HOME

Gehaltsrechner / Brutto-Netto-Rechner: Wie viel Gehalt bleibt Ihnen am Monatsende?

Was bekommen Sie an Nettogehalt auf die Hand? Prüfen Sie mit dem kostenlosen Gehaltsrechner, ob eine Gehaltserhöhung, ein Krankenkassen- oder Jobwechsel den gewünschten Gehaltssprung bringt.

gehaltsrechner brutto-netto-rechner

Der Gehaltsrechner von stern.de zeigt, wie hoch hoch Ihr Nettogehalt ausfällt.

Picture Alliance

Stehen Sie vor einer Gehaltsverhandlung oder peilen Sie einen Jobwechsel an? Der kostenlose Brutto-Netto-Rechner von stern.de zeigt Ihnen, wie hoch Ihr derzeitiges oder künftiges Gehalt nach dem Abzug von Lohnsteuer, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag und Sozialversicherungsbeiträgen ist.

Unter dem Gehaltsrechner finden Sie einige Erläuterungen zu den auszufüllenden Feldern. 

Einige Erläuterungen zu den auszufüllenden Feldern im Brutto-Netto-Rechner:

Monatslohn: In diesem Feld geben Sie das Brutto-/Nettoeinkommen ein. Das Arbeitsentgelt  kann als Monats- aber auch Jahreseinkommen angegeben werden. Den Zeitraum müssen Sie entsprechend Ihrer Angabe auswählen.


Steuerklasse: Die Steuerklasse nimmt Einfluss auf die Höhe der Lohnsteuer, des Solidaritätszuschlags und der Kirchensteuer.

In Deutschland gibt es sechs Steuerklassen:
I: Ledige, geschiedene, verwitwete ohne Kinder

II: Alleinerziehende ledige, geschiedene oder verwitwete mit Kindern

III: Verheiratete Alleinverdiener, Doppelverdiener, dessen Ehepartner in Lohnsteuerklasse V ist (Ehepaare, bei denen es einen Vielverddiener und einen Wenigverdiener gibt)

IV: Verheiratete Doppelverdiener (bei etwa gleichem Einkommen)

IV mit Faktor: siehe IV, der Splittingvorteil wird jedoch schon während des Jahres berücksichtigt

V: Verheiratete, deren Partner in Steuerklasse III ist

VI: Bei einem zusätzlichen Dienstverhältnis bzw. einem Nebenverdienst


Monatsfreibetrag: Mit einem Freibetrag lassen sich die monatlichen Steuern reduzieren. Als Freibetrag können Sie sich die Kosten für die Kinderbetreuung eintragen lassen, für Berufspendler bietet es sich an, die Fahrkosten für den Weg zur Arbeit eintragen zu lassen. Als Richtwert gelten Beträge ab 920, – € pro Jahr.

Der Antrag für einen Freibetrag kann bis zum 30.11. jedes Jahres beim Finanzamt gestellt werden. Wer keinen Antrag stellt, kann sich die Ausgaben nachträglich aber auch vom Finanzamt erstatten lassen, indem die angefallenen Kosten bei der Steuererklärung angegeben werden.
Der steuerliche Grundfreibetrag wird automatisch bei der Berechnung berücksichtigt.


Kinderfreibetrag: In Deutschland gibt es einen steuerlichen Kinderfreibetrag, der beiden Elternteilen zur Hälfte zustehen. Er kann aber auch auf einen Elternteil übertragen werden. Er entspricht dem Existenzminimum des Kindes.

Abhängig von der Einkommenshöhe kann er das zu versteuernde Einkommen senken. Fällt das Kindergeld höher aus als der steuerliche Vorteil, spielt der Kinderfreibetrag keine Rolle.

Angerechnet wird er aber immer bei der Kalkulation der Kirchensteuer und des Solidaritätszuschlags.


Zusatzbeitragssatz: Jede Krankenkasse kann von ihren Mitgliedern einen Zusatzbeitrag verlangen, dessen Höhe sie selbst festlegen kann. Der Gehaltsrechner  für die Ermittlung von Nettolohn beziehungsweise -gehalt berücksichtigt bei seinen Kalkulationen einen Beitrag in Höhe von 0,9 %, da die meisten Kassen diesen Satz erheben. Es gibt aber auch Kassen, bei denen gar kein oder ein geringerer Beitrag anfällt. Sollte das bei Ihrer Kasse der Fall sein, tragen Sie bitten den individuellen Satz selbst ein.

Beispiel Zusatzbeiträge:

  • AOK Baden-Württemberg 0,9 %
  • AOK Bayern 0,9 %
  • AOK NORDWEST 0,9 %
  • AOK Niedersachsen 0,9 %
  • AOK Hessen 0,9 %
  • AOK Sachsen-Anhalt 0,3 %
  • BARMER GEK 0,9 %
  • BIG direkt gesund 0,7 %
  • BKK24 0,9 %
  • DAK-Gesundheit 0,9 %
  • IKK classic 0,8 %
  • TK - Techniker Krankenkasse 0,8 %

Serie: Was verdient man in verbreiteten Berufen?

Der stern hat sich einmal näher angesehen, wie die Verdienstmöglichkeiten in einigen verbreiteten Berufen aussehen. Unten finden Sie Links zu den Artikeln:

Was verdient eine Aldi-Kassiererin

Was verdient eine Stewardess?

Was verdient man bei McDonald's?

Was verdient man als Müllmann?

Was verdient eigentlich eine Putzfrau?

Was verdient man als Schaffner?

Was verdienen Kfz-Mechaniker?

Was verdient ein DHL-Bote?

Was verdient ein Arzt in einer Klinik?

Was verdienen Piloten?

Erzieher in Deutschland
Themen in diesem Artikel
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.