HOME
Obdachlos

«Schlafen Sie auf der Straße?»

Berlin zählt erstmals Obdachlose

An Kreuzungen, unter Brücken, in Gebüschen: Gefühlt hat die Obdachlosigkeit in Berlin in den vergangenen Jahren zugenommen. Jetzt werden die Menschen auf der Straße zum ersten Mal wirklich gezählt. Ein Vorbild für andere Städte?

Söder in Moskau

Konflikt in der Ukraine

CSU-Chef Söder trifft Kremlchef Putin in Moskau

Notaufnahme

Gewalt in der Notaufnahme

Infos über Wartezeiten verringern Aggressionen - oder machen alles noch schlimmer

Mehrere hundert Menschen protestierten gegen das Verbot der Plattform "Linksunten.Indymedia"
+++ Ticker +++

News von heute

Bundesgericht bestätigt Verbot von linksradikalem Internetportal

Michael Wendler meldet sich via Instagram bei all seinen Gläubigern

Instagram-Video

Michael Wendler verspricht, alle Rechnungen zu bezahlen: Bei manchen "dauert es aber länger"

Video

Coronavirus: Schutzmasken häufig ausverkauft

Lost in Nahost: Markt in Tunis

Simon Kremer: Lost in Nahost

Ein letztes Mal "Lost in Nahost": was ein Jahr, was ein Jahrzehnt – au revoir und danke

Keine Aufnahme von Flüchtlingskindern aus Griechenland

Der Einsatz von Huawei-Technik ist umstritten

SPD-Fraktion fordert von Bundesregierung Aufklärung über Huawei-Erkenntnisse

Jair Bolsonaro mit gefaltenen Händen

Abstinenz-Kampagne

Brasiliens Lösung für Aids und minderjährige Mütter: kein Sex vor der Ehe

Neon Logo

Video

Ausgeflogene Deutsche aus China sollen unter Quarantäne gestellt werden

Ein Airbus A380 der Fluggesellschaft Lufthansa
+++ Ticker +++

Coronavirus

Lufthansa streicht alle Flüge von und nach China

Aus Angst vor Ansteckung benutzen viele Menschen in China derzeit einen Mundschutz

Fragen und Antworten

Coronavirus: Auf diese Symptome sollten sie achten

Eine große Spinne mit sehr langen Beinen

Obersteiermark

Riesenspinne krabbelt aus Bananenkiste – Supermarkt-Mitarbeiterinnen rufen Polizei

Deutschland-Ticker: Wintersturm Lolita

Nachrichten aus Deutschland

Wintersturm "Lolita" wütet in Deutschland: Mindestens drei Tote durch umgestürzte Bäume

Ein Küken

Eierproduktion

Noch immer werden männliche Küken getötet – doch das müsste nicht sein

Stern Plus Logo

Ministerium: Vier Coronavirus-Patienten sind symptomfrei

E-Scooter: Zu unsicher und rücksichtslos unterwegs?

Debatte um Tretroller

Zu unsicher und rücksichtslos unterwegs? Der Streit um die E-Scooter

Verkehrskontrolle

Polizeigewerkschaften fordern mehr Kontrollen gegen aggressive Autofahrer

Rivlin ruft Deutschland zum Kampf gegen Antisemitismus auf

Jella Haase alias Mieze in "Berlin Alexanderplatz".

Berlinale 2020

Diese Filme gehen ins Rennen

Reichstagsgebäude

Bundestag gedenkt der Opfer

Kein heilsames Schweigen über Auschwitz

Frankfurt Flughafen: Passagierflugzeuge internationaler Airlines stehen an ihren Gates am Terminal 1 

Lungenkrankheit

Coronavirus: Noch keine Sondermaßnahmen an deutschen Flughäfen

Eine blonde Frau mit schwarzem Blazer spricht in die Kamera. Im Hintergrund eine Glasfront mit Drehtür

Coronavirus

Vier Infizierte – so will Webasto nun seine Mitarbeiter schützen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.