HOME

CDU

Die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) hat, offiziell, drei Wurzeln: die christlich-soziale, die liberale und die wertkonservative. Ihr wichtigster Politiker war Konrad Adenauer, der n...

mehr...
Angela Merkel in Marrakesch: "Ängste werden von Gegnern benutzt"

Mit Merkel in Marokko

Migrationspakt: Viel Großes hat schon in einer bescheidenen Herberge begonnen

Angela Merkel wollte unbedingt nach Marokko, um dabei zu sein, wenn der UN-Migrationspakt angenommen wird. Sie warnt vor all jenen, die Ängste mit Falschmeldungen geschürt hätten. Und sie sagt auch: "Wir werden auf legale Migration angewiesen sein".

Von Ulrike Posche
Anne Will in ihrer Sendung mit verschiedenen Gästen

SPD-Politiker auf dem Sprung

Rätselraten bei "Anne Will": Was war mit Martin Schulz?

Der Polizei-Einsatz spielte sich in der thüringischen Stadt Rosa ab (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Thüringen: Mann bei Schusswechsel mit Polizei getötet

Der Journalist Gabor Steingart traut der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer nicht viel zu

CDU-Vorsitzende

Kramp-Karrenbauer und Gabor Steingart: Ihre Privatfehde in Zitaten

Von Tim Schulze
Bundeskanzlerin Merkel während ihrer Rede in Marrakesch

Staatengemeinschaft billigt in Marokko UN-Migrationspakt

Annegret Kramp-Karrenbauer

Frauen

Koalition ringt um Kompromiss bei Werbeverbot für Abtreibung

Alice Schwarzer

Stille Nacht

Alice Schwarzer mag es an Weihnachten traditionell

Wolfgang Schäuble und Angela Merkel in Hamburg

Schäuble ruft CDU zu Geschlossenheit auf

Wolfgang Schäuble

Wie tief sind die Gräben?

Angst vor Spaltung der CDU: Schäuble warnt vor Racheplänen

"Friede, Freude, neuer Schwung ... Nix da": Die Presse zum CDU-"Parteitagskater" nach der AKK-Wahl
Pressestimmen

CDU-Parteitag

"Friede, Freude, neuer Schwung ... Nix da": Die Presse zum "Parteitagskater" nach der AKK-Wahl

UN-Migrationskonferenz in Marokko

Merkel hält eine Rede

Umstrittener UN-Migrationspakt wird angenommen

Teilnehmer der Sendung "Anne Will" am 9.12.2018
TV-Kritik

"Anne Will" zur neuen CDU-Chefin

Die Macht der weißen alten Männer in den Hinterzimmern ist vorbei

Angst vor Spaltung der CDU - Schäuble warnt vor Racheplänen

Luftaufnahme eines Flüchtlingsboots vor Gibraltar

Staatengemeinschaft verabschiedet in Marokko UN-Migrationspakt

Kramp-Karrenbauer will nicht ins Kabinett

Schäuble: «Wer auf Rache sinnt, setzt sich ins Unrecht»

Koalition ringt um Kompromiss bei Werbeverbot um Abtreibung

Kramp-Karrenbauer: Keine inhaltliche Spaltung der CDU

Kretschmer fordert «klare Handschrift» der CDU

CDU-Wirtschaftsflügel fordert Signale von Kramp-Karrenbauer

Streit um  Dieselfahrverbote

Gemeinnützige Organisation

Ministerium will Umwelthilfe trotz Kritik weiter fördern

Marrakesch

Merkel reist nach Marokko

Deutschland wirbt für UN-Migrationspakt

Kramp-Karrenbauer beim CDU-Parteitag in Hamburg

Kramp-Karrenbauer will zunächst Thema Migrations- und Sicherheitspolitik angehen

Paul Ziemiak

Porträt

Paul Ziemiak: Konservativ und kompromissbereit

Die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) hat, offiziell, drei Wurzeln: die christlich-soziale, die liberale und die wertkonservative. Ihr wichtigster Politiker war Konrad Adenauer, der nach der ersten Bundestagswahl 1949 mit einer Stimme Mehrheit zum ersten Kanzler gewählt wurde. Er integrierte das Land fest in den westlichen Bündnissen. Mit Kanzler Helmut Kohl stellte sie den bisherigen Rekordhalter, er hielt es 16 Jahre im Amt aus und trug maßgeblich zur deutschen Wiedervereinigung bei. Seit 2005 sitzt Angela Merkel im Kanzleramt, eine Frau, die ganz untypisch für die Partei ist: ostdeutsch, kinderlos, geschieden. Sie pflegt, im Gegensatz zu ihren Vorgängern, einen sehr pragmatischen Politikstil.