HOME

Bundesregierung

Jeden Mittwoch um 9.30 Uhr werden wir im Sinne des Wortes regiert. Denn dann tritt im Kanzleramt die Bundesregierung zur Kabinettssitzung zusammen. Aktionsfähig ist sie aber nur, wenn mehr als die Hä...

mehr...
Ausstellung zur KI in Paderborn

Kabinett will Strategie zur Künstlichen Intelligenz beschließen

Das Bundeskabinett will heute in Potsdam zum Abschluss seiner zweitägigen Klausur die Strategie der Bundesregierung für Künstliche Intelligenz (KI) beschließen (ab 9.30 Uhr).

Klausurtagung des Bundeskabinetts

Es ist weit nach Neuland

Die GroKo und die Digitalisierung

Video

Bundesregierung will bis 2025 Milliarden-Investitionen in KI

Bundesregierung: Milliarden für Künstliche Intelligenz

Video

Bundesregierung will künstliche Intelligenz fördern

Kabinett berät in Potsdam über Förderung der Digitalisierung

WLAN im Regionalzug

Internetempfang

Viele Regionalzugstrecken noch Jahre ohne W-Lan

Neuwagen bei VW in Wolfsburg

Bundesregierung: Grund für BIP-Rückgang ist Umstellung auf neuen Abgastest WLTP

Gegen Diesel-Fahrverbote

«Gift für den Handel»

Einzelhandel wehrt sich gegen drohende Diesel-Fahrverbote

Angela Merkel

Tajani appelliert an Berlin

Europäische Armee: Linke übt scharfe Kritik an Merkel

Kanzleramt: Rechtsanspruch auf schnelles Internet ab 2025

Zukunft

Merkel will Schub

Bundesregierung berät über Digitalstrategie

Bundesregierung berät in Potsdam über Digitalstrategie

Krümelmonster hält Schild

Finanzen im Studium

Mehr Geld für Studenten und Azubis: Bafög soll ab kommendem Jahr steigen

NEON Logo

Bundesregierung gibt Milliarden für Künstliche Intelligenz

Ausstellung zu Künstlicher Intelligenz und Robotik in Paderborn

Bund will Künstliche Intelligenz mit Milliardeninvestitionen vorantreiben

Altmaier

Standort noch unklar

Altmaier födert Batteriezellfabrik mit einer Milliarde Euro

Bauarbeiter bei einer Pause

Mehr als jeder vierte Arbeitnehmer macht im Job regelmäßig keine Pause

Fahrverbot

Ministerium fördert Umbau

Nachrüstungen für knapp eine Million Handwerker-Diesel

Seehofer: Forderungen nach Minister-Rücktritt

Frankfurter Bankenviertel

Bafin lehnt Deregulierung ab

Bundesregierung warnt Banken vor hartem Brexit

Downing Street 10

Irland-Grenze bleibt Hindernis

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Barnier (links) und Roth (Mitte) am Montag in Brüssel

Bundesregierung drängt Großbritannien zu Bewegung in Brexit-Verhandlungen

Seehofer

Innenminister

Grüne fordern sofortigen Rücktritt Seehofers

Jeden Mittwoch um 9.30 Uhr werden wir im Sinne des Wortes regiert. Denn dann tritt im Kanzleramt die Bundesregierung zur Kabinettssitzung zusammen. Aktionsfähig ist sie aber nur, wenn mehr als die Hälfte ihrer Minister anwesend sind. Den Vorsitz führt der Kanzler - respektive die Kanzlerin. Und der Amtsinhaber hat letztlich das Sagen, denn er hat die Richtlinienkompetenz. Damit gibt er die große Linie vor. Die Minister leiten ihre Ressorts in eigener Verantwortung, aber sind an die Richtlinien gebunden. Streiten sich zwei Minister, entscheidet das Kabinett per Mehrheit. Fehlt der Kanzler, springt der Vizekanzler ein. Nächster in der Rangfolge ist der Finanzminister. Minister ist ein guter Job: Wer der Regierung nur zwei Jahre angehört hat, bekommt schon Pension.