Asteroid "2012 DA14" passiert Erde knapp

5. Februar 2013, 09:17 Uhr

In zehn Tagen nähert sich der Asteroid "2012 DA14" bis auf 28.000 Kilometer der Erde - so nah, wie schon lange kein Objekt dieser Größe. Ein ähnlicher Brocken löste einst das Tunguska-Ereignis aus.

12 Bewertungen

In zehn Tagen wird Asteroid „2012 DA14“ die Erde besuchen. Auf einer Flugbahn ähnlich der Erdachse passiert er den blauen Planeten von Süden nach Norden und nähert sich diesem dabei bis auf rund 28.000 Kilometer an. mehr...



So selten der Besuch ist, so bewusst sollte einem die Gefahr sein, die von einem Asteroiden der Größe ausgeht. Einen derartigen Himmelskörper hat die Erde nämlich bereits kennenlernen dürfen: 1908 soll bei dem Tunguska-Ereignis in einer nur dünn besiedelten Region Sibiriens ein Asteroid in der Atmosphäre explodiert sein – Bäume wurden durch die Druckwelle wie Streichhölzer umgerissen, noch in mehr als 60 Kilometern Entfernung kam es zu Sachschäden.

So etwas wird der Erde vorerst nicht noch einmal passieren. Die Gefahr, der etwa 50 Meter große Himmelskörper treffe einen der zahlreichen Orbiter, sei aber zumindest gegeben, wenn auch gering.

O-Ton: Don Yeomans, Manager des NASA-Büros für erdnahe Objekte

„Vor 20 Jahren hätten wir dieses Objekt wahrscheinlich nicht gefunden. Aber nun führen wir nächtliche Beobachtungen durch, machen diese Objekte aus, können deren Routen für die kommenden einhundert Jahre im Voraus berechnen, und eben auch interessante Annäherungen zu Erde – nicht nur wegen Fragen der Bedrohung. Diese Objekte sind wichtig für die Wissenschaft, wichtig für zukünftige Ressourcen.“

Mit dem bloßen Auge wird der astronomische Besuch leider nicht zu sehen sein. Ein Teleskop kann da aber Abhilfe schaffen – vorausgesetzt, man lebt in oder reist nach Osteuropa, Asien oder Australien. Schließen