HOME

CSU

Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist die bayerische Schwesterpartei der CDU. Gemeinsam formen sie die "Union". Die CSU, 1945 in Bayern gegründet, regierte das Bundesland fast durchgehend, meist mit...

mehr...
Protest von Taxifahrern

Kamp um die Straße

Taxibranche stellt sich gegen Uber & Co.

Der Bundesverkehrsminister möchte die Personenbeförderung in Deutschland liberalisieren. Die Taxibranche reagiert empört.

Früherer Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen

Früherer Verfassungsschutzpräsident Maaßen tritt konservativer Werteunion bei

Rückführung deutscher IS-Anhänger - AfD-Parteichef Alexander Gauland äußert sich

Partei hielt sich bislang bedeckt

Sollen deutsche IS-Kämpfer zurückgeholt werden? Das sagt die AfD dazu

Festnahme eines IS-Kämpfers

Debatte über Terror-Kämpfer

Herrmann für engmaschige Kontrolle von IS-Rückkehrern

Günter Krings

Beweissuche gegen Dschihadisten stellt Sicherheitsbehörden vor Probleme

IS-Anhänger: Dobrindt wirft Barley Verschleppung vor

Alexander Dobrindt

Mittel für Fernstraßen

Wird Bayern begünstigt? Vorwurf an CSU-Verkehrsminister

Begünstigen CSU-Verkehrsminister Bayern?

Verkehrsminister Andreas Scheuer

CSU-Verkehrsminister

Seit Jahren erhält Bayern für Brücken und Straßen am meisten Geld – die Grünen erheben Vorwürfe

Nach Trump-Forderung

Bundesregierung will keine pauschale Rückholung von IS-Kämpfern

Eine Axt steckt in einem Holzblock. Mit solch einem Werkzeug hat in Sofia ein junger Mann seine Familie ausgelöscht
+++ Ticker +++

News des Tages

25-Jähriger tötet Eltern, Großeltern und Bruder mit einer Axt

Streit um Sozialreformen

Strobl und Dobrindt attackieren SPD

Streit um Sozialreformen

Strobl und Dobrindt attackieren SPD

MyTaxi

Weniger Auflagen

Scheuer will Fahrdienst-Markt liberalisieren

Hans-Georg Maaßen

Auftritt vor der Werte-Union

Maaßen: Haben die Migrationslage bis heute nicht im Griff

Arbeitsminister Heil

Streit über Sozialstaatsreform

Handwerk wettert gegen Grundrentenplan von Minister Heil

Bundesrat

Entscheidung im Bundesrat

Spannung über Einstufung sicherer Herkunftsländer

Flüchtling mit Handschellen

CSU wirft Grünen in Streit um sichere Herkunftsstaaten "ideologische Blockade" vor

Abschiebung

Bundesinnenministerium

Gesetz zur leichteren Abschiebungs-Durchsetzung vorgelegt

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Seehofer will Abschiebung von Ausreisepflichtigen stark erleichtern

Söder: Bei Grundgesetzänderung zu Digitalpakt auf Zielgerade

Markus Söder

Spitzentreffen im Kanzleramt

Söder sieht nach Koalitionsausschuss «viel Gemeinsamkeit»

Koalitionsrunde steckt gemeinsamen Arbeitsplan ab

Koalition bemüht sich um gemeinsame Weichenstellung

Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist die bayerische Schwesterpartei der CDU. Gemeinsam formen sie die "Union". Die CSU, 1945 in Bayern gegründet, regierte das Bundesland fast durchgehend, meist mit absoluter Mehrheit. Prägend für ihre Geschichte war der Politiker Franz-Josef Strauß, der Verteidigungsminister, Amigo und Auslöser der "Spiegel-Affäre" war. Den Kanzler hat die CSU noch nie gestellt. Ihre Kandidaten Strauß (1980) und Edmund Stoiber (2002) scheiterten. Die CSU ist eine konservative Volkspartei eigenen Typs: Spötter sagen, sie vertrete jede Position - und deren Gegenteil.

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.