HOME

Warnstreik bei Berliner Verkehrsbetrieben am Freitag

Berlin - Mit einem Warnstreik bei den Berliner Verkehrsbetrieben an diesem Freitag will die Gewerkschaft Verdi in der laufenden Tarifrunde den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Von Betriebsbeginn um 3.30 Uhr bis 12.00 Uhr sollen die Beschäftigten des Landesunternehmens die Arbeit niederlegen, wie ein Verdi-Sprecher am Montag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Betroffen sind die U-Bahn, die Straßenbahnen und die Stadtbusse in Berlin. Die Berliner S-Bahn fährt.

Zweite Ländertarifrunde wohl ohne Arbeitgeberangebot

Zweite Ländertarifrunde soll ohne Arbeitgeberangebot starten

Bericht: Finanzminister gehen ohne Angebot in Tarifrunde

Ein Arzt mit einem Stethoskop

Erste Tarifrunde für Ärzte an kommunalen Kliniken gestartet

GDL-Chef Claus Weselsky

Deutsche Bahn und GDL wollen am 3. Januar wieder verhandeln

Tarifverhandlungen in Potsdam

Tarifrunde für Bund und Kommunen stockt – Teilnehmer verlängern Hotelbuchung

Verdi-Proteste

Dritte Tarifrunde für Bund und Kommunen endet

Horst Seehofer und die weiteren Verhandlungsführer kommen mit den Tarifverhandlungen nicht voran

Tarifverhandlungen

"Mäßige Stimmung": Tarifrunde für öffentlichen Dienst weiter ohne Annäherung

Tarifrunde für Bund und Kommunen wird fortgesetzt

Bsirske rechnet mit Durchbruch in dritter Tarifrunde von Bund und Kommunen

Auch am Freitag gab es wieder Warnstreiks.

Kommunale Arbeitgeber rechnen bei nächster Tarifrunde mit Durchbruch

Verdi-Chef Bsirske vor Streikenden in Mannheim

Erneut 25.000 Beschäftigte des öffentlichen Diensts laut Verdi im Ausstand

Tarifverhandlungen in Potsdam

Tarifrunde für Bund und Kommunen weiter ohne Arbeitgeberangebot

Innenstaatssekretär Engelke im Gespräch mit Gewerkschaftern

Tarifrunde für Bund und Kommunen hat begonnen

Der öffentliche Dienst streikt weiter: Länderbeschäftige demonstrieren in der Innenstadt von Hannover

Arbeitsniederlegung

Öffentlicher Dienst mit weiteren Warnstreiks vor dritter Verhandlungsrunde

Bereits im September haben Mitglieder der Gewerkschaft EVG für eine Lohnerhöhung um sechs Prozent demonstriert

Erfolglose Tarifverhandlungen

Bahngewerkschaft EVG droht mit Streiks vor Weihnachten

Gespräche nach einer knappen Stunde am Freitag in Frankfurt beendet

Vorerst keine Streiks geplant

Gewerkschaft EVG und Bahn wollen weiterverhandeln

Die IG BCE verhandelt bundesweit für 1900 Betriebe mit insgesamt rund 550.000 Mitarbeitern

Weniger schuften ab 60

Chemiegewerkschaft will Drei-Tage-Woche für Ältere

Surfen statt reisen: Wenige Bahnkunden wurden vom Streik überrascht - und einige sogar positiv

Eindrücke aus der Streiknacht

Gestrandet und gelassen

Deutsche Bahn

Warnstreiks sollen Zugverkehr in ganz Deutschland lahmlegen

Keine Annäherung bei Tarifrunde im öffentlichen Dienst

Tarifstreit im öffentlichen Dienst

Zweite Warnstreikwelle rollt ab Montag

Erste Tarifrunde für öffentlichen Dienst ergebnislos

Tarifrunde

Verdi ruft zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst auf

Warnstreik in Berlin

Neue Tarifrunde am Montag