HOME

Gebäudeversicherung

Wohngebäude - die Hälfte aller Versicherungen bietet im Ernstfall keinen Schutz

In der "Finanztest" ist die Hälfte der Gebäudeversicherungen krachend durchgefallen. Bei ihnen kann der Kunde schnell auf seinem Schaden sitzen bleiben. Darauf müssen Sie achten, damit sie wirklich geschützt werden.

Von Gernot Kramper

Finanztest

Kaputte Ware, Garantie, Rücksendekosten: Das sind Ihre Rechte als Käufer

Von Katharina Grimm
Selfie an Deck: Das Verschicken eines Fotos von Bord eines Kreuzfahrtschiffes per E-Mail oder das Hochladen in die sozialen Netzwerke kann teuer werden

Tipps von "Finanztest"

Kostenfalle Kreuzfahrtschiff: Wie Sie sich vor teuren Roaming-Gebühren schützen können

Eine Versicherung für den Verkehrsrechtschutz hilft auch bei Unfällen im Ausland.

Verkehrsrecht

"Finanztest" prüft Verkehrsrechtsschutz – die teure Hilfe beim Rechtsstreit

Von Gernot Kramper

Öko-ETF

Ohne Kinderarbeit und Atomkraft: So investieren Sie ohne schlechtes Gewissen

Das Haus steht in Flammen - hoffentlich zahlt die Versicherung.

Finanztest

Wohngebäude – die Hälfte aller Versicherungen bietet im Ernstfall keinen Schutz

Von Gernot Kramper
Solaranlage

Energiewende

Finanztest rechnet nach, wann sich eine Solaranlage und ein Batteriespeicher lohnen

Von Gernot Kramper
Girokonto

"Finanztest"

Die Letzten ihrer Art: 23 Girokonten sind noch kostenlos

"Finanztest"

Diese Karte zeigt, wo Immobilien noch erschwinglich sind

Nummer einer Kreditkarte

"Finanztest": Nur eine von 23 Kreditkartenabrechnungen ist gut

Steuererklärung

Steuerbescheid vom Finanzamt prüfen - auf diese Knackpunkte müssen Sie achten

Ein Neuwagen ist nicht billig, daher wünschen viele Kunden eine Finanzierung.

Finanztest

So werden Käufer bei Autokrediten über den Tisch gezogen

Von Gernot Kramper
Arbeitszeugnisse haben einen Code - und den sollten Mitarbeiter kennen. Sonst gelten sie schnell als faul, lustlos oder unpünktlich.

Code der Personalabteilung

Zehn Formulierungen im Arbeitszeugnis, die nicht nett gemeint sind

Bald tritt das neue Reiserecht in Kraft: Was Sie für Buchungen ab dem 1. Juli 2018 berücksichtigen müssen finden Sie in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift "Finanztest".

Tipps von "Finanztest"

Was das neue Reiserecht für den Urlauber bedeutet

Online-Shopping

Cashbackportale im Test

Besser als Payback: Mit diesem Trick erhalten Sie beim Online-Shopping Extra-Rabatte

Zahnzusatzversicherung im Vergleich

Zahnersatz und Co.

Zahnzusatzversicherungen im Check: "Finanztest" kürt die besten Tarife

"Finanztest"

Investieren in Gold: Das müssen Sie über Münzen, Barren und "Papiergold" wissen

Den Kontowechsel kann man dank digitaler Unterstützung am Computer organisieren

"Finanztest"

Was beim Kontowechsel schiefgehen kann

Bausparen kann sich noch lohnen

Geldanlage

Finanztest erklärt, wann sich der Bausparvertrag doch noch lohnt

Ein Schreibtisch und eine Pendlerin

Dienstfahrten, Arbeitsweg, Büro

So setzen Arbeitnehmer ihre Job-Kosten von der Steuer ab

Online-Anwälte im Test

Juristische Hilfe

Finanztest prüft Internet-Anwälte: Verwirrende Honorare und wenig Datenschutz

Wenn es einmal kracht, benötigt man eine Versicherung mit guten Leistungen und perfekten Service.

Finanztest

Kfz-Versicherung kündigen – Top-Leistungen behalten und dabei Geld sparen

Von Gernot Kramper
Vermögenswirksame Leistungen: Finanztest gibt VL-Tipps

Finanztest

So sparen Sie mit vermögenswirksamen Leistungen richtig

Von Katharina Grimm
Selbst beim Geldabheben am Automaten der eigenen Bank können Gebühren anfallen (Symbolbild)

Teils absurde Bankgebühren

"Finanztest": Diese 23 Girokonten sind noch kostenlos

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.