HOME

CSU

Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist die bayerische Schwesterpartei der CDU. Gemeinsam formen sie die "Union". Die CSU, 1945 in Bayern gegründet, regierte das Bundesland fast durchgehend, meist mit...

mehr...

Seehofer will sich morgen zu seiner Zukunft äußern

München - CSU-Chef Horst Seehofer will sich morgen zu seinen Zukunftsplänen äußern. Das kündigte CSU-Generalsekretär Markus Blume in München an. Wann und in welcher Form, blieb dabei zunächst ebenso unklar wie die Frage, ob es dann nur um das Amt des Parteichefs geht oder auch um den Posten als Bundesinnenminister. Zugleich dementierte die CSU einen Bericht, wonach Seehofer Landesgruppenchef Alexander Dobrindt als möglichen Parteichef ins Spiel bringt.

Klausurtagung des Bundeskabinetts

Es ist weit nach Neuland

Die GroKo und die Digitalisierung

Merkel äußert sich zur Zukunft Seehofers als Minister

EVP-Fraktionschef Weber bestätigt Brexit-Einigung

Dobrindt und Seehofer

Rücktritt als CSU-Chef

Dobrindt zufrieden mit Seehofers Rückzugsankündigung

Horst Seehofer
Pressestimmen

Seehofer tritt als CSU-Chef zurück

"Er wirkt wie ein störrischer alter Mann. Schade eigentlich."

CSU-Politikerin fordert längere Fristen für Prüfung alter Asylfälle

Seehofer: Forderungen nach Minister-Rücktritt

Horst Seehofer

Analyse

Rätselraten mit Seehofer

Horst Seehofer tritt zurück - schon wieder
Analyse

Rücktritt auf Raten

Dauergast im Rück-Zug: Horst Seehofer steigt aus. Jetzt aber wirklich. Oder?

Von Florian Schillat

Seehofer geht als CSU-Chef - und will Innenminister bleiben

Thomas Haldenwang

Porträt

Anti-Maaßen: Haldenwang soll Verfassungsschutz Ruhe bringen

Rücktrittsdebatte

Seehofer verzichtet auf CSU-Vorsitz und bleibt Innenminister

Horst Seehofer will Bundesinnenminister bleiben

Horst Seehofer

Seehofer bestreitet Rückzug als Bundesinnenminister

Maaßen-Nachfoger

Haldenwang soll neuer Verfassungsschutzchef werden

Thomas Haldenwang, designierter Verfassungsschutzchef

Haldenwang soll neuer Verfassungsschutzchef werden

Horst Seehofer plant Rücktritt - Die Pressestimmen
Pressestimmen

CSU-Chef und Innenminister

"Was für ein Gewürge" - die Reaktionen zu Seehofers Rücktrittsankündigung

Seehofer

Analyse

Am Ende allein: Horst Seehofer gibt auf

Seehofer

Innenminister

Grüne fordern sofortigen Rücktritt Seehofers

Grüne fordern sofort Seehofer-Rücktritt als Innenminister

Aus Partei-Kreisen

Seehofer will als CSU-Chef abtreten – auch als Minister?

Anne Will diskutiert über Volksparteien
TV-Kritik

"Anne Will"

Parteien in der Sinnkrise - und am Ende reden wieder alle über Seehofer

Söder

Koalition nach Landtagswahl

Söder beruft Bayerns erstes schwarz-oranges Kabinett

Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist die bayerische Schwesterpartei der CDU. Gemeinsam formen sie die "Union". Die CSU, 1945 in Bayern gegründet, regierte das Bundesland fast durchgehend, meist mit absoluter Mehrheit. Prägend für ihre Geschichte war der Politiker Franz-Josef Strauß, der Verteidigungsminister, Amigo und Auslöser der "Spiegel-Affäre" war. Den Kanzler hat die CSU noch nie gestellt. Ihre Kandidaten Strauß (1980) und Edmund Stoiber (2002) scheiterten. Die CSU ist eine konservative Volkspartei eigenen Typs: Spötter sagen, sie vertrete jede Position - und deren Gegenteil.