HOME

Fall des vor ICE gestoßenen Jungen: Ermittlungen dauern an

Frankfurt/Main - Knapp vier Wochen nachdem am Frankfurter Hauptbahnhof ein Junge vor einen einfahrenden ICE gestoßen und getötet worden war, dauern die Ermittlungen an. Es würden noch immer Videos ausgewertet und Zeugen vernommen, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Der Achtjährige war im Gleisbett gestorben. Der Tatverdächtige, ein Eritreer, der seit 2006 in der Schweiz lebte, musste wegen Mordverdacht in Untersuchungshaft. Derzeit ist ein Sachverständiger beauftragt, seine psychische Verfassung zu überprüfen. Der Mann schweigt zu den  Vorwürfen.

G7-Länder beraten über lahme Weltkonjunktur

Geflüchteter Sexualstraftäter nach Wochen gefasst

Weiter sommerliche Temperaturen - Regional auch Gewitter

Der beschädigte Mercedes steht nach dem Unfall auf dem Tankstellengelände

Nachrichten aus Deutschland

Schnell noch mal tanken: Rentner rast mit Mercedes gegen Zapfsäule

Isabell Werth

EM in Rotterdam

Dressurkönigin Werth setzt Siegesserie mit 20. EM-Gold fort

"Helene Fischer - Spürst du das?": Helene Fischer wird von ihren Tänzern auf Händen getragen - Thomas Seitel (r.)

Helene Fischer und Thomas Seitel

Konzertfilm zeigt "die fetteste Party"

Donald Trump und Emmanuel Macron treffen sich vor dem offiziellen Start des G7-Gipfels 

Weltpolitik vor Atlantikkulisse

Schwieriges Treffen in Biarritz: Auf diese Themen wird beim G7-Gipfel zu achten sein

Umfrage des "Wandermagazin"

Das sind die schönsten Wanderwege in Deutschland

Geldbündel

Scholz unterstützt Vorstoß aus eigener Partei für Vermögensteuer

Demonstranten in Dresden

Mehrere tausend Menschen demonstrieren in Dresden gegen "Rechtsruck"

Rinderzucht

Konsumverhalten

Hunger auf Steak und Soja befeuert Brände

Till Lindemann

Rammstein-Sänger

Lindemann verabschiedet sich in Tourpause

Kerber und Zverev

Grand-Slam-Turnier

US Open: Zverev und Kerber wollen aus der Krise

Maaßen

Ex-Verfassungsschutzchef

Merz wirft Maaßen destruktives Verhalten vor

Landwirtschaft

Mehr Geld 2020

Bewegung im Streit um mehr EU-Agrargeld für Umweltschutz

Reiner Hoffmann

Erosion der Tarifverträge

DGB-Chef: Tarifflucht im Osten setzt auch Westen unter Druck

Kirill Petrenko

Neue Ära

Chefdirigent Petrenko debütiert bei Berliner Philharmonikern

Bierflaschen

Von 8 auf 15 Cent

Brauerei-Verband fordert Pfandverdopplung für Bierflaschen

Altersvorsorge

Umfrage

Bürger machen sich weniger Gedanken über Altersvorsorge

Niederlage

Pleite im WM-Test

Basketballer mit Stimmungsdämpfer nach China

Fahrschule

Schaltung vs. Automatik

TÜV-Verband lehnt Änderungen bei Führerscheinprüfung ab

Janne Müller-Wieland

Finale gegen Titelverteidiger

Nebensache EM-Gold: Hockey-Damen wollen das Olympia-Ticket

Protest gegen Schächten

Gesetz gegen Schächten

Zentralrat der Juden sieht Religionsfreiheit unter Beschuss