HOME

SPD

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit mach...

mehr...
Boris Pistorius

Rennen um SPD-Vorsitz

Boris Pistorius legt sich bei GroKo-Zukunft nicht fest

Lange wurde spekuliert, wen Niedersachsens SPD ins Rennen um den Parteivorsitz schickt. Jetzt stellt sich der Landesvorstand hinter Boris Pistorius und Petra Köpping. Mit Blick auf die Groko will sich Pistorius noch nicht festlegen.

Geldbündel

Scholz unterstützt Vorstoß aus eigener Partei für Vermögensteuer

Großer Andrang bei «Unteilbar»-Demo in Dresden

Demonstranten in Dresden

Mehrere tausend Menschen demonstrieren in Dresden gegen "Rechtsruck"

Scholz steht hinter Vermögensteuer-Plänen der SPD

Füracker

Lieber Steuern senken

Scharfe CSU-Kritik an Vermögenssteuer-Plänen der SPD

Watermann: Verfahren zur Vorsitz-Suche birgt Risiken

SPD Niedersachsen positioniert sich zum Bundesvorsitz

Martin Wansleben

Unternehmensstrafen

Wirtschaftsverbände irritiert über Sanktionspläne

SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel fordert Wiedereinführung der Vermögenssteuer

Sozialdemokratischer Evergreen

SPD-Chef will Vermögenssteuer wieder einführen – so sehen der Plan und die Chancen aus

Bewerberduo

Knackpunkt Außenppolitik

Scholz und Geywitz offen für Bündnis mit Grünen und Linken

Briefwahl-Stimmzettel für Landtagswahl in Brandenburg

"Politbarometer": Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen AfD und SPD in Brandenburg

SPD legt im ARD-Deutschlandtrend um zwei Punkte zu

Thorsten Schäfer-Gümbel

Konzept für vermögenssteuer

SPD will mit Vermögensteuer 10 Milliarden jährlich kassieren

Landtagswahl Brandenburg

Neue Wahlumfrage

Bewegung in der Wählergunst vor Landtagswahlen im Osten

Thorsten Schäfer-Gümbel

Schäfer-Gümbel will mit Vermögensteuer Staatseinnahmen in Milliardenhöhe schaffen

SPD legt im ARD-Deutschlandtrend um zwei Punkte zu

Petra Köpping (SPD)

Morddrohung gegen Sachsens Integrationsministerin Köpping

Wahlplakat der CDU Sachsen

Überraschende Trendwende

ARD-Wahltrend: CDU in Sachsen mit 30 Prozent klar vor AfD

Giffey für kostenlose Bahnfahrten bei Freiwilligendienst

Ein Mann im weißen Anzug und Hemd wird von einem kahlköpfigen Polizisten mit Bart abgeführt

Totschlag und gefährliche Körperverletzung

Neuneinhalb Jahre Haft für tödliche Messerattacke in Chemnitz: Verteidiger legen Revision ein

Bewerberduo für SPD-Vorsitz fordert «radikalen Neustart»

Ministerin Lambrecht

Drastisch höhere Strafen

Justizministerium will kriminellen Unternehmen an den Kragen

Luke Mockridge

M. Beisenherz - Sorry, ich bin privat hier

Luke! Die Wut und ich. Eine Danksagung

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.