HOME

Bundesregierung

Jeden Mittwoch um 9.30 Uhr werden wir im Sinne des Wortes regiert. Denn dann tritt im Kanzleramt die Bundesregierung zur Kabinettssitzung zusammen. Aktionsfähig ist sie aber nur, wenn mehr als die Hä...

mehr...
Kanzleramtschef Helge Braun spricht über die Entwicklung einer Tracking-App

Helge Braun im Interview

Zur Lockerung des Kontaktverbots: Kanzleramtschef kündigt baldige Tracking-App an

Die Tracking-App der Bundesregierung soll in den kommenden Tagen oder Wochen einsatzbereit sein, berichtet Kanzleramtschef Helge Braun im Interview. Auch zu einer fünften Amtszeit von Kanzlerin Merkel äußert sich Braun.

Coronavirus - Produktion von Schutzmasken

Säule der Eigenfertigung

Merkel fordert «gewisse Souveränität» bei Schutzausrüstung

Video

Seibert - Es gibt noch keinen Exit-Stichtag

Leeres Terminal am Münchner Flughafen

Bundesregierung will 14-tägige häusliche Quarantäne für Rückkehrer

Logo der FDP

FDP legt nach "Marshall-Plan"-Vorstoß eigene Vorschläge vor

Jasmin Tawil ist zurück in ihrer Heimat Deutschland

Corona-Flucht mit ihrem Sohn

Jasmin Tawil ist zurück in Deutschland – in den USA war es ihr "zu unsicher"

Soldaten testen Handy-Tracking-Verfahren

In Tagen oder Wochen

Kanzleramt: Corona-App bald einsatzbereit

KfW setzt in Crorona-Krise auf Unterstützung der Wirtschaft

Medien: Bund haftet für Corona-Kredite in bestimmten Fällen zu 100 Prozent

Soldaten testen Handy-Tracking-Verfahren

In Tagen oder Wochen

Kanzleramt: Corona-App bald einsatzbereit

KfW in Frankfurt am Main

Krisenmilderne Maßnahmen

Mittelstand soll zusätzliche Corona-Hilfen bekommen

US-Präsident Donald Trump: "Viele Tote, leider"

Die Morgenlage

"Viele Tote, leider": Trump kündigt US-Bürgern harte Wochen in Coronakrise an

Bahnbrücken

Wirtschaftlich nicht machbar

Mehr als 1000 Bahnbrücken sind kaum noch zu sanieren

Olaf Scholz

Engpässe

Corona-Krisenkabinett tagt: Beschaffung von Schutzmaterial

Bier

Finanzieller Spielraum

Brauereien sollen von Stundung der Biersteuer profitieren

Minister Seehofer im Kabinett

Minister beraten über Seehofers Vorschag für mehr Grenzkontrollen

Die Minister Heiko Maas (l.) und Olaf Scholz

Maas und Scholz sichern EU-Partnern deutsche Solidarität in Corona-Krise zu

Förderbank KfW

Langsame Bearbeitung

Corona-Kredite: Druck auf Bundesregierung wächst

Eric Schweitzer

Wirtschaftsverband

DIHK fordert zweites Corona-Paket

Mainufer

Trotz Frühlingswetters

Regierung ruft zu Einhaltung der Kontaktverbote auf

Söder (l.) und Scholz in Corona-Krise

Scholz und Söder wollen Konjunktur nach Corona-Krise mit Hilfspaket beleben

Menschenrechtsanwalt Wang Quanzhang

Wang Quanzhang

Chinesischer Menschenrechtsanwalt aus Haft entlassen

Helge Braun

«Schwierigster Teil der Krise»

Kanzleramt: Zeit mit höchsten Infektionszahlen noch vor uns

Geldscheine

Corona-Krise

Verband Freie Berufe: Hausbanken oft «Nadelöhr» bei Krediten

Alice Weidel

Rechtspopulisten

In der Corona-Krise leidet die AfD auch an sich selbst

Jeden Mittwoch um 9.30 Uhr werden wir im Sinne des Wortes regiert. Denn dann tritt im Kanzleramt die Bundesregierung zur Kabinettssitzung zusammen. Aktionsfähig ist sie aber nur, wenn mehr als die Hälfte ihrer Minister anwesend sind. Den Vorsitz führt der Kanzler - respektive die Kanzlerin. Und der Amtsinhaber hat letztlich das Sagen, denn er hat die Richtlinienkompetenz. Damit gibt er die große Linie vor. Die Minister leiten ihre Ressorts in eigener Verantwortung, aber sind an die Richtlinien gebunden. Streiten sich zwei Minister, entscheidet das Kabinett per Mehrheit. Fehlt der Kanzler, springt der Vizekanzler ein. Nächster in der Rangfolge ist der Finanzminister. Minister ist ein guter Job: Wer der Regierung nur zwei Jahre angehört hat, bekommt schon Pension.