HOME

Mehrheit der Deutschen hält Enteignungen für falsches Mittel

Berlin - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland hält die Enteignung privater Wohnungsunternehmen nicht für ein geeignetes Mittel, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. In einer repräsentativen Umfrage von Infratest Dimap für die «Welt am Sonntag» sagten das 70 Prozent der Befragten. Dagegen wird der Neubau von Sozialwohnungen von einer überwiegenden Mehrheit positiv gesehen. Vor allem in Ballungsräumen wächst der Unmut der Bevölkerung über steigende Mieten. Viele befürchten, sich ihre Wohnung bald nicht mehr leisten zu können.

Demo gegen hohe Mieten in Berlin

Große Mehrheit für staatliche Deckelung der Mieten

Treuhand

Fast 30 Jahre nach der Wende

Linke will neuen Untersuchungsausschuss zur Treuhand

Familie mit mehreren Kindern

Unter dem Existenzminimum

Armutsrisiko Kinder - wie Familien trotz Durchschnittsverdienst ins Minus rutschen

Von Katharina Grimm

Verfassungsschutzpräsident: Keine Entwarnung beim IS

Verfassungsschutz warnt vor Vernetzung Rechtsextremer

Verfassungsschutz warnt vor "intensivierter Vernetzung" von Rechtsextremisten

Bericht: Merkel will keine Parteiauftritte im Wahlkampf

Bericht: Kramp-Karrenbauer enttäuscht über Zurückhaltung Merkels im Wahlkampf

Unterschriftensammlung für Enteignungen

Kampf gegen Wohnungsnot

"Sozialistisch" oder "Notwehrrecht des Staates"? In der Enteignungsdebatte fliegen die Fetzen

Demonstration in München

Berliner Volksbegehren

Heftiger Widerstand wegen Debatte über Enteignungen

Gorch Fock

Bericht

Arbeitsfortschritt bei «Gorch Fock»-Sanierung sehr gering

Grünen-Chef Robert Habeck

Grünen-Chef Habeck notfalls für Enteignungen von Wohnkonzernen

Grünen-Chef Robert Habeck

Debatte um Mietenentwicklung

Habeck hält Enteignungen notfalls für denkbar

Habeck hält Enteignungen notfalls für denkbar

Bericht: Arbeitsfortschritt bei «Gorch Fock» sehr gering

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Von der Leyen verteidigt Einsatz von Beratern in ihrem Ministerium

Einbruch

Polizeiliche Kriminalstatistik

Zahl der Wohnungseinbrüche deutlich gesunken

Maas: Deutschland wird Nato-Versprechen einhalten

Bamf kritisiert Bekanntmachen von Abschiebungsterminen

NH90-Hubschrauber der Bundeswehr

Bericht: Ausstattung der Bundeswehr weiterhin mangelhaft

VW-Logo

"WamS": Volkswagen droht mit Austritt aus Branchenverband VDA

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer stößt mit Europa-Konzept auf viel Kritik in der Opposition

Im britischen Parlament stehen wichtige Abstimmungen an

EVP-Spitzenkandidat Weber gegen Verschiebung des Brexits

Annegret Kramp-Karrenbauer antwortet Emmanuel Macron in Sachen Europa

Annegret Kramp-Karrenbauer

CDU-Chefin an Macron: "Europa richtig machen", Monsieur le Président!

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban

EVP-Spitzenkandidat Weber will in Budapest mit Orban über Streitfragen sprechen