HOME

Skurriler TV-Auftritt: Britin behauptet: Ich hatte Sex mit 15 Geistern

Einen ziemlich ungewöhnlichen Gast hatte das britische Frühstücksfernsehen. In der Sendung "This Morning" behauptet eine 27-Jährige, sie habe kein Interesse mehr an Männern - weil sie Sex mit Geistern habe.

Eine junge Frau mit blonden Locken und einem schwarzen Rundkragen-Pulli sitzt in einem weihnachtlich dekorierten TV-Studio

Amethyst Realm berichtet im Fernsehen von ihrem Sex mit insgesamt 15 Geistern

Sie hat den Männern abgeschworen - und hat nun Sex mit Geistern. Das zumindest behauptet Amethyst Realm in der Morgen-Show des britischen TV-Senders ITV. Sogar ihre Beziehung sei am Geister-Sex zerbrochen, sagt die 27-jährige Realm.

Angefangen habe alles, als sie vor zwölf Jahren das erste Mal einen Geist wahrgenommen habe. Ihr Freund habe damals viel gearbeitet und sei öfter ein bis zwei Wochen am Stück nicht zuhause gewesen. Währenddessen habe sie eine Art Präsenz bemerkt. Doch die sei nicht angsteinflößend, sondern angenehm gewesen. Irgendwann habe sie dann aufs Ganze gehen wollen, berichtet Realm in "This Morning". Sie habe sich in sexy Unterwäsche auf ihr Bett gelegt und eine ganze Weile gewartet. Als sie schon dachte, sie sei zu aufdringlich gewesen, sei es dann doch noch passiert: Sie habe Sex mit einem Geist gehabt. "Ich spürte sein Gewicht, gleichzeitig fühlte es sich schwerelos an", sagte Realm im Frühstücksfernsehen. "Auch seinen Atem und sein Streicheln habe ich gefühlt." Die Energie und die Verbindung habe sie ebenso gespürt. Sie selbst habe einen Orgasmus gehabt und sie hoffe, der Geist auch.

"Kein Interesse mehr an Männern"

Ihre Beziehung zu ihrem Verlobten sei über die "Affäre" mit dem Geist zerbrochen. "Als er einmal früher als erwartet von der Arbeit nach Hause kam, sah er offenbar den Umriss eines Mannes im Fenster des Schlafzimmers", sagte Realm. Wenig später habe das Paar sich getrennt. Und auch dieser erste Geist sei immer seltener erschienen. Dafür habe sie im Laufe der Jahre insgesamt 15 Geister als Liebhaber gehabt - manche nur für eine Nacht, manche für eine längere Zeit.

"Ich habe jetzt kein Interesse mehr an Männern", sagt Realm. Als die Moderatoren auf das Thema Kinder zu sprechen kommen, muss Realm doch ein wenig lächeln. Später könne sie sich durchaus vorstellen, ein Kind von einem Geist zu bekommen. Wie das genau funktionieren soll, kann sie dann aber doch nicht erklären. Ob die Britin das alles ernst meint oder sich doch nur einen Scherz erlaubt? Wer das für sich beantworten möchte, schaut sich am besten ihren Auftritt bei "This Morning" im Video an:


tkr
Themen in diesem Artikel