HOME
Inflation

Schwere Finanzkrise

Inflationsrate in Argentinien klettert auf 53,8 Prozent

Damit gehört Argentinien zu den Ländern mit der höchsten Inflationsrate weltweit. Befeuert wurde die Teuerung vor allem von der heftigen Abwertung der Landeswährung Peso.

Belgien, Brüssel: Die EU-Staats- und Regierungschefs nehmen an einem Roundtable-Meeting teil

EU-Gipfel in Brüssel

Schlechtes Jahr für Euro-Reformen - Gipfel liefert kaum Impulse

Olaf Scholz
Meinung

Steuern auf Aktienhandel

Diese zwei großen Fehler stecken in der Finanztransaktionssteuer von Olaf Scholz

Von Katharina Grimm
Gäste der Münchner Tafel stehen mit Plastiktüten an der Ausgabestelle

Vergleich westlicher Länder

Arm trotz Arbeit – Job-Aufschwung geht in westlichen Staaten an vielen Menschen vorbei

"Eine Hochzeit platzt selten allein": Die Polizei (Michael Ruscheinsky und Walter Hofmann) müssen die Volkskasse räumen - aber

TV-Tipps

TV-Tipps am Freitag

López Obrador bei seiner Ankunft in Tijuana

Mexikos Präsident lobt Einigung mit den USA: "Keine Finanzkrise" in Mexiko

Gier frisst Herz
TV-Kritik

"Lehman. Gier frisst Herz"

Ein Doku-Drama erklärt, wie es zur Jahrhundertpleite kam

Lehman Brothers

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Die Lehman-Rechnung: Warum die USA 48 Milliarden Plus machten - und Deutschland 46 Milliarden verlor

Jahresrückblick

Ex-Tennisstar

Boris Becker: Sein Jahr zwischen Pleite und Party

Anna Ermakova

Tochter von Boris Becker

"Es hat mir sehr wehgetan": Anna Ermakova thematisiert Geldprobleme ihres Vaters

Karl Marx

Kapitalismuskritik

Die bemerkenswerte Renaissance von Karl Marx' Klassiker "Das Kapital"

Sollten die Kreditkosten steigen, wird es zu finanziellen Engpässen kommen.

Ende des Billig-Geldes

2007 Reloaded – droht eine neue weltweite Finanzkrise?

Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras spricht vor dem Parlament in Athen

Rentenkürzung und Steuererhöhung

Griechenlands Parlament beschließt erneut hartes Sparpaket

Finanzkrise

Große Gefahr

Der Mann, der die letzte Finanzkrise voraussagte, warnt wieder - vor Trump

Sitzung des Bundestags-Untersuchungsausschuss zum Thema Cum-Ex-Geschäfte.
Blog

Finanzkrise

Geheimsache Bankenrettung

Von Hans-Martin Tillack
Cristiano Ronaldo

Männer in der Krise

Arm, aber spornosexuell

Geldhaus in Siena

Monte dei Paschi - die gefährlichste Bank Europas

Von Andreas Hoffmann
Jodie Foster
Interview

Jodie Foster über "Money Monster"

"Wir sind daran gewöhnt, manipuliert zu werden"

Von Sophie Albers Ben Chamo
Fracking in den USA: Das billige Öl wird zur Gefahr. 

Niedriger Ölpreis

Führt Fracking zum nächsten Crash?

Christian Kircher über die Gründer für den aktuellen Kurssturz.

Capital-Kolumne

Vergessen Sie Öl, China und Nullzinsen: über die wahren Gründe der Krise

Die BayernLB hat inzwischen vier von fünf Milliarden Euro Schulden zurückgezahlt.

Rückgabe von Staatshilfen

BayernLB stottert Schulden in Milliardenhöhe ab

Julia Roberts und George Clooney in "Money Monster"

Trailerpremiere "Money Monster"

Julia Roberts muss George Clooney retten

"The Big Short" - Filmkritik

Brad Pitt, Ryan Gosling und die Blondine in der Badewanne

Von Sophie Albers Ben Chamo
Stürmische Zeiten für die Märkte - aber Panik muss nicht ausbrechen, sagt der Investmentsexperte Daniel Saurenz. 

Drohender Börsencrash 2016?

"Die Panikmache von der Royal Bank of Scotland ist albern"

Von Katharina Grimm
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.