HOME

SPD

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit mach...

mehr...

Bürgergeld statt Hartz-IV

SPD-Chefin Nahles: "Es ist eine schreckliche Prägung, ein Hartz-IV-Kind zu sein"

Die auf 14 Prozent abgestürzte SPD sucht händeringend nach einem neuen Thema zur Profilierung. Viele sehen in Hartz IV die Wurzel allen Vertrauensverlustes. Für Parteichefin Andrea Nahles steht fest: "Die neue Grundsicherung muss ein Bürgergeld sein."

Deutsch-französische Debatte

Macron und Merkel ringen um europäische Digitalsteuer

Uniform

Verringerung von Pensionslast

Scholz will Altersgrenze für Bundeswehrsoldaten hochsetzen

Woidke in Potsdam wieder zum SPD-Landeschef gewählt

SPD-Chefin will «Bürgergeld» statt Hartz IV

Hartz-IV-Gutschein

Kritik an Sanktionen

SPD-Chefin will «Bürgergeld» statt Hartz IV

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer will Flüchtlingspolitik im Jahr 2015 aufarbeiten

DGB-Chef Reiner Hoffmann

DGB-Chef rät SPD vom Aufkündigen der großen Koalition ab

Samuel L. wurde bereits wegen dreier Morde verurteilt
+++ Ticker +++

News des Tages

Schlimmster Serienmörder der USA? Mann hat womöglich Dutzende Morde begangen

Papier der Finanzminister

Deutschland und Frankreich einig bei Eurozonen-Budget

Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD (kurz Jusos), Kevin Kühnert, ist für seine kritischen Äußerungen bekannt.

Europawahl

Zu männlich und zu alt: Juso-Chef Kevin Kühnert kritisiert die SPD-Europalisten

NEON Logo

Video

Grüne vor SPD: 20 Tage nach Auszählpanne herrscht in Hessen Klarheit

Angela Merkel beim Basketballclub Niners in Chemnitz

Merkel würdigt Gegenwehr gegen rechte Demonstrationen in Chemnitz

Braunkohlekraftwerk Schwarze Pumpe in Sachsen

Kohlekommission will bereits Ende November fertig sein

Al-Wazir (links) und Bouffier

Zeichen stehen in Hessen auf Schwarz-Grün

Analyse

Mobilfunk

5G - der Streit um den LTE-Nachfolger zeigt Deutschlands Digital-Dilemma

Von Malte Mansholt

Endergebnis: Schwarz-Grün kann in Hessen weiterregieren

Bouffier und Al-Wazir

Spannung in Wiesbaden

Amtliches Endergebnis der Hessenwahl wird verkündet

Alice Weidel

Spenden aus dem Ausland

"Entbehren jeder Grundlage": Alice Weidel weist Vorwürfe in der AfD-Spendenaffäre zurück

Grünen-Spitze

Deutschlandtrend der ARD

Grüne steigen laut Umfrage auf 23 Prozent

Alice Weidel

Alice Weidel unter Druck

Spendenaffäre überschattet AfD-Treffen in Magdeburg

Chemnitz

Diskussion über späten Termin

Kanzlerin Merkel will in Chemnitz mit Bürgern debattieren

ARD-"Deutschlandtrend": Grüne legen in neuer Umfrage wieder zu

ARD-"Deutschlandtrend"

Grüne weiter auf Höhenflug - kein Merz-Effekt bei der Union

Scholz würdigt Altkanzler Schmidt als Vorbild

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.