HOME

Missbrauch von Nutzerdaten: Facebook erzielt Vergleich

Rechtsstreit Gema gegen Youtube

Ärger um Musikvideos geht weiter

Nach Brüderle-Flugblatt

Streit über aus Steuern finanzierte Wahlwerbung

Rechtsstreit um Youtube-Musikvideos

High-Noon zwischen Google und Gema

Prozess Google gegen Oracle

Die Schlacht um Android

Deutsche Bank lehnt Vergleich mit Kirch ab

Zehn Jahre und kein Ende

Widerspruch gegen Einstweilige Verfügung

McGee kämpft weiter für "Mein Kampf"-Veröffentlichung

Schiedsrichter-Affäre

Zähneknirschende Einigung

Wikileaks-Gründer wehrt sich

Assange legt erneut Berufung gegen Auslieferung ein

Patentkrieg mit Apple

Samsung startet Gegenoffensive

Ein Rechtsstreit kann für Wohnungsbesitzer schnell teuer werden

Rechtsschutz für Wohnungseigentümer

Gut versichert im Rechtsstreit

Yukos-Prozess

Europäischer Gerichtshof gibt Russland Recht

RIM kauft Lizenz der Audio-Komprimierungstechnologie HE AAC

RIM and Dolby einigen sich außergerichtlich

Gerichtsbeschluss gegen Satire

"Heatballs"-Glühbirnen bleiben vorläufig verboten

"Friedlich verstorben"

Medienunternehmer Leo Kirch ist tot

Winklevoss-Zwillinge verklagen Zuckerberg nach Einigung erneut

Winklevoss-Zwillinge klagen doch weiter

Prozess um Pleite des Medienmoguls

Kirch, Ackermann und die Grammatik

Prozess gegen Deutsche Bank

Kirch will Schröder vor Gericht zerren

Nachtragshaushalt in Nordrhein-Westfalen

Rot-Grün verliert vor Verfassungsgericht

EuGH-Urteil

Post darf Milliardenhilfe behalten

Niederlage für Thor Steinar

Storch Heinar darf Modemarke weiter veräppeln

Satire-Logo

Storch Heinar gewinnt Rechtsstreit gegen Thor Steinar

Streit um Film-Biografie

Regina Halmich fühlt sich "arglistig getäuscht"

Rechtsstreit in der Schiedsrichteraffäre

Zwanziger verliert gegen Amerell

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(