HOME

Noch keine Entscheidungen im Klimakabinett

Berlin - Nach der dritten Sitzung des Klimakabinetts ist weiter offen, wie es mit dem Klimaschutz in Deutschland weitergehen soll. Drei Stunden lang berieten Kanzlerin Angela Merkel und die Fachminister im Kanzleramt, bevor sie sich trennten, ohne Entscheidungen getroffen zu haben - die sollen erst am 20. September fallen. Bundesumweltministerin Svenja Schulze sprach von einer «intensiven Diskussion». Es gebe noch viel zu tun. Umweltschützer und die FDP verlangten mehr Tempo von der Regierung.

Simone Blum

Reitturnier in Aachen

Springreiter verpassen Nationenpreis-Sieg beim CHIO

Ein Tankschiff in der Straße von Hormus (Archivbild)
+++ Ticker +++

News von heute

USA schießen iranische Drohne über der Straße von Hormus ab

"Der König der Löwen": In der neuen Disney-Verfilmung spricht Florence Kasumba die hinterhältige Hyäne Shenzi

Florence Kasumba

"Im Tonstudio konnte ich alles machen"

Eine trainierte Frau ist von vorne zu sehen und streckt ihre Arme nach oben.

Selbstoptimierung

Wenn Perfektion erwünscht ist: Was ist eigentlich Biohacking?

NEON Logo
Petersburger Dialog

Petersburger Dialog

Vorsichtige Annäherung zwischen Deutschland und Russland

Kleinflugzeug in Wettersteingebirge abgestürzt

Deutschland und Russland wollen sich wieder näher kommen

Polizisten stehen in Dortmund vor einem Friseursalon, in dem es zu einer Schießerei gekommen ist

Nachrichten aus Deutschland

Medienberichte: Schießerei in Friseursalon nach Streit zwischen Rockern und Clanmitglied

Pool-Party und Bingo-Partie in einem – und Konfettiregen gibt's für die Insta-Show

Let’s play fucking Bingo!

So trashig, dass es wieder cool ist: Bingo ist das neue Party-Phänomen. Echt jetzt!

JWD Logo

Neue Verteidigungsministerin sagt Soldaten Verlässlichkeit zu

Daniel Sturridge Sport kompakt

Sport kompakt

Ex-Liverpool-Star wettete auf seinen eigenen Transfer – und kassiert nun saftige Strafe

Sollte Fliegen teurer gemacht werden?

Klimaschutz

Soll Fliegen teurer werden? Umweltministerin erntet viel Kritik für Vorstoß

Sommerliches Wetter

Waldbrandgefahr im Südwesten

Wechselhaftes Wetter - neue Hitzeperiode zeichnet sich ab

Ausstoß von Treibhausgasen

Kampf gegen den Klimawandel

Das Klimakabinett tagt: Was auf dem Tisch liegt

Mannschaftsmitglieder des BVB
+++ Streaming-News +++

Netflix, Amazon Prime Video und Co.

"Inside Borussia Dortmund": Amazon Original Doku-Serie startet am 16. August

NEON Logo
Treffen der G7-Finanzminister

Google, Amazon und Co.

Steuern für Internetriesen: Wirtschaftsmächte nähern sich an

Caritas-Präsident Peter Neher

Caritas wendet sich gegen Zwei-Prozent-Ziel der Nato für Rüstungsausgaben

Die Finanzminister und Notenbankchefs der G7-Staaten

G7-Länder wollen Digitalsteuer bis 2020 voranbringen

Weltbevölkerung

Wo die meisten Menschen der Welt leben

Begrüßung Geschäftsleute

Business-Etikette

Fettnäpfchen im Ausland: Arbeitnehmer berichten ihre peinlichsten Missverständnisse

Von Daniel Bakir
Luxusautos blockieren A 3

Blockaden in Türkei unbekannt

Autokorso fürs Eheglück: Die Kultur türkischer Hochzeiten

Urteil in Streit um Reisekosten

Nachteile für diverse Berufe

Bundesfinanzhof regelt Reisekosten

Vodafone- und Unitymedia-Logos

EU-Wettbewerbshüter

Unitymedia-Übernahme durch Vodafone unter Auflagen erlaubt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(