HOME

SPD

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit mach...

mehr...

Klimapaket: Gemischte Reaktionen bei Parteien und Verbänden

Berlin - Die Linke im Bundestag hat das Klimapaket von Union und SPD als «unsozial und ineffektiv» kritisiert. Es würden vor allem kleine und mittlere Einkommen belastet, teilten die Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch mit. Dieser weitgehend ineffektive Flickenteppich an Maßnahmen werde dem Klimawandel nicht ansatzweise gerecht, hieß es. Die kommunalen Unternehmen begrüßten, dass ein erster Schritt gemacht worden sei. Eine CO2-Bepreisung nun auch in Verkehr und Gebäude sorge für mehr Verursachungsgerechtigkeit, teilte der Verband VKU mit.

Emissionen

Auch Lob von Verbänden

Wirtschaft sieht Klimapaket kritisch

Klima-Paket der Bundesregierung

Scholz: "Mit dem Klimaschutzpaket machen wir Ernst"

Klimaaktivistin Luisa Neubauer geht zusammen mit den Teilnehmer der Klimademonstration "Fridays for Future"

"Fridays for Future"-Bewegung

"So wird Paris scheitern": Klimaaktivistin Neubauer hält GroKo-Paket für "Skandal"

Olaf Scholz (SPD), Angela Merkel (CDU), Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und Markus Söder (CSU) bei der Pressekonferenz zum Klimaschutzprogramm 2030. 

CO2-Preis, Verkehr, Heizungen

Koalition einigt sich auf Klimapaket: Das sind die konkreten Schritte

Umwelthilfe zu Klimapaket: «Versagen auf ganzer Linie»

Sassnitz

Reaktion auf massive Kritik

SPD in Sassnitz beendet Zusammenarbeit bei Anträgen mit AfD

Koalition einigt sich auf CO2-Preis und Entlastungen

Koalitionsausschuss

Analyse

Bis zur Erschöpfung: GroKo ringt ums Klima und sich selbst

Heil kündigt Gesetz für erleichterte Kurzarbeit an

Reformvorschläge

Heil: Gesetz für erleichterte Kurzarbeit im Oktober

Harald Lesch regt sich über die Klimaschutz-Verhandlungen der GroKo auf

Deutschlands Klima-Strategie

Kampf zwischen "Gesäß und Gehirn": Experte Harald Lesch rechnet mit Klima-Nachtsitzung der GroKo ab

Die Große Koalition verhandelt in Berlin um einen Kompromiss in der Klimapolitik

Marathonsitzung in Berlin

GroKo ringt die ganze Nacht um Klimastrategie: Ergebnisse für den Mittag erwartet

SPD-Fraktionsvize zuversichtlich: CO2-Preis kommt

Klingbeil wirbt um Verständnis für lange Klima-Verhandlungen

Kreise: «Sehr harte Verhandlungen» über Klima-Strategie

Maybrit-Illner-Runde
TV-Kritik

"Maybrit Illner" über Klimawandel

Vom Fachmann für Kenner: Illner lässt Zuschauer im Klima-Jargon-Dschungel allein

Justizministerin Lambrecht: Kinderrechte bald im Grundgesetz

Brandenburg steht vor Verhandlungen für Kenia-Koalition

Koalitionsausschuss ringt weiter um Klima-Strategie

Kinderrechte ins Grundgesetz - SPD macht Druck

Klima-Gespräche im Koalitionsausschuss dauern an

Brandenburg steuert auf Kenia-Bündnis zu

SPD, CDU und Grüne in Brandenburg streben Kenia-Koalition an

Umweltaktivisten fordern von Koalition mehr Klimaschutz

Union und SPD ringen abschließend um Klimapaket

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.