HOME

SPD

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit mach...

mehr...

Verkehrsgerichtstag berät über Alkohol-Wegfahrsperren

Goslar - Der scheidende Präsident des Verkehrsgerichtstags, Kay Nehm, sieht die von Union und SPD im Koalitionsvertrag vereinbarte Einführung von Alkohol-Wegfahrsperren skeptisch. Wer seinen Führerschein wegen Alkohol am Steuer verliere, gewinne die Fahreignung durch sogenannte Alkolocks nicht zurück, sagte Nehm bei der Auftaktpressekonferenz des 57. Deutschen Verkehrsgerichtstags in Goslar. Alkolocks lassen das Fahrzeug nicht starten, wenn Atemmessung Alkohol beim Fahrer nachweist.

Radaranlage

Niedersachsens Innenminister

Pistorius will höhere Geldbußen für reichere Raser

Maas vor seinem Abflug auf dem Flughafen Tegel

Maas: Wir können auf die USA nicht verzichten

Nikolaus Brender

Geburtstag

Der Unbeugsame: Nikolaus Brender wird 70

Pistorius will höhere Geldbußen für reichere Raser

Befragung bei Bier und Korn im "Tatort: Zorn": Die Kommissare Nora Dalay (Aylin Tezel) und Jan Pawlak (Rick Okon) mit dem ehem

Tatort: Zorn

Bizarrer Streit um den Dortmund-Krimi

Tatort: Zorn

Dortmund

Oberbürgermeister kritisiert Klischees im «Tatort»

Union will bei der Grundrente die Situation im Osten besonders berücksichtigen

Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn

Niedersachsens Ministerpräsident: Tempo 130 auf Autobahnen längst Realität

Nikolaus Brender

Ex-ZDF-Chefredakteur

Der Unbeugsame: Nikolaus Brender wird 70

Halbfinale

Nach Halbfinal-Einzug

«Was für ein Team!» - Prominenz gratuliert DHB-Team

Fahnen

Beziehung Brüssel-London

Brexit-Chaos: EU will sich zu Mays «Plan B» äußern

Bremens Bürgermeisterin Karoline Linnert von den Grünen

Eiswettfest in Bremen

Bürgermeisterin darf nicht zu Spendengala, weil sie eine Frau ist – das sagt sie zum "Eiswett-Herrenclub"

Von Hendrik Holdmann
Tweet von Karl Lauterbach

#Hummergate

SPD-Politiker Lauterbach erntet nach Hummer-Tweet viel Kritik – auch aus der eigenen Partei

Aachener Vertrag

Aachener Vertrag

Paris und Berlin wollen neuen Schwung für die EU

Heiko Maas

Maas reist nach Washington und New York

Die Bremer Bürgermeisterin Karoline Linnert

Eiswettfest in Bremen

"Machen Gendergaga nicht mit": Bürgermeisterin darf nicht zu Festmahl, weil sie eine Frau ist

Frank Bsirske

Sechs Prozent mehr Gehalt

Bsirske kündigt harte Haltung bei Tarifstreit mit Ländern an

Seehofer besucht Verfassungsschutz

Neuer Präsident Haldenwang

Seehofer besucht Verfassungsschutz und Datenschutzbehörde

Premierministerin May

Mays "Plan B" für den Brexit mit Spannung erwartet

Bundesaußenminister Maas

Maas: Großbritannien muss "ernst und sachlich Ausweg" aus Brexit-Krise suchen

Horst Seehofer

Massive Bedenken

Kritik an Seehofers Plänen für Abschiebehaft

Abschiebegefängnis Darmstadt

Große rechtliche Bedenken

Widerstand gegen Seehofers Pläne für Abschiebehaft

Aufruf zur Deeskalation

Maas: "Russland sollte die freie Durchfahrt an der Straße von Kertsch gewährleisten"

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.