HOME

SPD

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit mach...

mehr...

Kinderrechte ins Grundgesetz - SPD macht Druck

Berlin (dpa) - Zum heutigen Weltkindertag dringt die stellvertretende SPD-Fraktionschefin Katja Mast darauf, die Kinderrechte zügig im Grundgesetz zu verankern. Union und SPD hatten das im Koalitionsvertrag vereinbart. Eine Arbeitsgruppe aus Bund und Ländern war eingesetzt worden, um Vorschläge für die Grundgesetzänderung zu erarbeiten. Bisher liegen öffentlich keine Ergebnisse der Arbeitsgruppe vor. «Kinderrechte gehören ins Grundgesetz», sagt Mast. Denn nur wenn Kinder ein eigenes Grundrecht in der Verfassung hätten, könne sich an der Verwaltungspraxis vor Ort etwas ändern.

Klima-Gespräche im Koalitionsausschuss dauern an

Brandenburg steuert auf Kenia-Bündnis zu

SPD, CDU und Grüne in Brandenburg streben Kenia-Koalition an

Umweltaktivisten fordern von Koalition mehr Klimaschutz

Union und SPD ringen abschließend um Klimapaket

Woidke schlägt SPD-CDU-Grünen-Koalition für Brandenburg vor

Dietmar Woidke

Kompromissbereitschaft gefragt

Brandenburg: Woidke will Kenia-Koalition mit CDU und Grünen

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD)

Parteikreise: Brandenburger SPD strebt Koalition mit CDU und Grünen an

Woidke will Kenia-Koalition in Brandenburg mit CDU und Grünen

Sassnitz

«Kooperation nicht akzeptabel»

Kritik an Zusammenarbeit von SPD mit AfD auf Rügen

Klima: Unionsspitze legt Linie für Koalitionsausschuss fest

Markus Söder

Analyse

Koalition ringt um Klima-Kompromiss - und die eigene Zukunft

Beratungsstelle

Milliardenkosten

Union und SPD nähern sich im Streit um Grundrente an

Union und SPD nähern sich im Streit um Grundrente an

Teilnehmer einer Fridays for Future-Demonstration bilden eine Menschenkette vor dem Kanzleramt

Koalition vor der Entscheidung

Handeln ja, aber niemanden überfordern: Darum geht es im Berliner Klimaschutz-Endspurt

Kohlekraftwerk Mehrung in Niedersachsen

Entwurf: Koalition plant bis 2030 Investitionen in dreistelliger Milliardenhöhe

Kramp-Karrenbauer setzt auf Klima-Einigung von Union und SPD

Klima-Demonstration

Ziele für das Jahr 2030

Um was es im Berliner Klimaschutz-Endspurt geht

Bundesarbeitsminister Heil

«Vorgezogenes Wahlkampfgetöse»

Heil wegen Reformvorschlägen für Arbeitsmarkt in der Kritik

Klimaschutzpaket - Umweltministerin für Verbindlichkeit

Klima-Demonstration Fridays for Future – Rostock

Strategie der Bundesregierung

Koalitionsspitzen beraten sich vor Klimakabinett

Kein Heimspiel für Scholz bei SPD-Kandidatentour in Hamburg

Blockchain

Urkunden bald auch digital

Kabinett beschließt Blockchain-Strategie

Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien verlängert

Nach klarer Merkel-Ansage

Bund verlängert Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.