HOME

SPD

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit mach...

mehr...
In der Nähe der Pyramiden von Gizeh ist ein Touristenbus von einer Explosion erschüttert worden (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Explosion trifft Touristenbus in Kairo - mehrere Verletzte

Explosion trifft Touristenbus in Kairo +++ Werbetafel am New Yorker Times Square fängt Feuer +++ Boeing räumt Fehler in Flugsimulationssoftware für 737 Max ein +++ Demonstranten in Wien fordern Neuwahlen +++ Die News des Wochenendes im stern-Ticker.

Nahles

Bericht der «WamS»

SPD: Pläne für Aufstand gegen Nahles bei Wahlpleiten?

Spitzenduo

Amts-Spekulationen in Berlin

Kramp-Karrenbauer: Bis 2021 ist Merkel Kanzlerin

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer bei Grundrente bedingt gesprächsbereit

Pläne in SPD für Teilentmachtung von Nahles bei Wahlfiasko

Heinz-Christian Strache (FPÖ) erklärt seinen Rücktritt

Bundesjustizministerin Barley: Kurz sollte Koalition mit FPÖ beenden

Im Bundestag

Fraktionsübergreifende Gruppe

Parlamentarierinnen wollen höheren Frauenanteil im Bundestag

Parlamentarierinnen wollen mehr Frauen in Bundestag bringen

Umweltministerin Schulze für CO2-Speicherung im Boden

Bremer SPD will nach Wahl nicht mit CDU sprechen

Bundestag fordert: Kein Geld mehr für BDS-Bewegung

Umfrage zur Europawahl: Drei Prozent für "Die Partei"! Und nun, Herr Sonneborn?

Umfrage zur Europawahl

Drei Prozent für "Die Partei"! Und dann, Herr Sonneborn? "Geht die Bombe nach Brüssel"

Von Florian Schillat

Länder befürworten Kinderrechte im Grundgesetz

Kritik im Bundesrat an Abschiebegesetz

Kontroverse Debatte im Bundesrat über geplantes Abschiebegesetz

Finnischer Präsident Niinistö (l.) begrüßt Außenminister Maas

Kompromiss soll Russlands Verbleib im Europarat sichern

Giffey fordert Ausbildungsvergütung für Erzieher

Finanzminister Scholz

Ohne Bedürftigkeitsprüfung

Scholz: Grundrente finanziell gut machbar

Burkhard Jung (links) beim jüngsten Besuch von Prinz Charles und Camilla

Erstmals soll Oberbürgermeister aus Ostdeutschland an Spitze des Städtetags rücken

Maas und Lawrow

Ministertreffen in Helsinki

Maas wirbt für Verbleib Russlands im Europarat

Bundestag positioniert sich zu israelkritischer Bewegung

Maas warnt vor Rückfall in den Nationalismus

Europawahl Wahlprogramme Wahl-O-Mat EuroMat
#NeonEuropa

Von Klima bis Gleichberechtigung

Der große Wahlprogramm-Check: Dafür stehen die Parteien bei der Europawahl

NEON Logo
Angela Merkel

Nach Absage an Brüssel

Merkels furchtloser Kampf für Europa

Neuwagen im kalifornischen Richmond

Scholz begrüßt aufgeschobene Trump-Entscheidung zu Strafzöllen auf Autos

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.