HOME
Michael Schumachers Kartbahn in Kerpen steht vor dem Aus

Kerpen

Endgültiges Aus - darum muss die Kartbahn von Michael Schumacher schließen

Nach 2020 ist Schluss: Die Kartbahn von Michael Schumacher in Kerpen steht vor dem Aus. Das Gelände wird Opfer des Braunkohletagebaus. Ralf Schumacher erklärt, warum ein Ausweichstandort nicht infrage kommt.

Alternativstandort gesucht

Tagebau schluckt berühmte «Schumi-Kartbahn» in Kerpen

Börse in Frankfurt

Dax verliert etwas an Schwung

Innogy

Probleme auf britischem Markt

RWE-Ökostromtochter Innogy will nach Gewinnwarnung sparen

Peter Terium vor einem Innogy-Plakat

Ökostrom-Anbieter

Peter Terium räumt Chefposten bei Innogy

Peter Terium

Sofortige Ablösung

Peter Terium ist Chefposten bei RWE-Tochter Innogy los

Peter Terium ist Chefposten bei RWE-Tochter Innogy los

Erfolg für Saúl Luciano Lliuya

Etappensieg für Bauer aus Peru gegen RWE - Klimaklage geht in die Beweisaufnahme

Peruanischer Kleinbauer Saúl Luciano Lliuya

OLG Hamm entscheidet über Fortsetzung des Verfahrens um Klimaklage gegen RWE

Peruanischer Kleinbauer Saúl Luciano Lliuya

Berufungsverfahren von Kleinbauer aus Peru gegen RWE begonnen

Peking Acht

Ausstellung in Peking

Deutsche Kunst in China: Was soll uns das sagen?

Von Silke Müller
Polizisten tragen Demonstranten von Gleisen

Braunkohlegegner blockieren RWE-Werksbahn im rheinischen Tagebaurevier

Raffael rettet Gladbach mit seinem Treffer zum 2:1

Schwache Gladbacher verhindern Pokal-Blamage in Essen

Atomkraftwerk Biblis

Rückbau von Atomkraftwerk Biblis offiziell gestartet

Freiheitskämpfer

Diese Menschen leben auf Bäumen

AKW Mülheim

AKW Mülheim-Kärlich

Rückbau in Zeitlupe: Wie ein Atomkraftwerk abgerissen wird

Bereits im zweiten Jahr in Folge schreibt der Stromkonzern RWE rote Zahlen

5,7 Milliarden Euro Verlust

In den Bilanzen von RWE klafft ein Milliardenloch

"Außerplanmäßige Wertberichtigungen" bei RWE

RWE muss für 2016 Verlust von 5,7 Milliarden Euro verkraften

Rot-Weiß Essen

Trump-Parodie auf PK

Warum Rot-Weiß Essen eine Mauer an der Grenze zu Gelsenkirchen bauen will

Atomkraftwerk

Bundesverfassungsgericht

Regierung muss Konzerne für Atomausstieg entschädigen

Saul Luciano Lliuya, Bauer aus Peru, der gegen RWE klagt

Klage wegen Klimawandel

Der verzweifelte Kampf eines Kleinbauern gegen Energieriese RWE

Der peruanische Kleinbauer Saul Luciano aus Huaraz. Wenige Tage vor dem Weltklimagipfel hat Saul Luciano den Stromriesen RWE verklagt, weil er durch die CO2-Emissionen der RWE-Kraftwerke sein Haus gefährdet sieht.

Klimawandel

Dieser peruanische Kleinbauer verklagt den Energieriesen RWE

Bis zu 123 Kilometer pro Stunde ist er schnell.

Nissan e-NV200 Evalia

Lautlose Alltagshilfe

Für den Atomausstieg sollen die Stromkonzerne Eon, RWE, Vattenfall und EnBW bis 2022 rund 23,342 Milliarden zahlen

Müll-Endlagerung

Stromkonzerne sollen 23 Milliarden Euro für Atomausstieg zahlen