HOME

Zeitung: Koalition einigt sich bei Fachkräftezuwanderung

Berlin - Union und SPD haben eine Einigung über den Zuzug ausländischer Fachkräfte gefunden. Wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, hat das Bundesinnenministerium den entsprechenden Entwurf in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Mitte Dezember soll er demnach im Kabinett beschlossen werden. Konkret sehe der Entwurf eine Lockerung der Regeln für Ausländer aus Nicht-EU-Staaten vor, die in Deutschland arbeiten wollen. In Zukunft dürfe jeder hier arbeiten, der einen Arbeitsvertrag «und eine anerkannte Qualifikation» vorweisen kann.

EU-Staaten treiben Ausbau von Verteidigungsunion voran

Auch Frankreich plant Strafmaßnahmen gegen Saudi-Arabien

1:0

Nations League

Elftal verdirbt Müller-Jubiläum: Spätes 2:2 im Klassiker

Müller überschlägt sich

Was war das denn? DFB-Elf verdaddelt versöhnlichen Abschluss in letzter Minute

Auswärtiges Amt: Syrien-Rückkehrern drohen Repressalien

Treffen der EU-Verteidungsminister

Weg zur «Armee der Europäer»

EU-Staaten treiben Ausbau von Verteidigungsunion voran

2019 können Fans "Let's Dance" nicht nur im TV bestaunen

Let's Dance

Im Jahr 2019 nicht nur eine TV-Show

Von der Leyen beim EU-Treffen in Brüssel

EU beschließt 17 weitere Militär- und Rüstungsprojekte

Frau hat Kopfschmerzen

Kopfschmerzen aus der Hölle

Wie ich wegen meiner Migräne in ständiger Angst vor einem Anfall lebe

NEON Logo

Flug ins All

Raumfrachter «Cygnus» bringt Experimente zur ISS

Becker über Zverev: «Erwartungshaltung noch größer»

Gabriel begrüßt Rüstungsexport-Stopp nach Saudi-Arabien

Bambi - Michael Schulte

Bambi-Gewinner

Michael Schulte will im Raum Buxtehude wohnen bleiben

Finanzminister Le Maire und Scholz

Berlin und Paris bringen neuen Schwung in Debatte um Haushalt für Eurozone

Die Erfolgsserie "The Last Kingdom" startet heute in die nächste Staffel

The Last Kingdom

So tickt Hauptdarsteller Alexander Dreymon

Traurige Frau

Spendenkampagne für Therapie

"Ich zerbreche alle zwei Minuten" – wie ein Vergewaltigungsopfer unter der Tat leidet

NEON Logo
Fernsehgeräte

Weniger Fernseher verkauft

Deutscher Unterhaltungselektronik-Markt rückläufig

Ein Sieg gegen die Niederlande wäre nicht schlecht - für Löw und die Ausgangslage für die EM-Qualifikation

Löw unter Druck

Warum das letzte Spiel der Nations League heute Abend mitnichten bedeutungslos ist

Tödliches Autorennen: Raser schweigen in neuem Mordprozess

Kunst auf Lager

Depot als Schlüssel zum Erfolg

«Kunst auf Lager» hört nach fünf Jahren Förderung auf

Söder will Seehofer nicht aus Ministeramt drängen

Seibert: Bundesregierung steht hinter UN-Migrationspakt

Bundesregierung stoppt alle Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien