HOME
Ein Porsche mit dem Schriftzug Diesel

Konzern zieht Konsequenzen

Ausstieg vor Treffen mit Merkel: Porsche baut keine Diesel mehr

Wer will das nicht: Einen guten Rabatt, ohne selbst handeln zu müssen.

Autokauf

Irre Autorabatte – so günstig können Sie Ihr Auto beim Händler nebenan bekommen

Von Gernot Kramper
Der VW VW Atlas Tanoak (links) und der VW Atlas Cross Sport

SUV Coupé und Pick up

Atlas Cross Sport und Tanoak - in den USA will Volkswagen auftrumpfen

Der VW I.D. Neo wird den Auftakt der I.D.-Familie machen

Das kann MEB - der Elektrobaukasten von VW

E-Demokratisierung

E-Demokratisierung

Die Cabriofans hielten den Beetle lange am Leben. 
Meinung

Cabriosterben

Schluss mit niedlich – VW baut keinen Beetle mehr, schade eigentlich

Von Gernot Kramper
Peugeot Rifter Puretech 110 - der Normverbrauch liegt bei 5,7 Litern

Familien-Auto

Peugeot Rifter – das große, günstige und etwas uncoole Familienauto

Von Gernot Kramper
Verbände wollen Musterklage gegen VW einreichen

Vzbv und ADAC wollen Musterklage gegen VW wegen Abgasskandals einreichen

Daniel Küblböck konnte trotz intensiver Suche nicht gefunden werden
+++ Ticker ++++

News des Tages

Suche nach Daniel Kaiser-Küblböck eingestellt

Markus Pfüller, Chefanwalt von Volkswagen, spricht mit der Presse, bevor das Gerichtsverfahren beginnt

Abgasskandal

Aktionäre klagen gegen VW - so lief der erste Prozesstag

Von Jan Boris Wintzenburg
Logo von VW

Anleger wollen in Musterverfahren gegen VW Milliarden erstreiten

Kapitalanleger-Musterverfahren gegen VW beginnt

Kapitalanleger-Musterverfahren gegen VW beginnt

Filmpromis in Berlin bei der "Mazda Entertainment Night"

Hardy Krüger jr. und Co.

So stehen die Promis zu ihren Autos

SUV Coupé und Pick-ip

Atlas Cross Sport und Tanoak - jetzt kommen die ganz fetten Volkswagen

Die Studie des Renault Arkana nimmt das Design des Serienmodells schon zu 90 Prozent vorweg

Renault Arkana

Vorbote

Kerpen: Beweismarkierungen stehen am Tatort, wo ein Mann mit einem Beil zwei Menschen attackiert und schwer verletzt hat
+++ Ticker +++

News des Tages

Mann greift seine Ex-Freundin und ihren neuen Partner mit Beil an

Erkennungszeichen sind die eingedrückte Nase und der Wellblech-Look.

Caravan Salon

Type H - Citroën zeigt modernen Camper im Retro-Look

Von Gernot Kramper

Caravan Salon

VW Grand California – das ganz große Campingerlebnis unterm Sternenhimmel

Von Gernot Kramper
Werkswohnungen von BASF

Immobiliennot

Die Renaissance der Werkswohnung - warum Firmen wieder zu Vermietern werden

Ein tolles Fahrzeug, das allerdings stolze 200.000 Euro kostet. Dafür wird am Komfort nicht gespart.

Volkswagen

Reise-Träume – vom kleinen Camper bis zum Crafter

Neuer Ketchup bei VW

Ärger um neue Rezeptur

Bei VW herrscht erneut Unruhe - wegen des Kantinen-Ketchups für die Currywurst

Hybrid-Golf von VW lädt an einer Stromtankstelle

Lange Wartezeit bei E-Autos

VW stoppt Bestellungen für Hybrid- und Erdgas-Autos

Ex-VW-Chef Martin Winterkorn

Staatsanwaltschaft ermittelt nicht wegen Steuerdelikten gegen Winterkorn

Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen

Medienbericht

Neuer Ärger für Winterkorn - offenbar Ermittlungen wegen Steuerstraftaten

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.