig im Netz

Europäischer Gerichtshof stärkt Fluggastrechte

Airlines müssen bei Aschewolke zahlen

Von Till Bartels

Online-Glücksspiel

Was beim illegalen Zocken droht

Von Daniel Bakir

Menschliche Stammzellen

BGH erlaubt Patente auf Stammzellentechnik unter Vorbehalt

Eurokrise

Oberstes EU-Gericht billigt Rettungsschirm ESM

Wettbewerbs-Urteil des EU-Gerichts

Eon muss für Siegelbruch teuer bezahlen

Urteil gegen Peta-Werbekampagne

Kein "Holocaust auf Ihrem Teller"

Europäischer Gerichtshof stärkt Verbraucherrechte

Passagiere erhalten bei Verspätung Entschädigung

Unisex-Versicherungen

Was sich für Männer und Frauen ändert

Von Daniel Bakir

EU-Gericht stärkt Rechte von Flugpassagieren

Reisende haben Anspruch auf Ausgleichszahlung

Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Winzer dürfen nicht für "bekömmlichen" Wein werben

Unisex-Tarife

Was die Umstellung der Versicherer bedeutet

Risikolebensversicherung im Vergleich

Unisex-Tarife setzen Frauen unter Zugzwang

Von Gernot Kramper

Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs

Bauern dürfen auch mit alten Saatgutsorten handeln

Lizenzen dürfen weiterverkauft werden

Urteil des EuGH stößt auf geteiltetes Echo

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.