HOME

SPD

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit mach...

mehr...

Vor Koalitionsgipfel: CDU-Wirtschaftsrat fordert Kompromisse

Berlin - Der CDU-Wirtschaftsrat hat von den Unionsspitzen verlangt, im Streit mit der SPD über die Grundrente und Abbau des Solidaritätszuschlags hart zu bleiben. Die Union könne nicht wieder klein beigeben, sagte der Generalsekretär des Verbandes, Wolfgang Steiger, vor dem ersten Koalitionsausschuss nach der Sommerpause heute Abend. Steiger fordert Kanzlerin Angela Merkel auf, die SPD zu einem Kompromiss aufzurufen. Die aktuelle Handlungsunfähigkeit der Bundesregierung sei schlicht nicht mehr zu verantworten angesichts der sich immer weiter verschlechternden Konjunkturdaten.

Olaf Scholz

Scholz begründet Kandidatur für SPD-Parteivorsitz

Scholz zu SPD-Vorsitz: «Ich bewerte die Lage neu»

Koalitionsausschuss tagt erstmals nach der Sommerpause

Union laut Umfrage fünf Prozentpunkte vor den Grünen

Video

Scholz lässt Pläne für Bewerbung auf SPD-Vorsitz offen

Ministerpräsident Weil

Niedersachsens Ministerpräsident Weil kritisiert Auswahlverfahren für SPD-Vorsitz

Frank-Walter Steinmeier: der Bundespräsident im Porträt

Bundespräsident

Verteidiger der Demokratie in unsicheren Zeiten: Frank-Walter Steinmeier im Porträt

Von Andreas Hoidn-Borchers

SPD-Kandidaten Lange/Ahrens für raschen Austritt aus Groko

Stephan Weil

«Ausschließeritis»

Weil kritisiert Auswahlverfahren für SPD-Vorsitz

Pausenbrot

Umfrage

Jedes zehnte Grundschulkind geht mit leerem Magen zur Schule

Jedes zehnte Grundschulkind geht mit leerem Magen zur Schule

Rennen um SPD-Vorsitz: Lange und Ahrens präsentieren Pläne

Ein Knabenchor (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News von heute

Berliner Knabenchor muss neunjähriges Mädchen nicht aufnehmen

Weil kritisiert Auswahlverfahren für SPD-Vorsitz

Wettbewerb um den SPD-Vorsitz zieht an

Video

Stegner: "Wir sind ein Powerduett"

Künast kritisiert Klöckner-Pläne

Umstrittenes Vorhaben

Tierwohl-Logo soll zweimal im Jahr kontrolliert werden

Bewerber-Duo: SPD nicht über Koalitionen definieren

Ralf Stegner und Gesine Schwan

Stegner und Schwan wollen nicht unter allen Umständen aus der "GroKo" aussteigen

Finanzminister Olaf Scholz
Meinung

Überlebenskampf einer Partei

Scholz bewirbt sich um SPD-Vorsitz: Olaf und die Amateure

Von Andreas Hoidn-Borchers

Straßenverkehrsordnung

Breite Kritik an Scheuers Busspur-Plänen

Öffnung von Busspuren: Breite Kritik an Plänen Scheuers

Engagiert sich in der Wirtschaft: Gabriel

Bundesregierung untersagt Gabriel Beschäftigung für polnischen Konzern

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.