HOME

Bundesregierung

Jeden Mittwoch um 9.30 Uhr werden wir im Sinne des Wortes regiert. Denn dann tritt im Kanzleramt die Bundesregierung zur Kabinettssitzung zusammen. Aktionsfähig ist sie aber nur, wenn mehr als die Hä...

mehr...
Kristian Brakel ist Experte für die Türkei, die Kurdenfrage und Syrien in der "Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik"
Interview

Syrien

Mal Held, mal Terrorist: Die YPG und die umstrittene Politik des Westens

Solange der IS groß und mächtig und gefährlich schien, war die Kurdenmiliz YPG ein Freund des Westens. Nun gilt der IS als besiegt und die Türkei feuert auf die YPG. Und der Westen fragt: YPG? Welche YPG? Ein Syrien-Experte im stern-Interview.

Von Petra Gasslitter
Yücel vor seiner Wohnung in Istanbul

"Welt"-Korrespondent Deniz Yücel nach Haftentlassung aus der Türkei ausgereist

Ein Plakat mit der Aufschrift "Free all jailed Journalists" und Deniz Yücel

Türkei

Deniz Yücel ist frei - aber fünf Deutsche und mehr als hundert türkische Journalisten sind weiter in Haft

Ursula von der Leyen

Sicherheitskonferenz

Rufe: Europa soll als Militärmacht auftreten

Über ein Jahr saß "Welt"-Journalist Deniz Yücel ohne Anklage in türkischer Haft (Archivbild aus dem Juli 2016)

Türkei

"Welt"-Journalist Deniz Yücel ist frei - Anklage fordert 18 Jahre Haft

#Free Deniz

Zitate

#freedeniz - Jubel nach Meldung zu Yücel-Freilassung

Sergej Lawrow auf Münchner Sicherheitskonferenz

«Who is who» der Weltpolitik

Köpfe der Sicherheitskonferenz

Journalist Deniz Yücel

Bundesregierung bestätigt Entscheidung zur Freilassung Yücels

Journalist Deniz Yücel

Bundesregierung bestätigt Freilassung Yücels

Gefängniskomplex Silivri

Deutsch-türkischer Journalist

Türkei lässt Yücel frei

Merkel (rechts) und Yildirim

Merkels Treffen mit Yildirim bringt keine Bewegung im Fall Yücel

Merkel (rechts) und Yildirim

Merkel: Berlin und Ankara wollen Beziehungen intensivieren

Barrierefreiheit wichtiger

Kostenloser Nahverkehr: Sozialverbände sind skeptisch

Angela Merkel steigt aus einem Auto

Erfahrungen im In- und Ausland

Kostenlosen Nahverkehr gibt’s im Ausland – und in Merkels Heimat-Ort

Vorstoß für kostenlose Busse und Bahnen stößt auf Skepsis

Wir debattieren zwar über einen kostenlosen Nahverkehr - er wird aber wohl nicht kommen
Kommentar

Gratis Busse und Bahnen

Kostenloser Nahverkehr: Diese Regierung wird ihn ganz sicher nicht umsetzen

Von Annette Berger
Politischer Aschermittwoch der SPD

SPD-Führungskrise und Berliner Regierungssuche prägen politischen Aschermittwoch

Nahverkehr in Stuttgart

Vorstoß zu kostenlosem Nahverkehr sorgt weiter für kontroverse Debatte

Bunte Glasfaserkabel

Wirtschaftsverbände starten Petition für Digitalministerium in künftiger Regierung

Gedrängel an der Bahn, volle Busse. Öffentliche Verkehrsmittel sind selten ein Genuss. Wie viele zusätzliche Fahrgäste verträgt der Nahverkehr in Deutschland?

Pläne der Bundesregierung

Kostenloser öffentlicher Nahverkehr? Träumt weiter - das steckt wirklich hinter dem Vorschlag

Von Annette Berger

Kommunen: Kostenloser Nahverkehr auf die Schnelle unmöglich

Linienbus in Essen

Geteiltes Echo bei Gewerkschaften auf Vorstoß zum kostenlosen Nahverkehr

Bus in Essen

Visionäre Vorstellung

Kommunen: Kostenloser Nahverkehr auf die Schnelle unmöglich

Tolu fordert mehr Druck der Bundesregierung im Fall Yücel

Journalistin Tolu fordert mehr Druck der Bundesregierung im Fall Yücel

Jeden Mittwoch um 9.30 Uhr werden wir im Sinne des Wortes regiert. Denn dann tritt im Kanzleramt die Bundesregierung zur Kabinettssitzung zusammen. Aktionsfähig ist sie aber nur, wenn mehr als die Hälfte ihrer Minister anwesend sind. Den Vorsitz führt der Kanzler - respektive die Kanzlerin. Und der Amtsinhaber hat letztlich das Sagen, denn er hat die Richtlinienkompetenz. Damit gibt er die große Linie vor. Die Minister leiten ihre Ressorts in eigener Verantwortung, aber sind an die Richtlinien gebunden. Streiten sich zwei Minister, entscheidet das Kabinett per Mehrheit. Fehlt der Kanzler, springt der Vizekanzler ein. Nächster in der Rangfolge ist der Finanzminister. Minister ist ein guter Job: Wer der Regierung nur zwei Jahre angehört hat, bekommt schon Pension.