HOME
VW Touareg 3.0 TDI 2018 - der Basisdiesel wird 241 PS und 500 Nm leisten

Erste Testfahrt im VW Touareg 2018

Touareg statt Phaeton

Ex-VW-Chef Martin Winterkorn

Bericht: Brisante Dokumente belasten Ex-VW-Chef Winterkorn in Dieselaffäre

Volkswagen-Logo

Volkswagen fährt Rekordergebnis ein

Peugeot 508 2018 - mit betont flacher Front

Peugeot 508

Neue Wege

VW T6 Terracamp

Der Abenteurer - ein Camper für die Wildnis

VW-Logo

Volkswagen will nach Affenversuchen sämtliche Forschungsprojekte überprüfen

Manchmal kann man im Internet verzweifeln (Symbolbild)

Fetische und Beleidigungen

Ebay Kleinanzeigen: stern-Leser berichten über ihre kuriosesten Erlebnisse

Von Christoph Fröhlich
Audi A7 Sportback

Audi vor dem Comeback?

Zurück an die Front

Politikwissenschaftler Ulrich von Alemann
Interview

GroKo-Bildung

Geschacher um Ministerposten? Ein Politikwissenschaftler widerspricht

Von Finn Rütten
Der Seat Arona TDI ist der große Bruder des Ibiza

Praxistest: Seat Arona 1.6 TDI

City-SUV

In einer offiziellen Kommission, die Grenzwerte für Schadstoffe am Arbeitsplatz vorschlägt (Symbolbild), hat es den Verdacht auf fragwürdige Verbindungen zur Industrie gegeben

Lobbyismus

Fragwürdige Industrie-Connection in Schadstoffkommission

Von Hans-Martin Tillack

Der nächste SUV

Skoda Vision X Genfer Salon 2018

Skoda Vision X auf dem Genfer Salon

Der nächste SUV

Die Augen eines Makaken: VW wollte Laborberichte über Affenversuche verheimlichen, weil Ergebnisse nicht git genug waren

Volkswagen

Affen-Versuche sollten geheim bleiben - weil Ergebnisse wohl nicht ausfielen wie gewünscht

Ultraleichtflugzeug
+++ Ticker +++

News des Tages

Deutscher stirbt bei Absturz mit Ultraleichtflugzeug

Autoabgase gelten als wichtigste Quelle von Stickstoffdioxid. Probanden sollen dem Reizgas bei Versuchen ausgesetzt worden sein
Fragen & Antworten

Schadstofftest

Abgas-Versuche an Menschen und Tieren - was steckt dahinter?

Menschen in einer Fußgängerzone - sind Abgas aus Autos ständig ausgesetzt
Kommentar

Abgas-Versuche

Merkt ihr eigentlich noch was? Ein paar Worte zu den Tricksereien auf Kosten unserer Gesundheit

Von Dieter Hoß
Abgas-Test an Menschen? Der zuständige Institutsleiter klärt über die Hintergründe auf

Nach Vorwürfen gegen Autobauer

Institutsleiter äußert sich zu Abgas-Versuchen: Warum getestet wurde, wie gering die Belastung war

Autoabgase gelten als wichtigste Quelle von Stickstoffdioxid. Probanden sollen dem Reizgas bei Versuchen ausgesetzt worden sein

Dieselskandal

Abgas-Versuche auch an Menschen? Schwere Vorwürfe gegen deutsche Autobauer

VW Affe Tierversuch

VW, BMW und Mercedes

Abgas-Versuche an Affen? Schwere Vorwürfe gegen deutsche Autobauer

Der neue kompakte Seat Arona Crossover.

Autotrend 2018

Ein Jahr der Geländeoptik - diese Flut von neuen SUVs rollt an

Von Gernot Kramper

VW Up GTI

Mehr Poser als Racer - und doch geht dieser Up ganz gut ab

VW up! GTI

VW Up GTI

GTI - so wird der Up aufgepeppt

VW-Vorstand Herbert Diess

VW-Vorstand Herbert Diess im stern

"Der Diesel wird teurer, aber noch sauberer"

Von Jan Boris Wintzenburg
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.