HOME
Ein Mann sitzt in einem Gerichtssaal und hält sich einen blauen Pappordner vors Gesicht

Messermord am Jungfernstieg

Er machte die einjährige Tochter zum "bloßen Objekt seiner Rache". Nun wurde er verurteilt

Ein Mann aus Niger ersticht in einer Hamburger S-Bahnstation seine Ex und die gemeinsame einjährige Tochter. Vor Gericht zeigt er sich nicht sehr schuldbewusst. Die Tat bringt ihm mindestens 15 Jahre Haft ein.

Der Angeklagte am Freitag im Gericht

Lebenslange Haft für brutalen Mord an Mutter und Kind in Hamburger S-Bahnhof

Streik bei BVG in Berlin - Verdi droht mit neuem Ausstand

S-Bahn-Fahrerin stirbt bei Zugunglück nahe Barcelona

U3 Landungsbrücken

HVV-Fahrplanänderungen

Wegen Umbau: U3-Haltestelle Landungsbrücken wird monatelang gesperrt

Fünf Menschen schauen auf ihr Smartphone

Die Verlockung in meiner Tasche

Mein Smartphone kämpft gegen mich und ich kämpfe gegen mein Smartphone

NEON Logo

Jugendliche von S-Bahn überrollt - Haftbefehl

Die ehemalige AfD-Chefin Frauke Petry
+++ Ticker +++

News am Wochenende

Streitfall "Blau": AfD verliert Klage gegen Frauke Petry

Nach S-Bahn-Tragödie mit zwei Toten weiterer Verdächtiger gefasst

Jugendliche von S-Bahn überrollt - Verdächtiger festgenommen

Mordkommission ermittelt

Zwei Jugendliche von S-Bahn überrollt

Zwei Männer bei Streit in Nürnberg von S-Bahn überrollt

Wittenberg: ICE-Lokführer mit 2,5 Promille gestoppt

Einsatz der Bundespolizei

ICE-Lokführer rauscht mit knapp 2,5 Promille am Wittenberger Bahnhof vorbei

Klassiker vor dem Aus: Deutsche Bahn schafft Schönes-Wochenende-Ticket ab

Klassiker vor dem Aus

Deutsche Bahn schafft das Schönes-Wochenende-Ticket ab

Von Daniel Wüstenberg
Manspreading in der U-Bahn
Meinung

Manspreading

Liebe breitbeinige Männer in der Bahn: Niemand braucht so viel Platz im Schritt!

NEON Logo
Videobild aus Straßburg: Verletzte werden versorgt

News des Tages

Schüsse auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt: Vier Tote, Schütze auf Flucht angeschossen

ICE-Züge der Deutschen Bahn stehen auf den Gleisen vor dem Münchner Hauptbahnhof
+++ Streik-Ticker +++

Deutsche Bahn

Warnstreik beendet - Verspätungen den ganzen Tag - Chaos in vielen Großstädten

Regionalzug in München am Montag

Vier Stunden nach Warnstreikende weiter Verspätungen bei der Bahn

Petition für Alptug Sözen

Alptug Sözen rettete einen Obdachlosen

Junge stirbt bei heldenhaftem Einsatz – jetzt wollen Frankfurter ihm ein Denkmal setzen

NEON Logo
"Tatort: Freies Land": Die Kommissare Leitmayr (Udo Wachtveitl, l.) und Batic (Miroslav Nemec, r.) werden am Eingang zum "Frei

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Dienstag

Die 14-Jährige wurde mit 1,22 Promille gestoppt (Symbolfoto)

Nachrichten aus Deutschland

Mit 1,22 Promille: 14-Jährige demoliert Auto der Eltern bei nächtlicher Spritztour

"Wilsberg: Mörderische Rendite": Ekki Talkötter (Oliver Korittke, l.) und Georg Wilsberg (Leonard Lansink) geht es nicht bloß

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Samstag

Frauen halten ihre Drinks in die Kamera
Meinung

Die unterschätzte Droge

Wir brauchen einen neuen Umgang mit Alkohol – sofort!

NEON Logo
Der Tatort in Hamburg am 12. April: Blumen liegen nach dem tödlichen Messerangriff auf dem S-Bahnsteig Jungfernstieg, wo ein einjähriges Mädchen und seine Mutter getötet wurden.

Prozess in Hamburg

Doppelmord an Ex-Partnerin und Tochter – Angeklagter gesteht und nennt Tat "bei Gott eine Sünde"

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.