HOME
Finanzmister Olaf Scholz kann sich über höhere Steuereinnahmen freuen
Meinung

Sattes Steuerplus

"Die fetten Jahre sind vorbei"? Von wegen. Ein Lob auf die Groko

Finanzminister Olaf Scholz kann sich über vier Milliarden Euro zusätzliche Steuereinnahmen in diesem Jahr freuen. Der Geldsegen zeigt: Die Bundesregierung hat viel richtig gemacht, um die Konjunktur zu retten, meint stern-Wirtschaftstreporter Andreas Hoffmann.

Von Andreas Hoffmann
Neue Thyssenkrupp-Chefin Merz

Martina Merz übernimmt ab Dienstag Chefposten bei Thyssenkrupp

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier flüchtet sich in Ausreden, findet Reporter Hans-Martin Tillack
Meinung

Teure Präsentkörbe

Die lahmen Ausreden des Frank-Walter Steinmeier

Von Hans-Martin Tillack
Guido Kerkhoff im Juli

Aufsichtsratsgremium: Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff soll gehen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin
Exklusiv

Teure Präsentkörbe für Steinmeier

Der Waffenhändler und der Präsident

Von Hans-Martin Tillack
Thyssenkrupp-Zentrale in Essen

Thyssenkrupp steigt aus dem Dax ab

Thyssenkrupp-Zentrale in Essen

Thyssenkrupp klagt gegen EU-Verbot der Fusion mit Tata

Eine Familie am Gartentisch

Mehrgenerationenhaus

Steigende Immobilienpreise - wann sich der Hauskauf gemeinsam mit den Eltern lohnt

Von Gernot Kramper
+++ Ticker +++

News des Tages

Mit Jeans zu Physik - Lehrer in Tadschikistan verprügelt Schüler

Mitarbeiter in Thyssenkrupp-Werk

Thyssenkrupp will geplante Aufspaltung des Konzerns absagen

Der MULTI könnte sogar mehrere Wolkenkratzer miteinander verbinden.

"Multi"-Aufzug

Magnetkissen und Transrapid-Technik – dieser Fahrstuhl fährt bis in den Himmel

Von Gernot Kramper
Stahlarbeiter in Duisburg

Thyssenkrupp und Tata Steel machen Zugeständnisse an Brüssel für Stahlfusion

Peter Altmaier im Gespräch über die Chancen der Digitalisierung
stern-Gespräch

Künstliche Intelligenz

"Freue mich auf den Pflege-Roboter": Peter Altmaier hat keine Angst vor digitaler Zukunft

Die französische Naval Group soll die zwölf U-Boote liefern

Australien bestellt französische U-Boote für 30 Milliarden Euro

Streikende Metaller in Dortmund

Warnstreiks in der Stahlindustrie begonnen

Demo pro RWE in Bergheim
Meinung

Braunkohle-Demo

Unlautere Horrorszenarien - RWE hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt

Traditionskonzern in Gefahr: Thyssen-Krupp leidet unter schwachen Geschäftszahlen und einem harten internen Machtkampf

"Wie Jugoslawien nach Tito"

Chaos bei Thyssen-Krupp: Das sagt die entmachtete Gründerfamilie zu dem Drama

Von Daniel Bakir
Die Debatte um ThyssenKrupp hält das Land in Atem

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Zerschlagung von ThyssenKrupp: Mit einem Denkmal kann man keine Zukunft bauen

Thyssenkrupp: Nachtschicht am Hochofen 8 in Duisburg
stern-Reportage

Duisburg

Nachtschicht am Hochofen 8 - die Angst vor dem Ende in der Stahlsparte von Thyssenkrupp

SAP-Chef Bill McDermott (l.) und Donald Trump beim Abendessen in Davos

Kuriose Tischrunde in Davos

Wie europäische Wirtschafts-Bosse vor Trump kuschen

Von Ellen Ivits
Welchen Nutzen bringen nach Berlin ausgelagerte Kreativeinheiten deutscher Konzerne? Eine Capital-Studie gibt Antworten.

Kreativ, kreativer, Kreativlabor?

Was die neuen Digitalfabriken tatsächlich bringen

Als Fahrgast der 901 kommt man auch am Stahlwerk von Thyssen-Krupp vorbei, das einst der ganzen Region Arbeit gab und fährt enlang des ehemaligen Arbeiterviertels Marxloh

Vor der Landtagswahl

Linie 901 - einmal NRW im Kleinen

Stahlproduktion in China

Westfalenhütte

Warum ein Dortmunder Stahlwerk nun in China in die Krise schlittert

40.000 Tonnen Stahlbeton vor mittelalterlicher Kulisse: Den Testturm haben die Star-Architekten Helmut Jahn und Werner Sobek entworfen. Jahn schuf schon den Frankfurter Messeturm und mit Sobek zusammen den Post Tower in Bonn.

Turmprojekt in Rottweil

In diesem Ungetüm testet Thyssen-Krupp die Aufzüge der Zukunft

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.