HOME

CSU

Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist die bayerische Schwesterpartei der CDU. Gemeinsam formen sie die "Union". Die CSU, 1945 in Bayern gegründet, regierte das Bundesland fast durchgehend, meist mit...

mehr...

Union steigt in Umfragen

Berlin - Der positive Umfragetrend für die Union verstetigt sich: Nach einer Befragung des Instituts Insa für die «Bild»-Zeitung legen CDU/CSU um 2,5 Prozentpunkte auf 28,5 Prozent zu. Damit vergrößert die Union auch wieder den Vorsprung auf die Grünen, die mit leichten Verlusten bei 22,5 Prozent landen. Es ist die dritte Umfrage innerhalb weniger Tage, in der die Union dazugewinnt und die Grünen leicht verlieren. Bei Insa kann die AfD leicht auf 14,5 Prozent zulegen. Die SPD sinkt um eineinhalb Punkte auf 12,5 Prozent. FDP und Linke geben einen Punkt ab und rangieren bei 8 Prozent.

Union baut Vorsprung auf Grüne in weiterer Umfrage aus

Mautbrücke

Klagen über «Spiel auf Zeit»

Pkw-Maut-Betreiber: Scheuer spielt bei Verträgen «unsauber»

Verkehrsminister Scheuer

Verkehrsministerium kündigt teilweise Veröffentlichung von Maut-Vertrag an

Kramp-Karrenbauer, von der Leyen und Kanzlerin Merkel

"Spiegel": Merkel und Kramp-Karrenbauer verhandelten zwei Wochen lang

Abitur

Widerspruch aus Bayern

FDP-Chef Lindner offen für Zentralabitur

Sitzung Kabinettsausschuss Klimaschutz

Der Druck wächst

Noch keine Entscheidungen im Klimakabinett

Ilse Aigner

Bayerische Landtagspräsidentin Aigner zeigt AfD-Abgeordneten wegen Fakefotos an

Seenotrettung: Übergangsregelung frühestens im September

Seehofer fordert schnelles Ende der "quälenden Prozesse" bei Flüchtlingsaufnahme

Karl Theodor zu Guttenberg

Hintergrund

Kanzlerübungsplatz Hardthöhe: Drei sind schon gescheitert

Amtseinführung

Kanzleramt im Blick

Letzte Chance Bundeswehr? Politiker hinterfragen AKK

Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer

Eintritt ins Kabinett

Neue Verteidigungsministerin – das steckt hinter dem Schachzug von AKK

Andreas Scheuer

Strafvorschriften anwenden

Scheuer für härteres Durchgreifen bei E-Tretrollern

Annegret Kramp-Karrenbauer

Analyse

AKK muss sich bei Truppe bewähren

Verteidigungsminister Tauber Altmaier Leyen Merkel

Von der Leyens Nachfolger

Wer wird wann neuer Verteidigungsminister? Und wo findet die Vereidigung statt?

Von Niels Kruse
Ursula von der Leyen schreitet im roten Blazer an einem feierlichen Gelöbnis von Rekruten vorbei

Egal, wie die EU-Entscheidung ausgeht

Alles auf eine Karte: Von der Leyen tritt am Mittwoch als Verteidigungsministerin zurück

Ursula von der Leyen blickt skeptisch vor EU-Symbol - scheitern ihre Ambitionen an der SPD?

Stellvertreter-Zoff

Bei von der Leyen traut sich die SPD, was sie sich in der Groko nicht traut - und steht im Abseits

Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und seine mögliche Nachfolgerin Ursula von der Leyen.

Abstimmung im EU-Parlament

Wird sie tatsächlich Kommissionspräsidentin? Mit diesen Stimmen kann von der Leyen (nicht) rechnen

Söder sieht neuen Asyl-Verteilmechanismus skeptisch

Widerstand gegen von der Leyen

Söder: Schlappe im Europaparlament wäre peinlich für Deutschland

Andreas Scheuer

Scheuer unter Druck

Grünen-Politiker klagt auf Offenlegung von Maut-Verträgen

Verkehrsminister Andreas Scheuer

Medienbericht

Nach Maut-Desaster: Grüne verklagen Verkehrsminister Scheuer

Söder: SPD hat «unmöglichen Stil» bei Wahl von der Leyens

Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist die bayerische Schwesterpartei der CDU. Gemeinsam formen sie die "Union". Die CSU, 1945 in Bayern gegründet, regierte das Bundesland fast durchgehend, meist mit absoluter Mehrheit. Prägend für ihre Geschichte war der Politiker Franz-Josef Strauß, der Verteidigungsminister, Amigo und Auslöser der "Spiegel-Affäre" war. Den Kanzler hat die CSU noch nie gestellt. Ihre Kandidaten Strauß (1980) und Edmund Stoiber (2002) scheiterten. Die CSU ist eine konservative Volkspartei eigenen Typs: Spötter sagen, sie vertrete jede Position - und deren Gegenteil.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(